Aktuelles vom 13. September 2017 – 22. Elul 5777

Neue Nachrichten:

ÜBRIGENS: WANN WIRD ENDLICH DIE BIBEL UMGESCHRIEBEN, AUF DASS SIE UNESCO-KONFORM IST??


Tourismus in Israel:

Klettern und Boarden in der Wüste

Israel hat mehr Gäste denn je, gerade auch aus Deutschland. Besonders die Negev-Wüste soll noch bekannter werden – und Eilat am Roten Meer könnte den klassischen Sonnenzielen Konkurrenz machen. Goldgelber Sand wirbelt in den Himmel über der kargen, mit bizarren Gesteinsformationen gespickten Negev-Wüste. Im nächsten Augenblick rutscht das Snowboard den Berg hinunter. Am Boden bleibt eine Spur zurück, die sogleich im Wind verweht. „High five“, ruft Dror Ben-Or dem bremsenden Sandboarder zu. Sein Gast aus Ingolstadt schüttelt den Sand von sich ab und grinst zufrieden. Dass er auf Sand boardet und nicht auf Schnee, stört Stefan Marer überhaupt nicht: „Viel besser für die Fitness, denn es gibt keinen Lift.“….


JUSTIZMINISTERIN AYELET SHAKED:

«Für die Gründung eines kurdischen Staates»

An einer internationalen anti-Terrorkonferenz in Israel bekräftigte Justizministerin Ayelet Shaked am Montag, dass Israel eine kurdische Unabhängigkeit «zumindest im irakischen Teil» befürwortet. Die kurdische Regionalregierung will am 25. September ein Referendum übe diese Unabhängigkeit durchführen. «Israel und die Länder des Westens haben ein grosses Interesse an der Gründung eines Staates Kurdistan», sagte Shaked und fügte hinzu: «Ich denke die Zeit ist reif für die USA, diesen Prozess zu unterstützen….


GERÜCHTE ODER TATSACHE?

Hat der saudische Kronprinz Israel einen Geheimbesuch abgestattet?

Saudi-Arabiens Kronprinz Muhammed bis Salman soll Israel einen Geheimbesuch abgestattet haben, obzwar zwischen Jerusalem und Riyadh keine offiziellen diplomatischen Beziehungen bestehen. Darüber spekulierten israelische und arabische Medien zu Beginn der Woche. Gerüchte übe eine solche sensationelle Visite, wenn sie wirklich stattgefunden hat, begannen die Runde zu machen, als der diplomatische Korrespondent von Radio Israel die Visite via Twitter verkündete. Eine hochrangige arabische Figur vom Golf habe laut der Twitter-Meldung letzte Woche Tel Aviv besucht….


Casdorffs Agenda:

Wird Deutschland U-Boote nach Israel liefern?

In einer Werft in Kiel sollen drei U-Boote für Israel hergestellt werden – auch mit Nuklearwaffen? Darüber sollen Merkel und Israels Staatspräsident kürzlich gesprochen haben. Unter dem Radar der Aktualität und des Wahlkampfs läuft immer noch große Politik ab. Zum Beispiel: Bei seinem Treffen mit Bundeskanzlerin Angela Merkel vor wenigen Tagen hat Israels Staatspräsident Reuven Rivlin für die „langjährige Verpflichtung Deutschlands zur Sicherheit Israels gedankt“ und nach eigener Aussage die Kanzlerin über die „große Bedrohung aufgeklärt, die Israel in der Etablierung Irans im Nahen Osten sieht“….(Typischer linker Gutmenschenartikel!! Schon im ersten Satz werden die Leser verarscht!! Als würden die U-Boote in D mit Nuklearwaffen an die Israelis geliefert!! Dann kann man schön auf D und Israel drauf schlagen!! Das soll guter Journalismus sein?? WD)


TOURISMUS:

Reisewarnungen für Israelis

Während der jüdischen Feiertage (Rosch Haschana, Jom Kippur, Sukkot und Simchat Tora) werden Hunderttausende Israelis wie jedes Jahr ins Ausland reisen. Gut eine Woche vor Beginn der Hohen Feiertage haben israelische Behörden eine Reisewarnung für die Türkei, Ägypten und Jordanien herausgegeben – beziehungsweise erneuert. Vor allem wird jetzt vor Reisen auf die Sinai-Halbinsel gewarnt: ein Ziel, das vor allem bei jungen Israelis jahrzehntelang sehr beliebt war….


