Aktuelles vom 12. September 2017 – 21. Elul 5777

Neue Nachrichten:

ÜBRIGENS: WANN WIRD ENDLICH DIE BIBEL UMGESCHRIEBEN, AUF DASS SIE UNESCO-KONFORM IST??


BRIEF AUS ISTANBUL:

Auf großer Schwindelfahrt

Jetzt im Wahlkampf läuft die türkische Propagandamaschinerie auf Hochtouren. Die Regierung in Ankara meint zu wissen: Deutschland ist am Ende. Dafür wird in Frage gestellt, ob die Erde eine Kugel ist. Vermutlich kennen nur wenige den Namen des Regisseurs Ertem Egilmez. Mit seinen sozialrealistischen Filmkomödien hat er einen bedeutenden Platz in der Geschichte des türkischen Kinos inne. Sie basieren auf echten Problemen, spielen meist in der anatolischen Provinz, und die Hauptfiguren kommen gewöhnlich aus der Unterschicht. In Egilmez’ Filmographie erregte „Banker Bilo“ von 1980 besondere Aufmerksamkeit. Obwohl als Komödie gedreht, gilt dieser Film als eines der dichtesten Werke des türkischen Kinos über Feudalismus….


Blick zurück:

NS-Aufarbeitung „beschämend“

Die bundesdeutsche Justiz hat die Verbrechen in der nationalsozialistischen Zeit viel zu nachlässig verfolgt, auch in Hessen. „Die justizielle Aufarbeitung der NS-Verbrechen ist leider insgesamt eine Geschichte der Wegschauens, des Verdrängens und der Misserfolge“, urteilt Roman Poseck, der Präsident des Hessischen Staatsgerichtshofs und des Oberlandesgerichts Frankfurt. Immerhin habe Hessen mit Fritz Bauer und dem Auschwitz-Prozess „leuchtende und mutige Gegenbeispiele zu dem weitverbreiteten Schlussstrichdenken in der jungen Bundesrepublik“ zu bieten. Poseck reist in dieser Woche nach Israel, um eine Ausstellung zu eröffnen, die sich mit der mangelhaften Aufarbeitung durch die hessische Justiz, aber auch mit den Lichtblicken befasst….


HASSPREDIGER: (mit Video)

Wir müssen Raed Salah und seinesgleichen stoppen

Scheich Raed Salah wurde kürzlich erneut verhaftet. Für ihn könnte es nicht besser laufen. Er hat Erfolg. Drei seiner Anhänger führten den Terroranschlag auf dem Tempelberg durch und verursachten einen Ausbruch von Gewalt; die Beerdigung der Mörder wurde zu einer Demonstration der Solidarität mit den Shahids (Märtyrern), ähnlich den antisemitischen Kundgebungen der Hamas; ein junger arabischer Mann wurde in Jaffa getötet und ein Reporter des Fernsehsenders Channel 2 wurde beinahe gelyncht, als er über die Beerdigung berichtete, weil ihm die nahegelegenen Geschäfte keinen Unterschlupf gewährten. Das Ganze vermittelt den Eindruck, dass sich die arabischen Bürger Israels zu einem Feind im Inneren entwickeln….

Hier ein Video einer seiner Predigten!


Herzchirurgie in Jerusalem:

Hilfe für mehr als 300 Kinder im Jahr

Der Arzt Nizar Hijjeh ging von Gießen zurück in seine Heimat nach Ost-Jerusalem, als er erfuhr, dass viele Kinder mit angeborenem Herzfehler dort oft keine Hilfe bekommen. Inzwischen hat er die größte Kinderherzchirurgie des Landes aufgebaut. Eigentlich wollte er nur zwei Jahre bleiben – jetzt sind es schon vier. Im Al-Makassed-Krankenhaus in Ostjerusalem werden Palästinenser behandelt – auch aus dem Westjordanland und dem Gaza-Streifen. Erst vor vier Jahren hat Nizar Hijjeh hier begonnen, die Kinderherzchirurgie aufzubauen. Anfangs wurden 150 Kinder im Jahr operiert, mittlerweile sind es mehr als 300….


