Aktuelles vom 14-10-2014

14.10.2014                      20.Tischrei.5775                      Chol Hamo'ed 5

Neue Nachrichten:

Großbritannien:

Abgeordnete stimmen für Anerkennung Palästinas

Mit überwältigender Mehrheit hat sich das britische Unterhaus für die Anerkennung eines unabhängigen Palästinenserstaates ausgesprochen. Für die Regierung in London ist es allerdings nicht bindend….

 

Abbas:

Palästinenserpräsident punktet mehrfach

Abbas sammelt Milliarden für Gaza und Unterstützung für einen eigenen Staat. Sein Hauptproblem: Die radikale Hamas….

 

Kommentar:

Kühler Spießgeselle

Recep Tayyip Erdogan besitzt die Eigenschaften eines Demagogen: den Mut zum äußersten Extrem, die kalte Wildheit, die aus jeder Phrase eine Offenbarung macht, die Stahlhärte der Behauptung, die jedes Anderssein ächtet, und die Beweisführung der Inquisition, die nur Schwarz oder Weiß, jedenfalls kein Mitleid, kennt….

 

Wüstenstrom-Projekt:

Endgültiges Aus für Desertec

Die 17 Gesellschafter der Wüstenstrom-Initiative Desertec haben enschieden, die Desertec-Planungsgesellschaft in bisheriger Form aufzulösen. Damit muss die Zentrale in München Ende 2014 schließen….

 

Kampf des Westens gegen IS:

Neue Feldzüge schaffen neue Probleme

Mit dem IS hat das Böse im Nahen Osten einen Namen erhalten. Doch jede militärische Intervention des Westens setzt nur neue, zerstörerische Kräfte frei. Die Neuordnung der Region ist die Aufgabe der Iraker, Syrer und Türken….

 

UNO – Nahost:

Ban verurteilt Israels Siedlungsausbau

Vor einem Besuch im zerstörten Gazastreifen hat UN-Generalsekretär Ban Ki Moon Israelis und Palästinenser zu neuen Friedensgesprächen aufgerufen….

 

​"Islamischer Staat":

IS-Miliz im Zentrum von Kobane?

Menschenrechtlern zufolge ist die Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS) erstmals ins Zentrum von Kobane vorgerückt. Die Türkei öffnet ihre Militärstützpunkte für den Kampf gegen den IS vorerst nicht….

 

Hannah Arendts 108. Geburtstag:

Jüdische Freiheitskämpferin als Google Doodle

Am heutigen 14. Oktober 2014 ehrt Google die jüdische, deutsch-amerikanische Publizistin Hannah Arendt mit einem Google Doodle. Sie wäre heute 108 Jahre alt geworden….

 

Schongau:

"Speeddating" mit den Religionen

Beim „Speeddating“: Regina Stein und Serife-nur Turan moderierten die „Cross-Culture-Nacht“. Als Gesprächspartner hatten sie den Ettaler Pater Amandus Jung, Hatice Sanal von der DITIB-Moschee in Schongau sowie den Schongauer Pfarrer Frieder Nägelsbach, Berna Ustahüseyin und Gonul Yerli sowie Dekan Axel Piper (von links) eingeladen….

 

Bücher:

Wilhelm Reich und der Nationalsozialismus

Ernest Jones hat in seiner dreibändigen Freud-Biografie auch den tragisch-kämpferischen linken Psychoanalytiker Wilhelm Reich erwähnt. Mit einem Ziel: Diesen aus der Geschichte der Psychoanalyse auszuschließen. Über den Luzern-Kongress der Psychoanalytiker im Jahr 1934 bemerkte er: „An diesem Kongreß trat Wilhelm Reich aus der Vereinigung aus. Freud hatte anfänglich eine hohe Meinung über ihn gehabt; durch Reichs politischen Fanatismus war es jedoch zwischen ihnen sowohl persönlich als auch wissenschaftlich zu einer Entfremdung gekommen“….

