Aktuelles vom 14-11-2015

14.11.2015                       02. Kislew  5776                      Toldot

Neue Nachrichten:

Westbank-Boykott:

Die EU geht den Israel-Hassern auf den Leim

Die Kennzeichnung von Produkten aus der Westbank geht nach hinten los. Auch Mahmut Abbas spielt mit dem Feuer, wenn er die 30.000 Palästinenser zur Aufgabe ihres Arbeitsplatzes nötigen will. Viele, auch ich selbst, kritisieren die Siedlungen. Und dennoch ist die von der EU getroffene Entscheidung zur Kennzeichnung in den Siedlungen hergestellter Produkte kontraproduktiv und töricht. Sie wird nicht zur Förderung von Versöhnung und Verständnis zwischen den beiden Seiten beitragen. Stattdessen wird sie allein den Interessen der Gegner von Frieden und Kompromissen dienen. Auch wenn das nicht die Absicht der EU sein mag, so wird es dies doch unweigerlich zur Folge haben. (WD: Die Kosten von ca. 300 Mio € trägt dann die EU)….


Paris:

Deutsche und Franzosen müssen Europa gemeinsam verteidigen

Wann waren sich Franzosen und Deutsche je so nahe wie in dieser Schreckensnacht von Paris? „Schuld ist Hollande“, riefen die Attentäter, die einen Konzertsaal stürmten und dort nach bisherigem Kenntnisstand bis zu 100 Menschen töteten. Frankreichs Präsident François Hollande saß zur gleichen Zeit neben dem deutschen Außenminister Frank-Walter Steinmeier und schaute sich wie Millionen das Fußballspiel Deutschland-Frankreich an. In der Nähe des Stadions explodierten Bomben….


Archäologie:

Gemetzel in der Bronzezeit

Vor 3250 Jahren kämpften im Tollensetal Tausende Krieger um einen Flussübergang. Archäologen rätseln: Wer waren die ominösen Mächte, die hier aufeinander prallten? Knochen, nichts als Knochen. Auf den zusammengeschobenen Tischen, in den Regalen an den Wänden – Knochen, Knochen, Knochen. Große Oberschenkelknochen, Schienbeine, Rückenwirbel, Rippen, Schulterblätter, Ellen und Speichen, Schlüsselbeine. Und Schädel. Jede Menge Schädel. Sie sind dunkel verfärbt, manche fast schwarz. Das kommt, weil sie mehr als 3000 Jahre lang im Moor lagen….


Ausstellung in Israel:

Von den Geschwistern Scholl lernen

Vor zwölf Jahren, mehr als fünf Jahrzehnte nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs, hat die Weiße-Rose-Stiftung schon einmal versucht, ihre Wanderausstellung in Israel zu zeigen. Aber es gibt Projekte, die brauchen einfach noch mehr Zeit. Zeit und vor allem den richtigen Partner. Nicht weil die Ausstellung so groß, so wertvoll oder so aufwendig ist. Schautafeln mit Fotografien und Biografien, die Flugblätter der Weißen Rose – um viel mehr Material geht es nicht. Allein im vergangenen Jahr war die Dokumentation über die Aktivitäten der Münchner Studenten, die im Februar1943 von der Gestapo verhaftet und unmittelbar danach umgebracht wurden, in den USA, in Polen, Russland, Frankreich, Brasilien und Italien gezeigt worden….


Video des Tages:

EU baut illegale Gebäude für Beduinen

Die Europäische Union hat in den Palästinensergebieten einige Hundert illegale Wohnungen errichten lassen. Diese neuen Unterkünfte in Beduinen-Siedlungen an der Straße zwischen Jerusalem und Jericho tragen alle das EU-Logo….

Hier das Video!


Palästinenser dagegen:

Palästinenser wollen keine Sicherheitskameras auf dem Tempelberg

Eigentlich war es bereits beschlossene Sache: Nachdem auf dem Tempelberg in Jerusalem keine Ruhe eingekehrt ist, hat US-Außenminister John Kerry vorgeschlagen, dort Sicherheitskameras anzubringen. Nun hat sich aber der hochrangige palästinensisch-arabische Kleriker Najah Bakhirat zu Wort gemeldet. Er kritisierte die Vereinbarung und drohte damit, dass die Muslime jede israelische Sicherheitskamera innerhalb weniger Stunden zerstören würden….


Nach mehreren Vorfällen:

In Italien wächst die Angst vor Terrorismus

Die beiden Vorfälle haben wohl nichts miteinander zu tun, allerdings sorgt ihr zeitliches Zusammentreffen in Italien für Aufregung: Am Donnerstagabend wurde in Mailand ein Jude auf offener Straße niedergestochen. Wenige Stunden zuvor hatten Terrorismusfahnder in Rom bekanntgegeben, sie hätten eine Islamistengruppe zerschlagen und in mehreren Ländern Europas 17 Verdächtige festgenommen. Der italienische Teil der Terrorzelle mit ihren sieben Mitgliedern saß im bis dato völlig unauffälligen Südtirol….


