Aktuelles vom 09-10-2014

09.10.2014                      15.Tischrei.5775                      Sukkot

Neue Nachrichten:

Kampf gegen IS-Miliz:

Amerika und Nato erhöhen Druck auf Türkei

Die Nato und Amerika wollen Türkeis Tatenlosigkeit im Kampf gegen die IS-Terrormilizen nicht länger hinnehmen. Entsandte Vertreter machen jetzt persönlich Druck in Ankara. Mit Luftangriffen allein sei die belagerte Stadt Kobane nicht zu retten….

 

Hisbollah:

Droht an Israels Nordgrenze der nächste Krieg?

Der Kleinkrieg zwischen Israel und der libanesischen Hisbollahmiliz läuft verborgen. Doch jetzt bekennen sich die schiitischen Kämpfer offen zu einem Angriff. Das ist neu – und beunruhigend….

 

Preissteigerungen:

Geht nach Berlin, zum billigen Schokopudding!

Drei Jahre nach den größten sozialen Protesten in Israels Geschichte steigen die Preise im Land weiter, und die Regierung muss ihr Budget kürzen. Jetzt fordern junge Israelis dazu auf auszuwandern….

 

Mainz:

Verein der jüdischen "SchUM"-Städte wählt Vorstand

Der neue Verein zum jüdischen Erbe der Schum-Städte Speyer, Worms und Mainz hat seine Arbeit aufgenommen. Sein Ziel ist die Anerkennung als Unesco-Welterbe….

 

Berlin:

Gericht mahnt zu Einigung im Finanzstreit mit Jüdischer Gemeinde

Im Streit um die Zuschüsse des Landes Berlin an die Jüdische Gemeinde hat das Verwaltungsgericht die Beteiligten zu einer gütlichen Einigung aufgerufen. «Am Ende wird es wohl nicht den einen Sieger und den einen Verlierer geben», sagte der Vorsitzende Richter Christian Richard am Mittwoch zum Auftakt der mündlichen Verhandlung….

 

Wüstenstromprojekt:

In den Sand gesetzt

Zu viele Interessenskonflikte, fallende Solarstrompreise: Dem Wüstenstrom-Projekt in Nordafrika droht das Aus. Organisationen und Wissenschaftler kritisieren die Betreibergesellschaft Desertec. Allerdings könnte sich das Blatt noch wenden….

 

Hohe Lebensmittelpreise:

Israelis beneiden Deutsche um Billigpudding

Weil er sich die Lebensmittelpreise in seiner Heimat nicht leisten kann, ist ein junger Israeli nach Berlin gezogen. Auf Facebook postet er den Kassenzettel von einem Discounter – und löst eine hitzige Debatte aus….

 

IS-Terror:

Nach Luftangriffen vorübergehende Atempause für Kurden in Kobane

Nach neuen Luftschlägen sollen sich die IS-Truppen aus mehreren Teilen der Stadt Kobane zurückgezogen haben und den kurdischen Kämpfern eine Atempause verschafft haben….

 

Nordgrenze:

Zwei israelische Soldaten bei Hisbollah-Anschlag verletzt

Bei einem Anschlag der libanesischen Hisbollah-Miliz sind zwei israelische Soldaten verletzt worden. Es ist der zweite Vorfall im Grenzgebiet binnen weniger Tage….

 

Süßstoff und Diabetes:

Eine Verbindung mit Hindernissen

Süßstoff in hohen Dosen kann den Glukosestoffwechsel stören und das Diabetesrisiko erhöhen. Auch wenn noch viele Fragen unbeantwortet sind, dürften die Ergebnisse, die Wissenschaftler des Weizman-Instituts in Rehovot (Israel) kürzlich in der renommierten Fachzeitschrift Nature veröffentlichten, die Diskussion um den Einsatz von Süßstoff bei Diabetes anheizen….

