Aktuelles vom 02. Oktober 2017 – 12. Tischrei 5778

Neue Nachrichten:

ÜBRIGENS: WANN WIRD ENDLICH DIE BIBEL UMGESCHRIEBEN, AUF DASS SIE UNESCO-KONFORM IST??


BDS in Frankfurt:

Keine antisemitische Gruppen in Saalbauten

Die Bildungsstätte Anne Frank begrüßt die Entscheidung der Stadtverordneten, künftig keine städtischen Räume an die Israel-Boykott-Bewegung BDS zu vergeben. „Damit sendet Frankfurt ein starkes Signal gegen Judenhass und israelbezogenen Antisemitismus“, teilte Direktor Meron Mendel mit. „Israelbezogener Antisemitismus ist keine Meinung“, betonte Mendel mit Bezug auf BDS-Sympathisanten, die durch die Entscheidung der Stadt die Meinungsfreiheit gefährdet sehen. Die internationale Bewegung „Boykott, Desinvestitionen und Sanktionen“ ruft zum Boykott israelischer Waren und Dienstleistungen auf, um den Staat Israel wirtschaftlich, politisch und kulturell zu isolieren….


Walther Rathenau:

Ein Leben voller Widersprüche

Seine Mörder schlagen am helllichten Tage zu. Am 24. Juni 1922 gegen halb elf Uhr vormittags verlässt der mit offenem Verdeck fahrende Wagen des deutschen Außenministers Walther Rathenau das Gelände seiner Villa im Grunewald. Weder der auf der Hinterbank sitzende Minister noch sein Chauffeur bemerken den dunkelbraunen Tourenwagen der Marke Mercedes, der ihnen auf der Koenigsallee folgt. Als Rathenaus Fahrer fünf Minuten nach der Abfahrt in einer S-Kurve wegen eines die Straße überquerenden Pferdefuhrwerkes abbremsen muss, setzen die Verfolger ihr Auto an die Seite des Ministerwagens. Mit neun Schüssen aus einer Maschinenpistole und einer Handgranate töten sie den Mann,….


Islam in Frankfurt:

Eine Moschee, die nicht fertig wird

Das Grün hat sich einen Großteil des Baustellengeländes zurückerobert. Durch die Baugitter am Fischstein-Kreisel strecken sich mannshohe Farne in Richtung Bürgersteig, als wollten sie aus einem Käfig ausbrechen. Zwischen dem Gestrüpp liegen Bretter, Bauschutt, Kabel. Und aus der Mitte der ungezügelten Vegetation erhebt sich der graue, unverputzte Betontorso eines Gotteshauses, das immer noch seiner Fertigstellung harrt….


NAHOST:

Fatah und Hamas treffen sich in Gaza

Vielleicht ändert sich ja diesmal wirklich etwas. Jasser al-Kurdi sitzt in seinem Garten in Gaza-Stadt und will optimistisch klingen: „Es gibt keinen anderen Weg. Diesmal müssen sie die Versöhnung wirklich hinbekommen.“ Früher hat er als Polizeibeamter für die palästinensische Autonomiebehörde gearbeitet. Seit 2007 sitzt er zu Hause. Ein anderer Polizist, angestellt von den Hamas-Behörden, macht seinen Job. Vor zehn Jahren, als die Hamas die Macht im Gazastreifen übernahm, wies die palästinensischen Autonomiebehörde ihre Angestellten an, die Arbeit niederzulegen. Ihr Gehalt bekommen sie trotzdem weiter. Was als provisorische Maßnahme gedacht war, dauert nun bereits über ein Jahrzehnt an….(Und wer hat das Geld geliefert?? Die EU UND D!! WD)


AARGAU:

Der Vater floh vor den Nazis, die Tochter setzt sich für Holocaust-Überlebende ein

In der Pogromnacht von 1938, der sogenannten Reichskristallnacht, war Walter Strauss ein Bub. Er hat sich hinter dem Schrank versteckt. Später gelang ihm die Flucht in die Schweiz, nach Baden AG, wo er Verwandte hatte. Dort lebt er noch heute. Immer und immer wieder sagt er: «Wir dürfen nie vergessen.» Nie vergessen, wozu Menschen fähig seien. Nationalrat Jonas Fricker ist auch aus Baden. Er hat sich vergangene Woche im Nationalrat vergessen. Ein Aargauer. Ausgerechnet. Jetzt hat er die Konsequenzen gezogen und seinen Rücktritt angekündigt….


