Aktuelles vom 04-11-2014

04.11.2014                      11.Cheschwan.5775

Neue Nachrichten:

Salafisten in Rhein-Main:

Von Frankfurt in den Dschihad

Die Salafisten-Szene im Rhein-Main-Gebiet hat immer mehr Zulauf. Neue Ermittlungen der Polizei zeigen, wie die Islamisten ihren Nachwuchs rekrutieren….

 

Auslöser "Pudding-Proteste":

Warum Naor Narkis zurück nach Israel geht

​Sein Aufruf an die Israelis, wegen günstigerer Lebensmittel nach Deutschland auszuwandern, hatte in Israel einen Sturm der Entrüstung ausgelöst. Nun zieht Naor Narkis selbst zurück in seine Heimat….

 

Nach Anschlägen:

Gemeinsam gegen den Hass

​Juden und Muslime verlegen zusammen Stolpersteine. Wie setzt man Stolpersteine neu, die noch in der Nacht nach ihrer Verlegung vor einer Moschee verschwunden waren? Und wie gelingt das Gedenken, wenn an derselben Adresse wenig später ein Brandanschlag auf ebendiese Moschee verübt wurde? Zwei antireligiöse Taten, die eigentlich nichts miteinander zu tun haben, bringen am Freitag in Kreuzberg Religionen zusammen….

 

​US-Supreme Court:

In welchem Land liegt Jerusalem?

Menachem Zivotofsky kam 2002 in Jerusalem zur Welt. Seit mehr als zehn Jahren kämpfen seine Eltern vor Gericht dafür, dass "Israel" als Geburtsort in seinem Pass stehen darf….

 

Bilanz des BND:

19 Anschläge auf Bundeswehrsoldaten verhindert

​Allein in den vergangenen drei Jahren will der BND in 19 Fällen Anschläge auf deutsche Soldaten in Afghanistan verhindert haben.

​BND-Präsident Gerhard Schindler verteidigt die Zusammenarbeit mit internationalen Geheimdiensten….

 

Künftiger Präsident des Zentralrates der Juden:

Nachdenklicher Typ mit Blick für das Gute

Ins Scheinwerferlicht drängt es ihn nicht, das Notwendige wird Josef Schuster trotzdem sagen. Der Arzt aus Würzburg will Dieter Graumann nachfolgen und Chef des Zentralrats der Juden werden….

 

Fussball:

Derby nach Fan-Attacke abgebrochen

​Beim Derby in Tel Aviv stürmt ein Hapoel-Fan auf den Platz und attackiert Maccabi-Spieler Eran Zahavi. Nach einem handfesten Gerangel bekommt Zehavi die Rote Karte. Aufgebrachte Zuschauer stürmen das Feld, der Schiedsrichter bricht die Partie ab….

 

​Zur Titelgeschichte:

'Ein Teil des Islam sucht den Konflikt mit dem Westen'

„Es ist nicht das erste Mal in der europäischen Geschichte, dass dies geschieht. Aber nie zuvor hat Europa angesichts der Herausforderung seine religiöse und kulturelle Identität verleugnet.“….

 

Austauschprogramm:

'Im Grunde sind wir alle gleich'

Eine Woche lang verbrachten dreißig Jugendliche aus Deutschland, Israel und der Türkei gemeinsam in Tel Aviv. Denn das trinationale Austausch-Programm „Frankfurt meets Eskisehir and Tel Aviv“ bringt drei Nationalitäten mit drei ganz verschiedenen Kulturen und Religionen zusammen. Das erste Treffen der Gruppe fand im April 2014 in Frankfurt statt. Im April 2015 begegnen sich Teilnehmer dann zum letzten Mal – in der Türkei. Oberbürgermeister Feldmann rief das Projekt nicht nur ins Leben. Er ist auch bei jedem Treffen für ein paar Tage persönlich dabei….

 

Gaza:

Israel öffnet Grenzübergänge zum Gazastreifen

​Israel hat seine Grenzübergänge zum Gazastreifen am Dienstag wieder geöffnet. Das sagte eine Sprecherin der israelischen Koordinierungsstelle für Aktivitäten in den Palästinensergebieten (COGAT)….

