Aktuelles vom 06. September 2017 – 15. Elul 5777

Neue Nachrichten:

ÜBRIGENS: WANN WIRD ENDLICH DIE BIBEL UMGESCHRIEBEN, AUF DASS SIE UNESCO-KONFORM IST??


Religion – Frankfurt am Main:

Jüdische Gemeinde sieht wachsenden Antisemitismus

Die jüdische Gemeinde in Frankfurt erlebt den Antisemitismus als gravierendes Problem. „Der Antisemitismus wächst“, stellt Rabbiner Avichai Apel fest. Dies sei ein globales Phänomen, weil Israel weltweit derzeit immer mehr isoliert sei. Auch in Deutschland erhielten Aufrufe zum Israel-Boykott vor allem im Internet immer mehr Aufmerksamkeit. „Man kann über die (israelische) Siedlungspolitik diskutieren, nicht aber über das Existenzrecht Israels“, sagt Apel. Gerade die neuen jüdischen Zuwanderer aus der ehemaligen Sowjetunion täten sich schwer, zwischen Kritik an Israel und Antisemitismus zu unterscheiden. Sie identifizierten sich als Juden mit dem jüdischen Staat….


Wiesbaden:

Jüdische Religon als Schulfach

Für das Vorstandsmitglied der jüdischen Gemeinde, Jacob Gutmark, ist der junge Mann mit dem ausgezeichneten Studienabschluss aus Heidelberg so etwas wie ein kleiner Prophet. Bewegender lässt sich kaum ausdrücken, welchen bedeutsamen Schritt die jüdische Gemeinde gerade gegangen ist. „Da hat sich ein Traum erfüllt; endlich brauchen wir nicht mehr das Gefühl zu haben, so etwas wie ein Geheimbund zu sein“, sagt Gutmark. Seit Jahren unterrichtet die Gemeinde ihre Kinder in ihrem Gemeindehaus in einem Hinterhof in der Friedrichstraße, das zwar am historischen Ort steht, wo seit 1882 die Synagoge ihren Platz hatte. Und doch fand der Religionsunterricht irgendwie versteckt statt….


VOM ENDE DES „KALIFATS“:

Syrische Regierungstruppen schießen Weg frei nach Dair as-Saur

Syrisches Staatsfernsehen und Beobachter im Exil berichteten vom Zusammenschluss aus dem Westen vorrückender Regierungstruppen und der Soldaten im belagerten Teil der Stadt Dair as-Saur an der Stellung der Brigade 137. Die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte in London bestätigte, es sei gelungen, einen Korridor zu den jahrelang eingeschlossen Einheiten zu öffnen. Die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz Dair as-Daur gehört zu den letzten Bastionen der Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS) in Syrien….


PADERBORN:

Zum 100. Geburtstag erinnert die Uni an Jenny Aloni

Unter dem Titel „Jenny Aloni. Deutschland – Palästina – Israel“ erinnert die Universität Paderborn mit einer Ausstellung des Universitätsarchivs an das Leben der jüdischen Schriftstellerin Jenny Aloni, die im September 100 Jahre alt geworden wäre. Mittwoch wird die Ausstellung um 17 Uhr in der Universitätsbibliothek eröffnet und kann bis zum 19. Oktober besucht werden. Mit ihren Werken über das Deutschland der nationalsozialistischen Zeit, die Emigration, die Shoah und die Entwicklung des Staates Israel gilt die 1917 in Paderborn geborene und 1939 nach Palästina ausgewanderte Autorin Jenny Aloni heute als eine der wichtigsten deutsch-jüdischen Schriftstellerinnen des 20. Jahrhunderts….


Olympia-Attentat vor 45 Jahren:

Eine Geschichte des Versagens

45 Jahre nach dem Attentat bei den Olympischen Spielen von 1972 wird in München nun doch noch ein Denkmal für die Opfer eingeweiht. Damals hatten palästinensische Terroristen Sportler als Geiseln genommen, um Gefangene in Israel freizupressen. Elf Athleten, ein Polizist und fünf Terroristen kamen ums Leben….


Vollbesetzte Christuskirche bei Konzert der Kreismusikschule:

Klezmer in Bavaria

„Klezmermusik stand schon immer unter dem Einfluss sämtlicher Volksmusiken“, kündigte Franka Plößner das nächste Stück „A Klezmer in Bavaria“ an. Komponiert wurde es von Helmut Eisel und Giora Feidman. Viele Zuhörer trauten kaum ihren Ohren, als plötzlich altbekannte bayerische Klänge das Gotteshaus erfüllten. Weiter ging es mit dem „Mizva-Tanz“, einem Stück, dass besonders bei religiösen Festen zu hören ist….