Erdoğan:

KRG-Feiern mit israelischen Flaggen „verärgern uns“

Präsident Recep Tayyip Erdoğan sagte am Samstag, dass die Türkei in der Vergangenheit der größte Unterstützer der „Autonomen Region Kurdistan“ (KRG) gewesen war. Die Türkei sei aber nun angesichts des jüngsten rechtswidrigen Unabhängigkeitsreferendums der KRG bereit, notwendige Schritte zu unternehmen. Es verärgere die Türkei, dass die Menschen das KRG-Referendum mit israelischen Flaggen feierten, so Erdoğan. „Dies zeigt, dass die Verwaltung (im Nordirak) eine Vergangenheit mit Mossad hat. Sie arbeiten Hand in Hand.“….(Wehe, wenn man den allmächtigen ERDOGAN verärgert!! WD)


Grenzschutz-Polizisten:

Retten Palästinenser in Machpela-Höhle in Hebron

Polizisten des Grenzschutzes haben gestern einem Palästinenser medizinische Hilfe geleistet, nachdem dieser während des Gebets in der Machpela-Hähle in Hebron in zusammengebrochen war und die Besinnung verloren hatte. Die Polizisten wurden auf einen etwas 30 Jahre alten Palästinenser aufmerksam, der während des Gebets plötzlich in Ohnmacht fiel….


Tour de Respect:

Radsportfahrt gegen Antisemitismus und Rassismus zu Ehren von Albert „Teddy“ Richter

Die Tour de Respect ist nicht als Wettkampf gedacht, sondern versteht sich als Radsport-Etappenfahrt mit einem humanen Anliegen. Ziel ist es, junge und jung gebliebene dynamische und enthusiastische (Breiten)-Radsportler (m/w) zu gewinnen, um gegen Antisemitismus und Rassismus sportlich, grenzübergreifend und nachhaltig ein Zeichen zu setzen. Diese Initiative wurde 2007 ins Leben gerufen und startete erstmalig im September 2008 von Köln nach Paris in 6 Etappen. 2017 geht die Tour de Respect zum 4. Mal mit einer ca. 50 km Langen Runde um Köln in Köln Ehrenfeld an den Start….


Peacecamp 2017:

Living Peace

Die traditionelle peacecamp-Matinee im Rahmen des jährlichen Jüdischen Filmfestivals Wien findet auch heuer statt. Am Sonntag, 8.10. wird um 11 Uhr im De France-Kino eine Dokumentation des 15. peacecamps in Lackenhof am Ötscher und Wien gezeigt. Der Film porträtiert das 15. peacecamp, dem heuer zum dritten Mal der kleine Ort Lackenhof am Ötscher beschauliche Kulisse war….


Zahlreiche Sanitäter im Einsatz

Sanitäter haben am Jom Kippur in Israel 1.659 Menschen behandelt. 265 hatten sich bei Unfällen mit Fahrrädern, Skateboards oder Rollschuhen verletzt. Säkulare Juden nutzen die autofreien Straßen am Fasttag für Ausflüge. Dehydrierung oder Ohnmacht erlitten 228 Menschen wegen des Verzichts auf Essen und Trinken….


NAHOST-KONFLIKT:

Dem Teufel die Hand schütteln

Israel steht heute einem Frieden mit den Palästinensern nicht näher als vor zwei Jahrzehnten. Manche würden sogar sagen, dass dieses Ziel weiter weg ist als je zuvor, obwohl momentan relative Ruhe herrscht. Angesichts der Gesundheitsprobleme von Mahmud Abbas steht aber zu befürchten, dass in nicht ferner Zukunft ein Macht-Vakuum entsteht, das von der Hamas oder jemand noch Üblerem ausgefüllt wird….


Video des Tages:

Jom Kippur in Tel Aviv

Der Designer Fabio Fabielli ist Anfang September von Wien nach Tel Aviv gezogen. Gestern hat er zum ersten Mal den Jom Kippur erlebt. Im heutigen Video zeigt er mit Humor und Erstaunen seine Eindrücke vom „Fest der Fahrräder“, wie viele diesen Tag nennen….

Hier das Video!


Zwei Jahre Russland-Intervention: 

Schlachtfeld Syrien

Baschar al-Assad ist auf dem Vormarsch. Die Truppen des syrischen Machthabers haben den Euphrat überquert und sind weiter nach Osten vorgestoßen, in das einstige Herzland der Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS). Möglich gemacht hat das Russland. Es waren Soldaten des Kreml, die eine Brücke über den Fluss bauten. Moskau kämpft seit zwei Jahren an der Seite von Damaskus. Am 30. September 2015 griff Präsident Wladimir Putin in den Syrienkrieg ein – offiziell auf Bitten Assads und um die DAESH(I)-Terroristen zurückzuschlagen….(Und keine Demos unserer Gutmenschen!! WD)


ARABER UNTER SICH:

PALESTINIAN AUTHORITY OFFICIALS SET FOR HISTORIC GAZA VISIT

PA Prime Minister Rami Hamdallah and several other government ministers are set to travel to Gaza Monday morning in a historic bid to work on ending the territorial division between the West Bank and Gaza. The Palestinian Authority head of government is slated to hold meetings with Hamas officials, as well as a cabinet meeting in Gaza City on Tuesday….