 

​Bachtelen Grenchen:

Yentl – Geschichte einer Emanzipation

„Yentl“ wurde vor allem bekannt durch den gleichnamigen Film aus dem Jahr 1983, in welchem Barbara Streisand das jüdische Mädchen Yentl spielt, welches sich als Mann verkleidet, um an einer Talmudschule studieren zu können. Nach den Vorschriften im orthodoxen Judentum waren an diesen Schulen nur Knaben zugelassen….

 

Konversion:

Israel erleichtert Übertritt zum Judentum

​Die israelische Regierung hat per Dekret einen erleichterten Übertritt zum Judentum ermöglicht. Die neuen Regeln für eine Anerkennung als Angehöriger der jüdischen Konfession wurde am Sonntagabend fast einstimmig vom Kabinett verabschiedet. Damit kann künftig der Chefrabbiner jeder israelischen Gemeinde eine Konversions-Jury bilden….

 

Duisburg:

Ein Christ führt in Duisburg durch die Moschee

​Günther Holtmeyer ist evangelisch – und erklärt Besuchern der Merkez-Moschee den Islam….

 

Bücher:

Leben im Transit

Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs hielten sich in Deutschland etwa sieben Millionen Menschen auf, die als Zwangsarbeiter, Kriegsgefangene oder Häftlinge von Konzentrationslagern heimat- bzw. staatenlos geworden waren. Die (West-)Alliierten sahen sich mit der schier unlösbaren Aufgabe konfrontiert, neben der Registrierung und Versorgung dieser sogenannten Displaced Persons (DPs) eine Strategie für deren Repatriierung zu entwickeln, was die UNRRA bzw. (ab 1947) die IRO maßgeblich koordinierte. Die in den Westzonen entstehenden DP-Camps wurden zu – um die etablierten Wortsymbole zu gebrauchen – ‘Wartesälen’ im ‘Transit’, in denen sich gleichwohl ein soziales und kulturelles Leben sui generis entwickelte – dies ein Thema, das sich bislang den Zugriffen von ‘NS-Forschung’ und ‘Nachkriegsgeschichte’ entzogen hat und noch nicht im kollektiven Geschichtsbewusstsein der Deutschen verankert ist….

 

Frankreich:

Rechtsextrem regierte Rathäuser

​Die Kette könnte an zwei ihrer schwächsten Glieder reißen, doch vorläufig hält sie noch. Elf Bürgermeister waren im Frühjahr dieses Jahres auf Listen des rechtsextremen Front National (FN) in französische Rathäuser gewählt worden. Hinzu kommen noch eine Reihe weiterer Amtsträger in kleinen Kommunen, in denen prinzipiell nur parteifreie oder –übergreifende Listen zu den Rathauswahlen kandidieren. In ihrer Ausgabe vom 15. Oktober 14 publizierte die französische Wochenzeitung Le Canard enchaîné die Namen von einem halben Dutzend Bürgermeistern, die auf Listen ohne Parteizugehörigkeit in die Rathäuser gewählt wurden, aber selbst einen Mitgliedsausweis der rechtsextremen Partei besitzen. Und es dürfte ihrer noch mehr geben. Ferner stellt eine andere, kleinere rechtsextreme Formation, die Regionalpartei Ligue du Sud, ihrerseits vier Bürgermeister in Südostfrankreich. Insgesamt leben knapp eine halbe Million Menschen unter rechtsextremer Verwaltung, davon gut 400.000 in den elf offiziell FN-geführten Städten….

 

​Ägyptischer Minister:

Zionisten fördern Atheismus und Homosexualität

Der ägyptische Minister für religiöse Angelegenheiten, Mohammad Mochtar Gomaa, hat sich in einem Fernsehinterview antizionistisch geäußert. Zionisten seien mitverantwortlich für den aufkeimenden Atheismus und die praktizierte Homosexualität in Ägypten….

