Aktuelles vom 05. August 2017 – 13. Aw 5777 – Wa’etchanan – Schabbat Nachamu

Neue Nachrichten:

ÜBRIGENS:  WANN WIRD ENDLICH DIE BIBEL UMGESCHRIEBEN, AUF DASS SIE UNESCO-KONFORM IST??


Netanjahu in Not:

Champagner und U-Boote

Benjamin Netanjahu verlebt keinen angenehmen Sommer. Das Einlenken in der Tempelberg-Krise mit dem Abbau der Metalldetektoren hat ihm in den Reihen der eigenen Koalition scharfe Kritik eingebracht.Selbst Netanjahus bisheriges Haus- und Hofblatt, die von dem amerikanischen Milliardär Sheldon Adelson bezahlte Gratispostille „Israel Hayom“, lobte nicht etwa die erfolgreiche Deeskalation, sondern schrieb von einer „Flucht vom Tempelberg“. Am Donnerstagabend gab die israelische Polizei nun zum ersten Mal öffentlich bekannt, dass gegen den israelischen Ministerpräsidenten wegen „Bestechlichkeit, Betrug und Vertrauensbruch“ ermittelt werde. Und am Freitag verpflichteten die Strafbehörden Netanjahus früheren Stabschef Ari Harow als Kronzeugen, gegen den selbst wegen Korruption ermittelt wird. Harow könnte dem Regierungschef gefährlich werden….


MITTELMEERHELFER:

Der moralische Größenwahn jugendlicher Flüchtlingsretter

Auch wenn es keines der gegnerischen Lager in der Flüchtlingsfrage wahrhaben will, so muss man doch feststellen: Die Vorkämpfer einer radikalen Asylpolitik und die Befürworter geschlossener Grenzen haben eines gemeinsam – die kompromisslose Verbohrtheit. In ihr wurzelt die Neigung, die Träger anderer Ansichten nicht nur zu widerlegen, sondern sie moralisch hinzurichten. Ob es nun die Vertreter der AfD sind, die in ihrem Starrsinn immer wieder die Grenzen zum Ausländerhass überschreiten, oder die Mitarbeiter und Förderer der NGOs, die alle nach Europa fliehenden Menschen aufnehmen wollen, gleichgültig, ob sie einen Anspruch darauf haben oder was die Mehrheit denkt….


Sportpolitik

Iranischen Nationalspielern droht Sperre wegen Israel-Spiel

Weil sie mit ihrer Vereinsmannschaft gegen ein israelisches Team angetreten sind, droht zwei iranischen Fußballern eine Sperre oder gar ein Ausschluss aus der Nationalmannschaft. Im Rahmen der Qualifikation zur Europa League spielten Massoud Schojaei und Ehsan Hajsafi mit ihrem Team Panionios Athen gegen Maccabi Tel Aviv (0:1) und schieden aus dem Wettbewerb aus. Im Iran dürfen Sportler wegen der politischen Feindschaft mit Israel nicht gegen israelische Athleten oder Mannschaften antreten….


Deutsche Politiker:

Wie sie Juden und Israel sehen

Am 24. September 2017 finden in der Bundesrepublik Deutschland die Wahlen für einen neuen Bundestag statt. Die folgende kurze, bei weitem nicht vollständige Übersicht über die gegenwärtige politische Landschaft zeigt ein wenig die Richtung, aus der der Wind für Israel bläst. Beginnen wir bei der CDU/CSU, lange Jahre die staatstragende Partei der Deutschen Bundesrepublik schlechthin. Einer der bekannteren CDU-Politiker ist Norbert Blüm, der mit seiner anti-israelischen Meinung nicht zurückhält. Immer wieder äußert er sich in kernigen Sprüchen über Israel; so sagt er im Juni 2002: „Ich kann in den Aktionen der israelischen Militärs keinen Abwehrkampf gegen den Terrorismus sehen – sondern nur Vernichtung.“….


