Aktuelles vom 07. Oktober 2017 – 17. Tischrei 5778 – Chol Hamo’ed 2

Neue Nachrichten:

ÜBRIGENS: WANN WIRD ENDLICH DIE BIBEL UMGESCHRIEBEN, AUF DASS SIE UNESCO-KONFORM IST??


GASTBEITRAG:

Juden können nicht mit Rechtspopulisten zusammenarbeiten

Bei den politischen Dachverbänden der jüdischen Gemeinden und Institutionen in Deutschland und Frankreich – dem Zentralrat der Juden in Deutschland und dem Repräsentativen Rat der jüdischen Institutionen von Frankreich (CRIF) – ist es seit Jahrzehnten gute Tradition, überparteilich zu arbeiten. Wir haben stets Kontakt zu allen in den jeweiligen Parlamenten vertretenen Parteien gehalten. Das hat sich in Frankreich mit dem wachsenden Erfolg des Front National geändert. In Deutschland stehen wir mit dem Einzug der rechtspopulistischen AfD in den Bundestag ebenfalls vor einer neuen Situation, die ein Umdenken erfordert und uns veranlasst, von alten Gepflogenheiten Abstand zu nehmen….


Benjamin Netanjahu:

Lauter schräge Geschichten

Wenn Israelis ihr Land verteidigen wollen, dann erwidern sie denjenigen, die behaupten, Israel sei keine Demokratie, ganz stolz, dass immerhin ein ehemaliger Staatspräsident, Mosche Katzav, wegen sexueller Belästigung im Gefängnis sitze. Oder bis vor Kurzem auch der ehemalige Premierminister Ehud Olmert wegen Korruption. Und auch der eine oder andere Minister sei in der Vergangenheit schon wegen Bestechung im Knast gelandet….


Antisemitismus-Vorwurf in Frankfurt:

Abraham Melzer darf nicht lesen

Die Saalbau Betriebsgesellschaft hat den Mietvertrag für eine Lesung des deutsch-israelischen Publizisten Abraham Melzer storniert. Der 72-Jährige hatte kommende Woche sein Buch „Die Antisemitenmacher“ im Bürgerhaus Gallus vorstellen wollen. „Nach eingehender Recherche über die Inhalte der Buchvorstellung kann die Veranstaltung am 13. Oktober im Saalbau Gallus nicht stattfinden“, teilte die Tochtergesellschaft der ABG Frankfurt Holding Melzer nun in einem kurzen Schreiben mit, das der FR vorliegt. Die Saalbau bezieht sich dabei auf den vergangene Woche im Haupt- und Finanzausschuss des Stadtparlaments gefällten Beschluss, „Antisemitismus keinen Raum geben“ und im Speziellen der Israel-Boykott-Bewegung „BDS“ keine Räume mehr vermieten zu wollen….


Ägypten:

Kairo treibt antischwule Bewegung auf die Spitze

Homosexualität ist in Ägypten nicht explizit strafrechtlich verboten, aber sie wird unter Bezugnahme auf andere Gesetze immer wieder als Verbrechen gegen die Sittlichkeit und als „Ausschweifung“ verfolgt. Auch die jüngsten Festnahmen berufen sich auf diesen Punkt. Im Schreiben des Medienrats heißt es: „Homosexualität ist eine Krankheit und eine Schande, die besser vor dem Blick der Öffentlichkeit versteckt, und nicht unterstützt oder verbreitet wird, bevor es eine Behandlung dagegen gibt und die Schande beseitigt ist.“….


BÜCHER:

Die Qual der arabischen Juden vor der Gründung Israels

Georges Bensoussan gelang es in seinem neuesten Buch „Die Juden der arabischen Welt, eine verbotene Frage“ * auf 167 Seiten viele dieser verbotenen Fragen zu stellen und die von den französischen „kulturellen Linken“ diesbezüglich postulierten Axiomen als Halbwahrheiten oder ganze Lügen zu entlarven. Er fragt, wieso ungefähr 900.000 Juden binnen nur einer Generation die arabischen Länder verlassen haben. Während die „kulturelle Linke“ dafür den Zionismus und den Staat Israel verantwortlich macht, zeichnet dieser Historiker ein nuanciertes Bild….


