Aktuelles vom 02. April 2016 – 23 Adar II 5776 – Schmini – Schabbat Mewarchim

Neue Nachrichten:

Holocaust Überlebende:

Die letzten Zeitzeugen

Aus dem Seminarraum 1.811 der Frankfurter Goethe-Universität auf dem Campus Westend ist am Karfreitag der „Trude Simonsohn-Saal“ geworden. Auf dem Türschild, das Universitätspräsidentin Birgitta Wolff der Zeitzeugin Simonsohn, die am Karfreitagmorgen die Glückwünsche der Landesregierung und vieler Freunde zu ihrem 95. Geburtstag entgegennahm, überreichte, ist zu lesen: „Trude Simonsohn: Überlebende des Holocausts und für die Goethe-Universität wichtige Zeitzeugin des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus“. Nächste Woche dürfte das Schild angebracht werden….


Ministerpräsident Benjamin Netanjahu:

„Israel ist Europas wichtigste Verteidigungslinie“

Israels Premierminister Benjamin Netanjahu empfängt uns in seinem Büro, dem sogenannten Aquarium, und legt gleich los: „Noch bevor wir mit dem Interview beginnen, lassen Sie mich sagen, wie sehr ich Axel Springer schätzte. Mein Vater traf ihn, kurz nachdem mein Bruder bei der Geiselbefreiungsoperation in Entebbe 1976 gefallen war. Sie trafen sich in Berlin in Springers Büro. Er nahm meinen Vater ans Fenster, zeigte auf die Berliner Mauer und sagte ihm: ,Das ist eine Trennlinie. Bis hier: Freiheit. Dort: Sklaverei.'“….


Spezialaufgaben:

Warum Israels Militärgeheimdienst Autisten einsetzt

Der junge Soldat in olivgrüner Uniform kann Stunden damit verbringen, akribisch nach Fehlern in einem Computerprogramm zu suchen. Seine Name ist Schai, und er gehört zu einer Spezialeinheit des israelischen Militär-Geheimdienstes – Schai ist Autist. Soziale Kontakte fallen ihm schwer, gleichzeitig ist er technisch hochbegabt. Was ihn besonders macht, ist also Stärke und Schwäche zugleich. „Ich finde mich eigentlich ganz normal, und ich glaube, andere sehen das genauso“, sagt er. Gleichzeitig fällt es ihm sichtlich schwer, länger Blickkontakt mit Gesprächspartnern zu halten….


Itzig Manger:

Der Barde einer ermordeten Zivilisation

Am 19. April 1948 reist eine Delegation des Internationalen PEN-Clubs ins völlig zerstörte Warschau. Zum fünften Jahrestag des Gettoaufstandes soll ein Denkmal „für die Helden“ eingeweiht werden. In den Ruinen ihrer eigenen Kultur mit dabei sind jüdische Intellektuelle, die vor 1939 in ebendiesem Warschau die Hochblüte ihrer genuinen Kultur erlebt hatten: mit jiddischen Zeitungen, Verlagen, Theatern. Der Lyriker Itzik Manger fasst die Pilgerschaft zum jüdischen Trümmerfriedhof in einer lakonischen Frage zusammen: „Wie kommt es, dass alle Völker die Gräber ihrer Dichter besuchen, und bei uns besuchen die Dichter das Grab ihres Volkes.“….


Bürgerkrieg in Syrien:

Putins Paukenschlag im Krieg um Syrien

Putins Abzugssignal erinnert an Bushs „Mission accomplished!“ im April 2003. Zu früh, denn im Herbst flammte der Irakkrieg erneut auf. Er dauert bis heute an und hat abermals US-Truppen angesaugt. Auch die russische misija in Syrien ist nicht vollendet. Noch wackelt Putins Schützling Assad, noch denkt keine Kriegspartei ans Aufgeben. Die Russen verringern nur ihre Präsenz, verschwinden aber nicht wie 1989 aus Afghanistan. Die beiden Stützpunkte in Tartus und Latakia bleiben und können jederzeit wieder verstärkt werden. Einen Tag nach Putins Paukenschlag flogen seine Bomber schwere Angriffe gegen Palmyra….


Daesh(i):

Angebliche Ex-Frau Al-Bagdadis möchte nach Europa ziehen

Über das Leben des Daesh(i)-Chefs und selbsternannten Kalifen Abu Bakr al-Bagdadi ist wenig bekannt. Nun hat sich Saja al-Dulaimi, die seine Ex-Frau sein soll, erstmals zu ihrem Leben mit Al-Bagdadi geäußert. In einem Interview mit der schwedischen Boulevardzeitung Expressen berichtet sie, wie sie mit Al-Bagdadi verheiratet wurde, warum sie ihn verließ – und warum sie jetzt nach Europa ziehen möchte….