Die Grenzen des Boykotts:

Zur Behandlung in den „Apartheidstaat“

Sogar palästinensische Politiker, die Israel als Todfeind betrachten und seinen Boykott fordern, lassen sich selbst oder ihre Angehörigen im jüdischen Staat ärztlich versorgen. Sie profitieren davon, dass sein medizinisches Personal ethische Grundsätze selbstverständlich über alles stellt. An ihrem Hass auf den angeblichen Apartheidstaat ändert sich gleichwohl nichts. Saeb Erekat geht es nicht gut, und das ist noch sehr vorsichtig formuliert. Der Fatah-Politiker, einer europäischen Öffentlichkeit vor allem als Chefunterhändler in israelisch-palästinensischen Verhandlungen bekannt, leidet unter einer schweren Lungenfibrose….(Das ist bestes Gutmenschentum!! WD)


SPD-Wahlprogramm:

Kein Wort zur Türkei, aber Ermahnungen für Israel

In einem Interview für die Funke-Mediengruppe am 29. April 2017 erklärte der deutsche Außenminister Sigmar Gabriel: „Die aktuelle Regierung ist nicht Israel, auch wenn sie das gern so darstellt. Für Israel einzustehen, darf ja nicht gleichbedeutend damit sein, zum Beispiel die Rechte der Palästinenser zu ignorieren. Unsere deutsche Haltung zum israelischen Siedlungsbau ist hinlänglich bekannt. Damit stehen wir nicht allein. Dass ich mich bei diesem wichtigen Thema auch mit Kritikern der israelischen Regierung treffe, ist weder ungehörig noch ungewöhnlich noch überraschend.“ Natürlich ist die deutsche Regierung auch nicht Deutschland….


GUTMENSCHEN:

Deutsche Journalisten finden immer eine Rechtfertigung für „palästinensische“ Terrorgewalt

„It all started when Israel hit back“: Für Journalisten ist mal wieder die Reaktion auf den Terror verwerflicher als dieser selbst. Immer wenn es zu den periodisch losgetretenen Gewaltwellen von „Palästinensern“ gegen Israelis kommt, haben Medienschaffende ein Problem: Die Ereignisse müssen so dargestellt werden, dass sie ins seit Jahrzehnten verbreitete Narrativ passen, demzufolge am Schlamassel im Nahen Osten entweder die Israelis schuld sind oder bestenfalls beide Parteien. Dementsprechend soll der Auslöser der Unruhen in Jerusalem die Installierung von Metalldetektoren am Tempelberg-Gelände gewesen sein, wie etwa heute Morgen im NDR zu hören war. Dass diese Maßnahme infolge der Ermordung zweiter drusisch-israelischer Polizisten sowie der Entdeckung von auf dem „Haram el-Sharif“ gehorteten Feuerwaffen getroffen wurde – was soll´s?….


MODERNES MÄRCHEN AUS 1001 NACHT:

Wie die Araber den Juden ihre Vergangenheit stehlen

Eine Zeitlang war es um Hebron recht ruhig geworden – zumindest, was die Wahrnehmung der Stadt in der internationalen Presse betrifft. Diesen Monat wurde wieder Notiz von ihr genommen: Auf Antrag einiger arabischer Länder hat die UNESCO Hebron und die Grabstätte der Patriarchen zum „gefährdeten“ „palästinensischen Weltkulturerbe“ ernannt. Der archäologische Dschihad gegen Israel und die Juden geht weiter. Schon seit langem streitet die UNESCO den Juden jedes Recht an ihren Heiligtümern ab, sei es die Höhle der Patriarchen, Rachels Grab, der Tempelberg oder die Westmauer. Juden werden ihrer Vergangenheit beraubt – so, wie die Nationalsozialisten Heinrich Heines „Lied von der Loreley“ zum „Volkslied“ eines „unbekannten Verfassers“ machten, um jegliche jüdische Spur zu tilgen….(Und die christlichen Gutmenschen merken nicht, dass die Grundlagen ihres Glaubens ausgelöscht werden!! WD)


Sure 2 Vers 106:

Ein zentrales Instrument zum Verstehen des Korans

Die Botschaft des Islams im Ganzen, so kann man sagen, abrogiert alle früheren Offenbarungen Gottes an andere Gemeinschaften. Muslime glauben, dass das Christentum und das Judentum wahrhaftige Religionen repräsentierten, dennoch seien sie durch eine bessere – nämlich den Islam – ersetzt worden. Somit stellt der Islam für Muslime die letzte Offenbarung Gottes an die Menschheit dar….