 

Jüdisches Museum Berlin:

Ausstellung über rituelle Beschneidung von Jungen

2012 bezeichnete ein deutsches Gericht die rituelle Beschneidung von Jungen als Körperverletzung und löste damit eine heftige Debatte über die Legalität der Beschneidung aus religiösen Gründen aus. Sie ist Ausgangspunkt für eine Ausstellung im Jüdischen Museum in Berlin, in der das Thema aus jüdischer, muslimischer und christlicher Sicht dargestellt wird….

 

Jüdische Rundschau:

Die neue Monatszeitung

Die antisemitischen Ereignisse im Sommer 2014 waren schockierend. Selten fühlten sich Juden in diesem Land, 69 Jahre nach dem Ende der Schoah, so bedroht und alleine gelassen. Brutalste antisemitische Parolen wurden von Pro-Palästinensern auf Demonstrationen im ganzen Land gebrüllt. Juden wurden bedroht und attackiert, Wohnungen ausgespäht, Scheiben eingeworfen und ein Brandsatz flog gegen eine Synagoge in Wuppertal. Extreme Linke und Rechte machten eifrig mit….

 

Kommentar:

Umwertung der Begriffe

Antifaschist zu sein, ist heutzutage eine einfache und gleichzeitig schwierige Angelegenheit. Um »Antifaschist« zu sein, reicht es, sein Kreuzchen bei den Grünen zu machen – und den Rest die Bundeswehr erledigen zu lassen. Nach dem Diktum Joseph Fischers wird immer dort »Auschwitz« verhindert, wo zu diesem Zwecke deutsche Bomben fallen. So war es in Jugoslawien, so soll es im Nahen Osten sein, wo Katrin Göring-Eckardt am liebsten Bodentruppen gegen den »Islamischen Staat« in Stellung gebracht sehen möchte….

 

Am Donnerstag:

Vortrag über Juden im Fußballsport

"Zwischen Assimilation und Holocaust" lautet der Titel eines Vortrags am Donnerstag, 16. Oktober, 19.30 Uhr, im Domhof (Hauptstraße 7). Karl-Heinz Schwarz-Pich aus Mannheim befasst sich mit den Juden im deutschen Fußballsport vor und nach 1933 am Beispiel Nordbadens. Was bisher fehlte, sind Untersuchungen, die Auskunft darüber geben, wie hoch der Anteil jüdischer Personen in den Fußballvereinen vor und nach 1933 war, welche Funktionen sie bekleideten und wie viel Antisemitismus es im deutschen Fußballsport gab….

 

Neue Rabbiner für Bonn und Chemnitz:

Orthodoxe Rabbinerordination in Würzburg

Das Rabbinerseminar zu Berlin und der Zentralrat der Juden in Deutschland freuen sich sehr, in Würzburg die Ordination orthodoxer Rabbiner auszurichten. Die feierliche Zeremonie findet am Montag, 3. November 2014, in den Räumen des Jüdischen Gemeindezentrums “Shalom Europa” in Würzburg statt….

 

Vom Sterben zum Leben:

Über die Veränderung eines Lagerortes

Als Ort des Massensterbens ist das Konzentrationslager Bergen-Belsen weltbekannt; dass aber nach der Befreiung dort auch ein jüdischer Neuanfang stattfand, ist im öffentlichen Bewusstsein weniger verankert. Ein neuer Sammelband beleuchtet diese Themen nun kompetent und ausführlich….

 

Umwelt:

Liebe kann tödlich sein

Schmierläuse sind auch für Weinbauern in Israel eine Herausforderung. Doch eine israelische Firma hat einen umweltfreundlichen Weg gefunden, die Schädlinge „auszutricksen“….

 

Ebola:

Israelis und Palästinenser arbeiten im Kampf gegen Ebola zusammen

Weltweit wächst die Sorge über Ebola. Israel und die Palästinenser wollen beim Bevölkerungsschutz zusammenarbeiten. Premierminister Benjamin Netanjahu ordnete die Kontrolle von Passagieren an, die aus Liberia, Guinea und Sierra Leone ankommen….