Terror:

Kaum zu fassen

Wenn Kriminelle zu Dschihadisten werden, steckt dahinter oft weniger religiöser Fundamentalismus als Rache und Wut auf die Gesellschaft. Viele radikalisieren sich plötzlich. Khalid und Ibrahim El Bakraoui sind zwei der drei bisher bekannten Attentäter von Brüssel. Kämpfer für den Islamischen Staat wurden die beiden auf mehr oder weniger ähnliche Weise wie die meisten Mitglieder des belgisch-französischen Terrornetzwerks, das auch in Paris zuschlug. Ihre Karrieren verliefen typisch für die jüngste Generation europäischer Dschihadisten….


Kiel:

Ministerpräsident Albig besucht Israel

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) wird am kommenden Mittwoch zu einem dreitägigen Besuch nach Israel reisen. Staatspräsident Reuven Rivlin, der im Mai 2015 Kiel besucht hatte, wird Albig am Donnerstag empfangen, wie die Staatskanzlei am Freitag ankündigte. Am selben Tag will Albig einen Kranz in der Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem niederlegen, die an die Ermordung von sechs Millionen europäischer Juden durch die Nazis erinnert. Vorgesehen ist auch die Unterzeichnung einer Vereinbarung zur Kooperation in der Gedenkstättenarbeit. Albig wird auch einen Rundgang durch die Altstadt von Jerusalem machen….


Schönes Terroristenleben:

Wiener Verein lädt palästinensische Flugzeugentführerin ein

Die palästinensische Flugzeugentführerin Leila Khaled soll im April einen Vortrag in Wien halten. Das „österreichisch-arabische Kulturzentrum“ (Okaz) postete eine entsprechende Terminankündigung auf seiner Website. Das Okaz bezeichnet die 71-jährige Khaled darin als „Revolutionsikone“, „Befreiungskämpferin“ und „internationale Ikone des antiimperialistischen Widerstands“. Die „medialen Auftritte der jungen dunkeln (sic) Palästinenserin“ hätten in der Vergangenheit „nicht nur eine Welle der Sympathie, sondern auch der internalen (sic) Solidarität mit dem Widerstand der Palästinenser“ hervorgerufen. Nach „Jahrzehnten der Einreiseverweigerung“ sei es nun „endlich soweit“….( eigentlich Libanesin, da aber im britischen Mandatsgebiet in Haifa geboren, Mandatspalästinenserin! WD )


Integration und Werte:

Für Flüchtlinge darf es keinen kulturellen Rabatt geben

Als wir die Flüchtlinge aus Syrien in Deutschland und Europa willkommen geheißen haben, ging es nicht um uns. Es ging also nicht um die Verbesserung unserer demografischen Situation. Es ging auch nicht um eine Romanze, nachdem wir Griechenland gegenüber in aller Klarheit und Entschiedenheit gesagt hatten: Wir wollen euch helfen, wenn ihr bereit seid zu den notwendigen Reformen. Nein, es ging um dieselbe Frage wie zuvor in Bezug auf Griechenland! Es ging um europäische Werte! Es ging um unsere Werte! Wir hätten diese Werte mit Füßen getreten, wenn wir den Syrern die kalte Schulter gezeigt hätten. Aber zur Ver(Be)wunderung der Welt hat das weder die deutsche Bevölkerung noch die deutsche Politik getan….


Esther Herlitz:

Erste Botschafterin Israels verstorben

Sie wurde 1921 in Berlin geboren und emigrierte 1933 mit ihrer Familie nach Israel. Ihr Vater, Georg Herlitz, war der Gründer der Central Zionist Archives in Jerusalem. Esther Herlitz trat 1946 dem diplomatischen Korps der Jewish Agency bei und diente in den 1950ern als israelische Konsulin in New York. Sie gehörte zu den Wegbereitern für den Beziehungsaufbau zwischen Israel und den US-amerikanischen Juden und führenden US-Politikern. Zudem gehörte sie dem Verhandlungsteam an, das sich mit den Wiedergutmachungszahlungen aus Deutschland für Holocaust-Überlebende befasste. Im Jahr 1966 wurde Herlitz nach Dänemark entsandt, um dort Israel als erste Frau in der Position des Botschafters zu vertreten….