Im Judenhof/Museum Schpira in Speyer:

Vortrag zur Geschichte der Schum-Gemeinden am Rhein

Der Europäische Tag der Jüdischen Kultur stand in diesem Jahr unter dem Motto „Diaspora“. In Kooperation mit dem Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur, der Stadt, dem Verkehrsverein und dem Stadtarchiv Speyer beteiligte sich auch der Verein Schum-Städte an dem europaweiten Programm. „Schum: Jerusalem am Rhein“ war der ebenso fachkundige wie emotionale Vortrag überschrieben, den Geschäftsführerin Dr. Susanne Urban am Sonntag im Judenhof/Museum Schpira hielt….


Jüdisches Wien erleben:

Die Wiener Jüdische Gemeinde lädt ein

Zum 4. Mal öffnet die Wiener Jüdische Gemeinde ihre Türen. Besuchen Sie die Israelitische Kultusgemeinde und lernen Sie das Judentum in seinen verschiedenen Facetten näher kennen.

„Offene Türen in der IKG“, Sonntag, 10.September 2017, 11-17 Uhr, Einlass bis 16.00 Uhr….


Rabbi besorgt wegen Gewalttaten an Synagoge

„Diese Vorfälle machen nachdenklich: Der Täter war in Begleitung mehrerer Menschen, die nicht eingegriffen haben.“ So reagiert Rabbiner Shneur Trebnik auf die Fälle von Vandalismus an der Synagoge, die an den vergangenen Wochenenden geschahen. An zwei aufeinanderfolgenden frühen Samstagen hatte jeweils ein Mann das jüdische Gotteshaus traktiert. Die Polizei ermittelt, ob es sich um den selben Täter handelt. Das erste Mal hatte er gegen 2.30 Uhr einen mitgebrachten Metallpfosten gegen eine Stelle links vom Eingang geschlagen. Am vergangenen Samstag trat der Täter gegen 1.30 Uhr mit dem Fuß gegen die beschädigte Stelle, ließ ab, als Passanten vorbeikamen, und kehrte gegen 5 Uhr zurück, um wieder zuzutreten. Dann brach die Kalksteinplatte. Der Sachschaden beträgt einige tausend Euro….


Hava nagila:

Mehr als nur ein Weltmusikhit

Eigentlich sollte es ja nur ein kurzer Überblicksartikel mit Links zum Anklicken werden, aber dann haben die Menge der Einspielungen, die im Internet abrufbar sind (über 500), das so ausgeprägte, weltweite Interesse an dem Lied, das Hineinlesen in dessen Geschichte, die Biografien der Hauptakteure, sowie nachdenklich stimmende Nebeneffekte bewirkt, dass die Ausführungen doch etwas länger wurden. Der Autor bittet vorsorglich um Vergebung….


In der Heimat angekommen

Ob Israelis, Deutsche oder Briten – wenn Walter Bingham vor jungen Menschen erzählt, hören alle gespannt zu. Geboren wurde er 1924 als Wolfgang Billig in Karlsruhe: „Billig hat nichts mit dem deutschen Wort zu tun. Der Name kommt aus Galizien.“ Was genau er bedeutet, weiß Bingham nicht. „Mit dem Kindertransport bin ich im Alter von fünfzehneinhalb zusammen mit 7.500 anderen Kindern nach England geschickt worden.“ Das war einen Monat vor Kriegsbeginn….


Siegel mit biblischen Namen entdeckt

Bullae (oder Bullen) wurden die Tonklumpen genannt, mit denen offizielle Briefe oder Waren in der biblischen Zeit versiegelt wurden. In den noch weichen Ton wurde dann ein Stempel gedrückt mit Symbolen oder dem Namen des Besitzers in althebräischer Schrift. In der Stadt Davids, dem ältesten Teil Jerusalems südlich des Tempelberges, haben Archäologen der Altertumsbehörde eine größere Sammlung solcher Siegel gefunden….


Netanjahu:

Wie palästinensische Kinder zu Hass erzogen werden

Ministerpräsident Benjamin Netanjahu erklärt in einem Video, wie palästinensische Kinder zu Hass erzogen werden und fragt, warum sich die Palästinenser immer wieder dafür entscheiden, Massenmörder zu ehren….

