Aktuelles vom 08. September 2017 – 17. Elul 5777

Neue Nachrichten:

ÜBRIGENS: WANN WIRD ENDLICH DIE BIBEL UMGESCHRIEBEN, AUF DASS SIE UNESCO-KONFORM IST??


SYRIEN:

Israel greift mutmaßliche Chemiewaffen-Fabrik an

Israelische Kampfflugzeuge haben laut syrischen Berichten in der Nacht zum Donnerstag eine Militäreinrichtung in Syrien angegriffen. Zwei Soldaten seien bei der Bombardierung der Basis getötet worden. Der Angriff nahe dem Ort Masjaf in der zentralsyrischen Provinz Hama habe einer Fabrik gegolten, „die Chemiewaffen und Fassbomben herstellte, die Tausende syrischer Zivilisten getötet haben“, schrieb der israelische Sicherheitsexperte Amos Jadlin am Donnerstag auf Twitter. Jadlin ist Leiter des Instituts für Nationale Sicherheitsstudien (INSS) in Tel Aviv und früherer Chef des israelischen Militärgeheimdienstes Aman. „Wenn die Attacke von Israel ausgeführt wurde, wäre es eine lobenswerte und moralische Aktion Israels gegen das Schlachten in Syrien“, schrieb Jadlin….


681 TATEN IM ERSTEN HALBJAHR:

Zahl der antisemitischen Delikte in Deutschland steigt

Die Zahl antisemitischer und antiisraelischer Delikte nimmt in Deutschland zu. Das zeigt die Antwort der Bundesregierung auf schriftliche Fragen des Grünen-Abgeordneten Volker Beck, die der WELT vorliegt. Danach wurden im ersten Halbjahr 2017 insgesamt 681 derartige Delikte erfasst und damit 27 Taten mehr (plus vier Prozent) als im Vergleichszeitraum des Vorjahres – damals waren es 654. Leicht stieg die Zahl der Gewaltdelikte (von 14 auf 15) und der Fälle von Volksverhetzung (von 425 auf 434)….


Extremismus:

SPD-Generalsekretär Heil sieht Riesenproblem Antisemitismus

SPD-Generalsekretär Hubertus Heil hat angesichts steigender antisemitischer Delikte in Deutschland Alarm geschlagen. Der Antisemitismus sei ein „Riesenproblem“, sagte er im „Welt“-Wahlchat. „Rechtsradikale und Neonazis bedrohen Menschen jüdischen Glaubens. Das ist nicht akzeptabel.“, so Heil. Antisemitismus sei außerdem im islamischen Fundamentalismus beheimatet sowie bei „Menschen die aus Regionen zu uns gekommen sind, in denen Antisemitismus eine politische Doktrin ist“, fügte Heil hinzu. Dagegen gelte es vorzugehen….(Und wo bleibt der Antisemitismus der Linken?? WD)


Israels Angriff:

Iran ist Israels größte Sorge

Der Luftangriff in der Nacht zum Donnerstag auf eine syrische Militäranlage, die neben Fassbomben auch Chemiewaffen herstellen soll, ging mutmaßlich auf Israel zurück. Nicht nur Damaskus ist davon überzeugt. Auch israelische Militärexperten bestätigten dies indirekt, wenngleich die Regierung in Jerusalem sowie die Armeesprecher sich jeglichen Kommentars enthielten. Vorausgesetzt, die Annahme stimme, handele es sich „um eine lobenswerte und moralische Aktion seitens Israels gegen das Abschlachten in Syrien“, twitterte Amos Yadlin, ehemals Chef des israelischen militärischen Geheimdienstes….


ASHDOD:

Agan Aroma kündigt die Markteinführung von drei Duft-aktiven Wirkstoffen an

In Übereinstimmung mit seinem starken Engagement, die Dienstleistungen für seine Duft- und Aromenkunden zu erweitern und zu verbessern, freut sich Agan Aroma (http://www.agan-aroma.com/), drei neue Duft-Wirkstoffe (http://www.agan-aroma.com/products) vorzustellen: Aganile[TM], Pomelone[TM] und Greenleaf[TM]. Aganile bietet einen frischen Duft mit Anklängen an blumige Geranien- und Grapefruit-Noten….