Video des Tages:

Purim in Israel

Weil es so schön war, zeigen wir Ihnen hier noch einmal eine Purimparade, denn in vielen israelischen Städten finden Purim-Umzüge statt, so wie in Europa Karnevalsumzüge….

Hier das Video!


Fischereigrenze erweitert:

Israel lockert Seeblockade im Gazastreifen

Israel lockert im Gazastreifen die Seeblockade für die Fischer um einige Kilometer. Wie die im israelischen Verteidigungsministerium zuständige Abteilung sowie die Gewerkschaft der Fischer in dem Palästinensergebiet am Freitag mitteilten, soll die Lockerung ab Sonntag gelten. Dann dürfen die Fischer demnach im Süden des Küstengebiets bis zu neun Seemeilen (knapp 17 Kilometer) vor der Küste arbeiten, derzeit sind es sechs Seemeilen….


Beziehungen:

Offizielle Beziehungen zwischen Indonesien und Israel

Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat sich in Jerusalem mit hochrangigen indonesischen Journalisten getroffen, die Israel auf Einladung des israelischen Außenministeriums besuchen. Beziehungen zu dem asiatischen Inselstaat mit seinen mehr als 237 Millionen Einwohnern wären insofern von Besonderheit, da die absolute Mehrheit muslimisch ist. Indonesien gilt mit 200 Millionen muslimischen Einwohnern als Staat mit der größten muslimischen Bevölkerung der Welt….


Nach Äußerung eines saudischen Kronprinzen:

Ölpreise geben nach

Eine baldige Beschränkung der Fördermengen wichtiger ölexportierender Staaten ist nach Aussagen des stellvertretenden Kronprinzen Mohammed bin Salman unwahrscheinlicher geworden. Saudi-Arabien werde seine Fördermenge nur dann einfrieren, wenn der Iran und andere Ölförderländer dies auch tun, sagte der Prinz in einem am Freitagmittag veröffentlichten Interview mit der Nachrichtenagentur Bloomberg. Nach der Veröffentlichung gaben die Ölpreise um jeweils über 1,5 Prozent nach….


Atomgipfel:

Diplomatische Annäherung zwischen Israel und Ägypten

Am Rande des Atomgipfels in Washington haben sich der israelische Energieminister Juval Steinitz und der ägyptische Außenminister Samih Schukri getroffen. Auf Anregung der USA soll es zu einem gemeinsamen Energiebündnis kommen. Seit vielen Jahren ist es das erste Treffen zwischen Ministern beider Länder: Der israelische Energieminister Juval Steinitz hat am Donnerstag in Washington den ägyptischen Außenminister Samih Schukri getroffen, schreibt die Zeitung „Jerusalem Post“. Die Politiker trafen sich am Rande des Atomgipfels, der im Weißen Haus abgehalten wurde….


Nordirak:

Alle Daesh(i)-Schmuggelrouten sind blockiert

Die Ölschmuggelrouten von Kirkuk in die Türkei sind nun offenbar dicht. Allen Beteuerungen türkischer Offizieller zum Trotz war dieser Ölhandel zwischen dem „Islamischen Staat“ und türkischen Abnehmern mittels Zwischenhändler ein boomendes Geschäft, welches der Terrororganisation Millioneneinnahmen verschaffte – und unter anderem den Türken günstiges Erdöl. Der Polizeichef von Kirkuk, Brigadegeneral Sarhad Quadir dementierte die Berichte, wonach die irakische Stadt der Markt für das vom „Islamischen Staat“ ausgebeutete Erdöl und das Tor zu den Weltmärkten sei….


Studie:

Israels Diplomatie ist digitale Weltspitze

Wenn es um die Benutzung Sozialer Medien geht, bescheinigt eine Studie Israels Diplomatie mehr digitales Fingerspitzengefühl als Ländern wie Deutschland oder Kanada. Eine nützliche Kompetenz, gerade wenn es um die Repräsentation im arabischen Sprachraum geht. Eine am Donnerstag veröffentlichte Studie besagt, dass Israels Außenministerium auf dem Feld der „digitalen Diplomatie“ Weltspitze sei. Israel liegt in der Rangliste, wenn es um die sinnvolle Nutzung Sozialer Medien geht, auf Platz acht – noch vor Ländern wie Deutschland (13), Kanada (16) oder Japan (12). Auf Platz eins landete Großbritannien, knapp vor Frankreich und den Vereinigten Saaten von Amerika. Die Studie bewertete 210 Staaten….


