Aktuelles vom 02. August 2017 – 10. Aw 5777

Neue Nachrichten:

ÜBRIGENS:  WANN WIRD ENDLICH DIE BIBEL UMGESCHRIEBEN, AUF DASS SIE UNESCO-KONFORM IST??


Einseitige Berichterstattung?:

Zentralrat der Juden kritisiert Gaza-Reportage

Der Zentralrat der Juden in Deutschland hat den deutsch-französischen TV-Sender Arte zum zweiten Mal binnen weniger Monate scharf kritisiert. Zentralratspräsident Josef Schuster schrieb am Montag in einem Brief an den Sender, der FAZ.NET vorliegt, die Reportage „Gaza: Ist das ein Leben?“ sei „von Einseitigkeit geprägt“ und unterschlage „wesentliche Informationen“ zum Verständnis des Nahost-Konflikts und der aktuellen Lage im Gaza-Streifen….(Das ist der kleine Unterschied: Pro-Araber wird ohne wenn und aber gesendet; Pro-Israel wird mit wenn und aber gesendet!! Das nennt man ausgewogene Berichterstattung!! WD)


Propaganda in Erdogan’s Fernsehen:

Der Sultan, der das Hassen lehrt

Für Sultan Abdülhamid II. besteht die Welt aus Gut und Böse. Gut, das sind er selbst und das Osmanische Reich, welches er regiert. Böse sind der christliche Westen und die nicht-muslimischen Minderheiten seines Landes. Das ist der Plot von Payitaht Abdülhamid (Hauptstadt Abdülhamid), einer Geschichtsserie im türkischen Staatsfernsehen, die vor allem ein Ziel verfolgt: Propaganda. Payitaht Abdülhamid besteht bislang aus einer Staffel mit 17 Folgen in Spielfilmlänge. Die Laufzeit variiert zwischen 130 und 176 Minuten – eine übliche Dauer für türkische Fernsehserien….


Amnesty:

„Menschenrechtslage im Iran immer schlechter“

Die Lage der Menschenrechtsaktivisten im Iran habe sich unter dem reformorientierten Präsidenten Hassan Rohani verschlechtert, beklagt Amnesty International. Trotz Rohanis Versprechen bei seinem Amtsantritt 2013, sich für die Grundrechte einzusetzen, habe sich die Verfolgung von Menschenrechtlern in seiner ersten Amtszeit sogar noch verschärft, kritisiert die Organisation in einem Bericht. Menschenrechtsaktivisten würden als „ausländische Agenten“ und „Verräter“ diffamiert und vielfach zu Haftstrafen von mehr als zehn Jahren verurteilt, sagt Dieter Karg, Iran-Experte von Amnesty in Deutschland. Die Verfahren vor Revolutionsgerichten fänden hinter verschlossenen Türen statt und dauerten oft nur wenige Minuten. Angeklagte hätten keinen Zugang zu Anwälten und würden teils gefoltert, um Geständnisse zu erpressen….(Wer was anderes erwartet hat ist selber schuld!! WD)


ISRAELISCHE TOURISTEN:

Vier Verletzte bei Pkw-Absturz auf der Großglockner Hochalpenstraße

Auf der Großglockner Hochalpenstraße im Salzburger Pinzgau ist am Montagnachmittag das voll besetzte Auto einer Urlauberfamilie aus Israel eine Böschung hinabgestürzt. Der Leihwagen war bergab unterwegs. Laut Augenzeugenberichten fuhr der 40-jährige Familienvater in einer lang gezogenen Rechtskurve ohne ersichtlichen Grund geradeaus weiter direkt auf einen Abhang zu….