ISRAEL:

Keine öffentlichen Verkehrsmittel am Shabbat

Das Oberste Gericht hat heute einen Antrag auf die Einführung von öffentlichen Bussen am Shabbat abgelehnt. Solange der Antrag nicht von einer Busgesellschaft käme, die am Shabbat den Betrieb aufnehmen wolle, gebe es keinen Grund für den Antrag, der unter anderem von der Reformbewegung, der Knesset-Abgeordneten der Meretz-Partei Tamar Sandberg und der Organisation Hiddush gestellt worden war. Der Staat erklärte dem Gericht seinen Standpunkt zu der Frage von öffentlichen Verkehrsmitteln am Shabbat. Es gebe ein grundsätzliches Verbot, den Betrieb von öffentlichen Bussen am Shabbat zu genehmigen. Das Verbot basiere auf der Anweisung des Gesetzgebers, demnach sich der zuständige Minister so gut wie möglich an die Tradition Israels bezüglich des Betriebs von Kraftfahrzeugen am Shabbat zu halten habe….


AUF STAATSBESUCH:

Netanjahu besucht Lateinamerika

Gestern ist Netanjahu als erster amtierender Israelischer Ministerpräsident zu einem Besuch nach Lateinamerika gestartet. Seine Reise wird er in Argentinien beginnen, danach geht es weiter nach Kolumbien und Mexiko. Und danach nach New York. Ministerpräsident Benjamin Netanjahu sagte gestern vor seinem Abflug nach Lateinamerika, dass er US-Präsident Donald Trump Ende des Monats am Rande der UN-Generalversammlung in New York treffen wird….


Autor und Psychologe Ahmad Mansour zu 9/11:

„Wie konnte so ein Monster im Namen der Religion entstehen?“

Die meisten wissen genau, was sie am 11. September 2001 getan haben. Die Anschläge auf das World Trade Center haben sich in das kollektive Gedächtnis gebrannt. Wie auch 16 Jahre später unser Bild des Islams durch sie geprägt ist, weiß Autor Ahmad Mansour….


Nach Venedig:

Regisseur in Beirut festgenommen

Der beim Filmfestival in Venedig gefeierte Regisseur Ziad Doueiri ist nach seiner Rückkehr in den Libanon von einem Militärgericht angehört worden. Das Gericht habe jedoch entschieden, „dass keine kriminelle Intention gegen die palästinensische Sache vorliegt“, sagte der französisch-libanesische Regisseur gestern. Nachdem er für rund drei Stunden befragt worden war, verließ Doueiri das Gericht und winkte mit seinen beiden Pässen in die Kameras. Er war am Sonntag bei seiner Ankunft in Beirut am Flughafen kurzzeitig festgehalten worden, seine Pässe wurden vorübergehend einbehalten….


RAHAT:

Jamal

Jamal war ein ruhiger und guter Schüler, der wegen seiner Brille oft gehänselt wurde. Als er 15 Jahre alt war, stand ein Austausch mit einer Schule aus Rehovot an. Jamal erinnert sich, wie zwei Wochen lang die Schule geputzt und dekoriert wurde und überhaupt das ganze Viertel in heller Aufregung war. Jamal und seine Klassenkammeraden mussten in Vorbereitung auf den Besuch aus Rehovot Darbietungen einstudieren. Der Tag, an dem sich die beduinischen und jüdischen Schüler schließlich begegneten, änderte für Jamal alles. Während die Kinder aus Rehovot zwanglos, unbekümmert und laut aus dem Bus springen, stehen die Schüler aus Rahat aufgereiht und genau instruiert da. Jamal, der Rahat bis dato nie verlassen hatte, offenbart sich eine Freiheit, die ihm unbekannt war. Während die Direktoren der beiden Schulen Förmlichkeiten austauschen, nimmt er all seinen Mut zusammen, tritt aus der Reihe der beduinischen Schüler und geht auf einen jüdischen Schüler zu, der wie er selbst eine Brille trägt, und lädt ihn zu sich nach Hause zum Essen ein. Eran erweist sich als Schülersprecher der Schule in Rehovot….


