Aktuelles vom 23-01-2015

23.01.2015                      03.Schwat 5775

Neue Nachrichten:

Frauenfußball:

Turbine Potsdam in Israel

Die Fußballerinnen von Turbine Potsdam sind zu einem Freundschaftspiel gegen die U19-Nationalmannschaft nach Israel gereist. Das Spiel zum 50-jährigen Bestehen der deutsch-israelischen diplomatischen Beziehungen sollte zudem das Interesse am Frauenfußball fördern….

Hier das Video!

 

Heidegger-Konferenz:

Ein Kongress der Weißwäscher?

​In Paris wird über Martin Heidegger und „die Juden“ debattiert, und schon vorab gibt es heftige Polemik. Dem Herausgeber der „Schwarzen Hefte“ wirft man Scheinheiligkeit vor….

 

TV-Kritik: Maybrit Illner

Burka-Bankräuber und fundamentalistischer Unfug

​In der Islam-Debatte wird zumeist diskutiert wie im theologischen Seminar. Bei Maybrit Illner konnte man erleben, wie es auch anders geht. Selbst Politiker wie Jürgen Trittin überraschten positiv….

 

Frankreich:

Lehrer an der Front gegen den Extremismus

Mit „Werteunterricht“ von der Grundschule bis zum Abitur will Frankreich für seine Überzeugungen kämpfen. Das hat Staatspräsident Hollande angekündigt. Die Lehrer sieht er dabei „an vorderster Front“….

 

Neue Spannungen:

Obama lehnt Treffen mit Netanjahu in den USA ab

​Dem Verhältnis zwischen US-Präsident Obama und Israels Regierungschef Netanjahu drohen noch mehr Spannungen. Obama will Netanjahu nicht bei dessen US-Besuch treffen. Zuvor war Obama brüskiert worden….

 

Atomgespräche:

Doppelter Streit um Atom-Gespräche mit Iran

Diplomaten der USA und des Irans wollen sich heute und morgen zu bilateralen Atomgesprächen in Zürich treffen. In den USA werden die Atom-Verhandlungen mit dem Iran immer mehr zum Politikum. Republikanische Kongress-Abgeordnete bereiten ein Gesetz vor, das neue Sanktionen gegen den Iran in Kraft setzen würde, sollte bis Juli keine Einigung erzielt worden sein. Präsident Barack Obama bekräftigte, sein Veto gegen jede entsprechende Maßnahme einzulegen….

 

München:

Knobloch fordert nachhaltige Maßnahmen gegen Antisemitismus

Die Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern, Charlotte Knobloch, hat nachhaltige, langfristige Maßnahmen gegen Antisemitismus gefordert. «Bildung und Jugendarbeit sind von grundlegender Bedeutung – damit 70 Jahre nach der Befreiung von Auschwitz Juden nicht wieder um ihr Leben fürchten müssen, nur weil sie Juden sind», erklärte Knobloch am Mittwochabend in München….

 

Antisemitismus:

UN beobachten zunehmende Judenfeindlichkeit in Europa

​Erstmals in ihrer Geschichte haben die Vereinten Nationen eine Sondersitzung zum Thema Antisemitismus abgehalten. Gerade in Europa nehme der Hass auf Juden zu….

 

​Arabische Monarchie:

Saudi-Arabiens König Abdullah ist tot

Saudi-Arabiens König Abdullah stirbt nach Angaben des saudischen Staatsfernsehens im Alter von 90 Jahren. Nachfolger wird sein Bruder, Kronprinz Salman. Abdullah hatte bereits seit längerer Zeit gesundheitliche Probleme. US-Präsident Obama würdigt Abdullah als mutiges und aufrichtiges Staatsoberhaupt, Frankreichs Präsident Hollandes lobte die Vermittlerrolle des Königs im Nahen Osten….

 

Kultur:

Grenzbereiche

​In der gemeinsamen Ausstellung von Dachauer und Klagenfurter Künstlern zum Thema "Erinnern" geht es auch um die Frage, was überhaupt noch darstellbar ist. Über Kriegserfahrungen und Selbstbefragung….

 

Trend in Israel:

Weinbau auf historischem Boden

Weinberge existierten in Israel bereits in biblischen Zeiten. Das hier ist historischer Rebenboden mit einer drei- bis viertausendjährigen Geschichte. Doch erste seit etwa 20 Jahren erlebt die alte Tradition eine neuie Blüte….

Hier das Video!

 

Frankfurt-Westend:

Niemand will auswandern

​Die jüdische Gemeinde verstärkt nach den Attentaten in Paris die Sicherheitsvorkehrungen, etwa vor der Lichtigfeld-Schule. Doch Leo Latasch, Vorstandsmitglied der jüdischen Gemeinde, ruft im Interview zu Gelassenheit auf….