CENTRUM JUDAICUM:

»Deutschland spiegelt sich in uns«

Als sie sich 2015 mit einem Vortrag über »Flüchtlinge in Israel« für ein ELES-Stipendium bewarb, war sich Meytal Rozental nicht sicher, ob sie überhaupt zum jüdischen Ernst Ludwig Ehrlich Studienwerk (ELES) passen würde. Zu kritisch, zu kontrovers seien ihre Ansichten, vermutete sie damals. Sie hat sich geirrt. Zwei Jahre später ist die Kulturwissenschaftlerin eine von insgesamt zwölf ELES-nahen Porträtierten, deren Biografien ab Mittwoch in der Ausstellung #Babel 21 zum Thema »Migration und jüdische Gemeinschaft« in der Stiftung Neue Synagoge Berlin – Centrum Judaicum zu sehen sind….


ARABISCHE LÜGENKULTUR:

UN-Chef Guterres, die Medien und palästinensische Fake News

Fake News gibt es in der palästinensischen Welt schon lange. In jüngster Zeit wurden sie jedoch von palästinensischen Spin-Doctors, die keine Mühen gescheut haben, um die internationale Gemeinschaft und die Medien in die Irre zu führen, auf ein neues Niveau geschraubt. Eine Reihe von in den letzten Tagen in den palästinensischen Medien erschienenen Geschichten zeigt, wie weit Palästinenser zu gehen bereit sind, um die Welt zu täuschen und die internationale öffentliche Meinung zu beeinflussen….


UNCTAD MACHT ISRAEL VERANTWORTLICH:

Palästinas Wirtschaft liegt weiter am Boden

Das Bruttoinlandprodukt (BIP) der palästinensischen Gebiete ist 2016 leicht gestiegen. Doch die israelische Besatzung wirkt sich nach wie vor stark auf die palästinensische Wirtschaft aus. So ist jeder vierte Palästinenser arbeitslos. Die Konsequenzen der israelischen Besatzung auf die Wirtschaftsleistung der palästinensischen Gebiete hätten sich verschärft, teilte die UNO-Konferenz für Handel und Entwicklung (UNCTAD) am Dienstag in einem entsprechenden Bericht mit. Die Kapazitäten der palästinensischen Wirtschaft seien weiterhin am schrumpfen….(Weniger Terror und die Wirtschaft blüht. Dank BDS gibt es mehrere 1000 Arbeitslose zusätzlich, da israelische Unternehmen, wie Sodastream, in den Negev abgewandert sind. Zurück bleiben arbeitslose Araber. Wer ist schuld?? Natürlich Israel!! WD)


„FRIEDLIEBENDE“ ARABER:

Messerattacke abgewendet

Ein arabischer Einwohner von Hebron in Judäa wurde am Dienstagmorgen verhaftet, nachdem er versucht hatte, ein Messer in das Grabmal der Patriarchen, die Machpela-Höhle, zu schmuggeln. Ein 15-jähriger arabischer Junge erweckte an einem Kontrollpunkt vor der Machpela-Höhle den Verdacht der dort stationierten Grenzschutz-Polizisten. Der Verdächtige näherte sich dem Kontrollpunkt an einem der Eingänge zum Grab der Patriarchen, aber bevor er in den Komplex eintreten konnte, wurde der von den Polizisten darum gebeten, sein Hemd zu heben….


