Aktuelles vom 16. August 2017 – 24. Aw 5777

Neue Nachrichten:

ÜBRIGENS: WANN WIRD ENDLICH DIE BIBEL UMGESCHRIEBEN, AUF DASS SIE UNESCO-KONFORM IST??


Antisemitismus-Studie:

Immer mehr Juden fürchten sich vor Übergriffen

Eine deutliche Mehrheit der Juden in Deutschland nimmt Antisemitismus als großes Problem wahr und sieht deswegen sehr pessimistisch in die Zukunft. Dies geht aus einer Studie der University of Applied Sciences Frankfurt am Main (UAS) und des Bielefelder Instituts für interdisziplinäre Konflikt-und Gewaltforschung (IKG) hervor, die am Montag veröffentlicht wurde. Die Studie besteht aus zwei Teilen: Einer quantitativen Online-Befragung von 533 Jüdinnen und Juden sowie 31 Einzelinterviews und Expertenberichten. Auftraggeber war der „Unabhängige Expertenkreis Antisemitismus“ des Deutschen Bundestages….


Amerikas Neue Rechte:

Spinner mit Oberwasser

Als sich Amerikas versammelte Rechtsextreme am vergangenen Wochenende in Virginia trafen, um gegen die Entfernung eines Reiterstandbildes zu Ehren eines Südstaatengenerals zu protestieren, durfte David Duke natürlich nicht fehlen. Der 65 Jahre alte Mann, der den größten Teil seiner Karriere in Louisiana verbracht hat, war lange Zeit nicht nur einer der bekanntesten Vertreter der radikalen amerikanischen Rechten, sondern stand gleichzeitig auch sinnbildlich für deren Schwierigkeiten, in der Bevölkerung auf breiterer Basis Fuß zu fassen….


ANTISEMITISMUS:

Schweizer Hotel löst mit Plakaten an „jüdische Gäste“ Empörung aus

Ein kleines Hotel in der Schweiz hat mit Aufforderungen „an unsere jüdischen Gäste“ Empörung und scharfe Kritik auch von der israelischen Regierung ausgelöst. Auf einem im Schwimmbad des Apartmenthauses in Arosa angebrachten Plakat waren „jüdische Gäste“ in englischer Sprache aufgefordert worden, vor dem Schwimmen zu duschen. Ein zweites, ebenfalls nur an Juden gerichtetes Plakat, gab Uhrzeiten vor, in denen der Kühlschrank genutzt werden durfte….


„Aidas Geheimnisse“:

Das größte Geschenk seines Lebens

Eine Geschichte wie für einen Spielfilm: Dass er ein Adoptivkind ist, erfuhr Izak, damals zehn Jahre alt, Mitte der Fünfziger durch einen Mitschüler. Der kleine Israeli wollte unbedingt seine in Kanada lebende leibliche Mutter Aida, eine gebürtige Polin, kennenlernen. Das klappte auch; Izak blieb zwar bei seiner Adoptivfamilie, aber die beiden sahen sich von nun an regelmäßig. Bloß über die Vergangenheit wollte Aida nicht sprechen. So kam es, dass Izak sechs Jahrzehnte später durch Zufall auf ein Geheimnis stieß, dass sein Dasein erschüttert und sein Leben verändert: Seine Mutter hat ihm all die Jahre verschwiegen, dass er einen zehn Monate jüngeren Bruder hat. Er heißt Shep und lebt ebenfalls in Kanada….


Holocaust:

Willige Vollstrecker in Europa

Wer über Täter als Vollstrecker der Vernichtungspolitik im Zweiten Weltkrieg sprechen will, sollte seinen Blick nicht allein auf Deutsche richten. Das reicht nicht. Mit dieser Empfehlung, die eigene Perspektive zu weiten, startet der Historiker Christian Gerlach seine aktuelle Studie über „den Mord an den europäischen Juden“. Eine Untersuchung, die sich wie eine Zäsur für das großflächige Forschungsfeld lesen lässt. Denn Gerlach setzt seine These wie einen Pflock: „Die Gewalt gegen Juden während des Zweiten Weltkriegs war nicht nur geographisch von europäischem Ausmaß, sondern hatte auch eine europäische politische Dimension über das deutsche Handeln hinaus.“ Liefern will er ausdrücklich „eine Synthese, keine Gesamtdarstellung, die alle Aspekte des Themas behandelt“. So nimmt er sich vor, unterschiedliche Opfergruppen zu benennen, um sie nicht in einer Bilanz verschwinden zu lassen….


