Aktuelles vom 01. August 2018 – 20. Aw 5778

Neue Nachrichten:

ÜBRIGENS: WANN WIRD ENDLICH DIE BIBEL UMGESCHRIEBEN, AUF DASS SIE UNESCO- und UNO-KONFORM IST??

Oldoz Javidi, Kandidatin der schwedischen Partei »Feministische Initiative«, fantasiert von einem Palästina ohne Juden:

»Warum laden sie (die Amerikaner) ihre Freunde nicht in ihr Land ein?«


PROTESTE IN TEL AVIV:

Erbitterter Widerstand gegen Israels „Nationalitätsgesetz“

Tausende Menschen haben in Tel Aviv gegen das kürzlich verabschiedete „Nationalitätsgesetz“ demonstriert. Der Protest wurde von den Veranstaltern als „größte Arabischstunde der Welt“ angekündigt. Die Teilnehmer kritisierten die Herabstufung der arabischen Sprache durch das Gesetz, wie israelische Medien am Dienstag berichteten. Danach ist Hebräisch offizielle Landessprache, während Arabisch – bisher zweite Amtssprache – nur noch einen „Sonderstatus“ erhält. Bei dem Protest am Montagabend lernten die Teilnehmer arabische Wörter, hörten Texte und Lieder in Arabisch.  Veranstalter der Proteste waren Nichtregierungsorganisationen wie der New Israel Fund und Neve Shalom….


NATURKUNDEMUSEUM IN TEL AVIV:

Darwin? Nie gehört

Seit Anfang Juli ist das neue Naturkundemuseum auf dem Gelände der Universität Tel Aviv, das sich hauptsächlich der Fauna und Flora des Landes widmet, für Besucher geöffnet. Es ist benannt nach dem amerikanisch-jüdischen Hedgefondsmanager Michael Steinhardt, der etwa ein Drittel der Kosten in Höhe von insgesamt 140 Millionen Schekel (33 Millionen Euro) übernahm und bei der Einweihung im Sommer vergangenen Jahres Ehrengast war. Seitdem wurde in Israel die zunächst verschobene Eröffnung für das Publikum mit Spannung erwartet….


AUSSTELLUNG ZUR „POLENAKTION“:

Sie bauten sich eine eigene Stadt

Am Bahnsteig von Bentschen hängt ein großes historisches Foto des Lagers für polnische Juden, die ab dem 28. Oktober 1938 aus ihren Wohnungen im Deutschen Reich gerissen und an die deutsch-polnische Grenze transportiert wurden. Heutige Reisende mahnt es: „Ein Koffer ist nicht immer das Symbol für eine Reise.“ Das von Wojciech Olejniczak initiierte Projekt „Zbaszyn1938.pl“ dokumentiert im Internet auf Deutsch, Polnisch und Englisch Fotografien und Berichte der Ausgewiesenen. Anita Rucioch-Golek hat mit ihren Schülern vom Lyzeum in Bentschen einen Rundgang durch die jüdische Geschichte der Stadt entwickelt, in dem die Orte der sogenannten „Polenaktion“ eine besondere Rolle spielen….


Israel:

Drusen verlassen Armee wegen Nationalitätsgesetz

Das umstrittene Nationalitätsgesetz in Israel sorgt nun auch in der Armee für Ärger: Der drusisch-israelische Kommandant Amir Jmall legte am Montag sein Amt nieder und rief Mitglieder der drusischen Gemeinschaft dazu auf, es ihm gleichzutun. Von Regierungsstellen forderte er, die Wehrpflicht für Drusen abzuschaffen. Wenn Drusen nur Bürger zweiter Klasse seien, müssten sie sich dem Staat auch nicht verpflichtet fühlen, sagte Jmall. Am Dienstag gab ein weiterer Offizier via Facebook seinen Rücktritt bekannt, wie israelische Medien berichteten. Auch er gab als Grund das diskriminierende Nationalitätsgesetz an….
Kommentar: Wer irre Gesetze macht, sollte auch die Konsequenzen sehen!! W.D.


Religion – Dresden:

Rabbiner fordert mehr Zivilcourage bei Antisemitismus

Der scheidende Dresdner Rabbiner Alexander Nachama hat mehr Zivilcourage gegen Antisemitismus in Deutschland gefordert. „Die Menschen dürfen da nicht wegsehen, sondern müssen hinschauen und versuchen, den Betroffenen zu helfen“, sagte der 34-Jährige, der ab September Thüringer Landesrabbiner ist….


