Aktuelles vom 10. August 2016 – 06 Aw 5776

Neue Nachrichten:

Erdogan trifft Putin:

Ein Zweckbündnis eingefleischter Machtpolitiker

So schnell können nach einem politischen Wettersturz die Aussichten wieder äußerst freundlich werden, zumindest im Urteil eingefleischter Machtpolitiker. Drohte nach dem Abschuss eines russischen Jagdbombers im vergangenen November das türkisch-russische Verhältnis eisekalt zu werden (zumal Moskau schmerzliche Strafmaßnahmen verhängte und für den Fall einer Wiederholung mit drastischer Vergeltung drohte), so scheint jetzt wieder eitel die Sonne. Schon sieht der türkische Präsident Erdogan eine neue Epoche in den Beziehungen zu Russland anbrechen – eine Epoche, in der Erdogan und Putin mit väterlicher Strenge über das Wohl ihrer Völker wachen, gar einen Ausweg aus den syrischen Ruinenfeldern finden?….


Festnahme:

Israel wirft Entwicklungshelfer Unterstützung der Hamas vor

Im Zusammenhang mit den Vorwürfen gegen die US-Hilfsorganisation World Vision hat Israel einen palästinensischen UN-Mitarbeiter festgenommen. Der Ingenieur soll für das UN-Entwicklungsprogramm (UNDP) gearbeitet und der radikalislamischen Palästinenserorganisation Hamas geholfen haben, wie der israelische Inlandsgeheimdienst Schin Bet mitteilte. Das UNDP zeigte sich „zutiefst besorgt“ angesichts der Vorwürfe….


Israel:

Kleinlaute Entschuldigung

Streits und Sticheleien gehören fast zum Alltag in den israelisch-amerikanischen Beziehungen, seit Benjamin Netanjahu und Barack Obama an den Schalthebeln sitzen.Israels Regierungsvertreter demonstrieren dabei oft ein erstaunliches Selbstbewusstsein gegenüber dem großen Partner. Umso bemerkenswerter ist es also, wenn sich nun ein Jerusalemer Minister kleinlaut in Washington entschuldigen muss – und fast sensationell erscheint es, wenn es sich bei diesem Minister um Avigdor Lieberman handelt, der es doch zu seinem Markenzeichen gemacht hat, Diplomatie mit dem Vorschlaghammer zu betreiben. Doch offenbar ist dem israelische Verteidigungsminister nun ein Doppelfehler unterlaufen: Er ist zu weit gegangen, und das zur falschen Zeit….


BRIGITTE GLASER „BÜHLERHÖHE“:

Adenauer und die junge Kibuzznik

Attentate auf Adenauer? Ja, die gab es tatsächlich. Genauer: Es blieb bei Versuchen, der erste Kanzler der Bundesrepublik starb bekanntlich mit 91 Jahren friedlich in seinem Rhöndorfer Bett. Aber auch die Versuche waren mörderisch: Die Entschärfung einer direkt an Adenauer adressierten Briefbombe etwa kostete einen Münchner Sprengmeister im März 1952 das Leben. Aus welchem Milieu kamen die Mordpläne – aus dem alter Nazis, eines kommunistischen Geheimdienstes, aus der Dritten Welt?….


Ausstellung in Frankfurt:

Das Leben der ersten Kinder

Der Ort, an dem das erste jüdische Leben nach 1945 in Frankfurt dokumentiert ist, steht auf den Trümmern des zuvor vernichteten. Unter den schweren Betonmauern des Hochbunkers an der Friedberger Anlage, liegen die Grundmauern der in der Reichspogromnacht am 9. November 1938 niedergebrannten Synagoge im Ostend. Im ersten Obergeschoss dokumentieren Privatfotos, Zeitzeugenberichte und behördlicher Schriftverkehr die Geschichte der 125 jüdischen Menschen, die im Winter 1956 in zwei Wohnblöcken in der Waldschmidtstraße 129 und 131 im Ostend unterkamen. Sie sind Teil der Ausstellung „Von Föhrenwald nach Frankfurt“. Die „Initiative 9. November“ hat sie in Eigenregie zusammengetragen. Die jüdischen Familien kamen aus dem „Lager Föhrenwald für heimatlose Ausländer“ – im bayerischen Wolfram-Föhrenwald. Die Begleitausstellung „Die Kinder von Föhrenwald dokumentiert diesen Abschnitt….