VERSUCHTE GESCHICHTSFÄLSCHUNG:

Weder Adam noch Noah, Weder Abraham noch Mose, weder David noch Jesus waren Moslems


Jeder Mensch kommt als Moslem auf die Welt. Sie, ich, ja sogar der Papst und natürlich auch alle Rabbiner. Jeder ist von Geburt an Moslem, bis es die Eltern gründlich vermasseln, indem sie uns jüdisch erziehen, uns taufen lassen oder noch schlimmer, uns erzählen, dass es keinen Gott gibt. Der Islam ist die einzige legitime Ordnung, alle anderen Religionen sind Abweichungen und von Menschen konzipierte Irrlehren – so das gängige Narrativ in der islamischen Welt. Mit Adam, dem Menschenvater und erstem Propheten des Islam, begann die Kette der Gesandten Allahs. Nach islamischer Vorstellung war jeder einzelne von ihnen – Abraham, Noah, Mose und Jesus – Muslime….(Trotzdem fühlen sich viele Mohamedaner unterdrückt!! Verrückt!! WD)


Sturmtief „Xavier“:

Außenpolitik-Expertin Sylke Tempel bei Sturm-Unfall getötet

Die bekannte Außenpolitik-Expertin Sylke Tempel ist während des Orkans am Donnerstag in Berlin bei einem Unfall ums Leben gekommen. Nach Angaben der Berliner Feuerwehr wurde sie in Berlin-Tegel von einem umstürzenden Baum erschlagen. Demnach war sie mit dem Auto auf dem Rückweg von einer Abendveranstaltung mit Außenminister Sigmar Gabriel in der Villa Borsig. Offenbar stieg sie aus dem Wagen aus, weil Bäume und Äste die Straße blockierten. Eine weitere Frau wurde nach Angaben der Berliner Feuerwehr bei dem Unglück schwer verletzt. Sylke Tempel, geboren 1963, war eine versierte Kennerin Israels, des Nahen Ostens, der Vereinigten Staaten und auch der deutschen Politik….


HARDLINER GREIFEN RICHTER AN:

Israels oberstes Gericht unter Druck

Der Oberste Gerichtshof Israels gilt als Wächter der demokratischen Grundprinzipien des Landes. Doch nun steht das Tribunal unter gewaltigem Druck politischer Hardliner. Sie werfen den Richtern Selbstüberschätzung und liberale Einstellungen vor. Die scharfen Angriffe und Versuche, das Gericht an die Kandare zu nehmen, stellen die Demokratie des Landes auf die Probe. Hinter den Attacken gegen Institutionen wie das Oberste Gericht stehen Mitglieder der Regierung von Ministerpräsident Benjamin Netanjahu. Sie schüren mit ihrer Kritik populistische Tendenzen und vertiefen die Spaltung zwischen den moderaten Kräften des Landes. Nach Ansicht mancher Beobachter überschreiten sie damit eine rote Linie….


Friedensnobelpreis:

Für Eulen-Nach-Athen-Träger

ICAN, die „Internationale Kampagne für ein Atomwaffenverbot“, erhält den diesjährigen Friedensnobelpreis – ich gratuliere! Es ist gut und lobenswert, Atomwaffen und insbesondere deren Test und Poliferation für ein Problem zu halten. Echt. Nach Hiroshima, Nagasaki, Mururoa, kaltem Krieg, Kim III. und wiederholten Vernichtungsdrohungen des iranischen Regimes in Richtung Israel kommt endlich mal jemand darauf, wer hätte das gedacht! Das wurde aber auch langsam mal Zeit! Welch mutige Entscheidung!….(Da freut sich der Gutmensch, obwohl die deutschen Mitglieder Atomwaffen nicht von Nuklearwaffen unterscheiden können!! Für sie: Bei Atomwaffen reagieren Atome miteinander, also chemisch!! Bei Nuklearwaffen reagieren Atomkerne miteinander, also physikalisch!! Ein Riesenunterschied!! WD)


KURDISTAN:

Gemeinsam gegen ein ‚zweites Israel‘

Es waren für die Region ganz ungewöhnliche und deshalb umso erfreulichere Bilder, als in den Tagen vor dem irakisch-kurdischen Referendum in Arbil und anderen nordirakischen Städten neben der Nationalfahne auch die Israels geschwenkt wurde. Schließlich war der jüdische Staat der einzige, dessen Regierung sich positiv über dieses Referendum geäußert hatte. Da aber nicht nur die Nachbarländer Irakisch-Kurdistan in deutlichen Wort klar gemacht hatten, dass sie ein solches Referendum ablehnten und – sollte es abgehalten werden – mit scharfen Sanktionen reagieren würden, sondern auch die USA als eigentliche Schutzmacht Irakisch-Kurdistans sich gegen die Abstimmung aussprach und auch alle europäischen Länder sich ablehnend äußerten, sah es am Ende in der Tat so aus, als sei Israel das einzige Land, das dieses Unterfangen unterstützte….