Tisha Be Av:  (mit Video)

Jüdischer Besucherrekord auf dem Tempelberg

Mehr als 1000 Juden haben am heutigen Tisha Be Av bereits den Tempelberg betreten, um der Zerstörung des Jüdischen Tempels vor fast 2000 Jahren zu gedenken. Im Gegensatz zu den Moslems, denen es erlaubt ist, auf dem Tempelberg zu beten und sich auch keinen Sicherheitskontrollen unterziehen müssen, wurden die jüdischen Besucher des Tempelbergs aufgefordert, durch Metalldetektoren zu gehen. Weiter mussten sie ihre Ausweise am Eingang hinterlegen und erklären, auf dem Tempelberg nicht zu beten….


BLUTGELD:

Finanzierung von Anschlägen als Sozialhilfe

Die jüngste Episode der Gewalttätigkeiten in Israel begann mit dem Anschlag auf zwei Angehörige der Jerusalemer Polizei und gipfelte eine Woche später im heimtückischen Mord an einer jüdischen Familie in Judäa und Samaria. Auch wenn die explosive Gewalt seither wieder eingedämmt werden konnte, bleibt eine Frage: was, jenseits der offensichtlich ideologischen Fundierung, macht die Ausübung von Terror attraktiv?….(Unter anderem auch, weil die Spender (EU, D, USA) grosszügigerweise  auf jegliche Kontrolle der Verwendung verzichten!! In D wird bei einem Zuschuss bis auf den Cent genau geprüft ob er konform ausgegeben wurde!! WD)


UNTER MOHAMEDANERN:

Mohamedanische Welt, wir müssen reden

Gewalt, insbesondere Mord, hat Konsequenzen. Eine dieser Konsequenzen ist die Notwendigkeit, die Sicherheitsmassnahmen zu erhöhen. Wir haben uns jedoch wie trotzige Kinder verhalten, als es um die Metalldetektoren am Tempelberg ging. Metalldetektoren! Als ob wir diese nicht auch an der Kaaba und anderen heiligen Stätten des Islam hätten, weil auch dort schon Menschen getötet wurden. Sie sind dort, um Gewalt vorzubeugen und Leben zu retten. Denken Sie einmal genau nach, worüber Sie sich da aufregen. Vergessen Sie die reflexartige Reaktion, die Sie jedes Mal überkommt, wann immer Israel auch nur einen Nieser in Richtung der Palästinenser von sich gibt, und denken Sie nach….(Genau das Denken ist die Schwachstelle der Mohamedaner in Bezug auf Israel!! Sie haben die seltene Gabe immer, wenn es darauf ankommt das Falsche zu tun!! Und das darauf folgende Scheitern den Israelis anzulasten!! Und unsere Gutmenschen finden das gut!! WD)


Streit um Al Dschazira:

Kampf um den Tempelberg

Als die Massen wieder auf den „Tempelberg“ strömen durften, stellte sich Najwan Simri mit ihrem Kamerateam auf das Plateau vor dem Felsendom. „Wir wollten ein bisschen Stimmung der Leute einfangen, etwas von der Freude, dass sie wieder auf den Haram al sharif können“, erzählt die Jerusalem-Korrespondentin von Al Dschazira. „Plötzlich stürmten Besatzungstruppen auf das Gelände und schubsten uns weg, wir schrien, dass wir Journalisten sind, aber ein Polizist kam so dicht an mein Gesicht, wie es geht, ging dann einen Schritt zurück und sprühte mir Pfefferspray direkt in die Augen.“ Simri sagt, es sei eine bewusste Provokation „der Besatzung“ gewesen. „Sie wollten, dass es Bilder der Gewalt gibt.“….


Video:

Mittagspause am Tisha Be Av

Heute bin ich wie jeden Tag in meiner Mittagspause kurz in die Fußgängerzone gegangen, um mir etwas zu Essen zu besorgen. Ich weiß, heute ist Tisha Be Av, ein Fastentag. Aber ich arbeite und brauche meine Mittagspause….

Hier das Video!