Bürgerkrieg in SYRIEN:

UN-Sicherheitsrat droht an Lage in Syrien zu scheitern

In zahlreichen Sitzungen hat der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen in den vergangenen Monaten über die dramatische Lage in Syrien beraten – bislang ohne nennenswerte Erfolge. An diesem Dienstag kommt das höchste UN-Gremium erneut in New York zusammen und berät über den Konflikt im Bürgerkriegsland. Da sich die Veto-Mächte im Sicherheitsrat bislang nicht über ein gemeinsames Vorgehen geeinigt haben, können die UN nur dringende Appelle an die Konfliktparteien richten….


JEMEN:

Arabisches Militärbündnis bombardiert Sanaa

Erstmals seit mehreren Monaten fliegt die von Saudi-Arabien angeführte Koalition wieder Luftangriffe auf Sanaa. Ziele seien unter anderem der Präsidentenpalast und ein Militärstützpunkt gewesen, berichteten Bewohner. Allerdings sei auch eine Lebensmittelfabrik getroffen worden. Dabei starben nach Angaben von Fabrikangestellten und von Ärzten 14 Menschen, berichtet die Nachrichtenagentur ap….


TERRORISMUS:

Syrien, Irak und der Kampf gegen die Daesh(i)

Ende Juni war es soweit: Gut zwei Jahre lang hatte die Dschihad-Organisation „Islamischer Staat“ (Daesh(i)) über die Stadt Falludscha westlich von Bagdad geherrscht. Im Frühjahr dieses Jahres hatte die irakische Armee die Rückeroberung der Stadt vorbereitet. Enger und enger zog sie den Ring um die Metropole, im Juni dann eroberte sie sie zurück. Derzeit ist sie dabei, einen Kreis um Mossul zu ziehen, jene Stadt, deren Eroberung im Juni 2014 als größter militärischer und zugleich symbolischer Erfolg der Daesh(i) galt….


ISRAEL – TEL AVIV:

Terminal 1 bald wieder international

Israels wichtigster Flughafen profitiert vom liberalisierten Luftverkehr mit der EU. Billigflieger steuern den Ben Gurion Airport seitdem verstärkt an. Darauf stellt sich das Flughafen-Management nun ein und baut den bislang nur für den Inlandsverkehr genutzten Terminal 1 um. Zur Sommersaison 2017 sollen dort neun neue Gates den Billigfliegern offen stehen….


Klage gegen die Balfour-Deklaration:

„Palästinensischer“ Feldzug gegen die Geschichte

Bei einem Treffen der Arabischen Liga kündigte der palästinensische Aussenminister Riyad al-Maliki an, Grossbritannien wegen der sogenannten Balfour-Deklaration vor Gericht bringen zu wollen. Darin hatte das Königreich im November 1917 seine „Sympathie mit den jüdisch-zionistischen Bestrebungen“ und seine Unterstützung für die „Errichtung einer nationalen Heimstätte für das jüdische Volk in Palästina“ bekundet – weswegen es aus Sicht der Palästinenserführung für alle „israelischen Verbrechen“ seit der Gründung des jüdischen Staates 1948 verantwortlich sei.


Half der Familie Mark nach Anschlag:

Jetzt wurde er von der PA von seiner Arbeit entlassen

Vor etwas mehr als einem Monat kam Michael Mark bei einem Anschlag ums Leben. Er war mit seiner Frau und zwei seiner Kinder im Auto unterwegs, als Terroristen plötzlich das Feuer auf das Auto eröffneten. Dabei kam Michael vor den Augen seiner Kinder ums Leben. Der Erste, der der Familie zu Hilfe kam war ein Araber, der nun zusammen mit seiner Familie ständigen Bedrohungen ausgesetzt ist und seine Arbeit bei der „Palästinensischen“ Authoritätsbehörde verloren hat….


BUTTENHAUSEN:

Tag der jüdischen Kultur Konzert mit Sängerin Esther Lorenz

Die Stadt Münsingen, Bruderhaus Diakonie Buttenhausen und die Evangelische   Kirchengemeinde Apfelstetten-Buttenhausen laden  am „Tag der jüdischen Kultur“, am  Sonntag, 4. September, zu einem interessanten Konzert mit Esther Lorenz in die Michaelskirche in Buttenhausen ein. Beginn ist um 19 Uhr. Die Sängerin präsentiert alte und neue Lieder aus Israel im modernen Iwrit – der heutigen Alltagssprache Israels und im Hebräisch der Bibelvertonungen sowie mittelalterliche Klänge aus der spanisch-jüdische Musikkultur….


Das Buch Esther:

Und wer weiß, ob du nicht um dieser Zeit willen zur königlichen Würde gekommen bist?

