Aktuelles vom 17-12-2014

17.12.2014                      25.Kislew.5775                      Chanukka 1

Neue Nachrichten:

Politik und Diplomatie:

What elections? Europe presses ahead on Palestine question as Israel prepares for poll

While Israel will be slammed in Geneva, matters could be much worse at the European Parliament, where a resolution will be voted on that calls for negotiations leading to a two-state solution….

 

Umfrage:

Under Abbas, most Palestinians say they can't speak freely

Critics say that after a decade in power, President Mahmoud Abbas is overseeing a largely authoritarian system with shrinking room for dissent.​…

 

EU-Parlament:

EU debattiert über Staat für Palästinenser

Das EU-Parlament will Druck in Richtung einer Verhandlungslösung im Nahen Osten machen. Nach den Volksvertretungen mehrerer EU-Länder wird nun auch das Europäische Parlament eine Resolution zur Anerkennung Palästinas als Staat verabschieden. In dem Text, über den heute abgestimmt wird, heißt es: "Das Europäische Parlament unterstützt im Prinzip die Anerkennung der Eigenstaatlichkeit Palästinas und die Zwei-Staaten-Lösung und vertritt die Auffassung, dass dies Hand in Hand gehen soll mit Friedensgesprächen, die beschleunigt werden sollen." Im Klartext bedeutet das: Die Anerkennung eines Palästinenserstaats soll während laufender Friedensverhandlungen passieren – aber erst dann, wenn eine sichere Aussicht auf eine friedliche Koexistenz der beiden Staaten Israel und Palästina besteht….

 

Israel vor den Wahlen:

In Abneigung vereint

Israels Premierminister Benjamin Netanjahu könnte Schwierigkeiten bekommen, nach den Parlamentswahlen einen Koalitionspartner zu finden. Eigentlich weisen Umfragen auf eine stabile Mehrheit für das von Netanjahu favorisierte rechts-religiöse Bündnis hin. Doch ein Koalitionspartner wendet sich vom Premierminister ab. Netanjahu hat viele Weggefährten verprellt. Seine Gegner beginnen sich über ideologische und parteipolitische Grenzen hinweg zu formieren….

 

Resolutionsentwurf:

Palästinenser halten an Resolutionsentwurf zu Truppenabzug fest

Trotz Warnungen der USA hält die Palästinenserführung an ihrem Entwurf für eine Nahostresolution im UNO-Sicherheitsrat fest. Der Text soll dem höchsten UNO-Gremium wie geplant am Mittwoch vorgelegt werden.​…

 

​Nahost-Konflikt:

Palästina anerkennen? EU sucht gemeinsame Position

Das EU-Parlament will sich möglichst auf eine gemeinsame Position zu Palästina verständigen. Heute soll eine Resolution verabschiedet werden, in der es um die Anerkennung des Palästinenserstaates geht. Deutschland hat dabei eine klare Position – auch aus historischen Gründen….

 

Interview mit Elmar Brok:

"Die Türkei entfernt sich immer weiter von Europa"

​EU-Außenpolitiker Elmar Brok ist ein vielbeschäftigter Mann: Die Union versucht die Regierung der Ukraine von der Notwendigkeit der im Assoziierungsabkommen festgehaltenen Reformen zu überzeugen, das Vorgehen des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdoğan gegen kritische Journalisten behindert die Beitrittsverhandlungen, und am Mittwoch steht im Europaparlament die Abstimmung über eine Resolution an, in der die Mitgliedsstaaten zur Anerkennung des Staates Palästina aufgefordert werden sollen….

 

Genuss-Trend:

Koscher light

​Heute beginnen die Chanukka-Feierlichkeiten: Die jüdische Küche zwischen Tradition und Zeitgeist. Lange bevor die Österreicher mit Falafel, Bagel oder Pastrami Bekanntschaft machten, verkörperte die jüdische Küche in den USA den "healthy lifestyle". Jenseits des Atlantiks setzen koschere Lebensmittel einen Kontrapunkt zur Massentierhaltung und zu Fastfood – eine Nische, die hierzulande die Bio-Landwirtschaft besetzt….

