Aktuelles vom 20. November 2017 – 02. Kislew 5778

Neue Nachrichten:

ÜBRIGENS: WANN WIRD ENDLICH DIE BIBEL UMGESCHRIEBEN, AUF DASS SIE UNESCO-KONFORM IST??


NAHER OSTEN:

Palästinenser drohen Amerikanern mit Gesprächsabbruch

Zwischen den Vereinigten Staaten und den Palästinensern zeichnet sich ein diplomatischer Konflikt ab: Nachdem die Regierung in Washington die Schließung der Mission der Palästinensischen Befreiungsorganisation (PLO) angekündigt hat, drohen die Palästinenser ihrerseits nun damit, alle Gespräche mit der amerikanischen Regierung vorläufig einzustellen. Das erklärte  PLO-Generalsekretär Saeb Erekat am Samstag. Hintergrund des Konflikts sollen die palästinensischen Bestrebungen sein, Israel wegen seiner Siedlungspolitik vor den Internationalen Strafgerichtshof (IStGH) zu bringen….(Die Araber suchen jede Möglichkeit eine Friedenskonferenz zu verhindern!! WD)


Migration:

Netanjahu will 40.000 afrikanische Flüchtlinge abschieben

Israel will rund 40.000 afrikanische Flüchtlinge in Drittländer abschieben. Das kündigte Ministerpräsident Benjamin Netanjahu bei einer Sitzung seiner Regierung an. Israel betrachtet die vor allem aus Eritrea und dem Sudan stammenden Flüchtlinge als illegale Einwanderer. Asylanträge werden nur in extrem seltenen Fällen gebilligt….(Schon der erste Absatz stellt klar: Es sind keine Flüchtlinge, sondern illegale Einwanderer!! Nur ein Gutmensch schreibt dann einen derart falschen Artikel!! WD)


Koran:

Das muslimische Testament

Über Jahrhunderte hinweg war der Koran für die Gebildeten Europas ein Phantom. Gewiss, es hatte hier und da Übersetzungen und sogar Kommentare gegeben, kaum je aber ohne polemische Absicht. Der Koran galt schlicht als gefährlich. Kirchenvater Johannes von Damaskus (um 650–754) hatte ihn als „100. Häresie“ verurteilt, und zwar bereits ein knappes Jahrhundert nach seiner Entstehung. Für Christen war der Koran damit als feindliche Schrift gebrandmarkt, die angeblich zur Zersetzung ihres Glaubens verfasst worden war. Noch die erste Übertragung ins Deutsche durch den Pfarrer Salomon Schweigger im Jahr 1616, also fast tausend Jahre nach der Niederschrift, trug den TitelDer Türcken Alcoran, Religion und Aberglauben….


Wolf: 

Frage der deutschen Gedenkkultur aktueller denn je

Am Volkstrauertag ist am Sonntag im Südwesten der Toten beider Weltkriege und der Opfer des Nationalsozialismus gedacht worden. Justizminister Guido Wolf (CDU) sagte bei der zentralen Gedenkfeier in Stuttgart: „Es ist erschreckend, dass wir in der heutigen Zeit überhaupt noch darüber sprechen müssen, aber die Frage der deutschen Gedenk- und Erinnerungskultur ist leider so aktuell wie lange nicht mehr.“….


Israel:

Rivlin lehnt Gnadengesuch für Soldaten ab

Ein Sprecher Rivlins teilte mit, die Entscheidung sei dem Soldaten mitgeteilt worden, der gegenwärtig wegen Totschlags eine 14-monatige Haftstrafe absitzt. Der damalige Kampfsanitäter hatte im März 2016 in Hebron einen am Boden liegenden verletzten palästinensischen Attentäter mit einem Kopfschuss getötet….


BERLIN:

Senator verhindert Preisverleihung an Israel-Hasser – und wird attackiert

Im De­zember sollte im Kino Ba­by­lon eine Preis-Ver­lei­hung für „en­ga­gier­te Li­te­ra­tur und Pu­bli­zis­tik“ an den Antisemiten Ken Jeb­sen statt­fin­den. Kultursenator Lederer griff ein – und erntete Kritik von den Parteigenossen. Weil er die Auszeichnung eines Antisemiten verhinderte, wird Kultursenator Klaus Lederer (43, Linke) von seinen eigenen Genossen angegriffen!….(Wer ist darüber überrascht?? WD)


KOMMENTAR:

Verheerende Botschaft im Nahost-Friedensprozess

Etwas weniger als drei Jahre sind seit dem Beitritt der Palästinensischen Befreiungsbewegung (PLO) zum Inter­nationalen Strafgerichtshof vergangen. Fast genau so lange dauern die Vorermittlungen in Den Haag zur Lage Palästinas. Vollkommen offen ist, ob es jemals zu einer Verhandlung im Sinne der PLO kommen wird, die Israel anklagen will wegen des Siedlungsbaus im besetzten Westjordanland und wegen Kriegsverbrechen in Gaza. Eine Verurteilung ist noch unwahrscheinlicher, denn sie ist nur bei Staatsangehörigen eines Mitgliedsstaates möglich. Israel aber ist kein Mitglied beim Inter­nationalen Gerichtshof. Die Drohung, Militärs und Politiker aus Jerusalem nach Den Haag zu zitieren, bleibt damit harmlos. Das ist bedauerlich, denn Israel verstösst mit dem Siedlungsbau gegen das Völkerrecht….(Die letzte Behauptung ist falsch!! Das Völkerrecht (§49) untersagt nur die Besiedlung von erobertem Staatsgebiet!! Das Westjordanland ist seit der Auflösung des Osmanischen Reichs ohne Staat!! Die Briten hatten es als Mandat, die Jordanier hatten es besetzt, aber nicht in ihren Staat einverleibt!! Die Israelis haben es 1967 besetzt und nicht in ihren Staat integriert!! §49 ist also irrelevant, auch wenn die linken Gutmenschen das millionenfach anders sehen!! WD)


KAIRO: (mit Video)

Arabische Liga kritisiert Iran und libanesische Hisbollah

Die Länder der Arabischen Liga haben Iran und die mit ihm verbündete Hisbollahbewegung in Libanon kritisiert. Dazu kamen die Außenminister zu einer Sondersitzung in der ägyptischen Hauptstadt Kairo zusammen. Diese Sitzung war von Saudiarabien einberufen worden, das Irans Einfluss in der Region unbedingt begrenzen will….(Iran wird sich einen feuchten Kericht darum scheren!! WD)


Transportverbot für Israeli:

Wo bleibt der Aufschrei?

Für den Vorstandsvorsitzenden des Springer-Verlages, Mathias Döpfner (Berlin), sind die ausbleibenden Reaktionen der Medien und der Politik auf ein Urteil des Frankfurter Landgerichts ein Skandal. Es hatte entschieden, dass die Beförderung eines israelischen Passagiers von Frankfurt nach Bangkok für eine kuwaitische Fluggesellschaft nicht „zumutbar“ sei, weil sie damit gegen ein Gesetz ihres eigenen Staates verstoßen würde. In den großen überregionalen Zeitungen sei das Thema – bis auf in der „Bild“ – am Tag danach nirgendwo auf der Titelseite gewesen, so Döpfner in der „Welt am Sonntag“….(Weil die das Urteil, nach Gutmenschenart, richtig finden!! WD)


SOLIDARITÄT:

130 Aktionen am Mitzvah Day 2017

Im Sinne gelebter Solidarität haben sich am heutigen Sonntag (19.11.2017) mehr als 2.000 Mitglieder jüdischer Gemeinden und Organisationen im ganzen Bundesgebiet ehrenamtlich engagiert. Beim diesjährigen Mitzvah Day spendeten in rund 130 Aktionen in 47 Städten die Teilnehmer aller Altersstufen ihre Zeit, um Bedürftigen zu helfen oder sich für die Umwelt einzusetzen. Dabei gab es auch zahlreiche interreligiöse Projekte….(Auch die Synagogengemeinde Saar hat sich daran beteiligt!! WD)


VIDEO-INTERVIEWS:

Was denken arabische Israelis über BDS?

Im dem hier gezeigten Video wurden arabische Israelis gefragt, was sie von der BDS-Bewegung halten, ob sie für oder gegen einen Boykott Israels seien. Ein großer Teil der Befragten scheint sich bis jetzt kaum mit dieser Frage beschäftigt zu haben und ist, nachdem ihnen erklärt wurde, um was es geht, gegen den Boykott Israels….

Hier das Video!