Bonn:

Islamische Hochschulvereinigung Bonn mit fragwürdiger Vortragsreihe

Die IHV in Bonn veranstaltet in diesem Wintersemester eine Reihe mit vier Vorträgen bzw. „Workshops“, die die Frage aufwerfen, ob in der Studierendenvereinigung rechte bzw. islamistische Kräfte gerade die Überhand gewonnen haben….


Wien:

Doron Rabinovici erhielt den Ehrenpreis des Österreichischen Buchhandels für Toleranz in Denken und Handeln 2015

Der diesjährige Ehrenpreis des österreichischen Buchhandels für Toleranz in Denken und Handeln ging an den Schriftsteller und Historiker Doron Rabinovici. Er wird vom Hauptverband des Österreichischen Buchhandels (HVB) und dem Fachverband Buch- und Medienwirtschaft der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) gemeinsam verliehen und wurde heute anlässlich zur BUCH WIEN 15 von HVB-Präsident Benedikt Föger und Fachverbandsobmann Friedrich Hinterschweiger überreicht. Stadtrat Andreas Mailath-Pokorny begrüßte die Gäste im Stadtsenatssitzungssaal, die Laudatio hielt Armin Thurnher, Herausgeber und Chefredakteur des Falter. Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert….


Gastkommentar:

Kauft nicht beim Siedler-Juden!

Die EU versagt zwar in der Flüchtlingskrise, bewährt sich aber im törichten Sticheln gegen Israel. EU-Parlamentspräsident Martin Schulz soll Tränen der Rührung in den Augen gehabt haben, als er vergangene Woche auf dem Athener Flughafen 30 Flüchtlinge aus Syrien und dem Irak verabschiedete, die mit einer Maschine der Aegean nach Luxemburg gebracht wurden. Neben Schulz nahmen der griechische Premier Alex Tsipras, EU-Integrationskommissar Dimitris Avramopoulos und Luxemburgs Außenminister Jean Asselborn an dem peinlichen Propaganda-Event teil, samt der jeweiligen Entourage und Medienvertretern zahlenmäßig dem kleinen Migrantentrupp deutlich überlegen. Dass am selben Tage wieder Tausende in Griechenland ankamen, blieb umständehalber unerwähnt….


Matthias Küntzel:

„Bundesregierung muss sich zwischen Israel und Iran entscheiden“

Der Hamburger Politikwissenschaftler Matthias Küntzel sieht das Atomabkommen mit dem Iran skeptisch. Im Gespräch mit Israelnetz wirft er der Bundesregierung vor, gegenüber dem Iran zu nachsichtig gewesen zu sein….


Aussenpolitik:

Internationaler Strafgerichtshof bewertet Nahostkonflikt

Der Internationale Strafgerichtshof in Den Haag hat am Donnerstag einen Bericht zum israelisch-palästinensischen Konflikt vorgelegt. Darin wird vor allem die Operation „Starker Fels“ im Gazastreifen beleuchtet. Der Internationale Strafgerichtshof veröffentlichte seinen ersten Vorbericht über vermeintliche israelische und palästinensische Kriegsverbrechen seit Juni 2014 zusammen mit seinem jährlichen Hauptbericht. Schwerpunkt darin sind Ereignisse rund um die Militäroperation „Starker Fels“, bei der Israel auf Raketenbeschuss aus dem Gazastreifen reagiert und Zellen der radikal-islamischen Hamas angegriffen hatte….


Oppositionsführer Herzog:

Kampf gegen IS und Iran vereint

Israels Oppositionsführer Jitzhak Herzog ist überzeugt, dass sich Israelis und Araber im Kampf gegen den „Islamischen Staat“ und den Iran verbünden sollten. Diese „historische Chance“ könnte den Frieden zwischen Palästinensern und Israelis nachhaltig stärken. Der Vorsitzende der Partei „Avoda“, Herzog, sprach sich auf einem Treffen des „Israelischen Politikforums“ in Manhattan für eine „NATO-ähnliche Allianz“ mit den gemäßigten arabischen Staaten aus. Seiner Meinung nach biete sich derzeit eine „historische Gelegenheit“ für einen Schulterschluss im Kampf gegen den „Islamischen Staat“ (IS) und das iranische Atomprogramm. Dem israelischen Nachrichtensender „i24News“ zufolge sei Herzog überzeugt, dass die Nachbarstaaten wie Ägypten und Jordanien, sowie Marokko, Saudi-Arabien und die Golfstaaten den israelisch-palästinensischen Friedensprozess unterstützen können….


Sicherheit:

Vater und Sohn bei Schuss-Attentat getötet

Zwei Israelis sind am Freitagnachmittag bei einem Anschlag im Westjordanland ums Leben gekommen. Der Attentäter hatte südlich von Hebron das Feuer auf ihr Fahrzeug eröffnet….


