Aktuelles vom 01-12-2014

01.12.2014                      09.Kislew.5775

Neue Nachrichten:

UN-Sicherheitsrat:

Arabische Liga plant Palästina-Resolution

Der UN-Sicherheitsrat soll sich mit einem Zeitplan für den Aufbau eines Palästinenserstaates beschäftigen. Das wollen die Staaten der Arabischen Liga fordern. Dort dürfte der Vorschlag Gegner finden….

 

IGH:

Could Qatar, Turkey be in jeopardy if PA brings Israelis before the ICC?

The basis for such a case is that Qatar and Turkey have each supported Hamas in some way….

 

Zentralrat der Juden:

Der neue Präsident ist ein Mann der Pflicht

Josef Schuster wäre lieber im Hintergrund geblieben. Nun aber führt der Internist, dessen Familie seit 450 Jahren in Deutschland lebt, den Zentralrat der Juden. Frische und Fröhlichkeit will er verbreiten. Doch er rechnet auch mit Krisen….

 

Schmonzes:

Die jüdische Nakba

​Es wird Zeit, den Tatsachen ins Auge zu schauen. Auch ich bin ein Flüchtlingskind! Meine Großeltern waren Polen. Meine Mutter wurde in Polen geboren. Sie wurden 1951 von dort vertrieben, verloren erneut nach dem Holocaust ihr gesamtes Hab und Gut und kamen nach Deutschland. Ich könnte gegen all jene Polen und deren Nachkommen rebellieren, die halfen, meine Großeltern ins KZ zu stecken, und sich danach an deren Besitz bereicherten, ohne jemals einen Cent zurückzugeben….

 

Kommentar:

Ein wenig mehr Galinski

Seit Jahren gleicht der Zentralratsvorsitzende der Juden einem Jongleur, der fünf Bälle gleichzeitig in der Luft halten und dazu noch mit unsichtbaren Schlittschuhen über das Eis rasen muss. Der Zentralratsvorsitzende hat keine Richtlinienkompetenz. Er steht einem Rat vor, in dem fast alle Funktionäre glauben, sie seien die fähigeren Führer….

 

Anschlagpläne veröffentlicht:

Israel wirft Türkei doppeltes Spiel vor

​Autobomben, Attentate, Entführungen – es ist eine Liste des Grauens, die der israelische Inlandsgeheimdienst Shin-Beth nun veröffentlicht hat. Die umfänglichen Anschlagspläne, die Israel und das palästinensische Westjordanland in ein Chaos hätten stürzen sollen, werden einer Hamas-Zelle zugeschrieben, die bereits im September ausgehoben worden ist. 34 Männer wurden verhaftet und verhört, die zunächst verhängte Nachrichtensperre ist erst jetzt gelüftet worden….

 

 Zentralrat der Juden:

Nesthocker und Nachdenker

Den ersten Auftritt im neuen Amt hat er ordentlich über die Bühne gekriegt, ruhig, die Worte wägend, unpathetisch, die Sätze in fränkischer Melodie. Die jüdische Gemeinschaft sei "Teil dieser Gesellschaft", hat Josef Schuster gesagt, der gerade gewählte Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland. Man dürfe sie nicht nur aus der Perspektive "der Jahre 1933 bis 1945 sehen" – sie würden auch heute "jeden Juden tief prägen", aber es gebe eben auch ein lebendiges Gemeindeleben….

 

Papst Franziskus löst "Gebetsrätsel":

"Habe in der Moschee für die Türkei gebetet"

Papst Franziskus hat nach eigenem Bekunden in der Istanbuler Blauen Moschee für die Türkei und den Frieden gebetet. "Als ich in die Moschee ging, konnte ich nicht sagen, ich sei ein Tourist", sagte er vor Journalisten….

 

Gestorben:

Austro-Nazi Alois Brunner gestorben

Einer der meist gesuchten Nazi-Verbrecher, der gebürtige Österreicher Alois Brunner, soll nach Angaben des Simon Wiesenthal Centers hochbetagt im Jahr 2009 oder 2010 in Damaskus gestorben sein. Das berichtete das israelische Internetportal Ynet am Sonntag. Der ehemalige SS-Hauptsturmführer soll als "Ingenieur der Endlösung" für den Tod von etwa 130.000 Juden aus mehreren Ländern verantwortlich sein. Zum letzten Mal wurde Brunner, der 1912 im Burgenland geboren wurde, angeblich 2001 gesehen….