IN FÜNF EUROPÄISCHEN LÄNDERN:

Studie sieht keinen Anstieg von Antisemitismus durch Zuwanderung

Zwischen der Zuwanderung von Muslimen und verstärktem Antisemitismus gibt es laut einer Untersuchung in fünf europäischen Ländern keinen Zusammenhang. Unter der Leitung des Londoner Pears Institute for the Study of Antisemitism und initiiert von der Stiftung Erinnerung, Verantwortung und Zukunft untersuchten Forscher in Großbritannien, Frankreich, Deutschland, Belgien und den Niederlanden die Frage, ob es mit der Einwanderung aus arabischen und anderen muslimisch geprägten Ländern seit 2014 einen „Import“ von Antisemitismus nach Europa gegeben hat….
Kommentar: Schaut man sich die Strafverfahren an, dann hat die Studie recht!! Die meisten Messerstecher oder Angreifer konnten ja nichts dafür, da sie „psychisch krank“ oder unter Drogeneinfluss oder Alkoholeinfluss waren. Deshalb auch kein Antisemitismus!! Normalerweise sind die beiden letzten strafverschärfend aber in diesen Fällen strafmindernt!! Wieso konnte mir noch keiner erklären!! W.D.


Tiermissbrauch:

Was ihre Vorwürfe über die Feinde Israels selbst erzählen

Um Felder anzuzünden und die Flora und Fauna im Süden Israels in Brand zu stecken, setzt die Hamas nicht mehr nur Terrordrachen und mit Helium gefüllte Kondome ein, an denen Behälter mit brennenden Flüssigkeiten befestigt sind; Mitte Juli wurde in der Nähe des Gazasteifens sogar ein toter Falke entdeckt, den die Terroristen ebenfalls als Träger ihrer Brandstoffe missbraucht hatten. Die Nachrichtenagentur Bloomberg meldete:….


BEWERBER GESUCHT:

Bundesfreiwilligendienst bei Beth Shalom

Liberale jüdische Gemeinde München Beth Shalom sucht Bewerber für die Neubesetzung einer Stelle (40 Wochenstunden) im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes (BuFDi)….


HISTORIE:

Die koschere Volksküche in Frankfurt/Main 1947–1949

„Dinstik, dem 14tn Oktober, iz in Frankfurt forgekumen di fajerleche Derefnung fun a koszere Kich“, schrieb die Jidisze Cajtung im Oktober 1947. Zu dieser Zeit existierten in der Mainmetropole zwei jüdische Gemeinden. Neben der wiedergegründeten „Jüdischen Gemeinde Frankfurt“, in der sich mehrheitlich die deutschen Juden versammelten, bestand mit dem „Jüdischen Komitee Frankfurt“ auch ein Zusammenschluss von zumeist osteuropäischen Juden in der Stadt. Dabei handelte es sich um sogenannte Displaced Persons (DPs), Überlebende der Shoa, die nicht mehr im DP-Camp Zeilsheim untergebracht werden konnten und auf Emigrationsmöglichkeiten nach Erez Israel oder Übersee warteten. Aufgrund der unterschiedlichen Mentalitäten und religiösen Traditionen blieben sich die beiden Gruppen eher fremd, was dazu führte, dass sowohl die „Gemeinde“ als auch das „Komitee“ eigene Synagogen nutzten….


BIBLISCHER KONFLIKT:

Israel im Sog des syrischen Bürgerkrieges

Eine russisch-iranisch-islamische Achse in Syrien sorgt für Verheerung, Zerstörung, Tod, Flüchtlingsströme und Elend. Sie macht Politiker und Betrachter weltweit rat- und sprachlos. Doch im Lichte der 2.800 Jahre alten Prophetien Hesekiels entpuppen sich die chaotisch scheinenden Vorgänge als Teil einer größeren Geschichte. Folgen die Ereignisse einem höheren Plan?….


KANN LAUT BDS GAR NICHT SEIN:

Israel setzt sich für das Leben gefährdeter syrischer Zivilisten ein

Israel ist ein rassistisches Land, das alle Araber hasst und ihnen nichts andres als Böses wünscht. Zumindest sagen Ihnen das die Gegner des jüdischen Staates. Um diese Lüge in ihren eigenen Köpfen zu bewahren, müssen solche Menschen eine der wichtigsten und berührendsten Geschichten im heutigen Nahen Osten ignorieren: Israels facettenreiche Kampagne „Operation Guter Nachbar“ zur Hilfe syrischer Zivilisten und ihren Schutz davor, von kriegführenden Fraktionen in ihrem eigenen Land abgeschlachtet zu werden….
Kommentar: BDS: Blöd, Dumm und Scheinheilig!!