ARAFATS ERFINDUNG:

Sind die Palästinenser ein „erfundenes Volk“?

Die jüngst von Newt Gingrich gemachte Äusserung, die Palästinenser seien ein „erfundenes Volk“, wurde von politischen Gegnern als Zeichen mangelnder Nüchternheit und Stabilität kritisiert. Doch was auch immer man auch von Gingrichs Scharfsinn oder Urteilsvermögen im Hinblick auf andere Fragen hält und ungeachtet der eigenen Ansicht zur Frage eines neben dem Staat Israel existierenden palästinensischen Staates und seines Charakters: Gringrichs Behauptung über die Palästinenser ist richtig. Zwei Faktoren zeigen dies. Der erste ist der bereits genannte: weder in früheren Zeiten noch derzeit werden die im heute als Palästina bekannten Gebiet lebenden Araber als eine eigene Einheit betrachtet, sondern als Teil des allgemeinen arabischen Volkes. Das wurde von arabischen Wortführern, von Gelehrten und von objektiven internationalen offiziellen Berichten so festgestellt. Der zweite Faktor: es hat bisher niemals einen unabhängigen palästinensischen Staat gegeben, geschweige denn einen, der eine „palästinensische Identität“ manifestiert hätte….(In einer Umfrage der Ma’an im Januar 2014 erklärter über 50% der Araber im Westjordanland, sie seien Ägypter!! Die Meldung wurde aber nach wenigen Tagen von der Webseite entfernt!! WD)


Die DIG kämpft für eine gerechtere Berichterstattung über Israel
:

Das Israelbild in deutschen Medien

Dass das Israelbild in den deutschen Medien selten ausgewogen ist, erkennt jeder, der sich mit Israel und dem Nahostkonflikt auseinandergesetzt hat. Insbesondere im öffentlich-rechtlichen Bereich besteht ein akuter Handlungsbedarf, wie zuletzt der Umgang mit der Dokumentation über Antisemitismus in Europa zeigte, bei der – nachdem man sich zur Ausstrahlung gezwungen sah – der Versuch unternommen wurde, den Zuschauer mit einem sehr fragwürdigen „Faktencheck“ zu entmündigen….


Israelische Militärgefängnisse in der Kritik

Wie schlecht sind die Zustände in israelischen Militärgefängnissen? Über diese Frage diskutiert das Land seit dem Tod einer Soldatin in Haft. Die erst 19-jährige Frau war Anfang September festgenommen worden, weil sie Marihuana geraucht und dieses auch an ihre Kameraden verkauft haben soll. Am Montag kollabierte die Frau in ihrer Zelle auf dem Stützpunkt Zrifin und wurde ins nahegelegene Assaf-Harofeh-Krankenhaus südöstlich von Tel Aviv gebracht. Später dann wurde sie ins Rabin-Krankenhaus verlegt. Dort konnten Ärzte ihren Zustand stabilisieren, obgleich sie zu diesem Zeitpunkt bereits eine Schädigung des Gehirns erlitten haben soll. Am späten Abend dann starb die Frau, die von der Online-Zeitung „Times of Israel“ als durchtrainierte Turnerin beschrieben wird….


Kampagne fordert Araber zur Waffenabgabe auf

In Israel rufen derzeit Plakate und Social-Media-Posts die arabischen Einwohner auf, illegale Waffen an die Polizei abzugeben. Das Ziel ist es, der Gewalt unter Arabern beizukommen. Die Kampagne geht auf die Organisation Abraham Fund zurück, die sich für Gleichberechtigung von Juden und Arabern einsetzt. Mit der Aktion bezweckt der Israel Fund, Sensibilität für das Problem illegalen Waffenbesitzes zu wecken. So erklärt es Thabet Abu Rass vom Abraham Fund. Die Betroffenen sollen ihre „Häuser säubern, denn illegale Waffen töten uns“….


