Aktuelles vom 04. Oktober 2017 – 14. Tischrei 5778 – Erew Sukkot

Neue Nachrichten:

ÜBRIGENS: WANN WIRD ENDLICH DIE BIBEL UMGESCHRIEBEN, AUF DASS SIE UNESCO-KONFORM IST??


VERSÖHNUNGSPROZESS:

Palästinensisches Kabinett tagt wieder in Gaza

Das palästinensische Kabinett unter Ministerpräsident Rami Hamdallah ist am Dienstag zum ersten Mal seit drei Jahren im Gazastreifen zusammengetreten. Die radikal-islamische Palästinenserorganisation Hamas übergibt derzeit die Verwaltung des Gazastreifens an die Regierung unter Präsident Mahmud Abbas. Hamdallah ist mit einer 120-köpfigen Delegation aus dem Westjordanland angereist. Die Hamas hatte bereits am Sonntag ihr Kulturministerium übergeben….(Was lernen wir daraus?? Bei den Arabern hilft nur Härte!! WD)


Nahostkonflikt:

Einheit aus der Not 

Es war ein riesiger Andrang: Tausende Palästinenser waren gekommen, um Ministerpräsident Rami Hamdallah im Gazastreifen zu begrüßen. Zum ersten Mal seit 2014 ist die gesamte Autonomieregierung aus Ramallah ins Westjordanland gereist. Mitgekommen sind auch der Geheimdienstchef und zahlreiche Fatah-Vertreter – insgesamt rund 120 Personen. Bei der Eröffnung der Kabinettssitzung am Dienstag bekräftigte Hamdallah seine Hoffnung, dass der jahrelange Machtkampf zwischen der radikalislamischen Hamas und der Autonomiebehörde beendet werden könne. Es wurde vereinbart, die Verhandlungen kommende Woche in Kairo fortzusetzen….


Palästinenserkonflikt:

Ermutigende Schritte

Die ersten Signale sind erfreulich: Die Hamas meint es ernst mit ihrem Gesprächsangebot an die Fatah, wie der Beginn der Verhandlungen gezeigt hat. Es besteht eine Chance, diesen seit zehn Jahren andauernden Konflikt zwischen den Palästinensern zu beenden, weil Ägypten Druck macht. Und nur wenn der Grenzübergang in Rafah, dem Tor zur Welt im Gazastreifen, wieder geöffnet wird, werden sich die Lebensbedingungen für die Bewohner dort verbessern….


Israel:

Das Tote Meer zieht sich zurück

Man möchte nicht in ein solches Loch stürzen. Aus eigener Kraft wird man sich da nicht rausretten können. Diese Abgründe sind wahre Fallen, ausgestattet mit glitschigem Schlammbett, in denen sich bisweilen Brackwasser sammelt. Dazu hängen die Außenränder ihrer karstigen, steil abfallenden Seiten meist über, so dass erst recht kein Entkommen ist. Ein Blick hinein genügt, um trotz flirrender Hitze zu schaudern….(Da hilft nur Wasser!! Aber die Gutmenschen wollen kein Meerwasser aus dem Roten Meer in das Tote Meer haben!! WD)


Israel und Palästinenser:

Annäherung oder Distanz?

Die israelischen Behörden haben ein weiteres Mal angekündigt, die Palästinensergebiete abzuriegeln. Zugleich birgt die Annäherung zwischen den einst verfeindeten Organisationen Fatah und Hamas neue Chancen für Dialog. Wegen des jüdischen Laubhüttenfestes riegelt Israel für die kommenden elf Tage die Palästinensergebiete ab. Die Schließung der Übergänge trete in der Nacht zum Mittwoch in Kraft und werde bis zum 14. Oktober andauern, teilte die israelische Armee mit. Die Übergänge am Gazastreifen und Westjordanland werden während dieser Zeit nur bei humanitären Notfällen geöffnet….(Typischer Gutmenschenartikel!! Zuerst wird gross die Abriegelung verkündet, dann kommt ein Bild eines eines Sicherheitsmannes mit Maschinenpistole und dann wird erst wird der jüdische Feiertag Sukkot als Grundlage der Abriegelung erklärt. Grund: An jüdischen Feiertagen werden besonders gern Anschläge von Arabern ausgeführt!! WD)


KLARSTELLUNG:

Hören die Fürsprecher der Palästinenser diesen überhaupt je zu?