Video des Tages:

Park Hayarkon, Tel Aviv

Das heutige Video führt uns wieder einmal nach Tel Aviv. Diesmal lernen wir die „grüne Lunge“ der Stadt kennen, den Hayarkon Park. Bei dem Park handelt es sich um einen der beliebtesten Ausflugsziel, jedes Jahr wird er von 16 Millionen Menschen besucht….

Hier das Video!


SELBSTBESCHRÄNKUNG:

Muslimischer Ifta-Rat verbietet Teilnahme an Kommunalwahlen

Die höchste muslimische religiöse Autorität in den palästinensischen Gebieten hat eine sogenannte Fatwa erlassen, die die Teilnahme an den bevorstehenden Kommunalwahlen in Jerusalem verbietet. Laut einer kürzlich durchgeführten Umfrage wollten fast 60 Prozent der arabischen Bewohner Ostjerusalems an der Abstimmung im Oktober teilnehmen. Zwei Palästinenser hatten bereits bekannt gegeben, bei der diesjährigen Wahl kandidieren zu wollen. Aber der Ifta-Rat, das wichtigste Gremium islamischer Juristen in den palästinensischen Gebieten, hat ein religiöses Verbot gegen jegliche Beteiligung an der Wahl erlassen….
Kommentar: Nicht teilnehmen lassen, aber dann laut schreien, wenn man von der Stadtverwaltung ignoriert wird!! Typisch!! Und unsere Gutmenschen und Naivlinge fallen darauf rein!! W.D.


ULTRA-ORTHODOX:

Jerusalems Oberrabbiner will Fahnen der Gay-Pride-Parade entfernen lassen

Jerusalems Oberrabbiner Aryeh Stern hat in einem Brief an den Bürgermeister gefordert, Regenbogenfahnen vor zwei Jerusalemer Synagogen entfernen zu lassen. Am Donnerstag zieht dort die schwul-lesbische Gay-Pride-Parade vorbei. Er schrieb, er sei erneut „sehr traurig“, dass dieses Ereignis, welches dem „Geist weiser Männer nicht behagen kann“ stattfinden wird….


Gipfel zwischen USA und Iran:

Khamenei will nicht so, wie Trump wohl will

Singapur, Helsinki – und bald schon Bagdad, Genf oder Berlin? US-Präsident Donald Trump hat ein Gipfeltreffen mit seinem iranischen Amtskollegen Hassan Rohani ins Spiel gebracht. Nach seinen Treffen mit Nordkoreas Diktator Kim Jong Un und Russlands Staatschef Wladimir Putin sei er auch zu einem persönlichen Gespräch mit der iranischen Führung bereit – ohne Vorbedingungen. Das verkündete Trump am Montag – nur eine Woche, nachdem er Rohani via Twitter noch in Großbuchstaben gewarnt hatte: „Bedrohen Sie niemals wieder die USA, oder Sie werden Konsequenzen zu spüren bekommen, die nur wenige in der Geschichte jemals zu spüren bekommen haben.“….
Kommentar: Der wesentliche Unterschied ist, dass sich Khamenei sicher wähnt einen Gott hinter sich zu haben!! Bei Kim und Putin war es höchstens Marx!! W.D.


KOMMENTAR:

WAS THE PEACE PROCESS DOOMED TO FAILURE FROM THE START?

The international community spearheaded by its professional peace processors are feverishly working to prevent another full-blown war between Israel and Hamas. As part of this effort, United Nations envoy Nickolay Mladenov has been conducting intensive shuttle diplomacy between Jerusalem, Gaza City and Cairo in a bid to forge a long-term ceasefire agreement. According to media accounts, ideas being floated include the immediate cessation of hostilities, specifically the launching from the Gaza Strip into southern Israel of primitive incendiary objects and corresponding Israeli military strikes on Hamas assets; the complete re-opening of Israel’s Kerem Shalom border crossing, through which thousands of trucks of goods enter the Palestinian enclave; and expanding the fishing zone off Gaza’s coast….


WESTJORDANLAND:

EX-TRUMP AIDE TO PARTICIPATE IN SETTLER BUILDING CEREMONY

Former White House director of communications Anthony Scaramucci plans to symbolically participate in the construction of a home in the West Bank settlement of Efrat, located just outside of Jerusalem. He will be joined by former Arkansas governor Mike Huckabee, whose daughter, Sarah Sanders, is the White House press secretary. The vocal supporters of US President Donald Trump are in Israel on a trip sponsored by Joseph Frager of the National Council of Young Israel….


ANALYSE:

A DEADLY PLAGUE FOR IRAN

It seems a week does not pass in which more European companies announce that they are avoiding Iranian markets like a deadly plague. And the divestment from Iran’s dangerous economy comes without any tangible saber rattling on the ground from the Trump administration. Put simply, the US government’s industrial market strength – and the nature of interconnected capitalism – is compelling foreign companies to abandon the Islamic Republic of Iran….