Zur Bedeutung des Tempelbergs für das Judentum:

„Beten ohne Angst vor Terroristen“

Der Tempelberg in Jerusalem: Immer wieder ein Ort der Gewalt. Abraham-Josef Lehrer, Vizepräsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, spricht im Interview über die Bedeutung des Ortes und die nötigen Sicherheitsvorkehrungen.

domradio.de: Der Tempelberg in Jerusalem gilt Muslimen und Juden als Heiligtum. Wie zuletzt gelangt er immer wieder durch negative Ereignisse in die Schlagzeilen, weil es immer wieder zu gewaltsamen Auseinandersetzungen kommt. Niemand möchte zurückweichen und jedem ist der Ort sehr wichtig. Welche Rolle spielt er im Judentum?….


GEDENKEN:

Erinnerung an die jüdische Familie wach halten

„Nobody believes in God“ – auf Deutsch: Keiner glaubt an Gott. Klar antwortete Dalia Lavi am Mittwochabend im Laaspher Haus des Gastes auf die Frage, wie das denn mit Religion in ihrem Kibbuz aussehe, wenn es da offensichtlich keine Synagoge gebe. Zuvor hatte die Israelin, mehr als eine Stunde lang über das Leben im Kibbuz Dorot gesprochen. Der Christlich-Jüdische Freundeskreis Bad Laasphe hatte Dalia und ihren Bruder Naftali für sechs Tage nach Deutschland eingeladen. Eine Spende eigens dafür und ein aus diesem Anlass gewährter günstiger Übernachtungs-Tarif im Laaspher Hotel am Fang entlasteten dabei den Freundeskreis finanziell. Dalia und Naftali sind die Kinder von Baruch Lavi, vor 100 Jahren als Berthold Beifus in Laasphe geboren….


VERSTEH ICH NICHT:

Erekat wartet dringend auf israelische Lunge

Der in Jericho wohnhafte palästinensische Chefunterhändler Saeb Erekat, 62, leidet an pulmonärer Fibrosis, einer seriösen Atembeschwerde, und ist laut Nachrichtenagenturen in Israel und in den USA auf der Warteliste für ein Lungentransplantat. Erekat, der auch Generalsekretär der Palästinensishen Befreiungsorganisation PLO ist, erhielt von den Ärzten die Information, dass eine Transplantation seine Überlebenschancen merklich erhöhen würde….(Kann er überhaupt mit einer israelischen Lunge leben?? Kann sich nicht einer seiner „Märtyrer“ für ihn opfern und seine Lunge spenden?? Und er von den besten Medizinern überhaupt in Ramallah operiert werden?? WD)


KEINE AHNUNG ABER:

Labor für Palästinenserstaat

Die Mitglieder der Labor-Partei im australischen Staat New South Wales sind einer Initiative des ehemaligen Aussenministers Bob Carr gefolgt und haben für die Anerkennung eines palästinensischen Staates gestimmt. Allerdings handelt es sich um eine verwässerte Form des ursprünglichen Vorschlags. Die Resolution, über die an der Parteikonferenz in Sydney abgestimmt wurde, ging nicht von einer einseitigen Anerkennung eines Palästinenserstaates aus, wie Carr, der auch Premierminister in New South Wales gewesen ist, vorgeschlagen hatte….


Rabbiner Walter Homolka:

Eine starke liberale Stimme

Nach einer dreistündigen Mitgliederversammlung war es geschafft: Die Union progressiver Juden (UpJ) in Deutschland wählte auf ihrer Jahrestagung am vergangenen Wochenende in Bonn Rabbiner Walter Homolka zu ihrem neuen Vorsitzenden. »Ich möchte dem liberalen Judentum in Deutschland eine laute und vernehmliche Stimme geben«, sagte Walter Homolka nach seiner Wahl. Sein Ziel sei »eine gedeihliche Zusammenarbeit mit dem Zentralrat der Juden in Deutschland«, fügte er hinzu. Deshalb habe er sich »sehr über die Grüße von Herrn Abraham Lehrer«, Vizepräsident des Zentralrats der Juden, gefreut, betonte Homolka. Der 1964 Geborene ist Rektor des Abraham Geiger Kollegs und Lehrstuhlinhaber für Jüdische Religionsphilosophie der Neuzeit an der Universität Potsdam….


