Aktuelles vom 16. November 2017 – 27. Cheschwan 5778 – Jom Kippur Katan

Neue Nachrichten:

ÜBRIGENS: WANN WIRD ENDLICH DIE BIBEL UMGESCHRIEBEN, AUF DASS SIE UNESCO-KONFORM IST??


Airline verweigerte Israeli Flug:

Urteil erwartet

Im Rechtsstreit zwischen einem israelischen Staatsbürger und der Fluggesellschaft Kuwait Airways kommt es heute voraussichtlich zum Urteil. In dem Zivilprozess vor dem Frankfurter Landgericht hatte der Mann gegen die Airline geklagt, die im vergangenen Jahr seinen Flug von Frankfurt nach Thailand mit einer Zwischenlandung in Kuwait storniert hatte….


Zweiter Weltkrieg:

Das furchtbare Schicksal der sowjetischen Kriegsgefangenen

Die deutschen Armeen rückten auf Moskau vor, ihre Generäle glaubten noch, der Sieg über die Rote Armee stehe unmittelbar bevor. Der Wehrmacht fielen, vor allem bei den großen Kesselschlachten, Millionen Rotarmisten in die Hände. Im Oktober 1941 nahm sie bei Wjasma und Brjansk 663 000 sowjetische Soldaten gefangen. Vom Tag des Überfalls, dem 22. Juni 1941, bis Ende 1942, zur Zeit der Kriegswende in Stalingrad, waren es 5,7 Millionen, eine unfassbare Zahl, die mit zu dem folgenschweren Irrtum beitrug, die Sowjetunion stehe unmittelbar vor dem Kollaps. Von diesen Menschen starben bis Kriegsende 3,3 Millionen. Mehr als jeder zweite….


Juden in Hessen:

Antisemitismus wandelt sich

Der hessische Verfassungsschutz warnt vor einer Zunahme judenfeindlicher Haltungen. Neben den Rechtsextremisten und Rechtspopulisten, die antisemitisch agitierten, träten immer deutlicher auch Muslime in Deutschland mit solchen Hassbotschaften in Erscheinung. Das folgert die Behörde aus einer Studie, die ihr interner wissenschaftlicher Dienst ausgearbeitet hat, die „Phänomenbereichsübergreifende wissenschaftliche Analysestelle Antisemitismus und Fremdenfeindlichkeit“ (PAAF). „Antisemitismus, gleich welcher Art hat in unserer freiheitlichen demokratischen Grundordnung keinen Platz“, kommentierte Behördenleiter Robert Schäfer….


Libanon:

Wie ein Land zur Geisel wurde

„Im Auge des Sturms“ – so lautete bis vor Kurzem die Adresse des Libanons im Mittleren Osten. Also da, wo es ruhig und stabil ist, während drum herum Kriege toben und Staaten zerfallen. Wobei „ruhig“ und „stabil“ relative Begriffe sind. Über eine Million syrische Flüchtlinge waren ins Land gekommen, die syrischen Kriegsfronten ins libanesische Grenzgebiet ausgefranst, und an den alltäglichen libanesischen Kalamitäten – Stromausfälle, überquellende Müllkippen, Korruption – hatte sich auch wenig geändert….


ANTISEMITISMUS:

Gegen den Hass

Antisemitismus. Alte Formen – Neue Ressentiments« lautete das Motto des diesjährigen Herbstgesprächs des Hessischen Landesamtes für Verfassungsschutz, das am Dienstagabend in Wiesbaden stattfand.  An der Podiumsdiskussion im Hessischen Landtag nahmen unter anderem Josef Schuster, Präsident des Zentralrats der Juden, und Esther Schapira, Fernsehjournalistin und Buchautorin, teil….


EIN MEDIENMÄRCHEN:

Die Islamisierung Jerusalems

Oft genug wird behauptet, israelische Behörden würden Jerusalem „judaisieren“. So wird impliziert, dass die Juden keine historische Verbindung zu dieser Stadt hätten. Es verblüfft immer wieder neu, dass trotz des Wissens über die Weltgeschichte unsägliche Geschichtsklitterung Verbreitung findet. In diesem Fall ist die Wahrheit faktisch das genaue Gegenteil dessen, was behauptet wird. Die Stadt Jerusalem hat in der Tat eine erzwungene Transformation erlebt, aber es war keine „Judaisierung“, sondern vielmehr eine Islamisierung….