ISRAEL:

Der Iran vor den Toren

Das Verschwinden des Islamischen Staats aus weiten Teilen Syriens sowie das mangelnde Interesse (bzw. der mangelnde Wunsch) der Supermächte, dem syrischen Präsidenten Baschar al-Assad die Macht zu entziehen, bereiten den Weg für eine iranische Übernahme der Gebiete, die bis vor Kurzem von der dschihadistischen Gruppierung gehalten wurden. Parallel dazu haben sich nach Informationen israelischer Militärbeamter im Südlibanon zahlreiche Iran‑treue Hisbollah-Truppen verschanzt, entweder an offensichtlichen Beobachtungsposten oder in „Umweltschutz“-Gebieten….


EXODUS:

„Wir ließen uns nicht einschüchtern“

Vor 70 Jahren endete die Odyssee der „Exodus“ in Hamburg. „Die Deportation zurück nach Deutschland war für uns sehr grausam und traumatisch«, berichtete Mordechai Rosman. Er war einer der Gründer der jüdischen Fluchthilfeorganisation Bricha und Organisator des Unternehmens Exodus 1947. „Aber es hat unseren Willen gestärkt, wieder nach Eretz Israel zu kommen. Wir haben uns nicht einschüchtern lassen.“….


Zehn Jahre nach dem Angriff

„Ein Jahrzehnt des Mysteriums ist vergangen“, schreibt der Journalist Jochai Ofer in der israelischen Tageszeitung „Ma’ariv“. Er befasst sich mit dem Angriff auf eine geheime syrische Atomanlage am 6. September 2007. Die Verantwortung hat bis heute niemand übernommen. „Gemäß ausländischen Quellen“ habe Israel den Luftangriff verübt, ergänzt der Autor. Diese Formulierung verwenden israelische Journalisten, wenn sie einen Aspekt erwähnen, der nicht von der Militärzensur in ihrem Land freigegeben wurde. Zu diesen „ausländischen Quellen“ zählt das Internetlexikon „Wikipedia“. Es hat einen Eintrag zur „Operation Orchard“, bei der vier israelische Kampfflugzeuge den Angriff geflogen hätten….


JAFFA:

Arabisch-Hebräisches Theater könnte staatliche Unterstützung verlieren

Dem Arabisch-Hebräischen Theater in Jaffa steht die Einstellung der staatlichen Unterstützung bevor. Der Grund dafür soll eine den Terror verherrlichende Veranstaltung sein. Das Arabisch-Hebräische Theater in Jaffa wurde im Jahr 1998 gegründet mit dem Ziel, die beiden einzigartigen und von Konflikten belasteten Kulturen unter einem Dach zu vereinigen. Dafür erhielt das Theater von der Stadt Tel Aviv ein Gebäude in Jaffa. Das Theater besteht aus zwei Theatergruppen, eine Hebräische, das „Teatron Mekomi“ (Lokales Theater), das bereits seit 1990 besteht, und der arabischen Gruppe „Al-Saraya“, die 1998 ins Leben gerufen wurde….


Video des Tages:

TEL AVIV

Heute zeigt es uns die Skyline von Tel Aviv. Die haben wir bereits in zahlreichen Videos sehen können, aber dieses Video ist, wie das von Jerusalem, von einer besonderen Schönheit. Es lohnt sich, sich das Video auf einem großen Bildschirm anzusehen, denn es ist in einer sehr hohen Auflösung gefilmt worden….

Hier das Video!


DER ZORN DES CHIEF RABBI:

A TOXIC CLASH OF RELIGION AND POLITICS

Chief Rabbi of Jerusalem Shlomo Amar, a former chief rabbi of Israel, has provided another example of why it is a bad idea to mix religion and politics. Last Thursday, during his weekly lecture, Amar attacked the campaign to establish an egalitarian prayer section at the Western Wall as well as the High Court’s sympathy for the project, evoking Holocaust denial in the process. Women of the Wall and non-Orthodox streams of Judaism are deniers of history like Holocaust deniers, even worse, the rabbi said. “It’s like Holocaust deniers, it’s the same thing. They shout, ‘Why are there Holocaust deniers in Iran?’ They deny more than Holocaust deniers. In all of the Mishna and Gemara, there was a women’s section and a section for men in the Temple. Did we invent this?”….