MEINUNG:

WHY AN ISRAELI ATHLETE’S DECISION NOT TO PLAY ON YOM KIPPUR MATTERS

Conjuring up memories of Sandy Koufax, our top-ranked male tennis player, Dudi Sela, quit the quarterfinals of a Chinese tournament mid-match Friday out of deference to the holiness of Yom Kippur. Sela’s request to play the first match of the day on the main court so that he would have time to finish before sunset was turned down by the organizers of the contest. Instead, he was scheduled to play the second match of the day, which meant that he would almost certainly not finish in time….


REGIERUNG:

ANXIOUS TO RUSH THROUGH HAREDI MILITARY SERVICE EXEMPTION LAW

The cabinet appointed Tourism Minister Yariv Levin Sunday to lead a ministerial committee that will draft new haredi (ultra-Orthodox) military-service exemption legislation following the High Court of Justice’s decision to strike down the current law. Prime Minister Benjamin Netanyahu seeks to rush the bill, a coalition source confirmed….


ER DROHT WIEDER EINMAL: (Mit Antwort-Video!)

NASRALLAH TELLS JEWS WHO MOVED TO ISRAEL TO GET OUT BEFORE NEXT WAR BEGINS

Hezbollah leader Hassan Nasrallah accused Prime Minister Benjamin Netanyahu’s government on Sunday of pushing the region to war in Syria, Lebanon and the Gaza Strip and said nowhere in Israel would be safe if such a conflict were to erupt. With Hezbollah actively fighting in Syria and Israel concerned that it, along with its patron Iran, will try to establish a permanent presence there, tensions between Israel and the terrorist organization have risen this year….(Und was hört man von unseren Gutmenschen?? Nichts!! Hätte so Netanjahu gedroht, wären unsere Gutmenschen und die Medien aus dem Häuschen!! WD)


FRÜHERER MOSSAD OFFIZIELLER:

WOMEN AT TOP OF SPY AGENCY IS POSITIVE DEVELOPMENT

Having multiple women in the top echelons of the Mossad is a positive development, two former Mossad deputy chiefs told the Jerusalem Post on Sunday, hours after their appointments were disclosed. Earlier Sunday, Yediot Ahronot reported, and the Post then confirmed, that two women will now be division heads of the Mossad – the first time in history more than one women made it to the top level at the same time….


HUMANITÄRE GESTE?:

AHEAD OF GAZA RECONCILIATION, HAMAS FREES FATAH MEN

Hamas freed five prisoners belonging to the rival Fatah party on Sunday and Egypt sent a delegation to the Gaza Strip to oversee the Islamist group’s planned handover of administrative control of the Palestinian enclave to a unity government….


REBELLEN SPRECHER:

HOUTHI MISSILES CAN HIT COVERT ISRAELI BASES IN ERITREA

A spokesperson for Yemeni rebels has accused Israel of taking part in the Saudi Arabia led-coalition against Yemen and warned that Israeli military bases in Africa are within range of Houthi missiles. Col. Aziz Rashid, military spokesman for the Houthis was quoted by Al Masirah, a news outlet tied to the armed group, also warned that his forces would soon have missiles capable of reaching bases in Israel itself….(Und woher kommen die Raketen und Waffen?? Aus dem Iran und Russland!! WD)


UMM EL-FAHM:

DEATH OF A DEDICATED MUSLIM BROTHER

Last week a solemn and public tribute was held in the Israeli city of Umm el-Fahm to mark the passing of Muhammad Mahdi Akef, a former leader of the Muslim Brotherhood. Leading the prayers was Dr. Mashhour Fawaz, a member of the World Union of Muslim scholars, a front organization of the Muslim Brotherhood formed by Youssef al-Qaradawi and chairman of the Higher Islamic Council for issuing fatwas in Israel, who is quoted as having said that “the Muslim nation has lost one of its greatest preachers…” Conveniently forgotten was the fact that the man had been involved in terrorist activities and incitement for most of his life….(Als gläubiger Mohamedaner durfte er das!! WD)


MARSEILLE:

MAN SHOUTING ‚ALLAHU AKBAR‘ KILLS TWO AT FRENCH TRAIN STATION

Two women were stabbed to death and their assailant shot dead by soldiers in the southern port city of Marseille on Sunday in what police sources described as a „likely terrorist act“. Three police sources said the suspect had shouted „Allahu Akbar“ (God is greatest) as he carried out his attack at Marseille train station. No further details were immediately available….