‚Genozid an Christen‘:

Nahost-Patriarchen rufen Papst um Hilfe

Einen Hilferuf an Papst Franziskus haben die katholischen Patriarchen des Orients formuliert. Nur der Papst könne die Mächtigen der Welt dazu bewegen, der Situation der Christen im Nahen Osten Aufmerksamkeit zu widmen, heißt es in der von der Vatikanzeitung „Osservatore Romano“ am Montag verbreiteten Abschlusserklärung zur jüngsten Versammlung des Rates der unierten Patriarchen des Orients (CPCO) im Libanon. Die Patriarchen prangern darin den erzwungenen Exodus der Christen an, dem die internationale Gemeinschaft tatenlos zusehe. Es handle sich um einen „Genozid“, der eine „menschliche Katastrophe“ und eine „Beleidigung der ganzen Menschheit“ darstelle….(Das sieht man auch in Judäa und Samaria!! Der Anteil der Christen in Bethlehem wird von Jahr zu Jahr kleiner!! Und dann heisst es, Israel, wo der Anteil der Christen und Arabern steigt, sei ein Apartheid-Staat!! Welche Frechheit der Araber!! WD)


KOMMENTAR VON MICHAEL WOLFFSOHN:

Intifada und Nahostkriege in Deutschland und Europa

Es klingt verrückt und doch ist es so: die in Nahost gegen Israel gerichtete Messer-und-Auto-Intifada der Palästinenser sowie andere Nahostkonflikte haben Deutschland und Westeuropa längst erreicht. Besonders die Methoden der Palästinenser sind zu weltweit angewandten Terror-„Modellen“ schlechthin geworden. Der Supermarkt-Messermord von Hamburg durch einen Palästinenser und zuletzt die Auto-Attacke eines Islamisten auf französische Soldaten beweisen diese nur scheinbar schräge Behauptung….(Es geht nicht nur um Israel, sondern um den Westen und die verhassten Christen und unsere Gutmenschen lassen sich gerne damit verarschen!! WD)


GEGEN DEN FRIEDEN:

Die palästinensische Version von „Kreativität für den Frieden“

Fotos, auf denen zu sehen ist, wie die israelischen und palästinensischen Mädchen die gemeinsame Zeit geniessen, haben viele Palästinenser und andere Araber aufgebracht, die daraufhin in den sozialen Medien ihr Missfallen und ihre Wut über die Veranstaltung äusserten und die palästinensischen Mädchen unflätig beschimpften. Die wütenden Reaktionen auf das palästinensisch-israelische Camp in den USA sollten im Zusammenhang mit dem erbitterten Widerstand der Palästinenser gegen jede Form der „Normalisierung der Beziehungen“ zu Israel gesehen werden….(Und unsere Gutmenschen merken nichts!! WD)


Meinungsfreiheit in „Palästina“:

Der größte Rückschritt seit 20 Jahren

Aus Sicht von Menschenrechtlern ist es der größte Rückschritt in Sachen Meinungsfreiheit seit Gründung der palästinensischen Autonomiebehörde 1994. Ohne parlamentarische Beteiligung erließ Präsident Mahmud Abbas ein Gesetz gegen soziale Medien und Nachrichten-Websites im Westjordanland. Das vage gefasste Dekret ermöglicht Gefängnisstrafen gegen jeden, der die „nationale Einheit“ oder das „soziale Gefüge“ verletzt….(Ein asoziales Gesetz!! Reaktion in D?? Fast NULL!! WD)


GIVAT SHMUEL (Ramat Gan):

Brückeneinsturz über Schnellstrasse – ein Toter

Eine Fußgängerbrücke über der Schnellstrasse 4 ist gestern Abend teilweise eingestürzt. Ein Lastwagen mit einem Kran, der aus noch ungeklärten Gründen nicht eingefahren war, war mit der Fußgängerbrücke zusammengestossen, was diese zum Einsturz brachte, auf die Kabine des Lastwagens krachte und den Fahrer tötete….