 

Argentinien:

Präsidentin in Bedrängnis

​Korruption, Inflation, Energieengpässe, Ärger mit den Altschulden – die Liste der Probleme, mit denen sich Argentinien herumschlägt, ist lang. Zu lang für ein Wahljahr, in dem die linksperonistische Präsidentin Cristina Kirchner zwar nicht mehr selbst antreten kann, aber gerne ein gewichtiges Wörtchen mitreden würde bei der Nachfolgeregelung. Und nun kommt auch noch der mysteriöse Tod eines Staatsanwalts hinzu. Er hatte die Regierung der Vertuschung eines Attentats beschuldigt und war wenige Stunden vor seiner Anhörung im Kongress tot aufgefunden worden….

 

Haifa:

In der "Straße der Überlebenden" verblasst Auschwitz nicht

​Der Volksmund in Haifa nennt sie die "Straße der Überlebenden", die kleine Gasse, in der rund hundert Holocaust-Opfer in enger Nachbarschaft leben. Diese ganz besondere Wohngemeinschaft stemmt sich gemeinsam gegen Vereinsamung und dagegen, dass die Verbrechen der Nationalsozialisten in Vergessenheit geraten….

 

Israel vor den Wahlen:

Gemeinsame Liste arabischer Parteien in Israel

Die arabischen Parteien in Israel haben sich erstmals auf eine gemeinsame Liste zur Wahl am 17. März geeinigt. Das berichteten israelische und palästinensische Medien in der Nacht auf heute. Angeführt wird die Liste von Aiman Uda von der jüdisch-arabischen Partei Chadasch….

 

Neue Masche:

Potenzielle Entführer geben sich auf Facebook als Frauen aus

​Dutzende von israelischen Soldaten sind von Personen mit gefälschten Facebook-Konten angeschrieben worden, die sich als Frauen ausgegeben haben. Dadurch erhofften sie sich, vertrauliche Informationen zu erhalten. Das berichtet Bamahane, ein Magazin der israelischen Armee. Die Armeeführung befürchtet nun, dass Soldaten über das soziale Netzwerk in eine Falle gelockt und entführt werden könnten….

 

Mohammed Deif:

Das „Phantom von Gaza“ bekundet seine Anteilnahme

Hat der legendäre Anführer der Kassam-Brigaden, Mohammed Deif, den israelischen Luftschlag während des Gazakrieges überlebt? Ein libanesischer Fernsehsender, der eng mit der Hisbollah-Terrormiliz verbunden ist, berichtete jetzt über einen Trauerbrief, den Deif angeblich an Hisbollah-Führer Hassan Nasrallah geschickt hat. Darin drücke Deif seine Trauer über den Tod von sechs Offizieren der Hisbollah aus. Sie waren am vergangenen Sonntag bei einem Luftschlag umgekommen, der Israel zugeschrieben wird….

 

Essay:

Gewaltlosigkeit und Friedenstheologie im Islam

Gewalt: Eine Handlung, bei der ein Individuum oder eine Gruppe Über-sich-hinaus geht und sich einem anderem Individuum oder einer anderen Gruppe psychisch oder physisch aufzwängt. Der Überwältigte hat keine Wahl. Jeder Widerstand wird gebrochen. Notfalls mit der Auslöschung des Anderen. Gewalt ist eine Form von Machtausübung, bei der das Selbst des Menschen mehr Raum für sich einnimmt. Diese Ausdehnung zerreißt das Selbst aber nicht. Es verliert sich nicht. Macht ist nicht nur ein Über-sich-hinaus-gehen, sondern zugleich auch ein Bei-sich-sein, denn der Mensch behauptet sein Selbst im Konflikt (vgl. Han, Byung-Chul (2005: 66-67))….

 

Universitätsrektoren von Breslau und Köln unterzeichnen Erklärung:

Von Hitler-Deutschland aberkannte Doktortitel zurückgegeben

​Die polnische Universität Breslau (Wroclaw) hat akademische Grade an 262 überwiegend jüdische Hochschulabsolventen zurückgegeben. Sie waren ihnen vor dem Zweiten Weltkrieg von den Nazis in der zu Hitler-Deutschland gehörenden Stadt aberkannt worden….

 

England:

Kinderbücher künftig ohne Schweine?

Um Muslime und Juden nicht zu verärgern, will der britische Verlag Oxford University Press künftig keine Schweine und Würstchen mehr in seinen Kinderbüchern zeigen. Doch scheinen sich die Verlagsoberen mit ihrer Idee kräftig vergalloppiert zu haben. Der Sturm der Entrüstung ist in England jedenfalls riesengroß….