Serbien und Yad Vashem unterzeichnen erstmals Bildungsabkommen

Serbien nimmt am Bildungsprogramm der Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem teil. Der stellvertretende Bildungsminister des Balkanlandes, Aleksandar Pajic, hat am Montag in Jerusalem ein entsprechendes Abkommen unterzeichnet. Serbische Lehrer haben seit vielen Jahren an Seminaren von Yad Vashem teilgenommen, teilte die Gedenkstätte mit. Bislang sei dies jedoch auf inoffizieller Basis geschehen. Mit dem Abkommen erhalten die Lehrer nun Beglaubigungen für ihre Teilnahme. Zudem soll das Seminarangebot für sie ausgeweitet werden….


Video des Tages:

Tisha Be Av

Heute ist Tisha Be Av, der Tag, an dem wir der Zerstörung des ersten und zweiten Jüdischen Tempels gedenken….

Hier das Video!


ANSCHAUEN!: (Video vom Start!)

ISRAEL’S FIRST ENVIRONMENTAL SATELLITE SOARS

On Wednesday at 04:58 Israel time The Venus, the world’s smallest environmental satellite, soared from the launching pad in French Guiana. It was accompanied by an Italian satellite and launched from the Guiana Space Center. Which serves as the spaceport of France because it’s very near the equator, enabling launches to gain extra velocity from the Earth’s rotation….


KINDER, KINDER:

PRIME MINISTER’S SON LASHES OUT ON SOCIAL MEDIA

In a tirade published on his Facebook account Yair Netanyahu, the son of  Prime Minister Benjamin Netanyahu, lashed out against three offspring of previous Israeli leaders in a social media attack on the Molad center for the renewal of Israeli democracy. Molad published a Facebook post under the title „5 things you did not know about Yair Netanyahu“….


VORGELADEN:

PM’S WIFE TO BE QUESTIONED TODAY UNDER CAUTION

Police will question Prime Minister Benjamin Netanyahu’s wife, Sara, on Wednesday regarding the so-called “Prime Minister’s Residence Affair,” at the request of Attorney- General Avichai Mandelblit, Channel 10 reported Tuesday night. As part of an effort to finalize the case against Sara Netanyahu, the report said, she would be asked about inflated receipts submitted for purchases made for the Prime Minister’s Residence….


NEUER VERSUCH:

ABBAS MEETS WITH HAMAS DELEGATION TO DISCUSS PALESTINIAN UNITY

Palestinian Authority President Mahmoud Abbas met with a Hamas delegation in Ramallah on Tuesday to discuss unity among the Palestinian people, according to Palestinian News Agency WAFA. The parties discussed ending internal Palestinian division as well as the current situation in the West Bank….(Die Hamas braucht Geld, die PA hat es!! WD)


MEINUNGSUMFRAGE:

‘NO PALESTINIAN STATE IN FIVE YEARS’

Israelis and Palestinians by a small margin still support a two-state solution but most do not think it can happen in the next five years, according to an opinion poll published on Tuesday. Some 53% of Israelis and 52% of Palestinians support a two-state solution….


GEHEIME TELEGRAMME ENTHÜLLEN:

SECRET CABLES REVEAL US EFFORTS TO PREVENT 2007 HAMAS TAKEOVER OF WEST BANK

It has been just over 10 years since Hamas took over the Gaza Strip. The Office of the US Security Coordinator (USSC), established in 2005, played a key role in preventing the chaos there from spreading, yet key aspects of how it achieved that have gone unreported. A look at secret US diplomatic cables, published by Wikileaks, sheds some light on what happened and why it still matters today. “The Palestinian Authority is having difficulty asserting its authority in Gaza and the West Bank,” reads a US diplomatic cable written in Tel Aviv on January 6, 2006, intended as a “scene setter” for a visiting delegation. The US Embassy said that Fatah, the ruling party of the PA, “is fractured by internal rivalries, and is being challenged by Hamas, Palestinian Islamic Jihad and other armed militias affiliated with Fatah,” according to the cable….