Wenn man den Fürsprechern und Unterstützern der Palästinenser, die ausserhalb des Nahen Ostens leben, überhaupt Beachtung schenkt, dann könnte man den Eindruck bekommen, dass das Interesse der Palästinenser im Westjordanland und dem Gazastreifen in erster Linie dem Siedlungsbau, Boykotts, „Besetzung“, Angriffen auf Israel und der Erlangung einer Zwei-Staaten-Lösung gilt. Man muss sich allerdings fragen, ob diese Aktivisten jemals mit den Palästinensern reden, die in diesen Gebieten leben – denn wenn diese in Umfragen um ihre Meinung gefragt werden, stellt sich heraus, dass sich ihre tatsächlichen Ansichten doch sehr von den ihren unterscheiden….(Erste Frage an diese Gutmenschen: Wann waren sie zuletzt dort?? Meist erhält man die Antwort: Noch nie!! Deshalb: Oberexperte!! WD)


Wort zum Alltag:

Warten auf rettende Hände

Die so genannten „Hohen Feiertag“ im Judentum sind nun vorüber: das Neujahrsfest Rosch Haschana wie auch der Versöhnungstag Jim Kippur und mit ihm die Tage der Rückbesinnung und der inneren Einkehr. Am heutigen Abend, dem 4. Oktober, beginnt im Judentum das „Laubhüttenfest“ Sukkot. Es ist ein fröhliches Fest, das letzte der drei jüdischen Wallfahrtsfeste, die zugleich auch Erntedankfeste sind….


Jüdischer Feiertag:

Sukkot

Der vorliegende Beitrag wurde 1925 in der Bayerischen Israelitischen Gemeindezeitung veröffentlicht. Autor ist der unter dem Pseudonym Amitai schreibende Journalist und Zionist Leo Herrmann. Herrmann, der 1888 in Böhmen geboren wurde, gehörte in Prag der zionistischen Bar Kochba Vereinigung an. Als deren Vorsitzender lud er Martin Buber ein, der in Prag seine berühmten „Drei Reden über das Judentum“ hielt. Herrmann war u.a. Redakteur der zionistischen Wochenzeitschrift Selbstwehr, bevor er 1913 nach Berlin zog und dort die Chefredaktion der Jüdischen Rundschau übernahm….


SUKKOT:

Das Laubhüttenfest: Chag Sukkot sameach!

Die nächsten Feiertage stehen an. Am Mittwochabend beginnt Sukkot, das Laubhüttenfest. An Sukkot erinnern Juden sich an den Auszug aus Ägypten (13. Jh. v.d.Z.) und danken für eine reiche Ernte. In einigen Kibbuzim wird Sukkot als Chag Ha´asif (Erntefest) gefeiert. Hier stehen dann Themen wie das zweite Einbringen des Getreides und die Ernte der Herbstfrüchte, der Beginn des landwirtschaftlichen Jahres und der erste Regen im Mittelpunkt….


„Israel war ein blinder Fleck“

Der Dokumentarfilmer Georg M. Hafner sympathisiert jahrelang mit Linksradikalen. Deren Antisemitismus und Israelhass blendet er dabei aus. Mitte der 1990er Jahre ändert sich seine Haltung zu Israel – durch eine Begegnung mit einer Holocaust-Überlebenden. Zum 70. Geburtstag ein Gespräch über Sinneswandel und angemessene Berichterstattung….


Höhere Lebenserwartung für Palästinenser

Die palästinensische Gesellschaft ist eine sehr junge: Nur rund 4,6 Prozent der Palästinenser im Westjordanland und im Gazastreifen sind 60 Jahre und älter. Das gab das Palästinensische Zentralbüro für Statistik am Sonntag anlässlich des Weltseniorentages bekannt. Im Gazastreifen betrug der Anteil der über 60-Jährigen 3,9 Prozent, im Westjordanland lag er bei 5,1 Prozent. Laut der Statistik hat sich die Lebenserwartung in den palästinensischen Autonomiegebieten verbessert. Im Laufe der vergangenen zwei Jahrzehnte ist sie demnach um 5 bis 8 Jahre gestiegen. Palästinensische Männer werden im Schnitt 72,3 Jahre alt – anstatt 67 Jahre im Jahr 1992. Die aktuelle Lebenserwartung der Frauen liegt bei 75,4 Jahren….(Wie kann das sein?? Nach Gutmenschen-Darstellung geht es ihnen doch sehr schlecht!! Also müsste sich die Lebenserwartung doch verringern!! Was stimmt?? WD)