Neue Hoffnung für Herzkranke

Herzen von Menschen, die unter diastolischer Herzinsuffizienz leiden, sind nicht in der Lage, genügend sauerstoffreiches Blut in die Herzvorhöfe zu pumpen. Grund dafür ist eine gestörte Dehnbarkeit der linken Herzkammer. An dieser Krankheit leiden weltweit schätzungsweise etwa zwölf Millionen Menschen. Für sie hat das israelische Start-Up-Unternehmen „CorAssist“ ein neues Implantat entwickelt, das erstmals eine effektive Behandlung der Krankheit ermöglichen könnte. Das elastische Gerät „CORolla“ wird bei einem minimal invasiven Eingriff in die linke Herzkammer eingesetzt. Sie unterstützt diese dann mit zusätzlicher Dehnungskraft. Erfunden hat diese Technologie laut dem Presseamt der israelischen Regierung Jair Feld, ein Kardiologe im Rambam-Krankenhaus in Haifa….


Neue, exklusive Schmuckstücke:

Mit edlem, römischen Glas und Urchristenzeichen!

Diese beeindruckenden Silber-Schmuckstücke sind das perfekte Geschenk zu jedem Anlass: ob zum jüdischen Jahreswechsel Rosh Ha’Shana oder schon als bezauberndes Weihnachtsgeschenk, diese beiden Anhänger sind einzigartig!….


Video des Tages:

Palmenplantagen am Toten Meer

Im Kibbutz Kalia am Toten Meer hat man bereits wieder damit begonnen, Datteln zu ernten. Dort befindet sich die größte Dattelplantage Israels….

Hier das Video!

Hier noch ein Video!


OPTION: (mit Video)

‚ISRAEL TO OCCUPY PARTS OF SOUTH LEBANON IN NEXT CONFLICT WITH HEZBOLLAH‘

In the event of another war with Hezbollah the IDF’s objective would be to occupy parts of southern Lebanon where the group has support and infrastructure, in order to force a UN resolution favorable to improving the security situation on Israel’s northern border, a senior IDF officer said on Monday. IDF soldiers from the 319th Armour Division, the majority of them reserve soldiers, are currently drilling such a scenario during the second and final week of the Or HaDagan Northern Command drill– the largest exercise by the Israeli army in close to 20 years….


JÜDISCHE GRUPPE:

FIRE GERMAN OFFICIAL WHO CALLED PRO-ISRAELIS ‘TRAITORS’

The Düsseldorf Jewish community and the Simon Wiesenthal Center in Jerusalem called on Monday for strong penalties, including dismissal, against a Social Democratic Party official, amid widening criticism of his claim that pro-Israel supporters are betraying the German state. In July, Social Democratic Party (SPD) official Stefan Grönebaum labeled pro-Israel members of the SPD and other supporters of the Jewish state, an “organized, good networked ‘fifth column’ in the interests of Israel’s policies”….(Gegen Dummheit und Vorurteile helfen keine Pillen!! WD)


NETANYAHU LANDED IN ARGENTINIEN:

BOASTS ‚NEW ERA‘ OF ISRAEL-LATIN AMERICAN RELATIONS

After a flight of some 20 hours, with a brief refueling layover in Madrid, Prime Minister Benjamin Netanyahu landed at noon here on Monday to begin a four-day swing through three countries in Latin America before heading to New York on Friday. “This trip marks a new era in relations between Israel and Latin America,” Netanyahu told reporters on his plane, just before landing. He attributed the development to Israel’s changing status in the world as well as its security, technological and cyber power….


TOP UN-OFFIZIELLER ZU JPOST:

ISRAEL IMPORTANT IN FIGHTING TERROR

„The UN believes Israel is a very important partner… in the issue of counterterror,” United Nations Security Council Counter-Terrorism director Weixiong Chen told The Jerusalem Post on Monday. Chen made the comments on the sidelines of IDC Herzliya’s International Institute for Counter-Terrorism conference….


