Aktuelles vom 08. August 2017 – 16. Aw 5777

Neue Nachrichten:

ÜBRIGENS:  WANN WIRD ENDLICH DIE BIBEL UMGESCHRIEBEN, AUF DASS SIE UNESCO-KONFORM IST??


Nahostkonflikt:

Al Dschazira verurteilt Israels geplante Büroschließung

Al Dschazira hat die Entscheidung Israels verurteilt, den arabischen Nachrichtensender zu schließen. Die Erklärungen des israelischen Kommunikationsminister Ayoub Kara für den Schritt seien „seltsam und unausgewogen“, hieß es am Montag in einer Stellungnahme des Senders. Der Schritt folge ähnlichen Aktionen arabischer Staaten in Saudi-Arabien, den Vereinigten Arabischen Emiraten, Bahrein, Ägypten und Jordanien gegen Al Dschazira. „Der Minister konnte seine Kommentare nicht mit einer einzigen Nachrichtensendung oder Situation begründen, die bewiesen hätten, dass Al Dschazira während seiner Berichterstattung in Jerusalem nicht objektiv war“, hieß es weiter. Ausgerechnet ein Land, „das behauptet, die einzige Demokratie im Nahen Osten zu sein“, wolle den Sender mundtot machen….


„SULTAN“ RECEP TAYYIP ERDOGAN:

„Nur den Terroristen bietet dieses Deutschland Unterschlupf“

In einer Rede warf der türkische Staatspräsident Erdogan Deutschland vor, türkischen Terroristen Schutz zu bieten. Der Präsident versprach derweil die Türkei in einen modernen, zivilisierten und unabhängigen Staat umzuwandeln. Er nannte in diesem Zusammenhang die Bereiche Bildung, Gesundheit, Justiz, Sicherheit, Transport und Energie….(Nach dem Motto: Volle Kraft zurück ins Mittelalter!! WD)


Sperre oder Ausschluss drohen:

Iran-Kicker sollen Israel-Verbot vertraglich klarstellen

Im Ausland spielende iranische Fußballer sollen vertraglich klarstellen, dass sie nicht gegen israelische Mannschaften antreten, fordert das Außenministerium, wie Sprecher Bahram Ghassemi nach Angaben der Nachrichtenagentur IRNA erklärte. Demnach solle dieses Verbot schon im Vorfeld in den Verträgen verankert werden. In der Europa-League-Qualifikation waren die Nationalspieler Massoud Schojaei und Ehsan Hajsafi in der vorigen Woche mit Panionios Athen gegen Maccabi Tel Aviv angetreten. Seitdem droht beiden Akteuren eine Sperre oder gar ein Ausschluss aus der iranischen Auswahl. Dies würde für beide auch das Aus bei der WM nächstes Jahr in Russland bedeuten….(Und die FIFA schaut zu!! Man braucht ja den IRAN als Fussballmacht!! WD)


Judentum und Christentum:

Es ist nicht nur ein Gott

Es sind die Details, an denen Welten hängen. Unter den Forschern zum antiken Judentum wird deshalb über einige wenige Verse im biblischen Buch Daniel gestritten. Sie sind von hoher Bedeutung für die Geschichte des Judentums, für die des Abendlandes – und für das, was damit überhaupt gemeint ist. Die strittigen Verse stehen bei Daniel im siebten Kapitel. Der Prophet, berühmt durch seinen schadlosen Aufenthalt in einer Löwengrube, berichtet hier von einer Vision: „Ich schaute, bis man Throne aufstellte und ein Hochbetagter sich setzte.“ Vier Verse später berichtet er dann dies: „Da kam mit den Wolken des Himmels einer wie ein Mensch. Er gelangte bis zu dem Hochbetagten und wurde vor ihn geführt.“ Und weiter: „Ihm wurden Herrschaft, Würde und Königtum gegeben.“ Wer ist dieser „Hochbetagte“, und wer ist der „wie ein Mensch“?….(Ist längst von der UNESCO überholt!! WD)


Nahost:

Jordaniens König Abdullah sagt Palästinensern Unterstützung zu

Der jordanische König Abdullah II. hat den Palästinensern bei einem Besuch im besetzten Westjordanland die «vollständige Unterstützung» seines Landes für ihre «legitimen Rechte» zugesichert. Das gelte auch für die Gründung eines Palästinenserstaates mit Ost-Jerusalem als Hauptstadt, sagte der Monarch am Montag während zweistündiger Gespräche mit dem Palästinenserpräsidenten Mahmud Abbas in Ramallah. Zuletzt hatte Abdullah II. den Sitz der Palästinensischen Autonomiebehörde im Dezember 2012 besucht….(Das heisst garnichts!! Solange die Araber (PLO und Hamas) sich nicht einigen, wer mehr Macht im neuen Staat erhält, passiert gar nichts!! WD)