Breaking the Silence:

„Falscher Palästinenser verhört!“

Nachdem die Staatsanwaltschaft in der letzten Woche ein Verfahren gegen den Sprecher der Organisation „Breaking the Silence“, Dean Issacharoff, der behauptet hatte, während seines Dienstes in der israelischen Armee einen Palästinenser geschlagen zu haben, eingestellt hatte und damit die Organisation in Verlegenheit gebracht hatte, behauptet die Organisation nun, bei der Untersuchung sei der falsche Palästinenser befragt worden. Hassan Julani sei nicht der Palästinenser, der von Issacharoff geschlagen worden sei….(Ja so ist das mit Gutmenschen!! WD)


ABWARTEN:

Israelische Schachspieler in Saudi-Arabien?

In der letzten Zeit, im Hintergrund der iranischen Bedrohung, haben sich die Beziehungen zwischen Israel und Saudi-Arabien immer weiter erwärmt. Höhepunkt war das Interview des Generalstabchefs Gadi Eizenkot für eine Saudi-Arabische Zeitung in der vergangenen Woche, bei dem er sagte, dass Israel dazu bereit wäre, Informationen mit Saudi-Arabien bezüglich des Iran auszutauschen. Der Iranische Präsident beschuldigte sogar die Saudis, Israel Milliarden von Dollars zu zahlen, wenn sie einen Krieg gegen den Libanon beginnen würden. Eins ist klar, Saudi -Arabien und Israel haben ähnliche Interessen, was die Bedrohung aus dem Iran betrifft….


Video des Tages:

Haifa

Das heutige Video führt uns wieder einmal nach Haifa. Dabei bekommen wir einen Blick aus der Luft auf das Wahrzeichen der Stadt, dem Bahai Tempel und den Gärten, die den ganzen Berg hinunterreichen. Dann sehen wir den Hafen, wo gerade ein sehr große Kreuzfahrtschiff angelegt hat….

Hier das Video!


GESCHICHTE:

SADAT’S VISIT, THE PEACE PROCESS AND THE FUTURE OF ISRAELI-ARAB RELATIONS

Exactly forty years ago, on November 20, 1977, then-Egyptian president Anwar Sadat addressed the Israeli parliament in what is considered a watershed moment in the Jewish state’s history. His call for peace with Israel turned on its head the conflict with the Arab world which to that point had played out in four major wars—in 1948, 1956, 1967 and just a few years earlier, in 1973. In all of these conflagrations, Egypt played a leading role as the region’s most populous and important country and thus the torch-bearer of Arab nationalism, the predominant political system in the Middle East at the time….


DIE RECHTE VERUNGLIMPFT:

AFTER AZARIA APPEAL REJECTION, SOCIAL MEDIA RIFE WITH ANTI-RIVLIN INCITEMENT

Israel Police confirmed on Monday it had launched an investigation into photos that surfaced on Monday of President Reuven Rivlin wearing a keffiyeh after he rejected an appeal from Hebron shooter Elor Azaria for a shortened jail sentence. Azaria is serving a 14-month sentence for manslaughter after killing a neutralized Palestinian attacker in Hebron in 2016….


A NEW UGANDA PLAN:

EMISSARIES TO OPEN FIRST CHABAD HOUSE IN KAMPALA

When Moshe and Yocheved Raskin met a few years ago for the first time, it was clear to them that were they to get married they would want to be shluchim (Chabad emissaries) one day. That day arrived three months ago when the couple, along with their two-year-old son, packed a container of personal belongings, a Torah scroll, a big stock of frozen kosher meat and joined the Chabad international project that includes almost 100 countries worldwide….


URTEIL:

PA, TERRORISTS LIABLE FOR NIS 62 MILLION FOR 2001 MURDER OF 3 ISRAELIS

The Jerusalem District Court has held the Palestinian Authority and several Palestinian terrorists liable for NIS 62 million in civil wrongful- death damages for murdering three Israelis in a shooting attack on Route 443 on August 25, 2001. The court specifically said that the PA was equally responsible, both because of the terrorists’ connection to it and because the PA had solicited and aided the cell in perpetrating the attack….(Nicht in deutschen Medien!! Das Geld, wenn bezahlt wird, kommt von der EU und D!! WD)


DIPLOMATIE:

ISRAELI MINISTER REVEALS COVERT CONTACTS WITH SAUDI ARABIA

An Israeli cabinet minister said on Sunday that Israel has had covert contacts with Saudi Arabia amid common concerns over Iran, a first disclosure by a senior Israeli official of such contacts. Both Saudi Arabia and Israel view arch-foe Iran as a main threat to the Middle East and increased tension between Tehran and Riyadh has fuelled speculation that shared interests may push Saudi Arabia and Israel to work together….