ISRAELS UNTERWELT:

RUSSIAN GANG SETS FIRE TO ISRAELI PRISON

Three different fires were set on Monday by members of the Tanski gang, who are locked in Eshel prison in the south of Israel. The gang members were trying to deliver a message to the prison authorities, that message being that their leader, Michael Tanski, who is seen as the head of the Russian mafia in the south of Israel and is serving time in Eshel prison for murder, should get preferential treatment to other inmates….


Arye Deri:

ISRAEL’S INTERIOR MINISTER QUESTIONED A FIFTH TIME IN GRAFT PROBE

Interior Minister Arye Deri was questioned on Monday for six-and-a-half hours at the Lahav 433 National Fraud Unit headquarters in Lod. Deri is suspected of tax offenses, money laundering and breach of trust. It was the minister’s fifth round of questioning in the affair. After the questioning session ended, Deri posted on Twitter: “I just finished my questioning. Also this time I answered all of the questions in details. With the help of God, everything is okay and will be okay. May the people of Israel have a great day.”….


AUF ARABISCHEN DRUCK:

FIRST ISRAEL-AFRICA SUMMIT CALLED OFF FOLLOWING BOYCOTT THREATS

The first-ever Israel-Africa Summit set for Togo in October has been canceled in the aftermath of boycott threats by a number of countries and pressure against the event from Palestinians and Arab nations. Prime Minister Benjamin Netanyahu had planned to attend the conference, which was expected to draw representatives from many of the 54 African countries….(Damit verbauen die Araber den Afrikanern den Weg zu technischer Hilfe in Landwirtschaft und Industrie durch Israel!! WD)


DAESH(I)-TERRORISTEN:

18 EGYPTIAN POLICEMEN KILLED IN SINAI BLAST

At least 18 Egyptian policemen were killed and three injured on Monday in an attack claimed by Islamic State on a security convoy in the Sinai Peninsula, which is gripped by an insurgency. Security and medical sources said the attack took place near Arish, the capital of North Sinai province, and two of those killed were officers. A brigadier general lost a leg in the blast….


ULM WIEGELT AB:

GERMAN AUTHORITIES SAY SYNAGOGUE ATTACK IS NOT ANTISEMITISM

German police in the city of Ulm – Albert Einstein’s birthplace – say they have no indication that a man who damaged a synagogue on separate occasions in August and in early September was motivated by antisemitism, sparking criticism on Tuesday from international human rights organization the Simon Wiesenthal Center. The newspaper Augsburger Allgemeine reported on September 4 that a man kicked a hole in the wall of the Ulm synagogue, causing between $3586 and $4782 in damages. The suspect, who was with six young men and has not been caught, smashed his foot against the synagogue earlier in the night and returned later for a second attack that severely damaged the wall….


KEIN KREIGSGRUND:

Hezbollah Sends Reassuring Messages to Israel Amid Syria Strike

Hezbollah has sent reassuring messages to Israel in wake of the bombing of the Syrian weapons plant attributed to Israel and the IDF’s large military exercise up north.
The number two man in the organization, deputy secretary general Sheikh Naim Qassem, said in a television interview broadcast on Sunday that the attack on the Syrian facility was not a reason for war against Israel and there were other ways to respond to the attack….


SYRIENPOLITIK:

Russia reassures Israel over Iranian presence in Syria

Russia has reportedly reassured Israel that it will not allow Iran and its Hezbollah proxy to threaten the Jewish state from Syria, where Moscow is fighting alongside Tehran and the Lebanese terror group on behalf of Syrian President Bashar Assad. Israel has of late repeatedly warned of Iran’s ambitions to establish a military foothold in Syria that would threaten Israel and Prime Minister Benjamin Netanyahu met with Russian President Vladimir Putin last month in order to stress the threat posed by Iran’s presence on Israel’s northern border….


BUENOS AIRES:

At sites of bombings, PM vows Israel will relentlessly confront Iranian terror

Prime Minister Benjamin Netanyahu on Monday attended memorials marking massive bombing attacks on the Israeli Embassy and a Jewish community center here, accusing Iran of continuing to export terror and asserting that Israel will continue to fight Iranian aggression.  “Israel has been and will continue to be a spearhead in the struggle against global terrorism, and we will continue to act with determination, in various ways, to defend ourselves from the aggression and terrorism of Iran and against terrorism in general,” he said at an event at the Asociación Mutual Israelita Argentina Jewish community center, known as AMIA….