Sydney verbietet Bau von Synagoge – aus Terrorangst:

„Wir verlieren unsere Freiheit“

Ein Bauverbot für eine Synagoge im australischen Sydney stößt bei der jüdischen Gemeinde auf scharfe Kritik. Die mit Terrorangst begründete Entscheidung sei ein beispielloses „Einknicken“ vor dem islamistischen Extremismus, sagte Rabbi Yehoram Ulman am Donnerstag australischen Medien. Ulman sprach im Namen der jüdischen Gemeinde von Bondi, dem Stadtteil Sydneys, in der die Synagoge errichtet werden sollte. Bondi hat einen besonders hohen jüdischen Bevölkerungsanteil. Der zuständige Stadtrat des Distrikts Waverly hatte den Synagogenneubau in der Nähe des berühmten Strands von Bondi als Gefahr für die Sicherheit der Bürger abgelehnt, da eine Synagoge ein „Ziel für Terroristen“ sein könnte….(Es gibt überall Gutmenschen!! WD)


Pogrome in Kischinew von 1903:

Das große Schlachten zu Ostern

Praktisch völlig an der Öffentlichkeit verbeigegangen ist dieser Titel, der bereits im Jahr 2015 herausgekommen ist. Ein guter Grund, heute darauf aufmerksam zu machen, nachdem führende deutsche Medien im Juni 2017 einen Dokumentarfilm über den Antisemitismus in Europa in den hintersten Schubladen ihrer Archive verschwinden lassen wollten und dieser nur dank lautstarker Proteste von Juden wie Nichtjuden doch noch ausgestrahlt und in anschließenden Talkrunden von „Fachleuten“ totgepflückt wurde….


ARABER UNTER SICH:

„Abbas besitzt keinerlei politische Legitimität“

Der palästinensische Präsident Mahmud Abbas besitzt keinerlei politische Legitimität. Das sagt laut des Nachrichtenportals „Arutz Scheva“ der stellvertretende Vorsitzende des palästinensischen Parlaments, Ahmad Bahar. Er ist ein hochrangiges Mitglied der Hamas. In einem Interview der Zeitung „Palästina“ führte Bahar aus, dass Abbas keinen legalen Status als Präsident besitze, weil dessen Amtszeit im Januar 2009 ausgelaufen sei. Die Verlängerungen der Amtszeit seien auf illegaler Basis passiert. „Die Etablierung eines Verfassungsgerichtes durch Abbas ohne Rücksprache oder ein breites politisches Bündnis ist nichts wert“, sagte Bahar. Auch von einer Übertragung von Abbas‘ politischer Macht auf das Verfassungsgericht, wenn er nicht mehr regieren könne, halte er nichts….(Der Eine ist des Anderen Feind!! Nichts Neues aus Arabien!! WD)


Justizministerin würdigt arabischen Richter zum Abschied

Nach 35 Dienstjahren hat der Vizepräsident des Obersten Gerichtshofes, Salim Dschubran, am Donnerstag seinen Ruhestand angetreten. Einen Tag vor seinem 70. Geburtstag wurde er von Justizministerin Ajelet Schaked und Generalstaatsanwalt Avichai Mandelblit feierlich verabschiedet. Er war 2003 als erster israelisch-arabischer Christ dem Gericht beigetreten. Schaked betonte bei der Abschiedszeremonie Dschubrans Sensibilität und seine Bereitschaft, jedem zuzuhören: „Er gewährleistete, jedem Verurteilten das Gefühl zu vermitteln, dass seine Forderungen angehört und in Betracht gezogen wurden, selbst wenn er gegen ihn urteilen musste. Er nährte das Zugehörigkeitsgefühl und das Vertrauen israelischer Araber in das Rechtssystem.“….