 

Weltkulturerbe:

Schon der Weg zum Ziel ist lohnend

​Bis heute pilgern viele Juden aus aller Welt an den Rhein, um an den heiligen jüdischen Orten dem Geist der frommen und gelehrten Männer von „Schum“ nachzuspüren und an den Gräbern bedeutender Menschen zu beten. Aber auch zahllose Nicht-Juden empfinden die spirituelle Dichte des noch vorhandenen jüdischen Erbes in den Städten Worms, Mainz und Speyer als eindrucksvolles Erlebnis….

 

Ulm:

Jüdische Gemeinde entzündet die Chanukka-Lichter

​Für die jüdische Gemeinde Ulms beginnt am Mittwoch, 17. Dezember das achttägige Lichterfest Chanukka, das in diesem Jahr am 24. Dezember endet. Doch was ist Chanukka, und warum wird es zu unterschiedlichen Zeiten im Dezember gefeiert? „Der Zeitpunkt liegt am jüdischen Kalender, der eine Mischform zwischen Mond- und Sonnenkalender ist und alle zwei bis drei Jahre ein Schaltjahr einschiebt“, erklärt Rabbiner Shneur Trebnik. „Nach dem jüdischen Kalender wird Chanukka immer am 25. Kislew begangen.“….

 

Porträt:

Die Bibel ist an allem schuld

Wenn der Messias zu uns herabsteigt, wird alles gut – doch vorher muß es noch einmal ordentlich krachen. Der deutsche Publizist Wolfgang Eggert warnt davor, daß fanatische Kulte und mächtige Politiker die Prophezeiungen in ihren heiligen Büchern etwas zu ernst nehmen: Sollte die Apokalypse nicht von selber kommen, dann wollen sie für den letzten Krieg sorgen….

 

Anerkennung Palästinas:

Israels Intellektuelle hoffen auf Europa

Das europäische Parlament entscheidet heute, ob es einen souveränen Staat Palästina anerkennen will. Es wäre ein nicht bindender Entscheid. In Israel reagiert man empört. Es gibt aber auch dort Stimmen, die diese Initiative unterstützen….

 

Historische Chanukkageschichten I:

Die Bedeutung des makkabaeischen Freiheitskampfes

Soll ich die Wahrheit sagen, so bin ich kein Freund jährlich wiederkehrender Gedenktage. Ich glaube, dass durch jeden solchen Tag eine junge Lebenskraft geschwächt und ein neuer unfruchtbarer Schemen in die Welt gesetzt wird. Darum kann ich mich z. B. auch für die Arbeiter-Feier des 1. Mai nicht recht erwärmen, wiewohl mir ihr Ursprung und ihr Inhalt so sympathisch sind, und obgleich sie kaum erst den Mutterschoss heroischer Kämpfe verlassen hat. Und nun erst eine Feier, die Jahrtausende alt geworden ist….

 

​Die neue Mode:

“Haaretz”-Bashing

Es mag ja niemand so recht daran glauben, aber es könnte ja sein, dass dies die letzten freien Wahlen in Israel sein werden. Das schrieb neulich ein Kolumnist von, ja, «Haaretz». Und er erklärte warum: Falls die Rechte und Ultrarechte zusammen mit den ultraorthodoxen Parteien eine Koalition bilden könnten ohne Zuhilfenahme von ein bis zwei Zentrumsparteien (geschweige denn Linken), dann könnten einige antidemokratische Gesetzesvorlagen «endlich» durchgebracht werden, die in den vergangenen Jahren immer wieder gescheitert sind….