Virtual Reality:

Die Hightech-Innovationen von Israels Elitetruppe

Wer Computerspiele mag, kennt den Effekt. Dieses Eintauchen in einen surrealen Raum, in dem die Wirklichkeit ausgeblendet ist und sich verrückte Abenteuer in einer Simulationswelt auftun. Die Steigerung dieses Erlebnisses bieten Virtual-Reality-Spiele. Mit einer klobigen Brille, die so aussieht, als ließe sie sich auch beim Tauchen verwenden, verabschiedet sich der Spieler komplett aus dem Alltag in die bunte Spielewelt. Die Technik wird auch an der technischen Basis des Militärflughafens in Haifa genutzt, allerdings nicht, um zu spielen sondern um zu lernen. „Wir können damit jede Maschine, jegliche Konstruktion erstellen, so bildlich, als ob man sie tatsächlich vor sich hätte“, schwärmt Zahar Tsur, vom Rang her Oberleutnant in der israelischen Armee….


Energie und Umwelt:

Wie die Kartoffel die (Wohn-)Welt verändern kann

Wer Wert auf Umweltbewusstsein und Nachhaltigkeit legt, sollte die Augen nach Einrichtungsgegenständen oder Kleidung offen halten, die aus Kartoffelstärke gemacht sind. Dabei handelt es sich meist um den sogenannten Bio-Kunststoff, der zu einem Großteil aus stärkehaltigen Pflanzen wie Kartoffeln besteht. Einige Designer stellen daraus bereits schicke Einrichtungsgegenstände her, zum Beispiel Lampenschirme oder Gartenmöbel. Auch Verpackungsmaterial oder Kleidungsstücke, zum Beispiel Regenmäntel, können aus dem Kartoffel-Bio-Kunststoff gefertigt werden. Der Bio-Kunststoff aus Stärke ist biologisch abbaubar und kompostierbar….


Wegen Israel: 

Arabische Musiker boykottieren Pop-Kultur Festival

…Gemeinsam mit der tunesischen Singer-Songwriterin Emel Mathlouthi und der aus Ägypten stammenden Gruppe Islam Chipsy und EEK stehen sie im Programm des vom 23. – 25. August in der Berliner Kulturbrauerei stattfindenden Festivals Pop-Kultur, das vom Musicboard Berlin veranstaltet wird und das sich unter anderem zum Ziel gesetzt hat, in Berlin und der Welt ansässigen Künstlern und Künstlerinnen die Möglichkeit zu geben, „neue Werke zu erschaffen und diese auf der Bühne als Uraufführungen zu zeigen.“ Für die genannten arabischen Musiker wird daraus nun aber nichts. In einer kurzen Notiz auf der Homepage Pop-Kultur.Berlin wird seitens des Festivals über deren Absage informiert. Als Begründungen haben die arabischstämmigen Künstler gegenüber dem Veranstalter die Beteiligung der israelischen Botschaft als Sponsor des Festivals angegeben….(Das ist der arabische Wille zum Frieden in Nahost!! Das ist Apartheid in Reinkultur!! WD)


ZUM GEDENKEN:

„Wir waren schon verurteilt aufgrund unserer ethnischen Herkunft“

Ansprache des Holocaust-Überlebenden Peter Höllenreiner, anlässlich der Gedenkveranstaltung am 2. August 2017, dem internationalen Tag des Gedenkens an den Holocaust der Roma und Sinti, im ehemaligen Konzentrations- und Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau….


AUSSTELLUNG:

Alfred Flechtheim, Kunsthändler der Moderne

Der jüdische Kunsthändler Alfred Flechtheim (1878–1937) war Verleger und Mäzen mit einer Vorliebe für die Moderne. Er wurde der einflussreichste deutsche Kunsthändler der 1920er-Jahre. Eine Ausstellung zeigt „seine“ Bildhauerinnen und Bildhauer der Moderne. „Er war ein Mann, den man, wenn man ihn einmal gesehen hatte, nie vergessen wird, ein Mensch, der einen großen ‚sense of humor‘ hatte, aber kein großes Interesse am Geldverdienen, sondern hauptsächlich Liebe zur Kunst und Liebe zu Künstlern und Freunden, der also eigentlich kein Geschäftsmann war. […] Aber er betrachtete sich als Pionier, und er war sicher einer der ersten, der in Deutschland die großen Künstler des 20. Jahrhunderts gekauft und verkauft hat“, berichtet Gustav Kahnweiler im Interview, 1986….