Hier das Video!


Video des Tages:

Jerusalem

Ein neues Video mit wunderbaren Aufnahmen von Jerusalem! Diese Video kann man zweifellos als eines der schönsten Videos bezeichnen, die in der letzten Zeit veröffentlicht wurden….

Hier das Video!


WIRTSCHAFT:

Israelischer Export auf Rekordkurs für 2017

Die israelische Exportwirtschaft erlebt eine bemerkenswerte Zunahme: Während der ersten Hälfte dieses Jahres wuchs der Export um sechs Prozent, wie das «Israel Export and International Cooperation Institute» mitteilt. Der Export spielte Israel somit seit Beginn 2017 stolze 50 Milliarden Dollar ein. Das Wachstum umfasst verschiedene Bereiche, zum Beispiel der Warenexport, der um vier Prozent anstieg und der Diamantenhandel, der eine zentrale Rolle spielt. Service-Exporte stiegen gar um acht Prozent an. Der Export von Computer- und Software-Dienstleistungen wuchs um ganze zwölf Prozent….


ENDLICH:

Bar-Mizwa für 93-jährigen Holocaust-Überlebenden

Endlich bekam er die Feier, die im zusteht: Shalom Shtamberg überlebte den Holocaust. Er konnte jedoch nie seine Bar-Mizwa feiern. Als er 13 Jahre alt wurde, lebte er nämlich im Warschauer-Ghetto. Heute wohnt er in Haifa und holte dort seine versäumte Bar-Mizwa-Feier nach. Zur Synagoge wurde er von seiner Frau und Polizisten begleitet. Vor Ort wurde er von einer jubelnden Menge und seinen Freunden empfangen. Und wie es sich für einen Bar-Mizwa-Jungen gehört, las auch Shtanberg aus der Tora vor. Nach dem Gottesdienst wurde in der Synagoge gesungen, getanzt und gefeiert….


UMWELT:

Bereitschaft für Recycling sinkt

Israelis sind kaum mehr bereit, zu recyceln: Während Ende 2015 noch 470’000 Haushalte ihren Biomüll – zu dem hauptsächlich Essensreste gehören – getrennt entsorgt haben, taten dies Ende 2016 nur noch 390’000. In verschiedenen Städten Israels wurden während der letzten Jahre Recycling-Programme ins Leben gerufen….


ANALYSE:

MILCHAN BRIBERY PROBE MAKES NETANYAHU INDICTMENT MORE LIKELY

o indict someone for bribery, you need to have a bribe-giver. Prime Minister Benjamin Netanyahu may be in far hotter water in the corruption cases against him now that billionaire Arnon Milchan has been questioned by policeunder suspicion of doing precisely that. Until now, the debate was only over whether Netanyahu had received overly generous, and therefore illegal, gifts from tycoons like Milchan. But there was no smoking gun, no quid pro quo – no allegation of bribery, the most serious of corruption crimes….


STAAT VOR DEM OBERSTEN GERICHT:

PUBLIC TRANSPORTATION ON SHABBAT NOT ESSENTIAL

Public transportation on Shabbat is not an essential need, Israel’s government told the Supreme Court in response to a lawsuit. Several liberal groups and a Meretz party lawmaker, Tamar Zandberg, filed the lawsuit calling for public transportation during the 25 hours of the Jewish Sabbath. Buses and trains do not run in Jewish-majority cities of Israel on Friday night and Saturday prior to sundown. The State Prosecutor’s Office said in its filing that in response to certain requests, public transportation is provided on certain lines that are needed on Saturday….


Hisbollahs Antwort auf IDF-Manöver:

WE ARE READY FOR ANY ACT OF ISRAELI STUPIDITY

Lebanon did not remain silent following the start of a massive IDF drill simulating a war, with a Hezbollah official threatening that “the Israelis won’t succeed in surprising us”. A senior Hezbollah official taunted Israel on Tuesday, saying that “we are ready for any attack or Israeli stupidity”. The official, who was quoted by several Lebanese media sources but was left unnamed, spoke in reaction to the IDF’s announcement on Monday that it had begun its biggest drill in 20 years, in preparation for a possible war against the terrorist organization….(Grossmäulig wie immer!! WD)


POLITIK:

WHEN WILL A FORMAL EU-ISRAEL DIALOGUE TAKE PLACE?