SUKKOT:

1. Feiertag des Laubhüttenfestes

Lesung: 4. Mose 22,26-23,44 und 4. Mose 29,12-16
Propheten-Lesung: Sacharja 14,1-21

Auszug aus der Prophetenlesung:
Siehe, es kommt dem HERRN die Zeit, daß man deinen Raub austeilen wird in dir. Denn ich werde alle Heiden wider Jerusalem sammeln zum Streit. Und die Stadt wird gewonnen, die Häuser geplündert und die Weiber geschändet werden; und die Hälfte der Stadt wird gefangen weggeführt werden, und das übrige Volk wird nicht aus der Stadt ausgerottet werden….


Video des Tages:

Sukkot in Jerusalem

Das heutige Video soll Sie etwas in die Stimmung des heute Abend beginnenden Laubhüttenfestes bringen und zeigt ihnen die Stadt Jerusalem und die vielen Laubhütten, die es fast überall in der Stadt zu sehen gibt….

Hier das Video!


Aus einem anderen Blickwinkel:

Verletzungen zum «Sukkot»-Fest

…Nicht nur Privatpersonen bauen ihre Laubhütte auf, sondern auch fast jedes Kaffee und Restaurant stellt für ihre Gäste eine kleine «Sukkah» auf. Eine Schrebergarten-Landschaft entsteht. Der Aufbau der «Sukkah» ist, je nach Modell, nicht immer gleich einfach. Und nicht jeder Mensch ist handwerklich gleich begabt. Deshalb kommt es jedes Jahr zu zahlreichen «Sukkot»-Unfällen, wo sich professionelle oder Hobby-Handwerker während des Aufbaus verletzen. Auch dieses Jahr wurden bereits Patienten mit «Sukkot-Verletzungen» in Notfallstationen eingeliefert: Verletzungen während des des ungeschickten Hämmerns, von der Leiter fallen, verrutschter Nagel, unstabile Unterlage während des Aufhängens der Dekoration….


POSITIVE ENTWICKLUNG:

50% weniger Herzinfarkt-Tote

Frohe Nachrichten anlässlich des Weltherztages, der am 29. September stattfand: Während der letzten 15 Jahre gingen in Israel die Todesfälle, die auf Herzkrankheiten zurückzuführen sind, um die Hälfte zurück. Wie der israelische Kardiologie-Verband weiter verkündet, erleiden in Israel jedoch noch immer 25’000 Menschen jährlich Herzinfarkte. Während im Jahr 2000 noch 20 Prozent der Patienten, die einen Herzinfarkt erlitten, innert eines Monats starben, taten dies 2016 nur noch 7,5 Prozent. Israel gehört damit zu den wenigen westlichen Ländern, denen es gelang, dass Herzerkrankungen nicht mehr die Todesursache Nummer eins ist….


ANALYSE:

THE POTENTIAL ‚HEZBOLLIZATION‘ OF HAMAS IN GAZA

Palestinian Authority Prime Minister Rami Hamdallah on Monday made his first visit to the Gaza Strip since 2015, the latest in longstanding efforts to forge a rapprochement between the Fatah and Hamas factions which, in turn, would set the stage for national elections and the formation of a Palestinian unity government. Since PA President Mahmoud Abbas’s Fatah was ingloriously tossed out of Gaza by its Islamist rival in a bloody coup more than a decade ago, the two leading organizations have remained at bitter odds despite intermittent attempts to end their differences, most notably a 2014 reconciliation agreement—one of several—this one signed under the auspices of Qatar that never materialized….


TROTZ JÜDISCHER HINWEISE:

BRITAIN REFUSES TO OUTLAW PRO-HEZBOLLAH DEMONSTRATION

the United Kingdom’s home secretary rejected in early September London Mayor Sadiq Khan’s request to ban the annual al-Quds Day march because it is a pro-Hezbollah demonstration that promotes antisemitism and support for terrorism. “The group that reportedly organized the parade, the Islamic Human Rights Commission, is not a proscribed terrorist organization. This means they can express their views and demonstrate, provided that they do so within the law,” wrote Home Secretary Amber Rudd in a letter to Khan that was first published Monday on the website of The Jewish Chronicle….