Als Augustinus irrte …

Der Theologe Rolf Wiesenhütter befasst sich in seinem Buch „Als Augustinus irrte …“ mit dem Verhältnis zwischen der Kirche und Israel. Die Ausgangsfrage des Buches findet sich im vorletzten Kapitel: „Man fragt sich immer wieder erstaunt, warum die Christenheit nicht geschlossen auf der Seite Israels steht. Die Antwort lautet: die Alte Kirche hat durch die Kirchenväter die Ersatztheologie geschaffen. Die Ersatztheologie besagt, dass durch die Kreuzigung Jesu Israel seinen Status als auserwähltes Volk Gottes verloren habe und ein Volk wie jedes andere geworden sei. An die Stelle Israels sei jetzt die Kirche getreten, sie sei jetzt Gottes Volk“ (375)….


Video des Tages:

Kirchen in Jaffa

Das heutige Video zeigt uns Bilder von zwei Kirchen in Jaffa, Tel Aviv. Wir sehen die St. Anthony’s Kirche und danach die wohl etwas bekanntere Sankt Peter Kirche, die sich direkt am Meer in der Altstadt von Jaffa befindet….

Hier das Video!


EIN EXPERTE ERZÄHLT:

ANTIQUITIES AREN’T WHAT THEY USED TO BE

on a sweltering weekday afternoon better suited for a snooze than an interview, I arrive at the Jerusalem home of renowned antiquities dealer Lenny Wolfe, who has in fact chosen the former and forgotten about the latter. After a few persistent knocks on the door, Wolfe awakes and invites me in to his stately home, built more than a hundred years ago by a member of the Greek Orthodox community, in the city’s Musrara neighborhood. The temperature is a bit more comfortable in Wolfe’s basement office and as we sit among the mid-afternoon shadows, Wolfe, speaking with a rich Scottish brogue, explains his origins, how he arrived in Israel, what it means to be an antiquities dealer and how he views Israel almost 45 years since he first arrived….


BERICHT AUS DEUTSCHLAND:

GERMAN JEWS CUT TIES WITH LOCAL TURKISH GROUP DUE TO ANTISEMITISM

The Jewish community in the city of Mannheim broke off talks and exchanges with the Turkish Ditib religious association because its headquarters in Ankara spreads antisemitism, the Mannheimer Morgen newspaper reported Thursday. Majid Khoshlessan, the chairman of the Jewish community, said it cut ties with the Turkish-Islamic Union for Religious Affairs (referred to in Germany as Ditib) because of “antisemitic statements” from Ditib’s central office in Ankara….


WIE KANN SICH GAZA ÄNDERN?:

CONDEMNED TO MISERY BY ITS LEADERS?

They had 10 years, and they squandered them all. After several weeks of exchanges of fire in spring 2007 in which scores were killed from both sides, and after Hamas forces threw from rooftops Fatah members like presidential bodyguard Muhammad Sweirki, and after Palestinian Authority gunmen assassinated clerics like Imam Muhammad al-Rifati – Hamas won….


NICHTS NEUES:

IRANIAN MOSQUES IN AUSTRIA, GERMANY SLAM WOMEN AND ISRAEL

Iranian regime-controlled mosques in Vienna and Hamburg promote genocidal antisemitism against Israel, while the Imam Ali mosque in the Austrian capital propagates discrimination against women, according to a government report and statements made this week. The Austrian Integration Fund (ÖIF) said in its report probing 16 mosques that in the Iranian regime-controlled Imam Ali mosque, “the mosque is entirely on the same line as Iran’s state doctrine. Israel is not, regardless of its boundaries, recognized. The goal is the destruction of the Jewish state”….


YARIV LEVIN:

ISRAEL’S FIERCEST WARRIOR AGAINST JUDICIAL ACTIVISM

It’s been an active few months for the Supreme Court, overturning laws and government decisions on everything from the Western Wall to haredi conscription in the IDF to the fate of illegal migrants, which means Tourism Minister Yariv Levinhas had an aggravating few months. Other than his main tourism portfolio, Levin is Prime Minister Benjamin Netanyahu’s right-hand man in the cabinet, who, in his capacity as the minister connecting between the executive and the Knesset, helps juggle and negotiate between the coalition partners. On Sunday, he was tasked with coming up with a bill regarding the ultra-Orthodox and IDF service that will satisfy the demands of both the High Court and Shas and United Torah Judaism….