 

Iranischer Kommandant:

"Vereinigen sich die Palästinenser bricht auf der Westbank die 'Hölle' aus"

​Alle Palästinenser auf dem belagerten Gazastreifen und in den besetzten Gebieten werden sich bald mit vereinten Kräften gegen die zionistischen Besatzer auflehnen. Wenn dies geschieht, wird sich das Westjordanland für die Israelis in eine "Hölle" verwandeln, sagt ein iranischer Kommandant….

 

​Abgründe der Israelsolidarität I:

“…nicht nur verfehlt, sondern auch tendenziell rassistisch”

Auf dem Kongress gegen die jüngsten antisemitischen Ausbrüche in Essen habe ich über die Positionen der deutschen Islamverbände zu Nahostkonflikt und Antisemitismus referiert. Gegen Ende der anschließenden Diskussion kam ich auf das "Bündnis gegen Israelkritik NRW" zu sprechen und bezeichnete dessen Auftreten als „nicht nur verfehlt, sondern auch tendenziell rassistisch“. Leider war die Zeit für die Diskussion gerade abgelaufen, so dass es zu keinem weiteren Austausch kam. Jedoch hörte ich im Nachhinein, dass meine Anmerkung für einige Irritationen gesorgt hat. Nun ist ein Rassismusvorwurf keine Lappalie, was umso mehr gilt, wenn er gegen Gruppen vorgebracht wird, die sich – aller Abschiedserklärungen zum Trotz – immer noch in linken Kontexten bewegen. Daher möchte ich meine Äußerung noch einmal ausführlicher begründen, so dass es eine Kritik und keine Diffamierung ist….

 

Interview:

Eine Theatertour von Neve Hanna

RK: Sie haben gerade zusammen mit 15 beduinischen und jüdischen Jugendlichen aus dem israelischen Kinderheim Neve Hanna ein Theaterstück in Köln sowie einigen weiteren Städten aufgeführt. Thema ist die Liebe zwischen einem Beduinen und einer Jüdin. Wie kam es zu diesem eindrücklichen Projekt?….

 

Kaskaden der Unwahrheit:

Über den närrischen Dialog mit Iran

​Während der letzten 11 Jahre hat der internationale Dialog mit Teheran lediglich eins erreicht: Die Atomwaffenfähigkeit des Landes wuchs und wuchs. Da staunt man über die Unverfrorenheit, mit der jetzt behauptet wird, eine Fortsetzung der gescheiterten Gespräche würde das Problem wohl lösen. Hat sich die mit Iran verhandelnde Staatengemeinschaft in dem potemkinschen Dorf, das sie errichtete, verirrt?….

 

Neuer Terror:

Die Blutspur der “einsamen Wölfe”

​Palästinensische Einzeltäter schlagen überraschend zu und ermorden auf brutalste Weise wahllos Passanten, Soldaten oder Betende. Angesichts dieser neuen Dimension des Terrors stehen die Sicherheitsdienste Israels vor schier unlösbaren Problemen….

 

Das neue Nationalgesetz:

Das Nationalgesetz wird uns alle zu Bürgern zweiter Klasse machen

​In Vorbereitung auf die Abstimmung der Knesset über das Nationalgesetz haben einige arabische Israelis ihren Bildern auf sozialen Netzwerken den virtuellen Stempel „Bürger zweiter Klasse“ hinzugefügt. Dies mag zwar eine effektive Form des Protestes sein und hat auf jeden Fall die Aufmerksamkeit der Medien auf sich gezogen, doch es ist falsch zu sagen, das Nationalgesetz –sollte es tatsächlich alle politischen und juristischen Hürden überwinden und zum Gesetz werden− mache Israels nicht-jüdische Bürger zu Bürgern zweiter Klasse. Und das nicht nur aus dem Grund, weil sie trotz gleicher Bürgerrechte in vieler Hinsicht Bürger zweiter Klasse sind….