EI SO WAS!:

BOOKING.COM LABELED JERUSALEM AS AN ‘ISRAELI SETTLEMENT’

The online travel reservation service Booking.com amended its definition of the city of Jerusalem as an “Israeli settlement” following a critical query from a Belgian Jewish newspaper. The Amsterdam-based company acted on Tuesday, a day after Michael Freilich, editor in chief of the Joods Actueel newspaper in Antwerp, asked the firm about its characterization of the capital city, he said. “I thought it was a hoax until I checked it out and saw it with my own eyes,” Freilich said of his verification of a tip by one of his readers. Booking.com has not responded to Joods Actueel’s query, Freilich said, but fixed the subject of his query within a few hours of his sending the email. Jerusalem is now shown as being in Israel on Booking.com….
Kommentar: Laut UN gibt es keinen Bezug zwischen Jerusalem und dem Judentum!! Also müssen  folgerichtig alle israelische Stadtviertel „Israelische Siedlungen“ sein!! Absurd!! Jerusalem ist und bleibt die Hauptstadt Israels!! W.D.


ANTWORT AUF TRUMPS EINLADUNG:

IRAN REJECTS TRUMP OFFER OF TALKS AS „HUMILIATION“, WITHOUT VALUE

Senior Iranian officials on Tuesday rejected US President Donald Trump’s offer of talks without preconditions as worthless and „a humiliation“ after he acted to reimpose sanctions on Tehran following his withdrawal from a landmark nuclear deal. Separately, Iranian President Hassan Rouhani said Trump’s repudiation of the accord reached in 2015 was „illegal“ and Iran would not easily yield to Washington’s renewed campaign to strangle Iran’s vital oil exports….
Kommentar: Wer hat was anderes erwartet, wo doch Allah hinter dem Staat steht!! W.D.


NEUE FLUGLINIE:

HAINAN AIRLINES STARTS DIRECT FLIGHTS FROM TEL AVIV TO GUANGZHOU

When the Chinese carrier Hainan Airlines inaugurates a weekly route from Tel Aviv to Guangzhou on August 2, it will be introducing a new gateway for Israeli tourists, business people and artists to the fascinating city on the Pearl River in southern China. “Now that direct flights are starting between Israel and Guangzhou, the southern gate to China opens up a whole new world of opportunities for Israelis,” says Dr. Shuki Gleitman, a former chief scientist who serves as both chairman of and the Guangzhou Innovation Office in Tel Aviv and the Guangzhou Sino-Israel Bio-Industry Investment Fund (GIBF)….


SPORT:

11-YEAR-OLD JAPANESE ORTHODOX JEW WRESTLES HIS WAY TO THE TOP

An Israeli Olympic judo hopeful is on the rise.  Except that he’s a Japanese Orthodox Jewish wrestler named Noah Leibowitz. Confused yet? The 11-year-old prodigy took the wrestling world by storm this week when he won the All-Japan youth championship on his first try, going head-to-head with two defending champions….


AKTIVISTEN ERZÄHLEN:

TAMIMI ‘LUCKY’ SHE WAS IN ISRAELI PRISON NOT ASSAD’S

„Israel released Ahed Tamimi full of health and without a scratch,” wrote Syrian activist and photographer Yasser Wardh, contrasting her leaving prison “while thousands of Palestinians are killed in prisons of the Assad regime.” Nedal al-Amari, a journalist from Deraa, also contrasted the brutality of the Syrian regime with Tamimi’s treatment, tweeting: “The difference between Israel and Bashar Assad. Ahed Tamimi lucky girl because it was in Israel’s prisons, not Assad’s prisons.”….
Kommentar: So kann man es auch sehen, aber nicht in Europa!! W.D.


Russland:

Iranian troops in Syria to be kept 85 kilometers from Israel border

Russia’s chief Syria negotiator said in an interview Wednesday that his country has convinced the Iranian forces in Syria to withdraw to at least 85 kilometers (53 miles) from the Israeli border, despite Israel’s insistence that no Iranian troops be permitted anywhere in the war torn country. Alexander Lavrentyev told Sputnik news site, “We took into account the Israeli concerns, we managed to attain the pullout of Iranian units 85 kilometers (53 miles) from the Israeli border.”….
Kommentar: Das bedeutet einmal, dass die Iraner leicht mit Raketen Israel treffen können und umgekehrt auch!! Zum Anderen können die Flugzeuge Israels sie in Sekunden erreichen!! W.D.