Nahost:

Oxfam fordert sofortige Wiederherstellung der Energieversorgung im Gazastreifen

Für die Menschen im Gazastreifen hat sich die Versorgung mit Strom und Wasser nach Angaben der Hilfsorganisation Oxfam dramatisch verschlechtert….(Ach diese Gutmenschen!! Mit einem Teil ihres Geldes könnten sie doch Strom für Gaza kaufen!! Aber dann hätte Israel statt Hamas Geld von ihren!! Das geht nicht!! WD)


ISRAELHASS:

Der Countdown der Terrorpaten

Jedes Jahr findet Ende Juni der von Ayatollah Khomeney initiierte Al-Quds-Marsch statt, zu dem sich Islamisten, Linke und Rechte versammeln. Das einigende Element ist der Hass auf Israel. Obwohl hier jeweils in extremer Form zu Gewalt aufgerufen und Terrororganisationen unterstützt werden, lehnt die Politik die Forderung nach Verbot des Aufmarsches ab….(Das gehört zur Meinungsfreiheit der Gutmenschen!! WD)


„Gute Nachbarschaft“:

Wie alles begann

Seit mehreren Jahren nimmt Israel im Rahmen der Operation „Gute Nachbarschaft“ syrische Staatsbürger auf und lässt ihnen medizinische Behandlung zukommen. Im folgenden Beitrag erinnert sich der verantwortliche Kommandant an die erste Gruppe, die die syrisch-israelische Grenze passiert hat…Ich erinnere mich an den Beginn der Operation „Gute Nachbarschaft“, als wäre es gestern gewesen. Die Wahrheit ist, dass wir ernste Zweifel hatten, ob sie tatsächlich stattfinden würde – ob die Syrer tatsächlich kommen würden. Dann, um 3 Uhr nachts auf den eiskalten Golanhöhen, sahen wir sie den Zaun entlanglaufen….


„TU BeAv“: Immer mehr Singles im Heiligen Land

Seit Sonntagabend feiert Israel seinen kleinen jüdischen Feiertag „TU BeAv“ – den 15. Tag des Monats Av. Dieser ist vergleichbar mit dem im Westen begangenen Valentinstag. Anlässlich des Tages hat das Statistikamt (CBS) eine Erhebung zum Heiratsalter in Israel, der Anzahl der Hochzeiten und der Singles im Land veröffentlicht. Im Jahr 2015 haben demnach 53.579 Paare in Israel vor religiösen Institutionen geheiratet. 73 Prozent der staatlich anerkannten Hochzeiten waren jüdische. 9.300 Paare haben im Ausland geheiratet….


Abbas lobt Geduld der Jerusalemer

Jerusalem bleibt die „ewige Hauptstadt des Staates Palästina“. Das hat der Vorsitzende der Palästinensischen Autonomiebehörde (PA), Mahmud Abbas, am Samstagabend betont. In seiner Residenz in Ramallah sprach er zu Hunderten Arabern aus Ostjerusalem. Diese Palästinenser haben in der Regel einen israelischen Personalausweis. Laut der palästinensischen Nachrichtenagentur WAFA lobte Abbas den Mut und die Stärke der Jerusalemer während der 13 Tage andauernden Proteste im Juli….(Mit der UNESCO im Rücken kann er grosse Sprüche klopfen!! Aber Jerusalem hat schon Arafat verloren!! WD)


Mehr Menschen ertrinken

Seit Jahresbeginn sind sieben Menschen im See Genezareth ertrunken, in den vergangenen sechs Jahren waren es jährlich vier oder fünf. Die Küstenwache macht als Hauptgefahr Luftmatratzen aus, die binnen kürzester Zeit vom Wind in die Mitte des Sees abgetrieben würden….


Abgeordnete fordern deutsches Verbot von Hisbollah und PFLP

Deutsche und israelische Abgeordnete fordern Innenminister Thomas de Maizière (CDU) auf, die libanesische Miliz Hisbollah und die Volksfront zur Befreiung Palästinas (PFLP) zu verbieten. Es könne nicht angehen, „dass Terrororganisationen in Deutschland Veranstaltungen ankündigen, solche Organisationen in Deutschland Unterstützer rekrutieren und die zuständigen Behörden nicht die rechtlichen Möglichkeiten haben, diese Veranstaltungen zu unterbinden“, heißt es laut der israelischen Tageszeitung „Jerusalem Post“ in einem Brief….