ABSCHALTUNG GESTOPPT?:

COMMUNICATIONS MINISTER STOPS ISRAELI RIGHT-WING CHANNEL’S SHUTDOWN

Channel 20 will stay on the air, after Communications Minister Ayoub Kara intervened Thursday night to stop the regulator from shutting it down. “I thank the Cable Authority that accepted my stance and allowed Channel 20 to continue to broadcast,” Kara said. “I will visit the channel on Monday to promote legislation that will allow it to get permanent authorization to broadcast news.”….


MEINUNG:

‚ISRAEL MAY HAVE STRUCK THE SYRIAN WEAPONS FACILITY BEFORE HEZBOLLAH COULD TAKE OVER‘

The Syrian military research center allegedly struck by Israeli warplanes on Thursday morning could have been targeted because of fears Hezbollah leader Hassan Nasrallah asked Damascus to hand over the facility to his Lebanese Shi’ite terrorist group, a former national security adviser said on Thursday. According to Maj.-Gen (res.) Yaakov Amidror, an analyst at the Begin-Sadat Center for Strategic Studies in Ramat Gan, the strike on the Al-Tala’i Scientific Studies and Research Center may have been a consequence of Nasrallah’s visit to Damascus last week….


UMFRAGE:

MAJORITY OF PALESTINIANS DON’T BELIEVE TRUMP IS SERIOUS ABOUT PEACE TALKS

An overwhelming majority of Palestinians believe that US President Donald Trump is not serious about renewing peace talks between Israel and the Palestinian leadership in Ramallah, a public opinion poll found. A total of 79.3% of Palestinians believe Trump is either somewhat or very unserious about renewing the negotiations, whereas 11.9% hold that the American president is either somewhat or very serious about reviving them….(Wundert mich nicht!! Ihre Politiker erklären ihnen doch seit Jahren, dass man trotz verlorener Kriege mindestens 100% der Gebiete zurück erhalten muss!! Selbst 97%, die ihnen Barak angeboten hatte, waren ihnen zu wenig!! Und unsere Gutmenschen, die D in den Verhandlungen nach 1989 auf viel mehr verzichten liessen, stimmen den Arabern zu!! TOLL!! WD)


In Color: (12 Fotos)

Amazing Photos of Jews and Muslims in the Holy Land From 1900

The National Library’s photo collections include two albums whose pictures were produced at the end of the 19th century using the process known as photochrom. What was this method and why do the photos resemble oil paintings more than the black-and-white originals?
The first color photo was taken in 1880 by Thomas Sutton, a student of the mathematician and inventor James Clerk Maxwell. It was a picture of a scarf.


TAYLOR FORCE ACT:

US lawmakers move to push bill slashing PA funding through busy Senate

Legislation that would cut US funding to the Palestinian Authority if it doesn’t stop paying terrorists and their families was added to a larger appropriations bill on Thursday in a bid to increase its chances of passing Congress. The Taylor Force Act, which advanced through the Senate Foreign Relations Committee last month, is now included in a foreign operations bill slated for a vote by the full chamber in December. Putting the measure into a broader package is aimed at giving it a second path to passage while Congress is gearing up for a busy legislative session….


TIERSCHUTZ:

Syrian rebel head returns lost eagle back to Israel

A Syrian rebel commander helped return to Israel an eagle released into a nature reserve in the Golan Heights four months ago and which accidentally made its way to the Syrian side. The bird, dubbed S-98 by its handlers at the Israel Nature and Parks Authority, was returned to Israel this past week, Channel 2 reported, through the Israeli Flying Aid organization, a non-profit that works to deliver aid internationally to communities affected by conflict and natural disasters….(Oh Wunder!! Der Adler wurde nicht als Israelspion in Haft genommen und streng verhört!! WD)


IRRE ARABER:

Lobpreis auf den Mörder von drei Israelis

„Wir sind erfreut über das, was er getan hat“, so die Familie des Terorristen Omar A. „Omar durchstreifte die Wälder und tötete drei bei einem Terroranschlag, er überraschte die israelische Armee und verbrannte Halamish. O, Kubar, du Stadt der Mutigen, dein Sohn, Omar, ist ein Anführer“. Dieses Lied schrieb der palästinensische Sänger und Liedtextschreiber Muhammad Al-Barghouti….(Auf einen Staat der solche Teroristen belohnt verzichte ich gerne!! WD)