VERSÖHNUNG:

‚ISRAEL WON’T ACCEPT FAKE PALESTINIAN RECONCILIATION‘

The PA cannot reconcile with Hamas at Israel’s expense, Prime Minister Benjamin Netanyahu said Tuesday in his first reaction to the latest unity deal between the Palestinian factions. Netanyahu told the Likud faction in Ma’aleh Adumim that as part of its reconciliation the Palestinian Authority must insist on Hamas recognizing Israel, dismantling its military wing and breaking off ties with Iran….


ANTWORT AUF WICHTIGE FRAGE:

‚WHO IS A JEW?‘ CAN NOW BE ANSWERED BY GENETIC TESTING

A new ruling in Jewish law permitting a specific genetic test to be used as proof of Jewish descent for certain Ashkenazi Jews is being promoted as a possible solution for potentially hundreds of thousands of Israeli citizens from the former Soviet Union (FSU) having difficulty proving their Jewish status. The ruling comes from Rabbi Yosef Carmel, who is both co-head of the Eretz Hemdah Institute for Advanced Jewish Studies and a senior rabbinical judge on the private Eretz Hemdah rabbinical court in south Jerusalem….(Und was ist mit Konvertiten?? WD)


TROTZ „VERSÖHNUNG“:

HAMAS REJECTS DEMAND TO DISARM

Hamas Politburo Chief Ismail Haniyeh on Tuesday rejected Palestinian Authority President Mahmoud Abbas’s demand that Hamas’s armed wing give up its weapons. Haniyeh’s comments came a day after PA Prime Minister Rami Hamdallah and Hamas leaders met in Gaza in a bid to start work on ending the territorial division between the West Bank and Gaza. Hamas has controlled Gaza since it ousted the Fatah-dominated PA in 2007 from the territory….


NEUE ANNEXIONEN:

NETANYAHU BACKS GREATER JERUSALEM BILL THAT WOULD ANNEX 19 SETTLEMENTS

Prime Minister Benjamin Netanyahu pledged his support for the Greater Jerusalem bill, which is tantamount to a de-facto annexation of 19 West Bank settlements around the country’s capital, including Ma’aleh Adumim. “This place will be part of the state of Israel,” Prime Minister Benjamin Netanyahu said on Tuesday during a visit to the city of over 38,000 people….(Das wird den Arabern gar nicht gefallen!! WD)


„VERSÖHNUNG“:

ABBAS SAYS PA MUST CONTROL EVERYTHING IN GAZA INCLUDING SECURITY

Palestinian Authority President Mahmoud Abbas on Monday said he would not accept a scenario in the Gaza Strip in which Hamas’s armed wing would be able to hold onto its weapons. Abbas’s comments came several hours after PA Prime Minister Rami Hamdallah and Hamas Politburo Chairman Ismail Haniyeh met in Gaza in a bid to start work on ending the decade-long territorial division between the West Bank and Gaza….(Immer nach dem gleichen Motto: Alles oder Garnichts!! WD)


BÜRGERKRIEG IN SYRIEN:

SYRIAN GIRL WHO TWEETED FROM ALEPPO DOCUMENTS HORRORS IN NEW MEMOIR

A Syrian girl, whose tweets from war-torn Aleppo captured a worldwide audience, has written a harrowing memoir of life under siege, recalling her terror of daily bombardments and her sorrow at being kept out of class. In Dear World, to be published on Tuesday, eight-year-old Bana Alabed, who now lives in Turkey, delivers an unadulterated account of war through the eyes of a child….(Und die Gutmenschen?? WD)


ZU SUKKOT:

Largest lulav-harvesting kibbutz has fronds in high places

In Tirat Zvi, Buddhists are the experts on kosher lulavs. The Thai agricultural workers who labor in the kibbutz’s date plantation are the first to separate the kosher palm fronds from the rest. The lulav forms the basis for the Four Species, a group of ritual plants used over the Sukkot holiday. “They’re Buddhist, but they know and understand what makes it kosher,” Avner Rotem, the manager of the date plantation on the kibbutz, said as Somjit, a Thai worker who declined to give his last name, deftly maneuvered a yellow cherry picker to the top of one of the 13,000 palm trees used for growing lulavs….