Gegen Islamismus:

Netanyahu ruft Europa zu gemeinsamem Kampf auf

Der israelische Regierungschef Benjamin Netanyahu ruft Deutschland und Europa zum gemeinsamen Kampf gegen den militanten Islamismus auf. „Auf der Welt tobt ein neuer Krieg um Freiheit, um grundlegende Menschenrechte, gegen eine noch viel grausamere Ideologie – den militanten Islamismus“, sagte Netanyahu der deutschen Zeitung „Die Welt“….


ZDF entfernt Erdogansatire:

Nicht lustig, Herr Böhmermann

Ist das jetzt echt oder Satire? Jan Böhmermann, das ist der mit dem Stinkefinger, der mit den Rollenspielen, mit Varoufake und Varoufakefake und Vaoroufakefakefake. Man muss also vorsichtig sein, wenn da das Handy piepst und eine SPON-Eilmeldung einläuft: „Neo Magazin Royale – ZDF löscht Böhmermann-Gedicht auf Erdogan“. Und dann noch an so einem Tag! Frage ans ZDF: „Ist das ein Aprilscherz?“ Antwort: „Die Parodie im NEO MAGAZIN ROYALE vom 31. März zum Umgang des türkischen Präsidenten mit Satire entspricht nicht den Ansprüchen, die das ZDF an die Qualität von Satiresendungen stellt. Aus diesem Grund wurde die Passage aus der Sendung entfernt.“….


Geschichten aus dem Untergrund:

The Jews whose identity was kept secret for centuries

Many Crypto or secret Jewish communities view the period of Purim as a very solemn time, identifying with Queen Esther, who also hid her condition as a Jew. There are those who observe the Fast of Esther for three days, while others follow a day of fasting with a three-day carnival. In places such as Algiers, Ancona and Avignon an extra Purim-style holiday is celebrated to commemorate periods when their community was saved from a particular danger….


Demokratie:

Has Tunisia replaced Israel as the Middle East’s only genuine democracy?

Two years ago, the prestigious news journal The Economist raised eyebrows when it wrote a feature on the Arab Spring in which it listed Tunisia as the Middle East’s sole „fully fledged“ democracy. An axiom of Western political discourse has held that Israel was the region’s lone democratic country, yet its policies in the West Bank have instead rendered it a regime that maintains a „democratic facade“ – at least according to The Economist….


Belgien zu Immigranten:

Accept local values or leave the country

Non-EU migrants wishing to live in Belgium will have to sign a statement declaring their acceptance of local values or see their residency claim rejected, a government official said, in a move campaigners fear will fuel anti-immigrant sentiment. Parliament is expected to pass the proposal to introduce a „newcomers statement“ in the next few months, according to a spokesman for Belgium’s secretary of state for asylum and migration, Theo Francken, who drafted the plan….


Hamas tönt:

‚We have four Israeli prisoners of war in our custody‘

The Islamist group Hamas publicly acknowledged on Friday that it is holding the remains of two Israeli soldiers and also has in its custody two Israeli nationals who went missing in the Gaza Strip. The group’s military wing, Izzadin Kassam Brigades, released a televised statement through official Hamas media in Gaza on Friday saying Israel will have to make concessions if it wants the Islamist organization to provide information about the conditions of the „four prisoners of war.“….


Mann mit Mission:

The tireless Nazi hunter Efraim Zuroff

Halfway through my interview with Efraim Zuroff, famed Nazi hunter and head of the Jerusalem office of the Simon Weisenthal Center (SWC), we took a 10-minute break. He left to participate in afternoon prayers at a synagogue across the road. When he returned, we resumed our conversation and I asked what he plans to do when he retires. “Oh, I’m going to move to Tahiti, sit under a coconut tree, and drink Piña Coladas,” he smiled, easing back in his chair….


Arabische Welt:

A long, grinding advance against Daesh(i)

A week after a long-anticipated offensive by the Iraqi Army to recapture the city of Mosul was launched on March 24, it is bogged down, having captured little ground from Islamic State. With recriminations among the different groups taking part in the offensive and rumors of weakening morale, it is a story all too familiar for those following the army’s progress in the last two years and is symbolic of Iraq’s fractured state. Mosul is the third-largest city in Iraq and up until 2014 had a population of two million people. Before Islamic State conquered it in June 2014, up to 15 percent of its population was made up of non-Muslim minorities, such as Assyrian Christians, Yazidis, Shabaks and other indigenous faiths of northern Iraq….