Anschlagserie in Frankreich:

Frankreich verhängt Ausnahmezustand und Grenzschließungen

Paris ist Schauplatz einer Serie von Gewalt geworden, die selbst die Attacken von „Charlie Hebdo“ im Januar übertrifft. Bei den Anschlägen sollen mehr als 140 Menschen ums Leben gekommen sein. Staatspräsident François Hollande rief den Notstand aus und kündigte das Ende der offenen Grenzen an….


Terroristenhäuser abgerissen:

IDF demolishes homes of four terrorists involved in recent killings

The IDF Engeneering Corps demolished the homes of four terrorists early on Saturday morning who were responsible for the killing of Israelis during the current terror wave. The terrorists whose homes were destroyed were responsible for Malachi Rosenfeld’s murder in June and for the killing of Naama and Eitam Henkin in October….


Irre: Israel hinter den Pariser Anschlägen!

Palestinian rights activist raises possibility Israel behind Paris attacks

A co-founder of the free Gaza movement, Mary Hughes-Thompson, raised the possibility that Israel was behind the deadly attacks that hit Paris on Friday night and killed 120 people.  „I haven’t accused Israel of involvement. Still, Bibi [Prime Minister Benjamin Netanyahu] is upset about the European settlement boycott. So who knows,“ Hughes-Thompson tweeted following the attacks on Saturday morning….


Erste Hilfe:

Palestine Red Crescent denies refusing to treat wounded Israelis in West Bank

The Palestine Red Crescent Society on Friday denied Israeli accusations that its paramedics intentionally neglected to offer first aid treatment to the Israeli family who came under fire as they were driving along Route 60 in the southern West Bank hours earlier. Ya’akov Litman and his 18-year-old son were killed in the attack, which took place near the Jewish settlement of Otniel….


Paris:

California rock band caught up in deadly attack at Paris concert hall

The California-based rock band Eagles of Death Metal was in the midst of a European tour following its fourth album release when the musicians found themselves caught up in a terror attack that left an estimated 100 people dead at the Paris concert hall where they were about to perform on Friday….


Paris II: (mit Video)

Blasts heard inside Paris soccer stadium on night of attacks

Three explosions were heard in the stadium where an apparent suicide bombing occurred as a friendly soccer match between France and Germany was underway on Friday. France 24 television said that president Francois Hollande had been at the Stade de France but left shortly after the explosions that reportedly left four dead, including the perpetrator….


Meinung:

It’s time to lead

I believe that the Oslo Accords were a mistake. I am one of many who realize that it was a dangerous experiment that made our strategic situation worse rather than bringing us closer to peace. However, that does not diminish my appreciation for Yitzhak Rabin and my belief that he possessed outstanding leadership qualities. His assassination fractured Israeli society. It is regrettable that, instead of gathering together as a unified people in the mourning tent, we eventually became even more separated….


Abbas glaubt eigenen Lügen:

Abbas declines to condemn murder of Israelis – ‚We are despaired by occupation‘

As Israelis ushered in the Jewish Sabbath with the grim news of the brutal murder of a father and son near Hebron, Palestinian Authority President Mahmoud Abbas declined to offer a condemnation on Friday. During a joint press conference with the president of Cyprus, the Palestinian rais told journalists in Ramallah that „our people are living under difficult conditions which have become intolerable“….


US-Politik:

‚Obama treats Netanyahu with less respect than he gives to Iran’s ayatollah,‘ Rubio says

US Republican presidential candidate Marco Rubio slammed the Democrats and President Barack Obama on Friday saying that Obama „treats the Prime Minister of Israel with less respect than what he gives the Ayatollah in Iran.“ Speaking at the Republican Party’s Sunshine Summit in Orlando, Florida, Rubio went on to espouse the benefits of a strong national defense….


Siedlungs-Kennzeichen:

Germany’s ruling party pans EU labeling guidelines

Germany’s ruling party Christian Democratic Union, spoke out against the European Union’s new labeling guidelines for Israel. “This decision might not bring advantages in consumer protection,” Jurgen Hardt, foreign policy spokesman of the parliamentary group in the Bundestag of the party of German Chancellor Angela Merkel told JTA on Thursday about new regulations published the previous day by the European Commission….


Nach US-Reise:

Netanyahu returns with progress on Iran, Syria while Palestinian issue remains dead-locked

Prime Minister Benjamin Netanyahu returned to Israel from Washington on Thursday reporting progress on reaching a new 10-year Memorandum of Understanding with the US to provide Israel with additional military aid. With a handshake and a smile in the Oval Office, he left with the impression that he has put behind him a year of public acrimony with US President Barack Obama on the Iran deal….


Paris III:

At Least 120 Dead in Multiple Paris Terror Attacks

Gunmen and bombers attacked restaurants, a concert hall and a sports stadium at locations across Paris on Friday, killing at least 120 people in a deadly rampage that a shaken President Francois Hollande called an unprecedented terrorist attack. A Paris city hall official said four gunmen systematically slaughtered at least 87 young people attending a rock concert at the Bataclan music hall. Anti-terrorist commandos eventually launched an assault on the building. The gunmen detonated explosive belts and dozens of shocked survivors were rescued. Earlier reports said the death toll was over 140….