Ahmadinedschad will in „befreitem“ Jerusalem beten

06.02.2013                      26.Schwat. 5773

Kairo-Besuch:

Ahmadinedschad will in "befreitem" Jerusalem beten

Als erster iranischer Staatschef seit der Islamischen Revolution 1979 besucht Mahmud Ahmadinedschad Ägypten. Kurz vor der Visite griff er in einem TV-Interview erneut Israel an.

Kurz vor seinem historischen Besuch in Kairo holte der iranische Präsident Mahmud Ahmadinedschad erneut gegen Israel aus. In einem Interview des Nachrichtensenders al-Majadeen antwortete er auf die Frage, ob er während der Ägypten-Visite auch in den Gazastreifen reisen wolle: "Mein Wunsch ist größer als das. Ich will in Jerusalem beten, nachdem es komplett befreit ist." Der Iran erkennt Israel nicht an….