POLITIK UND DIPLOMATIE:

ERDAN, CANADIAN COUNTERPART DISCUSS COUNTER-TERRORISM

Public Security Minister Gilad Erdan met with his Canadian counterpart, Ralph Goodale, at Israel Police National Headquarters in Jerusalem on Monday to discuss Israel’s advanced counter-terrorism techniques, and how the countries can cooperate in the growing war on terrorism. Goodale, formerly Canada’s finance minister, was accompanied by a senior delegation of officials in charge of security and emergency affairs from his nation’s Public Safety and Emergency Preparedness Ministry….


PARLAMENT IN AMMAN:

JORDAN SCRAPS ‚MARRY YOUR RAPIST‘ LAW

Jordanian lawmakers have voted to abolish a law that lets rapists off the hook if they marry their victims, rights campaigners said on Tuesday. They hailed the move, which comes a week after Tunisia scrapped a similar law, as an important step towards ending impunity for sexual violence….


Jennifer Atala:

This Palestinian Woman Has a New, High-tech Plan for Forging Mideast Peace

There are lots of good reasons for Israelis and Palestinians to consider business partnerships. For starters, they operate in the same time zone – not a trivial matter in the age of global economics. It’s not just their clocks that are in sync, but also their workweeks: Israelis and Palestinians work Sundays but typically take off Fridays. Barring traffic and other unforeseen developments, it takes less than an hour to get from Tel Aviv to Ramallah, creating ample opportunity for face-to-face meetings. Given these advantages, in a perfect world, cross-border business partnerships between Israelis and Palestinians would be flourishing. But that’s hardly an apt description of the current state of affairs….


FILM:

A Look at ‚Menashe,‘ the First Full-length Yiddish Film to Hit Big Screen in 70 Years

With more than a decade’s worth of experience in the film industry, mostly in documentaries, secular Jewish director Joshua Weinstein has released his first feature-length narrative film, and it’s entirely in Yiddush. “Menashe,” about Hasidic Jews in the Borough Park section of Brooklyn, is among the first full-length Yiddish language films to hit the big screen in more than 70 years….


Habla Ladino?:

Spain’s Royal Language Institution Is Establishing an Academy for It in Israel

The Real Academia Española, the academy of the Spanish language, is setting up a daughter academy in Israel dedicated to the study Judaeo-Spanish, known as Ladino. Ladino was a variation of Spanish spoken in the Iberian Peninsula at the time of the Spanish expulsion of the Jews in 1492. The language remains spoken in some Sephardic Jewish communities to this day.
Darío Villanueva, RAE director told Spanish daily El País, „We must pay this historic debt.“….


ANSCHAUEN!: (Video!)

Saudi Arabia Plans Massive Red Sea Tourist Resort – Where Women May Wear What They Want

Saudi Arabia plans to build a „semi-autonomous“ visa-free travel destination along its northwestern Red Sea coast where restrictions on women’s dress, gender segregation and other conservative norms could be waived.
The Red Sea project will include diving attractions and a nature reserve, with some areas resembling the luxury hotels, islands and lagoons of the Maldives. The Saudi Commission for Tourism did not immediately respond to an Associated Press request for more details on the rules that will govern tourists at the Red Sea resort….(Und was sagen die Umweltschützer dazu?? WD)


GESICHTET:

Senior Hamas leader spotted in Beirut for first time since Qatar expulsion

A senior Hamas terrorist believed by Israel to have planned the 2014 kidnapping and murder of three Israeli teens in the West Bank was spotted publicly in Lebanon’s capital Beirut for the first time since he was expelled from Qatar in June. In photos published Wednesday, Saleh al-Arouri can be seen meeting with senior Iranian official Hossein Amir Abdollahian — a former deputy foreign minister — and a number of other members of Hamas, among them senior spokesman Osama Hamdan and the terror group’s representative in Lebanon, Ali Barka….(Im Libanon können sich Dank Hisbollah alle mohamedanischen Terroristen sicher fühlen!! WD)