LINKE SICHT:

Israel mobilisiert zum Krieg gegen den Libanon

Mehr als 10 Jahre sind vergangenen seit dem letzten Krieg Israels gegen Libanon, nun droht ein neuer Krieg zwischen den beiden Ländern. Israels Armee fährt an der Grenze zum Libanon auf und führt dabei die schwerste Truppenübung seit mehr als 20 Jahren durch. Israels Minister sagen sie würden sich nur auf Ausnahmefälle vorbereiten, aber der Aufmarsch stellt eine neue Eskalationsstufe in einer der unsichersten Regionen der Welt dar….(Zu solchen Falschinformationen kein Kommentar!! WD)


Gerichtsurteil:

Ultraorthodoxe Israelis müssen zum Militär

Der Oberste Gerichtshof Israels hat am Dienstag gegen die Wehrpflichtbefreiung ultraorthodoxer Juden entschieden. Jenes Gesetz, das ultraorthodoxe Juden vom Dienst in der Armee befreit, solange sich diese dem Religionsstudium widmen, müsse innerhalb eines Jahres aufgehoben werden, entschied das Gericht, wie die Zeitung „Haaretz“ am Dienstagabend in ihrer Onlineausgabe berichtete….


SCHWEDEN:

Nazi-Marsch bei Synagoge an Jom Kippur?

Juden in der west-schwedischen Stadt Göteborg bereiten sich auf einen Marsch von Neo-Nazis vor, der ausgerechnet an Jom Kippur (30. September) ganz in der Nähe der Hauptsynagoge der Stadt vorbeiführen soll. Gemeindeaktivisten wollen den Polizeibeschluss anfechten, der der Nordischen Widestandsbewegung gestatten würden, ihren Marsch während der Göteborger Buchmesse durchzuführen, wenn rund 100’000 Menschen sich in der Stadt zum grössten literarischen Festival in Skandinavien versammeln werden….


BÜCHER:

„Ein Ungeheuer, das wenigstens theoretisch besiegt sein muß“

Mag der Antisemitismus für die Geschichtswissenschaft und über diese hinaus ein breit dokumentiertes und beforschtes Thema sein, so ist es die Geschichte der Antisemitismusforschung – speziell aus der Zeit vor dem Nationalsozialismus – noch lange nicht. Eine Ausnahme in diesem Sinne stellt die Dissertationsschrift Franziska Krahs dar….


Proteste gegen israelisches Kulturfestival

Pro-palästinensische Aktivisten haben am Wochenende gegen ein Festival in London protestiert, das die Vielfalt der israelischen Kultur vorstellen sollte. Anhänger der internationalen Boykottbewegung BDS (Boykott, Desinvestition, Sanktionen) skandierten am Samstag: „Befreit Palästina!“ Auch Juden beteiligten sich an dem Protest. Der israelisch-brasilianische Aktivist Golan Koresh kritisierte dies: „Diese Juden, deren Eltern in den Gaskammern standen, stehen jetzt Seite an Seite mit Leuten, die uns in die Luft jagen wollen.“ Er sprach von einer „giftigen“ Atmosphäre in London, wenn es um Israel gehe….(BDS: Blöd, Dumm und Scheinheilig!! Das ist die richtige Übersetzung!! WD)


Gedenken an Peres:

Memoiren und Briefmarke veröffentlicht

Er galt als Friedensbotschafter in Nahost: Der ehemalige israelische Staatspräsident Schimon Peres starb vergangenes Jahr am 28. September. Sein Tod führte weltweit zu Trauer-, aber auch Ehrbekundungen. In dieser Woche beginnt Israel mit den Gedenkveranstaltungen zum ersten Todestag. In deren Rahmen werden Peres‘ englischsprachige Memoiren am Dienstag veröffentlicht – mit dem übersetzten Titel „Kein Raum für kleine Träume: Mut, Vorstellungskraft und das Entstehen des modernen Israels“ (Original: „No Room for Small Dreams: Courage, Imagination and the Making of Modern Israel“)….