THE INSIDE STORY:

DID RUSSIA PLAY THE US ON THE PALESTINIAN INTERPOL BID?

The Trump administration thought it had a plan to prevent the Palestinians from joining Interpol last month. The problem was their plan relied on the Russians. At the international police organization’s annual general assembly in Beijing, the US offered Russia something of a quid pro quo exchange. The US was prepared to pressure Kosovo to withdraw its bid for membership if Russia agreed to support its strategy to delay a vote on the Palestinian bid….


POLITIK:

IS TURKEY TURNING TO IRAN AND IF SO, WHY?

Turkish President Recep Tayyip Erdogan arrived on Wednesday at the Sa’dabad palace in northern Tehran to meet Iranian President Hassan Rouhani. “Iran and Turkey, two friendly Muslim states are the centerline of regional stability,” Rouhani said at the meeting, according to local reports. The high level meeting is part of a historic and growing relationship between Iran and Turkey. It comes as Saudi Arabia’s King Salman visited Vladimir Putin on Thursday to discuss trade and the Middle East. In the meeting between Rouhani and Erdogan, the Iranians stressed that instability in the Middle East was the fault of “ethnic and sectarian separatism and plans of outsiders.” Rouhani referenced the fight against terror, mentioning ISIS, Nusra (Hayat Tahrir al-Sham, al-Qaida in Syria) and the Kurdish PKK, the latter an indication that Iran wants Turkey to know it shares its views….


GLEICHBERECHTIGUNG BEIM DAESH(I):

In first, DAESH(I) urges women to join jihad and carry out terror attacks

The Islamic State has for the first time called on women to carry out terror attacks and wage jihad against the West, the UK’s Independent reported Saturday. A newspaper run by the terror group called on Muslim women to “fulfil their duties on all fronts in supporting the mujahedeen in this battle” and “prepare themselves to defend their religion by sacrificing themselves by Allah”, the British paper reported….


NACH DEM MASSAKER:

Jewish Las Vegas mayor says, ‘Israel lives with this every day’

Las Vegas Mayor Carolyn Goodman said the city will not be defined by the actions of a lone gunman who killed 58 and injured another 489 on October 1. Instead, it will be known as a city of strength and resilience. “I am so proud of everybody. The first responders. The people who were there [concert goers]. It could have been worse,” she said in a brief telephone interview with The Times of Israel….


PARIS:

French girl hospitalized following classmates’ allegedly anti-Semitic assault

A 10-year-old girl was assaulted by her classmates and the home of a family was daubed with racist graffiti in two Paris-area incidents deemed anti-Semitic. The alleged assault was reported to France’s ministry of education by the National Bureau for Vigilance Against Anti-Semitism, or BNVCA, the watchdog group wrote in a statement on its website Tuesday. Separately, the same group reported that unidentified individuals on Wednesday wrote anti-Semitic slogans on the side of a home belonging to Jewish family in the eastern suburb of Noisy le Grand….(Das ist das Ergebnis der Freitagspredigten in den Moscheen!! Aber die Imane werden nicht belangt!! WD)


KULTURBARBAREN:

In Gaza, Hamas levels an ancient Canaanite archaeological treasure

Palestinian and French archaeologists began excavating Gaza’s earliest archaeological site nearly 20 years ago, unearthing what they believe is a rare 4,500-year-old Bronze Age settlement. But over protests that grew recently, Gaza’s Hamas rulers have systematically destroyed the work since seizing power a decade ago, allowing the flattening of this hill on the southern tip of Gaza City to make way for construction projects, and later military bases. In its newest project, Hamas-supported bulldozers are flattening the last remnants of excavation….Da nach dem Koran alle Menschen von Geburt aus Mohamedaner sind, gibt es auch keine andere schützendswerte Kultur!! WD)


AUCH DAS „SICHERE“ MOSKAU BETROFFEN:

Moscow hit by 130 fake bomb calls, evacuates 100,000 people

Moscow on Friday faced over 130 fake bomb calls that prompted the evacuation of some 100,000 people from airports, shopping malls, schools, railway stations and office buildings. Among those targeted by the bomb calls were all four Moscow airports, five railway stations, 15 shopping malls, several hotels, more than 20 schools and many other venues, the state Tass news agency said. No explosives have been found in any of the sites targeted by the anonymous calls….