 

Neue Ausstellung:

"Kosher for… Essen und Tradition im Judentum"

"Koscher ist ein Begriff der traditionell eng mit dem Judentum verbundene ist. Gemeinhin werden damit die religiösen Speisegesetze verbunden, aber der Begriff ist weiter zu fassen und ein fixer Bestandteil jüdischen Lebens", erläuterte Museumsdirektorin Danielle Spera in ihrer Rede zur Eröffnung der neuen Ausstellung im Jüdischen Museum Wien….

 

Premierenkritik "Vorhaut":

Kulturkampf zum Knuddeln

Slapstick, Blut und Hysterie auf einer Geburtsstation am Silvesterabend. Am Kreuzberger Ballhaus Naunynstraße werden mit der Komödie "Vorhaut" Religions- und Kulturklischees zu einer freudvollen Farce verquirlt….

 

​Gespräche:

»Judentum positiv präsentieren«

Dieter Graumann äußert sich in seinem jüngsten Buch zu aktuellen Debatten und Zukunftsvisionen….

 

Sukkot:

Ein Fest mit selbst gebauten Hütten

Hast du schon einmal eine Hütte mit Laub gebaut? Das haben gerade viele jüdische Kinder und Erwachsene gemacht. Denn sie feiern jetzt das Fest Sukkot. Es heißt auch Laubhütten-Fest. Das Fest wird in der Religion Judentum als Dank für die Ernte gefeiert und dauert mehrere Tage. In diesem Jahr ist Sukkot vom 9. bis zum 15. Oktober….

 

Jüdische Welt verstehen:

Sukkot, Schemini Azeret und Simchat Tora

Sukkot, Schemini Azeret und Simchat Tora werden oft als ein einziges Fest aufgefasst. In Wirklichkeit sind es verschiedene Feste, deren Besonderheit darin besteht, daß sie dicht aufeinanderfolgen….

 

Ausstellung in Berlin:

Hommage an אבא, Tata, Papa

Menashko bzw. Mansac ist der rumänische Name meiner Familie. Diese fremdartig klingenden Silben waren mir in meiner Heimat Israel als Kind peinlich. Ich kann mich gut erinnern, dass Kinder über meinen Namen gelacht und die Lehrer ihn falsch ausgesprochen haben….

Eröffnung:

Mittwoch, 15. Oktober 2014, um 19.00 Uhr
Botschaft von Rumänien
– Dorotheenstraße 62-66, 10117 Berlin –

 

​Sukkot:

Strenge Kontrolle für Zitrusfrucht

Zum bevorstehenden Laubhüttenfest gehört auch die Zitrusfrucht Etrog. Deshalb hat das israelische Landwirtschaftsministerium die Einfuhr von 4.000 dieser Zitronatzitronen bewilligt. Dabei achten die Behörden akribisch darauf, dass keine Schädlinge importiert werden.​…

 

Banken:

Bankenverbund SWIFT gegen Israel-Boykott

Der internationale Bankenverbund SWIFT hat sich gegen einen Israel-Boykott ausgesprochen. Zuvor waren Forderungen laut geworden, Israel und Russland aus dem Netzwerk auszuschließen….

 

Aussenpolitik:

Palästinensischer Botschafter: Israel tötet willkürlich

Der palästinensische UN-Botschafter Rijad Mansur hat sich über angebliche israelische Rechtsverstöße beschwert. Dabei nennt er auch die „Ermordung“ der mutmaßlichen Mörder der drei Talmudschüler. Sein israelischer Amtskollege wirft ihm Heuchelei vor.​…

 

Wegen Antisemitismus:

Immobilienkauf in Israel nimmt zu

In Israel schnellt der Verkauf von Wohnungseigentum in die Höhe. Juden aus Europa und Australien sichern sich angesichts des ´Antisemitismus‘ in ihren Ländern eine Zuflucht.​…

 

​Sicherheit:

Hisbollah übernimmt Verantwortung für Attentat

Die Hisbollah hat sich zu einem Sprengstoffanschlag auf israelische Soldaten bekannt. Zwei Armeeangehörige wurden dabei am Dienstagnachmittag verwundet. Die libanesische Miliz betrachtet den Angriff als Teil des legitimen Widerstandes….