 

Innenpolitik:

Peres: „Wo ist Israels Friedensinitiative?“

Israel gibt seine Zukunft auf, wenn es am Status quo festhält und ohne Frieden bleibt. Das hat der frühere israelische Staatspräsident Schimon Peres am Samstagabend in Tel Aviv bei einer Gedenkveranstaltung anlässlich des 1995 ermordeten Premierministers Jitzhak Rabin erklärt.​…

 

Oberrabbiner Lau:

Keine Einwanderung für Nichtjuden

Wer ist Jude und hat damit das Recht, nach Israel einzuwandern? Für den aschkenasischen Oberrabbiner David Lau sind die derzeitigen Bestimmungen zu weit gefasst. Er fordert eine Anpassung an religiöse Vorgaben.​…

 

Terroristen-Ehrung:

Abbas nennt Glick-Attentäter „Märtyrer“

Der palästinensische Präsident Mahmud Abbas hat den Hinterbliebenen des Attentäters von Rabbi Jehuda Glick kondoliert. Mutas Hidschasi werde als Märtyrer in den Himmel eingehen, schrieb Abbas in einem Brief. Israels Premierminister Benjamin Netanjahu übte scharfe Kritik.​…

 

Gesellschaft:

Bildung als Schlüssel zum Frieden

Wer sich mit jüdischer Geschichte befasst, kann die Lage in Nahost leichter verstehen. Diese Ansicht hat der arabisch-israelische Islamwissenschaftler Josef Mubarki am Samstag bei einem Vortrag im mittelhessischen Gießen geäußert.​…

 

Gaza:

Coca Cola schafft Tausende Arbeitsplätze

Eine neue Coca Cola-Niederlassung im Gazastreifen stellt 3.000 neue Arbeitsplätze in Aussicht. Diese Woche soll der Bau der Fabrik beginnen.​…

 

Experte:

Kinder im Süden Israels leiden sehr

​Der international anerkannte Experte für die Psychologie von Menschen in Krisengebieten, Eliasz Gocal-Cerwinski, hat Kinder im Süden Israels besucht. Aufgrund seiner Beobachtungen kam er zum Ergebnis, dass die Kinder im Grenzgebiet zum Gazastreifen unter ungesunden Umständen aufwachsen. Viele leiden an posttraumatischen Belastungsstörungen….

 

Livni:

Soccer attack an example of the violence permeating our society

"The violence is penetrating our squares, our sports, and in the end, our social media networks and our children's lives," Justice Minister Livni warns.​…

 

Zoo-Photos:

Ramat Gan rhino gets custom eye mask

Tinda the rhinoceros was suffering from a serious eye infection, made worse by swarms of flies constantly touching the eye.​…

 

Syrien:

Syria’s official news agency launches Hebrew website

“Our objective is to reach the largest number of people possible and to clarify Syria’s image,” SANA director says.​…

 

Konversion:

Conversion conflict reflects wider religious war over nature of State of Israel’s Jewish identity

Because the national-religious rabbinic leadership has been unable to impose its will on the fate of Judaism in Israel for so long, a backlash has developed.​…

 

Wissenschaft:

Some 230 Israeli academics return from abroad under new government program

The majority of the program participants have a background in engineering, exact sciences, mathematics, computer sciences, life sciences, and medicine, according to the ministry.​…

 

Tolerant?:

Saudi man barred from travel after visiting synagogue in Egypt

Saudi embassies say visiting non-Muslim religious sites is not prohibited, however, young Saudis report that some of them have been penalized by security authorities after such visits.​…

 

​Fischzucht:

Eilat mariculture researchers work to increase fish supply for dinner table

Researchers at the National Center for Mariculture in Eilat are developing new means to propagate the region’s sought after fish species….

 

Olivenernte: (mit Video)

When city slickers revisit their roots / Tel Aviv Table Podcast

In the Arab Israeli village of Kfar Bara, the olive harvest is a time when city dwellers head back to the land and reconnect with Palestinian farming traditions.​…

 

Gaza:

Israel reopens two border crossings into Gaza

Israel closed the two crossings after a rocket fired from Gaza landed in Israeli territory on Friday. No casualties or damage were reported.​…

 

​Updates:

ISIS reportedly tortured, abused captured Kurdish children in Kobani

ISIS releases 93 Syrian Kurds captured in February; At least five killed in eastern Saudi Arabia after gunmen open fire; Drive-by shooting in Sydney influence by ISIS, Australia PM says.​…

 

Weinanbau:

West Bank Christian village now making wine in 'peaceful resistance'

Palestinians in the last exclusively Christian village in the West Bank, Taybeh, are counting on libations to be their economic liberation.​…