 

Arabische Liga:

Abbas soll sich an Sicherheitsrat wenden

Die Arabische Liga unterstützt einen Zweijahresplan für ein Ende der israelischen Besatzung. Am Samstag nahm der palästinensische Präsident Mahmud Abbas an einer Sondersitzung der arabischen Außenminister in Ägypten teil.​…

 

Hamas:

Neu über Einheitsregierung diskutieren

Die Hamas hat die palästinensische Einheitsregierung nach sechs Monaten für „abgelaufen“ erklärt. Ein Fatah-Vertreter widerspricht.​…

 

Regierungskrise:

Will Netanyahu keep government together?

Sources close to Netanyahu say this is the last chance to determine whether there was enough common ground to keep the government together.​…

 

Jordanien:

Amman reportedly sends letter admonishing J'lem against extremism on Temple Mount

Al Arab Al Yawm says Jordan has called on Netanyahu's government to maintain status quo in capital.​…

 

CBS: (Central Bureau of Statistic)

New settlement building in West Bank down by 62% in 2014

​West Bank settlement construction dropped sharply, by 62.4 percent in the first three quarters of 2014, even as the international community has increased its verbal attacks against such building that it believes prevents the resumption of the peace process….

 

Iran:

Europe retreats from pressing Iran on human rights progress

Europe needs to learn a political lesson urgently: human rights in dictatorships don’t improve when you sit down and discuss them.​…

 

​Analyse:

What Eisenkot will face as the new IDF chief of staff

Amid a sea of growing threats, Maj.-Gen. Eisenkot will bring a coolheaded professionalism to the job….

 

Politik & Diplomatie:

Travails of Jews from Arab Lands finally recognized after 66 years

The intention behind the bill, said one of the bill's makers, was to ensure that the stories of what happened to Jews in and from Arab lands and Iran should be part of the school curriculum.​…

 

Telegramm aus Gaza:

Working to alleviate suffering

Rita Eid is a 20-year-old student living in Gaza who has recently been recognized for her work with children and on alleviating poverty; she is a passionate advocate of peace and human rights. She recently spoke via Facebook with The Jerusalem Post….

 

Abbas:

Only Hamas is responsible for the Gaza Strip

PA president accuses Israel and Hamas of holding negotiations together, saying that Fatah has no presence whatsoever in the Strip.​…

 

Angeklagt:

State indicts 3 Palestinians for plans to hit Feiglin, Glick with firecrackers, stones

Three Palestinians indicted for conspiring to attack MK Moshe Feiglin and Yehuda Glick at Temple Mount in October.​…

 

Jerusalem: (mit Video)

Jewish and Arab students show solidarity after 'price-tag' fire at school

​Jewish and Arab students from the country’s largest integrated school expressed solidarity Sunday after a nationalistically motivated hate crime, or “price-tag” attack, was carried out inside the institution the previous night….

 

Tel Aviv:

Tel Aviv synagogue vandalized in politically motivated graffiti

Outer wall of the synagogue was spray painted with the comment "In a place where a Jewish state bill bill will be legislated books will be burned," and a pile of burnt books left at the site.​…

 

St.Petersburg:

Former ‘Prisoner of Zion’ makes first visit to St. Petersburg since 1970

Yosef Mendelevitch returns to city where he was captured years prior after protesting Soviet refusal to permit Jewish emigration to Israel.​…

 

Rafah Übergang:

Egypt forcibly evicted 1,165 families from Rafah by the Gaza border

In many cases, Amnesty said, residents were not given any official warning at all and heard from the media that they had 48 hours to leave their homes.​…

 

Anschlag:

Israeli lightly wounded in suspected West Bank stabbing attack

Suspected female attacker stabs woman at Gush Etzion Junction; soldier shot attacker, Israel Radio reports.​…

 

Entdeckungen in Rom:

Archivist rediscovers forgotten 16th century ghetto in Rome

Rome's main ghetto was declared in 1555, when the pope decided to segregate Jews from Christians – and so was a second ghetto, that vanished from memory….

 

Israel:

Israel looking into reports that Canadian-Israeli Gill Rosenberg was captured by ISIS

Sites affiliated with ISIS report militant group managed to capture several Kurdish fighters, among them Gill Rosenberg, who joined Kurdish troops in northern Syria.​…

 

Canberra:

Australian capital gets its first official rabbi

Rabbi Alon Meltzer is the first rabbi to lead the 63-year-old Jewish community in Canberra​….