 

Sicherheit:

„Eisenkuppel“ verkauft sich schlecht

Der Verkauf von Israels Raketenabwehrsystem „Eisenkuppel“ gestaltet sich schleppender als erwartet. Dennoch sehen Investoren gute Marktchancen….

 

Austausch-Log Israel:

Koscher essen im Dirndl

Anna Kräftner, 16, hat einen Zwölf-Stunden-Tag und teilt sich ihr Zimmer mit drei weiteren Mädchen. Privatsphäre: keine. Trotzdem ist die Wiener Schülerin von ihrer Schule in Israel begeistert….

 

Gewittersturm:

Blitz und Donner von Haifa bis Eilat

Viele Israelis wollten die Nacht zum Donnerstag in ihrer Laubhütte verbringen. Doch der Auftakt des Sukkot-Festes verlief anders als erwartet: Überraschend zog ein Gewittersturm über das Heilige Land hinweg. Von Haifa im Norden bis Eilat im Süden gab es Blitz und Donner sowie heftige Regenschauer. Die Niederschläge überraschten auch die Meteorologen, die trockenes Spätsommerwetter vorhergesagt hatten….

 

Tempelberg:

Vier Polizisten von Randalierern verletzt

Mehrere Dutzend maskierte Randalierer haben heute Vormittag auf dem Jerusalemer Tempelberg Polizisten mit Steinen und Feuerwerkskörpern beworfen. Vier Polizisten wurden verletzt, fünf Unruhestifter verhaftet. Die Aktion war offenbar von langer Hand geplant: Die gewaltbereiten Palästinenser hatten die Nacht im Bereich der Al Aksa-Moschee verbracht, um dann in den Morgenstunden losschlagen zu können….

 

Priester:

UN muss Hetze gegen Israel beenden

Vertreter muslimischer Staaten haben Ende September vor der Vollversammlung der Vereinten Nationen in New York gesprochen und Israel verbal vermöbelt. Nun sprach ein christlicher Geistlicher vor einem anderen UN-Forum – dem Menschenrechtsrat in Genf. Der griechisch-orthodoxe Priester Gabriel Naddaf machte deutlich, welche Freiheiten religiöse Minderheiten im jüdischen Staat haben. Denn diese Freiheit ist heutzutage selten geworden….

 

Parchin, Iran:

Satellite images show 'damage consistent with an attack' at Parchin, report says

After blast, Israel Defense website publishes photographs of Iranian military site reportedly used for trials on nuclear missile fuses.​…

 

Interview:

'US approach over last 20 years to Israeli-Palestinian conflict has produced no results'

The PLO ambassador to the US Maen Rashid Areikat, calls for the involvement of the UN and the international community, in order to arrive at a formula that would be supported by the entire world.​…

 

Schmitta-Jahr:

Surveying the land

After a summer of war and heading into 'shmita,' Agriculture Minister Yair Shamir assures Israelis there will be no shortage of produce this year.​…

 

Wetter:

Israel welcomes a rainy Succot

Stormy weather made sitting in the succa during the first night of the holiday an unexpected challenge.​…

 

Hisbollah:

In message to Israel after border attack Hezbollah says: We are ready to confront you

Deputy leader Sheik Naim Qassem says his group still has the ability to face Israel even though it is busy in Lebanon and Syria.​…

 

Pollard:

US government restores Pollard online release date

The 'Post' reported that the US Federal Bureau of Prisons had changed Pollard's release date from 2015, to life.​…

 

Rezepte:

A sweet sticky, Succot

Cookbook author Paula Shoyer shares her theory on holiday cooking – and some delightful fall recipes.​…

 

JPost-TV:

It's etrog hunting time!‏

Zu Sukkot braucht man auch eine spezielle Zitrusfrucht aus Marokko oder Italien. ( mit Werbung)