In diesem Buch gibt es auch einen Mann. Ein Mann, der die Zukunft sieht. Und der sich Schritte hinsichtlich der Zukunft überlegt hat. Mordechai der Jude, Esthers Onkel, der versteht, dass jemand aus seinem Volk dem König nahe sein muss. Der hat verstanden, dass Gefahr für das jüdische Volk besteht. Und im Moment der Wahrheit wusste er die richtigen Dinge Esther zu sagen. Die gleichen Dinge, die sie geistig höher und höher getragen haben. Und ihr halfen, richtig zu handeln und ihr Volk zu retten….


Video des Tages:

100 Jahre Tel Aviv in 15 Minuten

Das Video zeigt uns 100 Jahre Tel Aviv in 15 Minuten. Es ist interessant zu sehen, wie es damals in Tel Aviv aussah, die Menschen, die Häuser. Viel Spass….

Hier das Video!


Egal, wie die Olympiade 2016 ausgeht:

Israel gewinnt trotzdem

Während der Eröffnungstag für die israelischen Olympioniken etwas enttäuschend ausfiel, kann sich das Land trotzdem schon jetzt über grosse Olympia-Erfolge freuen, diese sind vor allem wirtschaftlicher Natur: So kommt eine der wichtigsten Apps für die Spiele aus Israel: Moovit soll als offizielle Olympia-App für den reibungslosen Transport zwischen den Sportstätten in Brasilien sorgen. Die App bezieht in seiner Routenplanung nicht nur öffentlichen Nahverkehr, Taxis und Ubers ein, sondern sogar Motorboote….


Noch was zu Apps:

Waze-App will mit neuer Funktion Leben retten

Auch in diesem Sommer gab es bereits mehrere tödliche Unfälle in Israel, bei denen Eltern ihre Kinder aus Versehen auf dem Rücksitz im Auto vergessen haben. Vor allem im Zuge des morgendlichen Alltagsstress und wenn die Kinder auf der Rückbank einschlafen, passieren diese Fehler, egal wie unverzeihlich sie scheinen. Die Navigationsapp Waze reagiert jetzt mit einer neuen Funktion, die Eltern daran erinnern soll, dass ihre Kinder wohlmöglich noch im Wagen sitzen….


Schlechte Tunnelbauer:

Eight Palestinian operatives injured in Gaza tunnel collapse

Eight Palestinan tunnel operatives were wounded in a tunnel collapse early Wednesday morning in the northern Gaza border town of Shuja’yya, according to Ma’an News Agency. All of the wounded tunnel operatives were transported to the Shifa hospital in Gaza City. Speaking to Ma’an, Ashraf al-Qidra, a Gazan Health Ministry spokesperson, said, “Eight wounded individuals from Shuja’yya arrived at the Shifa hospital as a result of an accident.”….


Zahal:

IDF fights daily battle to hold on to career soldiers

Away from the battlefield, the IDF wages an altogether different kind of campaign, one aimed at preventing career soldiers and officers, who often face difficult conditions, from quitting.  For the first seven years of their service, low-ranking career soldiers, on call around the clock, were, until recently, paid below minimal wage. Meanwhile, mid-ranking officers engaged in hi-tech military programs face the constant lure of superior conditions in the private sector….


Müllentsorgung: (mit Video)

PA security forces fire shots in air at Palestinians in Area C

In an unusual turn of events, Palestinian Authority security forces on Tuesday fired in the air at Palestinian protesters at the site of a proposed landfill in Area C of the West Bank. The landfill was designed to serve 320,000 inhabitants of greater Ramallah who generate about 300 tons of trash daily….


Medaillengewinn:

Netanyahu congratulates Gerbi on Olympic win

PM Benjamin Netanyahu congratulated Yarden Gerbi on Wednesday morning for her bronze-medal win at the Rio Olympics on Tuesday in the women’s under-63 kilogram judo competition.  „Congratulations, you played it big time,“ Netanyahu said. „We are all proud of you, you gave the whole country a wonderful feeling. Really, it’s a a great achievement.“….


Gesundheitssystem:

Hospital doctors give green light to Thursday strike

The Israel Medical Association (IMA) has decided to go ahead with a planned 24-hour “protest strike” at public hospitals around the country beginning Thursday morning even though the Health and Finance ministries have canceled plans to prohibit hospital department heads from taking on private work. “[The Treasury] harms our ability to treat patients and its proposed Arrangements Bill tightens the noose around our neck,” IMA chairman Dr. Leonid Eidelman said on Tuesday, demanding that all the bill’s sections that would affect the health system be canceled and that the government hold negotiations on any changes it wants to carry out, including regarding job slots and budgets….