MOHAMEDANISCHE KINDERERZIEHUNG:

At Hamas summer camp, kids ‘liberate’ Temple Mount, ‘kill’ Israeli troops

Children at a Hamas summer camp staged a reenactment of the recent tensions at the Temple Mount in Jerusalem, with kids dressed up as Hamas fighters pretending to storm the compound and “liberate” the holy site. Footage of last month’s graduation ceremony, which was translated by the Middle East Media Research Institute, shows a group of children dressed up as Muslim worshipers confronting kids in Israeli Border Police costumes guarding metal detectors at the Mount, yelling, “We want to pray in the Al-Aqsa Mosque.”….(Denn sie wissen nicht was sie tun!! WD)


OB DAS OBERRABBINAT DAS ANERKENNT??:

Tiny Nicaragua Jewish community doubles in size as 114 convert

Over the course of just a few days, the tiny Jewish community in Nicaragua more than doubled when 114 people converted to Judaism. Last month, community members answered questions before a beit din, or religious court, of three Orthodox rabbis from Israel and the United States and immersed in a newly built mikvah in Managua, the Central American country’s capital. Male converts underwent circumcisions or symbolic circumcisions if already circumcised….


JERUSALEM:

Arrest of antiquities dealers opens a smuggling Pandora’s Box

With the opening of the Museum of the Bible in Washington, DC, just around the corner, Chairman of the Board and Hobby Lobby President Steve Green is embroiled in an international antiquities smuggling scandal that is only becoming more fraught. Early Sunday morning, Israeli police arrested five East Jerusalem residents on suspicions of unreported tax on sales, money laundering, and sales of looted antiquities to Green, to the tune of $22 million between 2010 to 2014, according to the Israel Antiquities Authority….


SCHNELLE ENTSCHEIDUNG:

First-ever fatwa kiosk in Cairo subway stirs debate

Reda el-Sebaay was taking the subway while on a short business trip to Cairo from a Nile Delta city when he stumbled upon clerics offering religious advice or fatwas — answers to any question a Muslim follower might have. The 45-year-old civil servant had been pre-occupied for weeks about how he and his sisters would settle their inheritance. He wanted it to be fair and act according to Muslim teachings but he didn’t want to have to call a religious hotline and wait endlessly for an answer. Now he lined up behind a handful of people standing in front of a booth set up at one of the main Cairo subway stations — and 10 minutes later he got his answer….


ERDOGANLAND:

Times of Israel Persian blogger faces deportation from Turkey, fears being sent back to Iran

The Times of Israel is acutely concerned for the well-being of Neda Amin, a Turkey-based, Iranian-born blogger for The Times of Israel’s Persian website, who is being threatened with imminent deportation by Turkey. Amin has appealed to the United Nations in Turkey to protect her, noting that the UN previously designated her a refugee in 2015, and has also appealed to human rights organizations and others to intervene on her behalf, asking that a country be found where she can be given safe refuge….(In solchen Fällen halten Diktatoren zusammen!! WD)


IN DER BIBEL:

Das älteste Rezept der Welt

Das wohl älteste Rezept steht in der Bibel als Gottesgebot: „Du sollst das Zicklein nicht in der Milch seiner Mutter kochen.“ Es enthält nur zwei Zutaten und keine Gewürze. Ebenso enthält es die Anweisung, das zu kochen. Bei den Juden entwickelte sich dieser Rezeptvers zu einem der teuersten und schwierigsten Speisegesetze überhaupt. Auf Schweinefleisch, Krabben, Aal oder Kamelfleisch kann man leicht verzichten, zumal derartige „unkoschere“ Zutaten in Supermärkten (in Israel) gar nicht erst angeboten werden….