NA SO WAS!:

UNRWA versiegelt Hamas-Tunnel unter zwei Gaza-Schulen

Das UN-Hilfswerk für Palästina-Flüchtlinge (UNRWA) hat einen Terrortunnel der Hamas im Gazastreifen versiegelt, den die Miliz unter zwei Schulen der Vereinten Nationen gebaut hatte. Das gab die Organisation am Montag bekannt. Die Schulen befinden sich im Maghasi-Flüchtlingslager in dem Küstenstreifen. Kanadas Vertreter im Gebiet der Palästinensischen Autonomiebehörde, Scott Proudfoot, lobte die UNRWA für diesen Schritt. Er twitterte: „Ich habe diese Schule im Maghasi-Flüchtlingslager besucht. Ein Bravo an die UNRWA dafür, dass sie Neutralität und den Schutz der Kinder hochgehalten hat, indem es den Tunnel entdeckt und aufgefüllt hat.”….(Wie kann man einen Tunnel auffüllen, den es doch gar nicht gegeben hat?? Als Israel in Gaza Schulen bombardierte, wegen dieser Tunnels, schrien alle Araber und Gutmenschen, dass es solche Tunnels gar nicht gibt!! Und unsere Medien stiessen in selbe Horn!! Und jetzt, 3 Jahre später, werden diese Tunnels aufgefüllt und in den Medien?? Nichts!! Typisch!! WD)


Palästinensische Journalisten in PA-Haft: Hungerstreik gegen Zensur

Während lokale und internationale Kritik gegen die Palästinensische Autonomiebehörde (PA) laut wird, protestieren sieben palästinensische Journalisten gegen eine Einschränkung der Meinungsfreiheit im Westjordanland. Die Pressevertreter befinden sich in PA-Haft und sind in den Hungerstreik getreten, berichtet die palästinensische Nachrichtenagentur „Ma‘an“. Sie wurden verhaftet aufgrund eines neuen, umstrittenen Gesetzes zur Online-Kriminalität. Dieses hatte der palästinensische Präsident Mahmud Abbas vergangenen Monat genehmigt….(Das ist halt „Arabische Demokratie“!! WD)


UNTER DEN ERSTEN:

Außenministerium sendet Hilfsmittel nach Sierra Leone

Starke Regenfälle haben am Montag Überschwemmungen und einen Erdrutsch in der Nähe der Hauptstadt von Sierra Leone, Freetown, verursacht. Dabei sind hunderte Menschen ums Leben gekommen. Der israelische Premier Benjamin Netanjahu hat das Außenministerium angewiesen, Medizin, sauberes Wasser und Decken nach Freetown zu senden….


Ägypten öffnet Rafah-Übergang für Mekka-Pilger

Erstmals seit drei Monaten hat Ägypten den Rafah-Übergang an der Grenze zum Gazastreifen geöffnet. Anlass ist der Hadsch, die große Pilgerfahrt nach Mekka. Nach Angaben der für die Grenzübergänge zuständigen Behörde in Gaza haben etwa 2.500 Palästinenser in dem Gebiet dafür eine Genehmigung erhalten….(Für viele Gutmenschen was völlig Neues!! Ägypten hat eine meist geschlossenen Grenzübergang nach Gaza!! Aber Israel ist doch in Gaza an allem schuld?? WD)


Video des Tages 1:

Nord-Israel

Lassen Sie sich von diesen atemberaubenden Luftaufnahmen von Nord-Israel inspirieren. Fühlen Sie sich wie ein Vogel, der über die Hügel und Täler von Galiläa und den Golanhöhen fliegt, während Sie die atemberaubenden Berge, Wasserfälle, üppiges Grün und vielfältige Tierwelt wahrnehmen….

Hier das Video!


PROVOKATION?!: (mit Video)

Knesset-Abgeordneter verlegt Büro an Eingang zum Tempelberg

Als Protest gegen das seit bereits anderthalb Jahren bestehende Verbot für Abgeordnete der Knesset, den Tempelberg zu besuchen, hat der Abgeordnete der Likud-Partei Jehuda Glick sein Büro heute für einen Tag an das Löwentor am Eingang zum Tempelberg verlegt. „Die Entscheidung von Ministerpräsident Netanjahu, den Knesset-Abgeordneten nicht den Zutritt zu Tempelberg zu gestatten, ist gesetzeswidrig und entspricht nicht seiner Verpflichtung gegenüber dem Obersten Gericht“, sagte Glick….


DANK DEM „REALSOZIALISMUS“:

Immer mehr Juden aus Venezuela wandern nach Israel ein

Vor etwa zwei Wochen sind nach einer geheim gehaltenen Aktion 26 Neueinwanderer aus Venezuela in Israel eingetroffen. Alle kamen aus der Hauptstadt Caracas und der Umgebung. Sie haben alles zuhause liegen lassen, viele befinden sich in einer schlechten wirtschaftlichen Lage. In Venezuela war ein Teil der Einwanderer der dort immer stärker werdenden Welle der Gewalt ausgesetzt….