 

Tel Aviv:

Schabak verhindert Terroranschlag in Tel Aviv

Der israelische Inlandsgeheimdienst Schabak hat einen geplanten Selbstmordanschlag in Tel Aviv verhindert. Sicherheitskräfte nahmen in den vergangenen Wochen fünf Mitglieder einer Terrorzelle fest, die den Anschlag planten.​…

 

Lichterfest zur Winterzeit:

Chanukka

Wenn Christen Weihnachten feiern, begeht in etwa zeitgleich das jüdische Volk „Chanukka“, das „Fest der Tempelweihe“. Dabei gedenken Juden an die Reinigung, die Wiedereinweihung (hebräisch „Chanukka“) des Tempels in Jerusalem. Sie feiern den Sieg der Makkabäer über die Hellenisten und freuen sich über die Befreiung des Tempels von allem heidnischen Götzendienst. Deshalb ist Fasten in der Chanukkawoche verboten.​…

 

Aussenpolitik:

Netanjahu in Rom: „Wir akzeptieren kein Diktat“

Israels Premierminister Benjamin Netanjahu hat sich am Montag in Rom mit US-Außenminister John Kerry getroffen. Der Premier machte klar: Auf eine zeitliche Frist oder andere „Diktate“ für ein Übereinkommen mit den Palästinensern werde sich Israel nicht einlassen.​…

 

Wettbewerb gewonnen:

Palästinenserin gewinnt internationalen Rechenwettbewerb

Eine 14-jährige Palästinenserin aus Hebron hat einen Mathematikwettbewerb in Singapur gewonnen. Mit einem analogen Rechenhilfsmittel mussten die 3.000 Teilnehmer blitzschnell mathematische Aufgaben im Kopf rechnen.​…

 

Geldgeber Deutschland:

Deutschland und UNRWA unterzeichnen Vereinbarungen

Die deutsche KfW-Entwicklungsbank und die UNRWA haben am Montag zwei Vereinbarungen zur Unterstützung von palästinensischen Flüchtlingen im Gazastreifen und im Libanon unterzeichnet. Im Auftrag der Bundesregierung stellt die Entwicklungsbank der UN-Hilfsorganisation für palästinensische Flüchtlinge 25 Millionen Euro bereit. 20 Millionen Euro sollen für Notunterkünfte und größere Reparaturen der Häuser in Gaza verwendet werden. Dies soll Familien zu Gute kommen, die nach den Kämpfen zwischen der Hamas und Israel im Sommer immer noch obdachlos sind, teilt die UNRWA mit….

 

IGH:

Palästinenser werden Beobachter beim Strafgerichtshof

Der Internationale Strafgerichtshof in Den Haag hat am Montag „Palästina“ den Beobachterstatus zuerkannt. Dies ist ein erster Schritt zu einer vollständigen Mitgliedschaft. Nun kann Palästinenserpräsident Abbas Israel dort wegen angeblicher Kriegsverbrechen anklagen. In einer Rede erhob der palästinensische UN-Botschafter Riyad Mansour schwere Vorwürfe gegen die „israelischen Besatzer“….

 

Nazareth:

„Wir sind Brüder!“- Netanjahu applaudiert christlichen Soldaten

​Premierminister Benjamin Netanjahu hat bei einer vorweihnachtlichen Versammlung von Christen in Nazareth betont, dass Christen und Juden brüderlich vereint seien. Israel werde niemals damit aufhören, Christen vor jeglicher Verfolgung und Bedrohung zu schützen. Die Versammlung war von der christlich-israelischen Rekrutierungs-Vereinigung organisiert worden. Deren geistliches Oberhaupt,Vater Gabriel Naddaf, war vor kurzem von Netanjahu besonders gelobt worden….

 

Hamas – Gaza:

Gaza bereitet sich auf nächsten Krieg vor

​Kein Wiederaufbau und keine Entmilitarisierung: Der Gazastreifen bereitet sich stattdessen auf eine vierte Kriegsrunde mit Israel vor. Drei Monate nach der Operation Starker Fels im Sommer hat sich im Gazastreifen nichts geändert. In den palästinensischen Medien wird oft darüber berichtet, wie sehr die Palästinenser im Gazastreifen noch leiden und dass die Islamisten der Hamas nichts dagegen unternehmen. Sie investieren stattdessen in Raketen und neue Terror-Tunnel….