Yossi Gino: (mit Video)

Der vergessene Held

Hätte Yossi Gino unter König David gelebt, wäre er wohl als Kriegsheld in die biblische Geschichte eingegangen. Als Gino vor ein paar Monaten mit 69 Jahren starb, kam allerdings kein einziges Regierungsmitglied zur Beerdigung. Wahrscheinlich war es einfach vom Protokoll her nicht vorgesehen. Aber die Tausend, die kamen, und jene, die in den folgenden sieben Trauertagen der Familie ihr Beileid aussprachen, konnten allerdings davon erzählen, wie außergewöhnlich Gino gewesen war. Unter ihnen waren der ehemalige Premierminister Ehud Barak, der ehemalige Sicherheitsminister Moshe Yaalon, der ehemalige Minister für Innere Sicherheit, Avi Dichter, und viele andere bekannte Persönlichkeiten….


UND WAS SAGT ABBAS??:

6000 chinesische Arbeiter für Israel

Um den Wohnungsbau in Israel zu unterstützen hatte die israelische Regierung beschlossen, 6000 Bauarbeiter aus China nach Israel zu holen. In China haben sich nicht weniger als 20000 Arbeiter gemeldet und ihr Interesse an einer Arbeit in Israel bekundet. Vor einigen Tagen hat nun in China die Auswahl der 6000 Arbeiter begonnen, die in ein paar Monaten nach Israel kommen werden….(Früher hätte man Araber angeheuert, aber….!! WD)


Video des Tages:

Der Bibel-Marathon

Marathon-Läufe werden immer populärer. Auch hier in Israel sind die Marathons von Tel Aviv und Jerusalem schon Tradition geworden und locken auch viele Teilnehmer aus dem Ausland nach Israel. Doch hier in Israel gibt es einen weiteren Marathon, von denen viele vielleicht noch nicht viel gehört haben: Der Bibel-Marathon. Bei diesem Lauf handelt es sich um den wohl ältesten aufgezeichneten Lauf in der Geschichte der Menschheit, der schon lange vor dem antiken griechischen Marathon stattgefunden hatte….

Hier das Video!


GESCHICHTE:

ISRAELI THOUGHTS AS VENEZUELA DROWNS

Nothing resembles Venezuela,” stated songster Dan Almagor’s chorus in the charming tune “Venezuela” that led the 1960 hit parade for eight months, and still is played on Israel Radio to this day. With Google, Facebook, Wikipedia and the Israeli backpacker all yet to be born, Almagor didn’t know much about the Latin American country other than that it had a lot of coffee, gold and oil, and that he could make Venezuela rhyme with Ella, the name of a Hebrew University undergrad whose attention he hoped to catch through his song’s repetition of her name….


MAJOR GERMAN UNIVERSITY STUDENTS:

‚BDS A CONTINUATION OF NAZI BOYCOTTS‘

The student parliament at the Goethe University in the city of Frankfurt on Thursday condemned the BDS campaign for encouraging Nazi-style boycotts of Jewish-owned businesses. „The call by the BDS [Boycott,Divestment,Sanctions] campaign to boycott products from the ‚occupied territories‘ of the West Bank, East Jerusalem and Golan Heights stands clearly in the tradition of the national socialist Jewish boycott and the slogan ‚Don’t buy from Jews!'“, wrote the student council in its resolution….


CONTROVERSIAL BRITISH ACTIVIST SAYS:

JEWISH GROUP TRIED TO SHUT DOWN MY ONE-WOMAN SHOW

An activist suspended by Britain’s Labour Party for, among other things, saying Jews led the slave trade has accused the country’s top Jewish governing body of trying to shut down her one-woman show. Jackie Walker, whose show “The Lynching” is to open Friday night as part of the Edinburgh Festival, accused the Board of Deputies of British Jews of attempting to have her show canceled, London’s Jewish Chronicle reported….