Meinung- ‚Reconciliation Is Just a Lie‘:

Skepticism in Gaza at Yet Another Attempt at Palestinian Unity

Like their 21th century peers, Gazans have access to cellphones, YouTube and Facebook. But this is only a façade of access to global interaction: For the last 11 years, Gazans have been living under political siege. That siege has led to a 46% youth unemployment rate. For graduates of local Palestinian universities the picture is even bleaker: of the 18,000 who graduate annually, the unemployment rate is 64%. Those young Gazans and the millions of their compatriots have been waiting for more than a decade for a glimmer of hope. Has this faint chance now arrived, with the latest episode of the Hamas-Fatah reconciliation story?….


AUFRÜSTUNG:

Egypt secretly ordered more than 30,000 grenades from North Korea

Egypt ordered more than 30,000 rocket-propelled grenades from North Korea in a clandestine sanctions-busting deal that was foiled at the last minute by the US, the Washington Post reported on Monday. The discovery, which led to what a United Nations report later described as the “largest seizure of ammunition in the history of sanctions against the Democratic People’s Republic of Korea,” exposed one in a series of secret deals between the two countries that prompted US complaints to Egypt and the Trump administration’s decision over the summer to freeze or delay military aid to Cairo worth nearly $300 million….


FRAUEN VOR:

In first, two women appointed as Mossad division heads

Marking a first for Israel’s national intelligence agency, the Mossad has revealed that two women were recently appointed division heads, the highest position reached by women in the secretive government body. With the identities of the two withheld from publication for security reasons, Yedioth Aharonoth reported Sunday that “S” was appointed to the role of division head in the past few weeks while “L” was given charge of a parallel unit a number of months ago….


UNMÖGLICH:

Government fails to send a single minister to Yom Kippur War memorial

The government was lambasted as “embarrassing” on Sunday after failing to send a single minister to the annual memorial for the soldiers who fell in the Yom Kippur War. Prime Minister Benjamin Netanyahu later apologized for the  “unfortunate mistake,” and vowed it would not happen again. Deputy Knesset speaker Hilik Bar (Zionist Union) was the sole lawmaker to attend the ceremony at Mount Herzl in Jerusalem. President Reuven Rivlin was also in attendance and addressed those gathered, which included representatives from the bereaved families of the Yom Kippur War….


NEO-NAZI RALLY ON YOM KIPPUR IN GOTHENBURG:

Hundreds of anti-Semites march in Sweden on Yom Kippur; 50 arrested

Police said at least 50 people were detained Saturday during a right-wing demonstration in Sweden’s second-largest city that left one police officer and several others injured. The rally by the Nordic Resistance Movement in Gothenburg, 400 kilometers (248 miles) southwest of Stockholm, featured an estimated 600 people marching in formation in all-black outfits. Some wore helmets and held shields, while others hoisted the movement’s green-and-white flags….(Und das im Land der linken Gutmenschen!! WD)


NORWEGEN WILL SPION AUFNEHMEN:

Nuclear secrets-spiller Vanunu invited to live in Norway with his wife

Norway has granted Israeli nuclear secret-spiller Mordechai Vanunu permission to immigrate so he can be united with his Norwegian wife. Vanunu’s wife, Kristin Joachimsen, told Norway’s TV2 channel Friday the couple requested family reunification after they wed in May 2015. Norway’s Directorate of Immigration confirmed permission had been granted….


Jom Kippur:

Israelischer Tennisprofi gibt Match auf

Dudi Sela, Israels bester Tennisspieler, hat bei einem Turnier im chinesischen Wuhan sein Match abgebrochen. Er hätte es nicht vor Einbruch der Dämmerung beenden können. Doch mit dem Sonnenuntergang begann Jom Kippur, der höchste jüdische Feiertag, an dem Sport verboten ist. Sela, der 77. der Tennis-Weltrangliste, hatte im Viertelfinale gegen den Ukrainer Alexandr Dolgopolov aus der Ukraine gespielt. Der Israeli hatte einen Satz gewonnen und einen verloren. Im entscheidenden dritten Satz gab er dann wegen des nahenden Feiertags auf. Damit verzichtete er auf mögliche 34.000 Dollar Preisgeld und 90 Ranglistenpunkte….