More than five years after the European Union promised to resume ministerial-level talks with Israel, and seven months after the body spoke of scheduling such an event, the European Union has yet to do so. “We need to talk,” Lithuanian Foreign Minister Linus Linkevicius told The Jerusalem Post on Monday while visiting Israel. Linkevicius was referring specifically to the absence of a meeting date for the EU-Israel Association Council – the main vehicle for joint ministerial dialogue – which has not met since 2012….


AUF ALLES VORBEREITET: (mit Video)

ISRAEL UNVEILS NEW DEFENSE TECHNOLOGY THAT CAN PREDICT FUTURE BATTLEFIELDS

As the nation’s enemies continue to develop their military capabilities, Israel works to stay at least one step ahead, predicting what types of technology will be needed in future wars. “MAFAT is trying to predict the future battlefield, both in terms of threat and technologically,” Brig.-Gen. (res.) Dr. Danny Gold, head of the Defense Ministry’s Administration for the Development of Weapons and Technological Infrastructure (MAFAT), said on Monday during a briefing for military correspondents at the Kirya army headquarters in Tel Aviv….


RÜCKGABE JURISTISCH DURCHGESETZT:

PALESTINIAN FAMILY EVICTED FROM EAST JERUSALEM HOME AFTER LEGAL BATTLE

After eight years without any evictions in the east Jerusalem neighborhood of Sheikh Jarrah, the Shamesneh family on early Tuesday morning was forced out of the house where it had lived for more than 50 years. It belonged to a Jewish family until the War of Independence, when Jordanian authorities occupied the area….(Hätten die Araber Friedensgespräche mit Israel durchgeführt wäre dazu eine Lösung möglich gewesen!! So bleibt Eigentum Eigentum und kann auch nicht ersessen werden!! Völkerrecht!! Siehe Vertrag zwischen D und CZ wo D auf alle Eigentümer der Vertriebenen verzichtet hat!! WD)


SCHLAG GEGEN UNTERWELT:

POLICE ARREST 33 REPUTED MOBSTERS IN OVERNIGHT RAIDS THROUGHOUT ISRAEL

Following an intensive yearlong undercover operation into organized crime, police arrested 33 alleged mobsters – including perhaps the country’s most notorious gangster, Michael Mor – during overnight raids in the North on Saturday. Over the course of the investigation, an undercover officer surreptitiously embedded himself within several reputed crime organizations accused of selling weapons to Arabs, and drug trafficking….


ABGESTRITTEN:

SAUDI FOREIGN MINISTER DENIES TALK OF NORMALIZATION WITH IRAN

Saudi Arabia said on Tuesday that Iran’s talk of a possible rapprochement with the kingdom was laughable. Saudi Foreign Minister Adel al-Jubeir told reporters in London that Iran would have to change its policies for any rapprochement. Iran’s foreign minister, Mohammad Javad Zarif, last month said the Islamic Republic would soon exchange diplomatic visits after the regional rivals severed diplomatic ties last year….


AMNESTY:

BOKO HARAM RESURGENCE KILLS 381 CIVILIANS SINCE APRIL

The Islamist militant group Boko Haram has killed 381 civilians in Nigeria and Cameroon since the beginning of April, rights group Amnesty International said on Tuesday, a testament to the militant group’s deadly resurgence. The Nigerian military has repeatedly said Boko Haram has been „defeated.“ But in recent months, it has carried out a string of lethal suicide bombings and other high-profile attacks on towns and an oil exploration team….(Schizophren: Gegen die Moderne, aber moderne Waffen verwenden!! WD)


KEINE ALKOHOLHALTIGE PRALINEN MEHR:

Has Godiva Chocolate Converted to Islam Under Erdogan’s Influence?

Godiva, the luxury chocolate company founded in Belgium more than 90 years ago, is one of world’s best-known chocolate brands. Less well known is that it’s now fully owned by a Turkish company that has raised eyebrows by ending the Belgian legend’s production of chocolates containing alcohol….(Der wirtschaftliche (Miss)-Erfolg wird ihnen Recht geben!! WD)


DIE ERDE IST FLACH WIE EIN FLADENBROT:

The Israelis Who Push the Ultimate Conspiracy Theory

After acquiring surprising support worldwide, the ultimate conspiracy theory – that the Earth is flat and not round – has found a support group in Israel too. The Israeli community operates around their website, which started about a year ago. The website offers unequivocal proof of the huge deception that began with Galileo and Copernicus and ended with NASA and the manufacturers of globes. The managers of the site, who identify themselves by the assumed names Guy Mass and Richard Byrd, post translated videos, maps and various proofs that the Earth is flat and doesn’t revolve around the sun, and that the moon landing is a huge fraud. We’re alone on a huge and stable surface – the fact is that things don’t move in your room – as people believed in ancient times….