Islamisten und Rechtsextremisten:

Vereint im Kampf für Glaube und Volk

Sie sind jung, männlich, radikal. Sie lehnen den Westen und dessen Institutionen ab. Sie sind gegen die Emanzipation der Frau und die Ehe für alle. Sie verachten die Demokratie, den Liberalismus, den Individualismus. Sie schlüpfen gerne in die Opferrolle, aus der sie ihre Gewalttaten ableiten. Sie wähnen sich in einem endzeitlichen Kampf, in dem es gilt, den Feind zu besiegen oder selbst unterzugehen. Den Weg, auf dem sie wandeln, halten sie für den einzig richtigen, wahren und ursprünglichen. Von wem ist die Rede? Es könnten Rechtsextremisten sein – oder Islamisten. Die Parallelen sind jedenfalls frappierend….


Das palästinensische Versöhnungsabkommen:

Konsequenzen und offene Fragen

Am 1. November hat die Hamas den Prozess der Übergabe der drei Grenzübergänge des Gazastreifens an die Palästinensische Autonomiebehörde (PA), als Teil des unter ägyptischer Schirmherrschaft unterzeichneten Versöhnungsabkommens zwischen der Hamas und der PA eingeleitet. Dieses Abkommen ist weitaus gravierender als die zahlreichen Abkommen die in der Vergangenheit unterzeichnet wurden. Es hat eine neue Realität geschaffen, in der die Palästinensische Autonomiebehörde zum ersten Mal seit zehn Jahren wieder in Gaza ist und die Verantwortung für den Streifen im zivilen Bereich übernimmt….


Arafat:

Arbeit für Palästinenser unerwünscht!

Die Vision war mutig. Eine Milliarde Dollar, bereits von den USA, der Europäischen Union, der Weltbank und anderen zugesichert, würde verwendet werden, um sieben palästinensische Industriegebiete und Freihandelszonen zwischen Jenin im Norden und Gaza im Süden aufzubauen. Es war Herbst 1995. Jitzchak Rabin war gerade ermordet worden. Sein Nachfolger, Shimon Peres, bestrebt, Jassir Arafat in seinen Bemühungen, die Palästinenser gewinnbringend zu beschäftigen, zu unterstützen, förderte diesen Plan mit grossem Enthusiasmus. Es war ein praktischer Plan. Multinationale Unternehmen hatten bereits viele Millionen Menschen in Entwicklungsländern in der ganzen Welt, von Brasilien bis Indonesien, in Lohn und Brot gebracht….


LINDA SARSOUR:

Frau des Jahres? Was für ein Irrsinn!

Das „Glamour“-Magazin hat Donald Trump gerade ein Geschenk von exquisiter Qualität überreicht: Es hat Linda Sarsour zu einer der „Frauen des Jahres 2017“ gekürt. Das müssen wir jetzt ein bisschen erklären. Sarsour, 1980 als Kind palästinensischer Einwanderer in Brooklyn geboren, ist das, was man in Amerika eine Aktivistin nennt. Sie war die Direktorin der Arab American Association of New York. Nachdem in Ferguson der schwarze Jugendliche Michael Brown von einem Polizisten erschossen wurde, gründete sie eine Gruppe mit dem Namen Muslims for Ferguson….


ZEELIM – ISRAEL:

Belectric errichtet 120 Megawatt Photovoltaik-Kraftwerk

Belectric hat einen Großauftrag aus Israel für den Bau eines Photovoltaik-Kraftwerks mit 120 Megawatt erhalten. Gemeinsam mit dem dort ansässigen Unternehmen Solel Boneh Ltd. – mit der die israelische Belectric-Tochter ein Joint Venture für das Projekt gründete – werde das schlüsselfertige Photovoltaik-Kraftwerk geliefert, dass in der Nähe von Zeelim entstehen solle. Die Bauarbeiten könnten in den kommenden Monaten beginnen, da alle Projektdetails genehmigt seien, teilte das deutsche EPC-Unternehmen am Mittwoch mit. Die Inbetriebnahme des Photovoltaik-Kraftwerks sei für 2019 geplant….