Netanjahu ehrt in Argentinien jüdische Anschlagsopfer

Der israelische Premierminister Benjamin Netanjahu hat sich zum Auftakt seiner Südamerika-Reise am Montag bei einer Würdigung jüdischer Anschlagsopfer in Buenos Aires beteiligt. 1992 und 1994 kamen bei Bombenanschlägen auf jüdische Ziele in der argentinischen Hauptstadt 115 Menschen ums Leben….


ZWISCHENBILANZ:

Liebesbrief an Tel Aviv

Liebstes Tel Aviv!
Hätte uns jemand vor vier Jahren gesagt, dass die Beziehung zwischen uns etwas Ernstes wird, hätten wir wohl beide gelacht. Doch das Leben schreibt sich bekanntlich, während man andere Pläne macht. Du solltest mein Sommerflirt werden und nun, genau vier Jahre später, ist es Liebe. Du hast mich damals mit zwei Koffern aufgenommen und mittlerweile hortest du einen Grossteil meines Besitzes. Wir begegneten uns mit jugendlichem Leichtsinn und haben uns ein Leben zusammen aufgebaut….


WIRTSCHAFT:

Neue virtuelle Währung für Diamanten

Der Diamantenhandel soll in Zukunft seine eigene, virtuelle Währung erhalten. Wie die Diamantenbörse «Israel Diamond Exchange» (IDE) in Ramat Gan verkündet, sei sie derzeit dabei, die sogenannte «Carats.IO»-Währung zu lancieren….


TRAURIGE BILANZ:

37 Kinder starben während der Ferienzeit

Eine traurige Bilanz überschattet das Ende des Sommers: Während der israelischen Sommerferien starben 37 Kinder auf der Strasse, in ihrer Nachbarschaft oder zu Hause. Die Zahl ist signifikant höher als der Durchschnitt, der bei 23 Fällen liegt. Ein Grossteil der Todesfälle ist auf mangelnde Aufsicht zurückzuführen….


POLITIK UND DIPLOMATIE:

CANCELLED TOGO SUMMIT MIGHT MOVE TO ISRAEL

Some 14 African heads of government had already said they would attend the Israel-Africa summit in Togo before it was postponed on Monday, and a senior diplomatic official said that a meeting with those leaders will take place in Africa or Israel in the near future. According to the senior diplomatic official, although there was some Arab pressure on Togo to scuttle the meeting that was intended to further promote Israel’s ties with Africa, the main reason had to do with internal political problems facing President Faure Gnassingbé….


GERICHTSURTEIL:

COURT ORDERS GOV’T TO PASS NEW LAW OR DRAFT ALL HAREDIM

The High Court of Justice has struck down the government’s 2015 policy on recruiting haredim into the IDF and national service, ruling on Tuesday that it fails to meet that goal and discriminates against most Israelis who are drafted. The court gave the government one year to pass a new law before the default emergency regulations kick in, which will require drafting all of-age men, with no exemptions for haredim….


MEINUNG:

‚ISRAEL TO OCCUPY PARTS OF SOUTH LEBANON IN NEXT CONFLICT WITH HEZBOLLAH‘

In the event of another war with Hezbollah, the IDF’s objective would be to occupy parts of southern Lebanon where the group has support and infrastructure and to force a UN resolution that improves the security situation on the northern border, a senior IDF officer said on Monday. Thousands of soldiers from the 319th Armored Division, aka the Mapatz (“Bang”) Formation, the majority of them reservists, are currently drilling such a scenario during the second and final week of the Northern Command’s Or Hadagan exercise, the IDF’s largest in nearly 20 years….