WICHTIGE FRAGE:

Den Tempelberg betreten oder nicht

In der letzten Woche hat eine Rekordzahl an Israelis den Tempelberg besucht. Nach Angaben einiger Nachrichtendienste haben über 1200 Juden die heilige Stätte betreten, um den Fastentag Tischa Be Av zu begehen, der der Zerstörung der zwei jüdischen Tempel gedenkt. Hunderte andere wurden nicht zugelassen, denn anders als moslemische Besucher, dürfen Juden den Tempelberg nur für vier Stunden am Tag durch ein einziges Tor mit Metalldetektoren betreten….


Video des Tages:

BAT YAM

Heute gehen wir noch einmal nach Bat Yam. Die Stadt südlich von Tel Aviv entwickelt sich immer mehr zu einer Alternative für Touristen. Besonders der Strand und die neu gestaltete Strandpromenade mit vielen Restaurants und Cafes laden zu einem schönen Ferientag ein….

Hier das Video!


SCHON WIEDER:

PILOT KILLED, ANOTHER CRITICALLY INJURED IN APACHE CRASH IN SOUTH ISRAEL

An IDF Apache helicopter crashed in southern Israel, killing one pilot and critically injuring the second the IDF said on Monday night: According to IDF Spokesperson Brig.-Gen. Ronen Manelis at around 9 P.M. the Apache helicopter from the Magic Touch Squadron was returning from a training exercise when it alerted the tower at Ramon Airbase that it was experiencing a technical issue….


RAMALLAH:

KING ABDULLAH AND ABBAS FORGE FRONT AGAINST AL-AKSA ‘CHALLENGES’

King Abdullah of Jordan and Palestinian Authority President Mahmoud Abbas agreed Monday to intensify coordination against possible future Israeli “challenges” to al-Aksa Mosque, said PA Foreign Minister Riyad al-Maliki. Maliki, at the close of the king’s first visit to Ramallah in five years, said a joint working group was being formed to focus on issues related to protecting the mosque, according to the official Palestinian news agency Wafa….


BREMEN:

GERMAN CITY BANS ‘ISRAEL IS ILLEGAL’ VOTE

Authorities in the northern German city of Bremen have prohibited a radical pro-Iranian regime group from conducting a public vote on Saturday on whether Israel is an illegal state. According to a statement from The Feather – the group that mounted the protest against the existence of the Jewish state – municipal authorities in Bremen, “in contrast to actions in Delmenhourst and Hannover, did not permit this time that we show or vote on the slogan ‘Israel is illegal‘ ”….


GUTE BEZIEHUNGEN:

INDIA’S MODI RECRUITS ISRAELI FOUR-LEGGED PROTECTERS

Israeli elite sniffer and attack dogs have been imported to India to add teeth to Prime Minister Narendra Modi’s security team, the Indian Telegraph reported. A ’senior‘ security official told the paper that 30 „attack dogs, bomb sniffers and chasers,“ were brought from Jerusalem during the past year….


ZAHAL:

MORE THAN 150 FOREIGN VOLUNTEERS ARRIVE TO JOIN IDF

Some 153 youth from 12 countries arrived in Israel over the summer to volunteer to serve in the IDF. The new recruits, composed of 122 male and 31 female volunteers, will begin their service in the July-August drafting period….


POLITIK:

MANDELBLIT ASKS FOR INJUNCTION AGAINST SEIZURE OF PALESTINIAN PROPERTY

The office of Attorney-General Avichai Mandelblit has asked the High Court of Justice to issue an injunction that would freeze the Settlements Law passed earlier this year until the justices have ruled on its legality. The legislation, which the Knesset approved in February, authorizes 3,921 illegal settler homes built on private Palestinian property while offering the Palestinian landowners monetary compensation….


LANDWIRTSCHAFTLICHE DIEBSTÄHLE:

POLICE WAR AGAINST AGRICULTURAL CRIME YIELDING FRUIT

The Agricultural Crimes Unit of the Israeli Police on Monday said efforts to curtail agricultural crimes have yielded a 56% drop in cattle thefts, a 62% reduction in tractor thefts, and a 17% increase in arrests during the first half of this year compared to the same period in 2016, According to the unit, 989 animals were stolen in the first half of 2017 compared to 2,245 in the first half of 2016; 18 tractors were stolen this year compared to 47 last year; and 93 suspects were arrested this year, compared to 78 during the same period in 2016….