Übertritte zum Judentum:

‚Palestinian requests to convert to Judaism rejected automatically‘

Israel’s authority handling conversions to Judaism rejects Palestinian applicants without review because of their ethnic origin, its head said. Rabbi Yitzhak Peretz, director of the Israeli government’s Conversion Authority, spoke about his organization’s handling of requests by Palestinians to convert on Tuesday during a discussion on conversions at the State Control Committee of the Knesset, the Israeli parliament, the news site NRG reported. To initiate an officially recognized conversion to Judaism in Israel, foreigners need to apply to the special cases panel of the Conversion Authority….


Politik und Diplomatie:

Turkey’s Erdogan sees positive outcome to talks with Israel next month

Turkish president Tayyip Erdogan said on Thursday he expected a meeting of Turkish and Israeli officials next month to yield positive results, after the sides collaborated closely following a bomb attack in Istanbul that killed Israeli tourists. The suicide bombing, blamed on Islamic State, that killed three Israeli tourists and an Iranian in central Istanbul on March 19 was not just an attack aimed at Israel, Erdogan also said in a speech at the Brookings Institute think tank….


Gerichtsentscheid:

Court rules conditional release of IDF soldier in Hebron shooting case

A military court ruled on Friday to release on condition of an IDF soldier who shot a subdued Palestinian terrorist in Hebron last week. The military court at the Defense Ministry’s Kirya compound in Tel Aviv issued the ruling after rejecting the prosecution’s appeal filed early Friday morning, requesting that the soldier remain in military police custody for an additional seven days….


Die fehlende Linke:

Where’s the support for liberal Zionists on campus?

The Forward recently asked college students “to tell us about a college experience that had shaped their Jewish identity in some way.” Of the six students whose responses it published, five attend American universities. Of those, two are members of Students for Justice in Palestine, which supports the Boycott, Divestment and Sanctions movement against Israel and rejects Zionism – or what one of the students, Ben Berman of Clark University, calls “the settler-colonial project of Zionism.” A third declares he has “no connection with Israel.”….


Bericht:

UK Islamic academy teaching students Jews seek world domination

Young students at a private religious school in the United Kingdom are reportedly being taught that Jews are engaging in a hostile takeover of the world and Muslims are to refrain from integrating into British society, Sky News reported Friday. The Islamic Tarbiyah Academy in Dewsbury, located in West Yorkshire England, which teaches over 140 grade school children and is headed by one of the most influential clerics in the UK, is under scrutiny following allegations that the school is „promoting extreme Islam“….


Araber unter sich:

Al Arabiya TV closes Beirut office amid Saudi tensions with Lebanon

The saudi.owned television news channel Al Arabiya has shut its offices in Lebanon and dismissed 27 employees, two of its journalists said on Friday, in a sudden move that comes amid political tensions between Riyadh and Beirut. Saudi Arabia has already cut $3 billion in military aid to Lebanon after the Lebanese government failed to condemn an attack on the Saudi embassy in Tehran in January. The Sunni Gulf monarchy interpreted Lebanon’s lack of public solidarity as a sign that it had become beholden to the Lebanese Shi’ite group Hezbollah, which is backed by Saudi Arabia’s main regional ally Iran….


Keine „Gutmenschen“ regen sich:

Gaza child labor doubled over last 5 years

Child labor has risen  sharply in Gaza, where youngsters toiling in garages and on construction sites have become breadwinners for families feeling the brunt of the Palestinian enclave’s 43 percent unemployment rate. In the past five years, the number of working children between the ages of 10 and 17 has doubled to 9,700 in the territory, according to the Palestinian Bureau of Statistics. The bureau said 2,900 of those children are below the legal employment age of 15….


Essen, die letzte Grenze:

UK-Jewish chef sends English cuisine into space

In a culinary first, a Jewish-British celebrity chef created English dishes, including a bacon sandwich, for consumption in space. Heston Blumenthal spent two years preparing the dishes for the English astronaut Tim Peake, who ate the bacon one on his very first day in space in December, Channel 4 revealed in “Dinner in Space” — a special program about Heston’s endeavor which aired last week. The program was about the two-year effort by Blumenthal – a chef with three Michelin stars — to prepare, in partnership with the European Space Agency, gourmet meals compliant with the strict safety requirements for space food….


Sollte man besucht haben:

For a fine cup of coffee and organic wine, head north

Purim is over and there’s still a couple of weeks before Passover, making it the perfect time for a road trip as the weather warms up. From coffee breaks to wine tasting, from paper making to historic sites, Israel’s north offers endless opportunities. If we’re talking coffee, start the day in Zichron Yaakov, where Kilimanjaro Coffee may spoil you for almost any other java joint in the country. Owner David Strausberg was a former Microsoft Israel technical writer with a yen for a cup of joe….