Krieg oder Frieden:

Machtkampf um eine Region

Rund um die Welt zerbrechen sich derzeit Staatskanzleien und private Denkfabriken den Kopf über den Kurs des Kronprinzen vom Saudi-Arabien. Vom Persischen Golf bis hinauf zum Mittelmeer gibt es keinen Staat und keinen Krisenherd, auf den Mohammed bin Salman – MBS, wie er international genannt wird – nicht erheblichen Einfluss hat….


Kibbuzim am Ammersee:

Eine vergessene bayerisch-israelische Geschichte

Die Nationalsozialisten ermordeten rund sechs Millionen Jüdinnen und Juden und vernichteten damit einen Großteil des europäischen Judentums. Doch ausgerechnet in Bayern, dort, wo ein Vierteljahrhundert zuvor die Nazibewegung entstanden war, formierte sich nach 1945 die jüdische Gemeinschaft neu und bereitete sich auf die Gründung Israels vor: In großen Lagern für sogenannte Displaced Persons, aber auch in kleinen Kibbuzim, die in zahlreichen bayerischen Städten und Dörfern eingerichtet wurden – insbesondere am Westufer des Ammersees. „Zeit für Bayern“ widmet sich einer fast vergessenen bayerisch-israelischen Geschichte….


KOMMENTAR:

Wenn Schulbücher Gewalt fördern

Bildung ist der Grundbaustein für die Zukunft junger Menschen. Im Nahostkonflikt ist Bildung aber noch mehr: Sie ist ein Stück Hoffnung auf eine friedlichere Zukunft. Deshalb ist es richtig, dass sich Deutschland und andere europäische Geberstaaten an der Bildungsarbeit in den palästinensischen Gebieten beteiligen und beispielsweise Schulbücher subventionieren. Hier kann ein aktiver Beitrag für mehr Toleranz und das Aufbrechen alter Denkmuster erbracht werden….


REISEN:

Auf die besondere Tour

Sie kam mit dem Billigflieger und wurde verwöhnt wie ein Superstar. Ioana Isac ist die dreimillionste Touristin in Israel in diesem Jahr. Tourismusminister Yariv Levin erwartete die völlig überraschte Besucherin am Ben-Gurion-Flughafen.  »Dies ist ein besonderer Tag, ein echter Meilenstein und historischer Rekord, den es seit der Gründung unseres Staates noch nicht gegeben hat.« Die 31-jährige Rumänin hatte nichts geahnt. »Ich weiß gar nicht, was ich sagen soll, ich bin ja zum ersten Mal überhaupt in Israel«, sagte sie überwältigt und strahlte….


TEL AVIV:

Explosion in fahrendem Auto: Ein Toter

Bei einer Explosion in einem fahrenden Auto auf einer Schnellstraße in Tel Aviv ist am Donnerstag ein Mensch getötet worden. Ein weiterer sei bei der Detonation schwer verletzt und in ein Krankenhaus gebracht worden, teilte ein Polizeisprecher mit. Bilder vom Ort des Geschehens zeigten, wie das Fahrzeug in Flammen aufging. Nach Angaben der Polizei hat die Tat einen kriminellen Hintergrund….


ISRAEL: (mit schönen Fotos)

DAS SIND DIE TOP-ATTRAKTIONEN

Von Januar bis Oktober 2017 reisten laut dem Statistischen Amt Israels 41‘800 Schweizer nach Israel ein. Das sind stolze 11 Prozent mehr als zum selben Zeitpunkt im Vorjahr – wobei die Schweiz bei Weitem nicht das Land mit den grössten Zuwächsen ist. Das Nahost-Land erlebt gerade wieder einen touristischen Boom: Mehr als 2,9 Millionen Touristen, die mindestens eine Nacht in Israel verbrachten, besuchten zwischen Januar und Oktober 2017 das Heilige Land. Dies entspricht einer Steigerung von 25 Prozent gegenüber 2016….