Video des Tages 2:

E-Bikes in Tel Aviv

Die E-Bikes und andere Zweiräder sind besonders im von Staus und Parkplatznot geplagten Tel Aviv ein sehr populäres Verkehrsmittel geworden. Überall sieht man Schüler, Studenten, Geschäftsleute und auch Soldaten, wie sie sich ihren Weg durch die Autoschlangen bahnen….

Hier das Video!


UNTERRICHT „ERNÄHRUNG UND GESUNDHEIT“:

Kinder lernen, gesund zu essen

Welche Nahrungsmittel sind gut für mich und meinen Körper? Diese Frage können in Israel demnächst auch Kinder im Vorschulalter beantworten. Eine neue Bestimmung von Gesundheitsminister Yaakov Litzman und Finanzminister Moshe Kahlon verlangt, dass mit Beginn des neuen Schuljahres Kinder im Bereich Ernährung und Gesundheit unterrichten werden sollen….


AUFLADEN WÄHREND DES FAHRENS:

Umweltfreundliche Busse für Israel

Das israelische Startup-Unternehmen «ElectRoad» revolutioniert zur Zeit die israelischen Strassen: Es ist eine Buslinie geplant, welche Elektro-Busse während des Fahrens automatisch auflädt. Ganz ohne Kabel oder Steckdose. Das Startup konnte seine Technologie bereits auf einer 25-Meter-Strecke in Cesarea demonstrieren. Nächstes Jahr soll das auf einem 800 Meter langen Strassenabschnitt getestet werden….


ISRAEL:

Jerusalem feiert sein Weinfestival

Letzte Woche startete das 14. Weinfestival in Jerusalem. Ein Event, der junge und ältere Menschen aus dem ganzen Land, wie auch Touristen in die Hauptstadt lockt. «Das Festival steht für eine 30-Jahre alte, stetig wachsende Weinindustrie in Israel», sagt Eli Poch, Gründer des Jerusalem Wine Club. Die israelische Weinindustrie habe sich nicht nur massiv vergrössert, sie habe auch im Bereich Qualität markante Fortschritte gemacht. Internationale Preise seien das Resultat dieser Entwicklung….


BRÜDER IM GEIST:

ABBAS CONGRATULATES NORTH KOREA’S KIM JONG-UN ON NATIONAL HOLIDAY

Palestinain Authority Mahmoud Abbas on Tuesday congratulated North Korean leader Kim Jong-un on his country’s annual “liberation” day celebration amidst increased tensions between North Korea and the United States, according to Wafa, the official PA news site. In a telegram, the PA president noted that the Korean people made “the greatest sacrifices for the sake of its freedom and dignity”….(Die sozialistische Gehirnwäsche in Moskau wirkt immer noch nach!! WD)


TROTZ VIELER SCHULTAGE:

‘HALF OF ISRAEL’S KIDS GETTING A THIRD WORLD EDUCATION’

The nation’s primary and secondary students rank among the lowest in the developed world in standardized math, science and reading exams, the Shoresh Institution for Socioeconomic Research reported in its “Education Report Card,” released for publication on Wednesday ahead of the new school year. Despite having far more school days than any other developed country, Israel scored among the lowest in core subjects in 2016, according to the OECD. Israel’s sixday per week school year averaged 219 days while the rest of the countries included in the study averaged fewer than 200 days….(Sehr bedenklich!! WD)


KURDEN SETZEN AUF ISRAEL:

KURDS HOPE ISRAEL CAN NUDGE US TO SUPPORT INDEPENDENCE

A number of senior Iraqi Kurd officials have visited Israel over the last several weeks urging Jerusalem to both support its independence and send a message to Washington to do the same, Zionist Union MK Ksenia Svetlova said on Monday. A referendum on independence in the Kurdistan region in Iraq is scheduled for September 25….


INDIEN – ISRAEL:

CELEBRATING INDIA’S INDEPENDENCE DAY IN TEL AVIV

A typical independence day for a TV journalist in India goes like this – you report to work early in the morning because the Prime Minister makes a speech at the majestic Red Fort. You spend the day focusing on the highlights of it, and scrounge for news on agencies because it’s usually a slow day. It’s a national holiday, people have more time to watch TV and you don’t have enough to serve them. The symbols of India’s independence become ornaments that adorn a news cast prepared to feed the fervor of an audience. You don’t have the luxury to soak it in yourself. It’s almost a drill. I’ve spent August 15ths like this for the past 15 years. This one was different….