GOLAN:

IDF TANK FIRES WARNING SHOT NEAR SYRIAN ARMY OUTPOST

An IDF tank fired a warning shell near Syrian forces on Saturday after identifying a Syrian army-built outpost in the demilitarized zone between Syria and Israel, contrary to ceasefire agreements. According to the IDF, the outpost was located close to the Druse village of Hader on the Syrian-controlled side of the Golan Heights….


URTEILE:

FRENCH COURTS PUNISH PROMOTERS OF ANTISEMITIC HATE SPEECH

Amid vocal protests by leaders of French Jewry on the judiciary’s handling of antisemitic crimes, French courts made a series of tough rulings on inciters to hatred of Jews. In three separate rulings last week, French judges rejected the appeal of the far-right Holocaust denier Alain Soral against his prison sentence, affirmed the eviction of his associate and career antisemite Dieudonne M’bala M’bala from his Paris headquarters and slapped a $1,700 fine on a teacher who inveighed against Israel and the Jews….


NICK CAVE:

I’M PERFORMING IN ISRAEL BECAUSE OF BDS

Nick Cave decided to perform in Israel this week as a direct result of the attempt by the BDS movement to silence artists, the performer said on Sunday. „In a certain way, the BDS movement is responsible for my coming to Israel,“ Cave said at a press conference Sunday in Tel Aviv ahead of his two sold-out shows Sunday and Monday nights at the Menorah Mivtachim Arena….


SINAI-GRENZE:

IDF soldier injured as patrol comes under fire on Egypt border

An Israeli soldier was lightly injured when an army vehicle traveling along the border with Egypt came under fire early Monday morning, the army said. The soldier was taken to the Soroka Medical Center in Beersheba for treatment. The IDF suspects that the gunfire was “spillover” from internal fighting between Egyptian forces and a Sinai-based Islamic State affiliate, but was investigating whether it may have been a deliberate attack, the army said….


SYRISCHE MUTTER:

Filmed crossing into Israel with sick kid, mother says all Syrians want to come

In unprecedented footage, the IDF allowed an Israeli TV crew to film it opening the border gates to Syria, and allowing in a group of mothers and their children, who were then transported to an Israeli hospital for medical treatment. The footage, broadcast on Sunday night by Hadashot News (formerly Channel 2), also included interviews with several of the Syrian mothers, who expressed profound appreciation to Israel for the medical assistance….


QUMRAN:

New skeletal evidence could put decades-old debate over Qumran settlers to rest

At the site where the Dead Sea Scrolls were discovered 70 years ago, new analysis of 30 recently excavated graves supports the theory that 2,200 years ago, Qumran was settled by a predominantly male sect — likely the Essenes — whose rituals were described in detail by ancient authors Josephus, Philo, and Pliny. “The People of Qumran — New Discoveries and Paleodemographic Interpretations” was presented at the annual American Schools of Oriental Research meeting last week by Israel Antiquities Authority anthropologist Yossi Nagar, and archaeologists Hanania Hizmi and Yevgeny Aharonovich and explores who dwelled in Qumran when the Dead Sea Scrolls were penned, between circa 150 BCE and the fall of the Second Temple in the Roman conquest of 70 CE….


DIPLOMATIE:

Mexico says it will henceforth vote with Israel in international bodies

Israeli Prime Minister Benjamin Netanyahu tweeted a message of gratitude to Mexico following its announcement that it would not vote against the Jewish state in upcoming votes at the United Nations. “Thank you President of Mexico @EPN and Secretary of Foreign Affairs Videgaray for refusing to go along with one sided anti-Israel resolutions at the UN. Deeply value your friendship,” Netanyahu tweeted last week. The tweet included emojis of the Israeli and Mexican flags. EPN stands for Enrique Pena Neito, Mexico’s president….


IRRE:

UK bakery chain rapped for replacing baby Jesus with sausage roll

The UK’s largest bakery chain has been forced to apologize for offending Christians after a pre-Christmas advertising campaign was criticized for featuring a nativity scene that replaced baby Jesus with a sausage roll. The image was part of an advent calendar available at some of Greggs 1,700 nationwide stores and depicted a scene from the Gospel of Mathew showing the the “Three Wise Men” in the stable where Jesus was said to have been born….


14 SCHÖNE BILDER:

Tens of thousands of migrating cranes weather winter in Israel’s north

It may be the height of the winter migration season from Europe to Africa, but tens of thousands of migratory birds have opted to remain in the north of Israel over the winter months, rather than continue on their journey. More than half a billion birds of some 400 different species pass through the Jordan Valley to Africa and go back to Europe during the year….