Strenggläubige in Israel:

Unmut gegen Ultraorthodoxe

Ultraorthodoxe Juden in Israel haben bisher erfolgreich ihre Privilegien verteidigt – wie etwa die Befreiung vom Wehrdienst. Doch der Unmut gegenüber die Strenggläubigen wächst. Viele russischsprachige Israeli finden, dass die Ultraorthodoxen zu einer Bedrohung der Demokratie im Land geworden sind….


ESSEN:

Über Erinnerungskultur und ein jüdisches Kanzleihaus

Essen zählt sicherlich nicht zu den touristisch interessantesten Städten Deutschland. Das unweit von Essen gelegene Dortmund hat immerhin mit dem BVB eine Top-Fußballmannschaft zu bieten; das benachbarte Düsseldorf ist nicht nur die Landeshauptstadt von NRW, sondern auch ein wichtiger Wirtschaftsstandort. Aber Essen war einmal eine bedeutende Stadt, dessen Aufstieg eng mit der Industrialisierung Deutschlands verbunden ist. Kohle und Stahl bildeten die Grundlage dafür, dass das Ruhrgebiet in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts Zentrum der deutschen Industrie wurde. Untrennbar mit der Geschichte der deutschen Stahl- und Rüstungsindustrie verbunden ist der Name Krupp, der wohl bekanntesten und einflussreichsten Industriellenfamilie Deutschlands. Ihr Firmensitz befand sich in Essen….


Anschlagsopfer beklagt Terrorfinanzierung

Die Israelin Michal Salomon hat am Dienstag im Weißen Haus die finanzielle Unterstützung von Terroristen durch die Palästinensische Autonomiebehörde (PA) angeprangert. Salomon hatte ihren Mann, ihre Schwägerin und ihren Schwiegervater bei einem Terrorangriff im Juli verloren. Der Chefunterhändler des US-Präsidenten Donald Trump, Jason Greenblatt, hatte die Angehörigen nach Washington eingeladen….


Ehemalige Soldaten sollen zu Botschaftern für Israel werden

Ein neues Programm soll israelischen Soldaten beibringen, wie sie nach ihrem Armeedienst zu Botschaftern für ihr Land werden. Drei Veteranen von Eliteeinheiten haben das Programm mit dem Namen „ISRAEL-Is“ mit der Unterstützung vom Verteidigungsministerium ins Leben gerufen. Das berichtet die Zeitung „Jerusalem Post“. „Einzigartig an dem Programm ist, dass es viele Programme für Menschen gibt, die nach Israel kommen, aber es gibt nur eins für Israelis, die ins Ausland gehen“, erklärt Gründer Ejal Biram der Zeitung. Bereits im ersten Jahr nahmen rund 7.000 Soldaten an dem Programm teil. Rund 5.000 Soldaten waren es allein im vergangenen Monat….(Da werden unsere Gutmenschen aber Schnappatmung kriegen!! WD)


GAZA:

Vorbereitungen für Öffnung des Rafah-Übergangs abgeschlossen

Der Rafah-Grenzübergang, der Gaza mit Ägypten verbindet, kann nun wieder genutzt werden, nachdem die palästinensische Autonomiebehörde die Vorbereitungen in Form von Grenzkontrollen, Computern, Sicherheitskameras und weiteren Funktionen abgeschlossen hat. Nach Angaben der Zeitung Al-Hayat könnte die palästinensische Autonomiebehörde die Öffnung des Grenzübergangs noch hinauszögern, da sie die komplette Kontrolle über die Sicherheitskräfte im Gazastreifen fordern könnte, wie es bei den Einigungsgesprächen mit der Hamas beschlossen wurde….


SYRIEN-ABKOMMEN:

CAN ISRAELI DIPLOMACY PULL ITS WEIGHT AGAINST RUSSIA, IRAN AND SYRIA?