 

Israel-Video des Tages:

Kino-Zentrum mit Bibelszenen

Jerusalem hat ein neues Kulturzentrum: In der „Cinema City“ gibt es 16 Kinosäle mit modernster Technik. Außerdem bietet die „Bibel City“ den Besuchern 62 Szenen aus der Bibel, nachgestellt mit lebensgroßen Figuren….

Hier das Video!

 

Israel vor den Wahlen:

Herzog slams Netanyahu after economic report decries hardships of Israeli households

Opposition leader says the Taub Center report is a "red card" for Netanyahu who has caused the entire state to be in overdraft.​…

 

Spionage:

Mossad spy that infiltrated Hezbollah was in charge of Nasrallah's security

Kuwaiti newspaper says arrest of spy known as M.Sh. is seen by Hezbollah as an important achievement. The reported Israeli spy who infiltrated Hezbollah and frustrated attacks against Israel was responsible for the personal security of the organization's leader Hassan Nasrallah, according to Kuwaiti newspaper Al Rai….

 

Gleichstellung:

Israel slowly reducing ‘separation barriers’ between Arabs, Jews in education, report finds

The population of pupils attending mixed schools grew 59% from 68,000 in 2003 to 109,000 in 2013, representing 6% of all pupils in Israel.​…

 

Meinung:

What are our leaders really saying?

Hanukka is a holiday which is meant to remind us of the value of quality as opposed to quantity.​…

 

UNO:

UN Mideast envoy: One-state reality is on the parties' doorstep if deadlock not broken

“I feel 2014 changed the course of the Israeli-Palestinian conflict and that the future is more uncertain than ever,” Serry said.​…

 

Nahost-Konflikt:

Netanyahu: Palestinians want to take us to the ICC? That's Chutzpah

PM makes remarks at Hanukka candlelighting ceremony with IDF forces. At a Hanukka candlelighting ceremony with the IDF's Canine Unit (Oketz) and its Counterterrorism Unit, Prime Minister Benjamin Netanyahu said that the Maccabees may have won but there is a lot of darkness all around us….

 

Israel vor den Wahlen:

Analysis: Yishai’s new party may spell end of Shas

One clear advantage Yishai has is no-one will suspect him of having any intention to ally with the center-left bloc, as Deri has done, and could do again.​…

 

Israel vor den Wahlen:

Lapid denies offering top slot to Kahlon

"The reports are baseless," Yesh Atid said in an official response. "They are rumors that are far from the truth. The issue was not even raised between the two of them."​….

 

​Verteidigungsminister:

Arrow 3 trial 'was not a success or a failure'

Target missile tracked successfully, but second stage of trial cancelled by defense officials….

 

Armutsbericht:

Arab sector sees improvement, while haredi sector gets poorer

The NII report further found that couples with two children whereby one parent works full time and the other works part time, both earning minimum wage, will not be able to escape poverty.​…

 

Präsident Rivlin:

Rivlin to children with cancer: The heroes of today are like the Maccabees of yesteryear

President Reuven Rivlin and his wife Nechama hosted a Hanukka party for some 130 cancer stricken children who were brought to the residence.​…

 

Rezepte:

Roasted cauliflower

Chef Yochanan shows you how easy it is to make traditional Libyan cauliflower.​…

 

​Musikszene:

Jewish Influence on Christmas Music

A new exhibit in the National Museum of American Jewish History showcases the relationship between Christian and Jewish holiday tunes.​…

 

Archäologie:

'Homely' ancient rock adds to proof of King David's existence

Stone on view at Metropolitan Museum of Art is said to be the 'earliest extra-biblical reference to the House of David'….

 

Jüdische Welt:

Biden at Hanukkah candle lighting: Jewish heritage is American heritage

U.S. vice president marks the start of the Jewish holiday at a menorah lighting in front of the White House.​…

 

Winter-Hilfe:

For Americans sending aid to IDF soldiers, rules of engagement vary

There is a range of initiatives raising money stateside for Israeli soldiers, but sending U.S. Jewish aid to the Israel Defense Forces can be a touchy subject.​…