UMFRAGE:

More Israelis like the EU than dislike it

Nearly half of Israelis have a positive opinion of the European Union, despite Prime Minister Benjamin Netanyahu and other top politicians continually castigating it for being overly critical of Israel. According to a survey released Tuesday by the Konrad Adenauer Foundation, a German pro-EU think tank, 46 percent of Israelis have either a “somewhat favorable” (37%) or a “very favorable” (9%) view of the 28-member states alliance, while 43% look at the European Union unfavorably. Eleven percent have no opinion of the matter….


TEL AVIV:

Man arrested for threatening Likud MK Oren Hazan

Police said Wednesday they had arrested a man on suspicion that he had made threats against a member of the Knesset, apparently Likud lawmaker Oren Hazan. “The suspect, a man aged 41, was arrested last night after using social media as a platform and writing threats against an MK on Facebook,” police said in a statement….


BERICHT:

Thousands of African migrants left Israel for West

Thousands of African migrants have reportedly relocated from Israel to Western nations as part of a program under which they voluntarily leave the country. Israel has for several years been pressuring migrants to relocate to Uganda and Rwanda, through incarceration in detention facilities and the promise of financial incentives. However, of the more than 15,000 migrants who have left in recent years, 3,600 went to countries in the West, with two-thirds heading to Canada, Channel 2 news reported Monday….


KUNST VERBINDET:

Jerusalem concert and art show imagines a different kind of Middle East

One centerpiece of the three week long season, called Mekudeshet, is Thursday night’s art installation and concert featuring the Jerusalem Orchestra East West (formerly known as the Jerusalem Andalusian Orchestra). The event imagines what a peaceful, cooperative Middle East could look and sound like, said Mekudeshet’s artistic director, Itay Mautner. The orchestra will play music from around the Middle East, and the art installation will feature work by artists and designers from Beirut, Tehran and other cities in the Arab world. The event is called “Kulna”, Arabic for “all of us”….


ARABER UNTER SICH:

Palestinian activist arrested by PA begins hunger strike

A prominent Palestinian activist began a hunger strike Tuesday to protest his detention by the Palestinian authorities after he criticized the autonomy government of Palestinian Authority President Mahmoud Abbas. Issa Amro was detained Monday by Palestinian security forces in Hebron, the West Bank’s largest city, after he criticized the detention of a local journalist who had called for Abbas’ resignation. Amro expressed his views in a Facebook post….


OBERSTES GERICHT:

Esther Hayut unanimously elected next Supreme Court president

Israel’s Judicial Appointments Committee on Tuesday unanimously appointed Justice Esther Hayut as the 12th president of the Supreme Court. The vote was held according to the convention that the court presidency goes to the longest-serving judge. Israeli-born Hayut, who will begin her six-year term on October 26, joined the Supreme Court bench in 2003 and will replace incumbent Miriam Naor, who is set to retire in the fall. Justice Hanan Melcer will serve as Hayut’s deputy….


ZUSAMMENARBEIT:

Bank Hapoalim, Microsoft join forces on Blockchain technology

Israel’s Bank Hapoalim and software giant Microsoft said Wednesday they would collaborate to set up a platform to create digital bank guarantees, based on Blockchain technology. Blockchain technology is a leading global software platform for digital assets. Bank guarantees are a guarantee from a lending institution — like a bank — that ensures the liabilities of a debtor will be met. They enable customers to buy goods or equipment backed by the guarantee from the bank….


ARCHÄOLOGIE:

Siegel mit biblischen Namen

Seltene Siegel mit den Namen von Beamten des Judäischen Königreichs vor der babylonischen Zerstörung, wurde in der Nähe der alten Stadtmauern gefunden bei Ausgrabungen der Israelischen Antikenbehörde. Die Dutzenden Siegel waren aus Lehm gefertigt und dienten dazu, Briefe offiziell zu verschließen. Sie wurden in der Stadt Davids gefunden und blieben trotz der Brände gut erhalten….