TORONTO:

First Palestinian woman sharia court judge stars in festival doc

Nearly a decade after shattering the glass ceiling of Islamic jurisprudence, the first woman judge to be appointed to a sharia court in the Middle East says women’s rights still have a way to go. Kholoud al-Faqih was at the Toronto film festival on Monday for the premiere of Erika Cohn’s documentary “The Judge,” which looks at sharia law through the eyes of the first woman judge to be appointed to the Middle East’s religious courts….


MUSIKSZENE:

Punk bands prove shofar isn’t just for the High Holidays

Schmekel — a transgender Jewish punk band based in Brooklyn — opened its 2011 album with “I’m Sorry, It’s Yom Kippur.” The song features lyrics like “I’m sorry I came out to you in such an awkward way” and “I’m sorry I said you have schmutz on your head when it was Ash Wednesday.” Naturally, since the song is about Judaism’s holiest day of the year, it begins with the sound of the shofar, an ancient Jewish wind instrument made of a ram’s horn. Singer Lucian Kahn calls out for a “tekiah,” which can be translated as “blast,” and bassist Nogga Schwartz responds by sounding the shofar….


WIE ERWARTET:

UN rights head accuses Israel of ‘serious violations’ of international law

The head of the United Nations Human Rights Council on Monday accused Israel of committing “serious violations of international humanitarian law and human rights” in the West Bank, while also criticizing Prime Minister Benjamin Netanyahu for pushing for limiting foreign funding to Israeli human rights groups. Speaking at a Human Rights Council meeting in Geneva, Zeid Ra’ad al-Hussein said Israel’s policies in the West Bank were fueling a “cycle of violence” between Israelis and Palestinians….(Und wieder werden die Täter zu Ofern gemacht!! „Wer im Glashaus sitzt….!! WD)


ISRAELS UNTERWELT I:

Murdered bodyguard revealed as police agent who helped foil gangland hits

An undercover agent who was gunned down earlier this year in an apparent gangland murder was revealed Monday to have  been a police agent who successfully infiltrated crime syndicates, foiled plans for a string of attacks and helped gather information that led to the arrest of dozens of suspected underworld criminals. Anton Roman, 43, was found dead in a field in the central Israeli city of Rehovot in June. His body bore signs of serious violence….


REISEWARNUNGEN:

Avoid Sinai and Turkey, Israeli holiday travelers told

Israeli authorities on Monday issued severe travel warnings urging Israeli travelers to avoid places where they would be prime targets for jihadist terrorists, including Turkey and much of the Middle East. Hundreds of thousands of Israelis are expected to travel overseas during the parade of Jewish holidays which starts with the Jewish new year on September 20 and ends with the Sukkot festival, from October 4 to 12, when most travelers head abroad….


ISRAELS UNTERWELT II:

Man, 58, found dead in Lod in suspected gangland killing

The body of a man, 58, was found early Monday in the Pardes Snir neighborhood in the central Israeli city of Lod. Paramedics from the Magen David Adom rescue service pronounced him dead at the scene. According to reports from the scene, medics found signs on the body that the man had been beaten before his death….


SAMARIA:

Christen retten zerstörte Honigfarm

Die Prophezeiung vom „Land, in dem Milch und Honig fließt“: Yael Farbstein aus Kedumim erfüllte sich den Traum, diese Prophezeiung umzusetzen. Sie gründete vor sechs Jahren eine Bienenfarm in ihrer Heimatstadt in Samaria. Die Imkerin aus Kedumim gewann den ersten Preis für ihren Wildblumen-Honig in North Carolina. Dessen Nektar wird aus wilden Blumen, darunter Rosmarin, Lupinen und Löwenzahn gewonnen. Im vergangenen Monat drangen arabische Vandalen in ihre „Dvash Kedumim“ Honigfabrik ein, stahlen die Ausrüstung und verursachten umfangreiche Schäden….