Gegen Häuserabriss:

Jewish activists plan global Shabbat protest against demolitions

Jewish activists around the world are preparing to take part this weekend in a “global Shabbat against demolition” of  Palestinian villages. Event organizers say the initiative is a response to a plea by residents of four Palestinian communities – Al Arqib, Umm el-Hiran, Umm al-Khair and Sussiya – who say the demolition of their villages is imminent….


Offenes Haus:

New Moishe House creates pluralistic Jewish community for Beersheba millennials

The inception of the recently-inaugurated Beersheba Moishe House is similar to the founding of the first-ever Moishe House in Oakland, California. It was born out of the efforts of a small group of passionate, dedicated youths opening their home to create a sense of community and strengthen Jewish identity. Just as the very first Moishe House began with four Jewish 20-somethings hosting Shabbat dinners, the Beersheba House began with four bright-eyed young Israelis – and their dog – trying to build bridges between different parts of the city’s population….


Internationale Organisationen:

Hamas has not interfered in our work

The Shin Bet last week accused Hamas of infiltrating World Vision, an international humanitarian organization, and instructing an employee to funnel millions of dollars into its coffers. On Tuesday, the Shin Bet claimed Hamas exploited an employee of the United Nations Development Program, using him to build projects that benefit Hamas’s armed wing. In the wake of these incidents, other international organizations operating in Gaza tell The Jerusalem Post Hamas has not interfered in their work….


Araber unter sich:

Islamic Jihad calls to escalate intifada and boycott Palestinian elections

Palestinan Islamic Jihad (PIJ) became the first Palestinian faction to say it will boycott the municipal elections set to take place October 8. “After completing discussions and consultations, [PIJ] announces that it will not take part in the municipal elections,” the group said in a press release on Tuesday, arguing that “resistance” rather than municipal elections will achieve the Palestinians’ national goal of liberation….(In der eigenen Dummheit gefangen! WD)


Beschlossen:

Knesset approves funds for Reform, Masorti mikvas

A government proposal to build up to four mikvaot for use by the Reform and Masorti (Conservative) movements appears now to be under way, after the Knesset Finance Committee approved funds for this purpose on Monday. The committee, headed by senior United Torah Judaism MK Moshe Gafni, approved a request by the Prime Minister’s Office for NIS 10 million for the construction of the mikvaot, to be used by the Reform and Masorti movements for conversion ceremonies….


Drogensucht:

Jerusalem may be facing ‚major‘ Heroin problem

Israel’s illicit NIS 6 billion drug market includes approximately 100 tons of marijuana annually entering the country, primarily through the Egyptian border, about three tons of cocaine via Lebanon and Jordan, and up to four tons of heroin from Lebanon and Egypt. According to the Anti-Drug Authority, addiction to narcotics in Israel transformed from a “marginal concern” in the 1980s, to ensnaring some 25,000 full-blown addicts, largely due to Western influences and greater access….(Da funktioniert die Zusammenarbeit über die Grenzen prächtig! WD)


Personal aufgestockt:

New judges appointed as cases pile up in Israeli courts

Justice Minister Ayelet Shaked said on Tuesday that frequent appointments of new judges will continue as the backlog of cases awaiting hearings or decisions persists, despite the large number of judges already appointed on her watch. Shaked spoke at a ceremony at the President’s Residence during which 14 new judges and registrars were appointed – primarily to district and magistrate’s courts in Haifa, Tel Aviv and Lod. Despite Jerusalem having the largest population in the country, there was only one appointment in the capital – to a magistrate’s court – and one in Eilat, which also was to a magistrate’s court….


Auch Kulturkampf?:

Clash of civilizations or glimpse of hope?

This amazing image ( Hier das Bild! ) was captured in the 2016 Rio Olympics, where the Egyptian and German beach volleyball teams competed against each other. This picture highlights the cultural differences between the West and Islamic cultures….


Ost-Jerusalem:

Jerusalem Police act to end neglect of city’s East

The Jerusalem Police announced on Tuesday a massive reform of its East Jerusalem district, including the deployment of at least 1,200 new officers and the opening of six additional police stations in areas of the capital that have been virtually unserved by police. Despite Israel’s official annexation of the city’s neighborhoods over the Green Line, a move not recognized by the international community, East Jerusalem’s Arab neighborhoods suffer from neglect and poor infrastructure. Palestinian residents refuse to vote in Jerusalem’s municipal elections so as not to de facto recognize Israeli annexation of areas they hope to see as the future capital of a Palestinian state….