Russian Foreign Minister Sergei Lavrov sent shockwaves through Jerusalem on Tuesday when for the first time he publicly rebuffed Israel’s demand that Iran not be permitted to gain a permanent military foothold in Syria.  While discussing the recent ceasefire agreement for southern Syria brokered by Moscow, the United States and Jordan, Lavrov contended that it did not include a Russian commitment—contrary to American assurances—to prevent Iranian-backed fighters from operating in the Syrian Golan Heights close to the Israeli border. He further stressed that Russia had never promised to limit Tehran’s influence in Syria, which he described as legitimate….(Keine Reaktion unserer linken Gutmenschen!! WD)


SICHTÄNDERUNG:

IN HISTORIC MOVE, ISRAEL AG OKS SEIZING PALESTINIAN LAND FOR PUBLIC SETTLER USE

The state might change its interpretation of land seizure laws so that private Palestinian property in Area C of the West Bank could be expropriated for public use by Israelis, Attorney-General Mordechai Mandelblit indicated in a legal opinion released by his office on Wednesday. The High Court of Justice and the state, including Mandelblit, have until recently held that private Palestinian property cannot be seized for the public good of settlers….


NEW YORK:

NEW SCHOOL DRAWS IRE FOR ANTISEMITISM PANEL FEATURING LINDA SARSOUR AND JVP HEAD

After coming under fire for its choice of speakers to appear on a panel discussion about antisemitism, the New School is offering to sponsor an alternative group that will include voices from the Jewish American mainstream. The New York institution, however, did not back down from its invitation of Linda Sarsour to speak at the new event, titled “Antisemitism and the Struggle for Justice,” scheduled for the end of this month….(Link und Links gesellt sich gern!! WD)


Streit über Iran-Geschäfte:

ISRAEL SLAMS GERMAN POLITICIANS AND AGENCIES FOR PROMOTING TRADE WITH IRAN

Israel’s embassy in Berlin on Wednesday issued a stinging condemnation of German Green Party politicians and federal agencies for jeopardizing Middle East and European security because of their roles in promoting trade with the Islamic Republic of Iran at a business forum in Frankfurt. The embassy in Berlin told The Jerusalem Post by email: “Iran is the No.1 funder of terror in the world, including terror organizations such as Hezbollah and Hamas, and is a destabilizing force in the region. Furthermore, Iran carries out missile tests that are not consistent with UN Security Council resolutions, and in doing so calls for the destruction of Israel. These missiles also have the capability of reaching Europe.”….


Gewalttätiger Antisemitismus:

JEWISH TEENAGER STABBED 12 TIMES IN LONDON PARK

A Jewish teenager was seriously wounded in a stabbing at a London park. The 16-year-old, a student at London’s Jewish Community Secondary School, was stabbed 12 times in the legs by a group of men. Police said the teen did not know his assailants. The Community Security Trust, a nonprofit that helps secure British Jewish institutions, said the attack “is not believed to be antisemitic.”….(Die Tat ist wohl nur aus Langeweile geschehen?? Unmöglich!! WD)


ANTI-BDS-URTEIL:

SPANISH COURT SUSPENDS ANTI-ISRAEL BOYCOTT IN SEVILLE

A Spanish court has suspended a city council’s anti-Israel boycott, according to an announcement issued by nonprofit organization The Lawfare Project on Tuesday. Last week, a district court in Seville, southern Spain, issued a writ of interim injunction against the City Council of La Roda de Andalucia, halting its boycott of Israeli products as well as its decision to join the Boycott, Divestment and Sanctions campaign….(Der Kampf gegen die Gutmenschen der BDS ist ein Kampf gegen HYDRA!! WD)


EHUD BARAK:

I’M MOST FIT TO LEAD

Former prime minister Ehud Barak, who has told The Jerusalem Post on multiple occasions that he would not make a political comeback, appeared to indicate otherwise Wednesday in an interview with Channel 2. Barak quoted a recent poll that found that a majority of secular Israelis prefer him to Netanyahu. He said that among the general population, less than 40% said they preferred Netanyahu and 35% said they did not know whom they preferred, even though Netanyahu is prime minister and he is just a private citizen….(Vorsicht, Eigenlob!! WD)


US-KONGRESS:

HOUSE PANEL UNANIMOUSLY APPROVES TAYLOR FORCE ACT, TARGETS HAMAS

The House Foreign Affairs Committee approved legislation that would compel the Palestinian Authority to end its program of compensating the families of convicted terrorists for their crimes. The legislation, titled the Taylor Force Act, earned unanimous bipartisan support from committee members on Wednesday. It now proceeds to the House floor for a full vote. Parallel legislation has been introduced in the Senate….