TERRORISTEN UNTER SICH:

HAMAS SAYS IT ‚OPENED NEW PAGE‘ IN RELATIONS WITH IRAN

Iran’s Foreign Minister Mohammad Jawad Zarif hosted a delegation of senior Hamas officials in Tehran on Monday. The delegation was in town to take part in the swearing-in ceremony of Iran’s President Hassan Rouhani, who was reelected in May. According to a statement by the Gaza-based group “The visit has opened a new page in our bilateral relations with Iran aimed at confronting the common enemy and supporting Palestine, the Al-Aksa Mosque and the resistance [against Israeli occupation].”….(Wie heisst es: „Pack verträgt sich, Pack schlägt sich“ !! WD)


KULTUR:

WINNERS ANNOUNCED FOR 2017 JEWISH CULTURE PRIZE FOR LITERATURE AND MUSIC

Education Minister Naftali Bennett announced on Monday the winners of the 2017 Jewish Culture Prize for Literature, Mira Kedar and Yonadav Kaplun, and music, Odelia Berlin and Kobi Oz. This prize is awarded annually to Israeli artists who have made significant contributions to Jewish culture in the fields of theater, cinema, literature, dance and music and was designed to encourage Jewish creativity and culture in all its many forms….


WETTBEWERB:

TECHNION STUDENT-DESIGNERS WIN ‘ESCAPE ROOM’ CONTEST

Three groups of students from the Technion-Israel Institute of Technology in Haifa won a contest last week with their “escape room” design that combines innovative technologies and creative imagination. The completed project will be open to the public in the coming academic year. An escape room is a physical adventure game in which participants solve a series of puzzles using strategy, hints and clues to complete the objectives at hand….


ST. LOUIS (USA):

Vandalized Jewish Cemetery Rededicated With Help From Muslim Donors

A St. Louis-area Jewish cemetery was rededicated nearly six months after more than 150 headstones were toppled and damaged by vandals. Dozens of members of the St. Louis Jewish community and its supporters gathered Sunday at the Chesed Shel Emeth Cemetery in University City, Missouri, to acknowledge the community support while honoring those who are buried there, the local media reported….


POLITIK:

Israel, Iran take center stage in latest White House power struggle

A long-simmering dispute between two top White House aides has boiled into a public battle over the direction of US President Donald Trump’s foreign policy, with a cadre of conservative groups pushing for the ouster of national security adviser H.R. McMaster. In recent days, conservative groups and a website tied to Trump adviser Steve Bannon have targeted McMaster as insufficiently supportive of Israel and insufficiently tough toward Iran. They’ve expressed outrage about the firings of several aides regarded as sympathetic to their views. An online campaign — under the hashtag #FireMcMaster — prompted Trump to declare his support for his adviser….


UNERHÖRT:

US wants UN mission in Lebanon to report Hezbollah violations

the United States wants UN peacekeepers in southern Lebanon to take on an expanded mission and investigate alleged violations by Hezbollah in the volatile area, Ambassador Nikki Haley said Monday. The UN Security Council is set to vote on renewing the UN interim force in Lebanon (UNIFIL) later this month, and Haley said she will seek “significant improvements” to its mandate. UN Secretary-General Antonio Guterres informed the council in a letter sent on Friday that he intended to look at ways in which UNIFIL could beef up its efforts “regarding the illegal presence of armed personnel, weapons or infrastructure inside its area of operations”….(Das bringt die UN in ein Dilemma!! Wie kann man „Friedenskämpfer“ anschwärzen?? WD)


ANGEKLAGT:

US-Israeli indicted for ‘old man mask’ heists

A man was indicted Monday for carrying out a series of armed robberies at banks, jewelry shops, and currency exchange kiosks, during which he disguised himself as an old man using lifelike masks and gloves. The indictment was filed against Binyamin Bikovski, 26, of Bnei Brak, at the Tel Aviv District Court. Bikovski was born in Russia and moved with his family to the US. He immigrated to Israel by himself three years ago….


SELBSTMITLEID:

Die selbstgemachten Leiden der Palästinenser

Wegen den von Israel verhängten Sanktionen gegen die Autonomiebehörde infolge der Tempelberg-Unruhen könne Abbas seinen Palast in Ramallah nicht verlassen, denn Israel halte ihn gefangen. Das behauptete Nabil Abu Rodeinah, der palästinensische Präsidentensprecher „Die Beschuldigungen sind falsch“, konterte das Büro des israelischen Ministerpräsidenten. Gemäß dem Motto „Wer sich selber ins Bein schießt, sollte nicht jammern, dass es wehtut“, sei die „Gefangenschaft“ des palästinensischen Präsidenten selbstverschuldet. Denn nachdem Israel an den Eingängen zum Tempelberg Metalldetektoren aufgestellt hatte, verkündete Abbas, alle Kontakte mit Israel abgebrochen zu haben, und speziell die Sicherheitskooperation. Doch das war ein Schuss ins eigene Knie. Wenn Abbas ins Ausland verreisen will, müsste er an der Jordanbrücke wenigstens einem israelischen Soldaten oder Passbeamten seinen Pass vorzeigen. Das kann er nun nicht mehr….(Darin sind die Araber ganz gross: sich selbst zu bemitleiden, nachdem sie Mist gebaut haben!! WD)