 

Wiesbaden:

„The Green Prince“ gewinnt Hessischen Filmpreis

Der Film „The Green Prince“ ist am Freitag mit dem Hessischen Filmpreis 2014 ausgezeichnet worden. Nadaw Schirmans Werk basiert auf der Autobiografie „Sohn der Hamas“ und erzählt die packende Geschichte vom Sohn des Hamas-Mitgründers Scheich Hassan Jussef.​…

 

Sport:

Israelischer Weltrekord für den Meeresschutz

Sechs Israelis sind in der vergangenen Woche von Zypern nach Israel geschwommen. Damit stellten sie einen neuen Weltrekord im offenen Wasser auf. Ihre Leistung widmen sie dem Umweltschutz….

 

Tempelberg:

Erneut fliegen Steine und Brandbomben auf dem Tempelberg

Auf dem Jerusalemer Tempelberg ist es heute früh erneut zu Zusammenstößen zwischen der Polizei und jungen muslimischen Randalierern gekommen. Israelische Sicherheitskräfte hatten das Areal gegen 7 Uhr gestürmt, nachdem palästinensische Gewalttäter dort Steine gesammelt und Barrieren mit Stacheldraht aufgebaut hatten. Am Samstag wurden mehrere Wagen der Jerusalemer Straßenbahn durch Steinewerfer beschädigt. Randalierer wüteten zudem auf dem jüdischen Friedhof am Ölberg….

 

Frankreich:

Europas Norden zeigt Israel die kalte Schulter

Der Rat der Stadt Lille, der viertgrößten Stadt Frankreichs, hat beschlossen, die Städtepartnerschaft mit Safed (Tsfat) in Nordisrael vorübergehend auf Eis zu legen. Safed war die Heimat der am meisten verehrten jüdischen Weisen, unter ihnen der Vater der modernen Kabbalah, Rabbi Yitzchak Luria, besser bekannt als der Heilige Ari. Auch andere nordeuropäische Länder fühlen sich derzeit berufen, Druck auf Israel auszuüben….

 

Anschlag:

West Bank mosque set on fire in suspected price tag attack

Mayor of Akraba says locals are “shocked and frustrated by this incident,” which he blamed on “settlers who entered the village from the southwest”….

 

Kuwaiti Imam: (Video)

ISIS sold Muslim women to Jews, Kuwaiti cleric charges

The coalition to fight ISIS is a fraud and ISIS is selling Muslim women to Jews, according to Imam Saleh Jawhar….

 

Erdogan:

New Lawrences of Arabia destabilizing Middle East

Turkish president says new embodiments of famous British intelligence officer are "disguised as journalists, religious men, writers and terrorists”….

 

Gesundheit:

Bed bugs in Israel becoming resistant to insecticide, says parasite expert

In the past five years, there has been a 150 percent increase in bed bug cases during this short period of time….

 

Veganer:

Thousands flock to Ramat Gan for world’s largest vegan festival

Animal rights activists, natural food lovers and simply curious citizens alike gathered for Vegan Fest….

 

Regierung:

Housing minister warns Netanyahu: Build settlements or lose coalition

Construction and Housing Minister Uri Ariel accuses PM of giving terrorists a prize by limiting construction for Jews over pre-1967 armistice line….

 

Eröffnung:

‘Zoo rabbi’ opens museum of biblical animals in Beit Shemesh

The recently opened Biblical Museum of Natural History represents years of work by a controversial thinker known popularly as the “Zoo Rabbi”….

 

Drusen:

First Druse to head an Israeli hospital

Col. Dr. Salman Zarka will head Safed’s Ziv Medical Center, bringing 25 years of experience in the IDF Medical Corps….

 

Florida:

Miami Jewry sees first increase in four decades, study finds

At 33%, Miami has a higher proportion of foreign-born Jewish adults than any other American Jewish community, according to survey….

 

Kriegspropaganda:

Reports of anti-Semitism in Odessa highlights use of Jews in wartime propaganda

One communal representative says he believes both sides in the current Ukrainian-Russian conflict are making use of Ukrainian Jewry to disparage their opponents….