LIBERMAN:

WE WILL NOT ALLOW SYRIA TO BECOME AN IRANIAN OUTPOST

Defense Minister Avigdor Liberman responded to comments made by Russian Foreign Minister Sergei Lavrov on Wednesday that Iran’s presence in Syria was legitimate. Liberman warned that Israel maintains freedom of action in Syria and will not allow Iranian entrenchment to infiltrate the war-torn country….(Wobei das nächste Ziel der „friedliebenden“ Iraner der Libanon wäre!! WD)


RAFAH ÖFFNET NICHT:

DESPITE PLAN TO OPEN ON TUESDAY, RAFAH CROSSING REMAINS CLOSED

Despite Palestinian officials saying the Rafah crossing would be permanently opened on Wednesday, the crucial passageway between the Gaza Strip and Egypt remained closed. Top Fatah and Palestinian Authority officials said two weeks ago that Egypt and the PA agreed to permanently open the Rafah crossing on November 15….(Neuer Öffnungstermin: unbestimmt!! WD)


Iran’s Rohani:

State-built Homes Collapsed in Earthquake Prove Government Corruption

The ease with which some state-built homes collapsed in Sunday’s earthquake in western Iran showed corrupt practices when they were constructed, Iranian President Hassan Rohani said on Wednesday in a sentiment shared by many ordinary Iranians. Some of the houses which collapsed in an earthquake that killed at least 530 people and injured thousands of others were built under an affordable housing scheme initiated in 2011 by Rohani’s predecessor, Mahmoud Ahmadinejad….(Versteh ich nicht!! Wie kann es in einem Gottesstaat Korruption geben?? Da gibt es doch nur Gutmenschen, ich meine gute Menschen!! WD)


NEUER KOMIKER:

An Ethiopian-Israeli comic finds laughs in life experiences

It’s 10 a.m. on a Tuesday morning in November, and Shlomo “BabyBaby” Shmuel is on time. He’s even a little early. That’s an Ethiopian anomaly, he told me, as he sat down at the cafe table in the central Israeli town of Gedera. “Ethiopians are never on time,” he said. He’s joking, of course, but that’s Shmuel’s professional prerogative. The 31-year-old is a comedian. Anything and everything is fodder for his humor….


LIBANON:

Hariri’s brother backs resignation over ‘growing demands of Hezbollah’

Prime Minister Saad Hariri’s older brother broke his silence Wednesday over the premier’s mysterious resignation, saying he supports his brother’s decision to step down over the “growing demands and actions of Hezbollah.” In his first public statement, sent to The Associated Press, Bahaa Hariri blasted Iran and accused its Lebanese proxy of seeking “to take control of Lebanon.” He also expressed gratitude to Saudi Arabia for “decades of support” for Lebanon’s national institutions….


NEW JERSEY:

The 5 weirdest kosher foods you’ll be eating in 2018

“Caution: Meat and dairy sampling on show floor,” read a sign at the entrance to Meadowlands Exposition Center. That may seem like an unusual warning outside a convention center, but to the crowd attending the food expo there on Tuesday, it made sense: Kosherfest is the world’s largest kosher food trade show, where the vast majority of those attending follow the Jewish prohibition against mixing meat and dairy….


KLAGEMAUER:

Holocaust-Überlebende holen an der Kotel ihre Bar Mitzwa nach

45 Holocaust-Überlebende haben an der Kotel ihre Bar Mitzwa- und Bat Mitzwa-Zeremonie nachgeholt. Es ist ein wichtiger Meilenstein im Leben von Juden – doch der Holocaust hat ihnen diese Erfahrung verwehrt. Jetzt wurden die Zeremonien bei einer gemeinsamen Veranstaltung an der sogenannten Klagemauer nachgeholt. Die Teilnehmer sind alle israelische Staatsbürger, die aus der ehemaligen Sowjetunion ausgewandert sind….