MIT GELD DER JEWISH AGENCY:

NGO TAKES MASA STUDENTS TO WORK AT ILLEGAL PALESTINIAN ENCAMPMENT

The left-wing group Achvat Amim was exposed by right-wing watchdog Ad Kan carrying out illegal demonstrations in Palestinian villages and provoking IDF soldiers, Channel 2 reported on Monday. Achvat Amim – Solidarity of Nations, under the wing of Masa Israel, which is a division of the Jewish Agency, offers 20-something Diaspora Jews a five-month program that promises a chance to “dig deep within the conflict and gain grassroots volunteer experiences,” according to the two-and-a-half minute video on its website….(Da fehlen einem die Worte!! WD)


DIPLOMATIE:

ISRAEL WILL SOON RE-OPEN EMBASSY IN CAIRO

Israel is expected to shortly reopen its embassy in Cairo, some nine months after it was closed due to security concerns, according to media reports on Tuesday. The Foreign Ministry, however, would not confirm the reports, saying it does not discuss security arrangements at Israeli embassies….


EXTREMIST VERHAFTET:

LEADER OF ISRAELI MUSLIM GROUP ARRESTED ON SUSPICION OF SUPPORTING TERROR

Sheikh Raed Salah, leader of the outlawed Northern Branch of the Islamic Movement, was arrested on Tuesday morning by police and the Shin Bet (Israel Security Agency) for inciting terrorism. Salah’s arrest in the Umm el-Fahm neighborhood of Mahajina by a contingent of officers from Lahav 433 follows a joint investigation ordered by Attorney-General Avichai Mandelblit….

Hier ein Video von ihm!


AUCH ALS PANZERBESATZUNG:

ISRAELI PILOT PROGRAM PUTS WOMEN SOLDIERS IN TANKS

The IDF has begun a pilot program of staffing tanks with women soldiers to study the possibility of expanding their service in the Armored Corps. For the past two weeks, 15 women have been participating in the program, testing their ability to operate tanks, including lifting shells, loading them, driving and firing, an army spokesman said on Tuesday. The soldiers, who are being trained in southern Israel, enlisted in March and have just finished their basic training….


ISRAELISCHES FERNSEHEN:

IRAN BUILDING LONG-RANGE ROCKET FACTORY IN SYRIA

An Israeli television report said on Tuesday that Iran is building a facility in northwest Syria to manufacture long-range rockets, and showed satellite images it said were of the site under construction. Israeli Prime Minister Benjamin Netanyahu warned last week that Iran was strengthening its foothold in its ally Syria as Islamic State fighters were being displaced, and said Israel was watching developments and would act against any threat….(Und Europa unterstützt den Iran!! WD)


DANK DES GUTEN RUFES:

CHINESE ENROLLMENT AT ISRAELI UNIVERSITIES SKYROCKETS

The influx of Chinese students at Israeli universities has been growing steadily in recent years. On the forefront of this enrollment boom is the University of Haifa, which currently boasts some 200 Chinese students among its student body, compared to 20 in 2013, representing a 1,000% increase….


KONSEQUENT:

PLO condemns US lawmakers for bill targeting payments to terrorists

the Palestine Liberation Organization condemned a move by US senators to slash aid to the Palestinian Authority over its stipends to terrorists and their families, saying the proposed legislation amounted to financial extortion that would curtail Palestinian rights. PA President Mahmoud Abbas chaired a Saturday meeting of the PLO Executive Committee to review the Senate Foreign Relations Committee approval last week for a bill to cut US funding to the PA if it does not stop paying wages to terrorists in Israeli prisons….(Die Gutmenschen der EU werden das ausgleichen!! WD)


EINWANDERER:

Hunderte Juden aus Nordamerika werden israelische Staatsbürger

233 jüdische Einwanderer aus Nordamerika sind am Dienstagmorgen am Ben Gurion Flughafen in Israel gelandet. Nach ihrem Sonderflug wurden sie auf dem Rollfeld von einer Gruppe von Politikern und israelischen Bürgern erwartet, die sie in ihrem neuen Zuhause willkommen hießen und ihnen versicherten, sie bei ihrer Integration in die israelische Gesellschaft zu unterstützen….