GAZA OFFIZIELLER:

MOST OF THE STRIP RECEIVING 4 HOURS OF ELECTRICITY

After receiving six to eight hours of electricity daily during the Eid al-Adha holiday, most Gazans received four hours of electricity daily over the past week, Gaza Electric Distribution Company spokesman Muhammad Thabet said on Tuesday. “Since the holiday, the amount of electricity available to the Gaza Strip’s residents dropped: 60% are receiving four hours and 40% are receiving six hours,” Thabet said in a phone interview….(Wer ist schuld?? Natürlich, die Israelis, die den Strom selbstverständlich kostenlos zu liefern haben!! Die Hamas braucht ihr Geld ja für Waffen und ihre Kader!! WD)


KAMPF UM KOSHER-LIZENZEN:

HIGH COURT STRIKES BLOW TO CHIEF RABBINATE’S KASHRUT-LICENSING MONOPOLY

The High Court of Justice struck a significant blow to the Chief Rabbinate’s monopoly on kashrut licensing on Tuesday, giving restaurants and other food businesses broad scope to describe the way in which they observe kashrut standards without actually using the word kosher or similar terms. The ruling has given succor to the Hashgacha Pratit independent and Orthodox kashrut licensing authority, which has challenged the Chief Rabbinate’s monopoly in recent years, and gives it greater scope to provide legal kashrut supervision of businesses that are not interested in the rabbinate’s services….


BEWERTUNG:

OECD GIVES ISRAEL MIXED REPORT CARD ON EDUCATION

Israel spends a higher percentage of GDP on its education than most of the developed world. But it also spends among the lowest in the 35 Organization for Economic Cooperation and Development countries per student and for pay per teacher. The OECD released its 456-page “Education at a Glance 2017” report on Tuesday. The comprehensive statistical report used data from its 35 developed and 11 partner countries to reveal the current state of education. Topics included such items as student performance, classroom size and teacher status….


POLITIK:

‚THE INTERNATIONAL COMMUNITY IS FAILING TO DEAL WITH IRAN‘

The international community is failing to deal with terrorism-producing countries and has become accustomed to Lebanon being held hostage by a terrorist organization, former defense minister Moshe Ya’alon said on Tuesday. One must ask why “the world has become accustomed to the fact that Lebanon was kidnapped by a terrorist organization operated by another country. But the reality is that the international community has become used to the world order and does not deal with it,” he said at the International Institute for Counter-Terrorism’s 17th annual conference at the Interdisciplinary Center Herzliya….


WASSERKONFERENZ:

US POLITICIANS, EUROPEAN TECHNICIANS STREAM TOWARD ISRAELI-RUN WATER TECHNOLOGY

With nearly 90% of wastewater recycled and reused in agriculture, Israel may be the only mostly desert country to have solved its water-scarcity problem. That’s why hundreds of business executives and agricultural experts crowded into the Tel Aviv Fairgrounds on Tuesday to view the latest in Israeli water conservation, desalinization and cybersecurity at this year’s Watec conference. This is a sure sign that Israeli agricultural technology trade ties remain strong despite the boycott movement making small splashes….


DOKUMENTE ÜBERGEBEN:

Argentina hands Israel thousands of WWII files to probe aid to Nazis

Argentina on Tuesday gave Israel thousands of World War II era documents during a visit by Prime Minister Benjamin Netanyahu that he says marks “a new dawn” in his country’s relationship with Latin America. The digital documents delivered by President Mauricio Macri include nearly 140,000 secret files and photographs from 1939-1950. They include letters, telegrams and reports that were digitized by Argentina and the US Holocaust Memorial Museum in Washington….


UMFRAGE:

Devastating UK survey finds half of Britons agree with anti-Israel statements

Nearly one in three Britons holds at least one anti-Semitic attitude and more than half endorse at least one hard-line anti-Israel statement, finds a major new study published today. It also establishes an “unambiguous” link between anti-Semitism and hostility towards Israel – suggesting that the stronger the level of anti-Israel feeling, the more likely it is to be accompanied by anti-Semitic attitudes – and probes the attitudes of those who support the far-left and the far-right, as well as British Muslims….