MK  Ayman Odeh:

Top Arab MK calls Hamas leader to applaud reconciliation talks

Joint (Arab) List party leader Ayman Odeh on Tuesday night called Hamas leader Ismail Haniyeh and Palestinian Authority President Mahmoud Abbas, who heads the Fatah movement, to congratulate them on the reconciliation talks between their respective movements. According to a statement, Odeh stressed in both conversations that “all efforts must be made to unite and overcome any disputes in order to end the Israeli occupation”….


„Dead Sea Scrolls“- Betrug:

Dozens of recently sold fragments are fakes, experts warn

A Bedouin shepherd hears pottery break as he throws stones into a cave while searching for lost sheep among arid cliffs abutting the Dead Sea. He enters the cave and uncovers the find of the 20th century — 2,000-year-old Hebrew and Aramaic scrolls, then the earliest written record of the Bible. Seven decades have passed since that Hollywood-esque discovery of some 900 manuscripts and up to 50,000 fragments in the 11 caves of Qumran. Now, accusations of dozens of million-dollar forgeries make for a worthy sequel….


ANALYSE:

As Hamas sticks to its guns, Abbas pours cold water on reconciliation efforts

The Palestinian Authority government, headed by premier Rami Hamdallah, convened in the Gaza Strip Tuesday morning for the first time in three years. After the celebratory pictures and many handshakes, the government reached its first decision: the sanctions Hamdallah’s government has imposed on the enclave will not be removed until representatives of the Palestinian factions Fatah and Hamas meet in Cairo next week, at the earliest….


SCHICKSAL:

Evicted from home in Israel, leading national dog breeder starts over in Italy

Myrna Shiboleth turned more than a few heads when she showed up at Ben-Gurion Airport last November with 14 dogs, flying with them to Italy on a one-way ticket. Shiboleth’s uni-directional travel plans were deliberate. The world’s foremost expert breeder of Israel’s national Canaan dog has no plans to return to live in Israel. And even if she did,  she wouldn’t have a home to come back to. The modest house in which Shiboleth lived for four and a half decades while breeding most of the world’s 5,000 existing Canaan dogs, was razed in July by the Israel Land Authority after it evicted Shiboleth from it and the surrounding property on which she operated the famous Sha’ar Hagai Kennels….


SEE GENEZARETH:

Thirsty Sea of Galilee sinking toward lowest level ever recorded

Days before tens of thousands of Israelis descend on the Sea of Galilee for the Sukkot holiday, the Water Authority warned that the freshwater lake is at dangerously low levels and expected to reach “the lowest level ever recorded.” Northern Israel is experiencing one of the worst droughts in 100 years, leaving the country’s water tables with a deficit of 2.5 billion cubic liters of water, compared to non-drought years, Water Authority spokesman Uri Schor announced on Monday….


KEIN FLUG MÖGLICH:

Arab Israeli Facebook star blasts Kuwait for boycotting Israel

Barred from traveling through Kuwait over his Israeli citizenship, Arab Israeli Facebook star Nuseir Yassin on Sunday blasted the country for boycotting the Jewish state in a video viewed over 400,000 times. Yassin was scheduled to fly from New York to India via Kuwait. When he arrived at the JFK airport he was told that he would not be permitted to travel because he held an Israeli passport and Kuwait does not permit Israeli citizens to enter the country….(Das ist die Gutmenschenart!! WD)


MEDIZIN IN ISRAEL:

„Wir retten auch unsere Feinde“

Dr. Avi Rivkind hat das Leben von Tausenden gerettet. Das Messer des Chirurgen hilft bei vielen Dingen: Autounfällen, Stich- und Schusswunden, Zusammenbrüchen und Bombenangriffen.
Das Hadassah-Krankenhaus in Jerusalem, dessen Trauma-Abteilung er leitet, hat weltweit eine der höchsten Überlebensraten für Patienten mit lebensbedrohlichen Verletzungen. Er trainiert auch Chirurgen weltweit. „Wir haben sehr gutes Personal“, sagt Rivkind. „Die alten Ärzte sind die Autoritäten, weil die Erfahrung Leben rettet“. Als er 65 Jahre alt geworden war, sagte Rivkind, er würde gern operieren „bis ich 120 bin. Meine Hände sind ruhig, und ich werde Jahr für Jahr besser“….