Park Ra’anana:

ORTHODOX JEWISH YOUTH GROUP HOLDS LARGEST EVER GATHERING IN ISRAEL

Living in the Diaspora can present a challenge to maintaining a proud Jewish identity and bond to Israel when those connections feel so far away. Natalie Grinshpun, 17, knows just how hard it can be. She goes to public school in Apple Valley, Minnesota, where there are few Jews for her to meet. But youth programs such as the ones the Orthodox Union’s NCSY offers have changed that for her….


UMFRAGE:

70% OF ISRAELIS SUPPORT DEATH PENALTY FOR PALESTINIAN TERRORISTS

Some 70 percent of Israelis favor giving the death penalty to Palestinian terrorists who murdered Israelis, according to the monthly Peace Index that was released by the Israel Democracy Institute and Tel Aviv University Wednesday. The poll found that 69.8% of Israelis would support giving death sentences after a trial to Palestinians who murdered Israeli citizens for nationalistic reasons. The percentage saying they would oppose the death penalty was 25.3%, and 4.9% said they did not know or declined to respond….(In D würde so eine Umfrage wahrscheinlich zum gleichen Ergebnis führen!! WD)


EHUD BARAK:

INTERNET TROLL OR COMEBACK WANNABE?

Ehud Barak has held many titles: Prime minister, defense minister, IDF chief of staff, Israel’s most decorated soldier, and, according to his bio on Facebook and Twitter, the “father of three daughters and therefore also a feminist.” Lately, though, it seems that he’s embraced another role: Internet commentator. Is there more to his social media posts than meets the eye? Considering his impressive CV, Barak would be welcome in just about any TV studio or on the pages of any newspaper in Israel….


ARABER UNTER SICH:

HEZBOLLAH SAYS WILL JOIN FIGHT AGAINST ISLAMIC STATE ON LEBANESE BORDER

The leader of Lebanon’s Hezbollah, Sayyed Hassan Nasrallah, said the Shi’ite group would fight in the coming assault on an Islamic State pocket on the country’s border with Syria, which he said would begin within a few days. The Lebanese army will attack Islamic State from the Lebanese side of the border while Hezbollah and the Syrian army will simultaneously attack it from the Syrian side, Nasrallah said in a speech broadcast live on television….


Analyse:

Don’t Eulogize Benjamin Netanyahu Quite Yet

Those of you pulling out their dance shoes and tambourines following the news of Prime Minister Benjamin Netanyahu’s former chief of staff turning state’s witness, in the hope that Israel is close to ridding itself of the burden of Netanyahu – it is recommended you curb your enthusiasm a bit. Despite the serious allegations against the prime minister and even if he is indicted, the politician Benjamin Netanyahu – who was already written off following his stinging defeat in 1999 and after his meager showing in the 2006 elections – still has some valuable assets that will slow his departure from the stage of Israeli history. Not only does Netanyahu have political shrewdness and his family’s almost inhuman survival skills on his side, but also the Likud electorate, which politicians, experts and pundits fail time and again to understand….


GESCHICHTE:

In 1939, China Planned to Settle Persecuted European Jews in Remote Part of Country

In 1939, China prepared a plan to settle persecuted European Jews in the southwestern Yunnan province, close to the Burmese border, according to documents recently found in Chinese state archives. For unknown reasons, the plan was never implemented. Additional information about Jewish communities in China is slowly emerging as scholars engage with the country and its history. This growing knowledge includes information about the ancient community in Kaifeng in Henan province, and the Sephardi-Baghdadi community that settled in Shanghai in the wake of British imperial expansion in the mid-19th century….


INTERVIEW:

Researcher gives seal of approval to 53 biblical characters’ existence

Thanks to a researcher’s unique system, 53 individuals in the Hebrew Bible have been proven as genuine historical characters through material evidence of their existence. The system’s creator, Lawrence Mykytiuk, an associate professor of library science at Purdue University, calls it “a way to develop historicity”. It sounds like an unlikely project: a professor in the Midwest verifying ancient names from the Mideast. Yet Mykytiuk’s training as a librarian and interest in the Bible help him do what he says on-the-scene archaeologists are too busy to — pore through journals and books, scrutinize inscriptions discovered on digs and attempt to match names in the historical record with names in the Bible….