 

Schachblog:

Die eifersüchtigen Götter

​Kein Geschrei, kein Gebrüll, keine Verletzten. Eigentlich ist Schach ziemlich harmlos. Doch das Spiel gefällt nicht allen. Vor allem nicht den religiösen Oberhäuptern. Jahrhunderte lang missfiel Schach den jeweiligen Sachwaltern des Göttlichen auf Erden….

 

Vollversammlung zu Judenfeindlichkeit:

UN verurteilen Antisemitismus

​Zwei Wochen nach dem Terroranschlag auf ein jüdisches Geschäft in Paris hat die UN-Vollversammlung erstmals in ihrer Geschichte über Antisemitismus debattiert. Als Hauptredner rief der französische Philosoph Bernard-Henri Levy die Welt auf, sich gegen den Hass auf Juden zu stemmen. Dieser sei eine "radikale Unmenschlichkeit", sagte Levy….

 

Kampagne gegen Antisemitismus:

Kein Österreich ohne Juden

​7000 Juden kehrten im Vorjahr Frankreich den Rücken. Noch vor den Terroranschlägen in Paris, weil das Klima immer mehr von Antisemitismus geprägt sei. Das berichtete Außenminister Sebastian Kurz (ÖVP), und das sei ein „Alarmsignal“. Auch die antisemitischen Vorfälle in Österreich häufen sich. So gebe es auf seiner Facebook-Seite einen „massiven Anstieg von antisemitischen Postings“ – die konsequent angezeigt werden. Auch die Israelitische Kultusgemeinde berichtet von immer mehr verbalen Drohungen bis hin zu tätlichen Angriffen gegen ihre österreichweit 8000 Mitglieder….

 

Kultur:

Der 70. Jahrestag der Befreiung von Auschwitz im Fernsehen

Am kommenden Dienstag jährt sich zum 70. Mal die Befreiung von Auschwitz durch die Rote Armee. Zu diesem Anlass laufen im deutschen Fernsehen verschiedene Sendungen zur nationalsozialistischen Vernichtungspolitik. „Vergessen ist gefährlich“, sagt NDR-Intendant Lutz Marmor. „Je länger Krieg und Verbrechen zurückliegen, desto unwirklicher werden sie.“ Mit dem Projekt „Auschwitz und ich“ wollen NDR und ARD dem Vergessen entgegenwirken. Ein Teil des umfangreichen Programms zum 70. Jahrestag der Befreiung des NS-Vernichtungslagers ist die Dokumentation „Ich fahre nach Auschwitz“ (Montag, 22.45 Uhr im Ersten). Den Auftakt zu dem Themenschwerpunkt macht Günther Jauch, der in seiner Sendung am Sonntag (21.45 Uhr) mit Auschwitz-Überlebenden spricht….

 

Wirtschaft:

„Human Rights Watch“: Israel nutzt thailändische Arbeiter aus

Die Menschenrechtsorganisation „Human Rights Watch“ (HRW) beschuldigt Israel, ausländische Arbeiter auszubeuten. Vor allem die Angestellten in der Landwirtschaft litten unter niedrigen Löhnen, überlangen Arbeitszeiten und schlechten Wohnbedingungen.​…

 

​Neue Front Golanhöhen:

Israel unterstützt indirekt Dschihadisten

Die Golanhöhen sind zum Kriegsschauplatz geworden. Syrer, Libanesen, Iraner und Israelis mischen in der Pufferzone mit. Israel bekämpft dort eine Terrororganisation – und hilft gleichzeitig einer anderen….

 

Schüler über Terror in Paris:

"Die Sorge, dass es knallt"

Die Pariser Anschläge sind unter Schülern in Deutschland ein so brisantes Thema, dass mancher Lehrer aus Angst die Materie vermeidet. Andere suchen die Diskussion – und müssen auf extreme Ansichten reagieren….

 

Rechtsextremismus in der DDR:

Real existierende Neonazis

Die DDR inszenierte sich gern als antifaschistischer Staat, Neonazis gab es nicht. Als Videoaufnahmen 1988 die Existenz einer rechten Szene belegten, duckten sich die Genossen weg und mieden die Auseinandersetzung. einestages zeigt die erschreckend aktuellen Bilder….

 

Israel-Video des Tages:

Der Schutt vom Tempelberg

​Bauschutt kann ungeheuer wertvoll sein. Vor allem, wenn er von einem der umstrittensten Orte der Welt stammt: dem Jerusalemer Tempelberg. Dort seien beim Bau einer riesigen unterirdischen Moschee archäologische Schätze in großem Umfang vernichtet worden, beklagen israelische Altertums-Wissenschaftler….

Hier das Video!

 

Der Tempelplatz:

Gottes Epi-Zentrum auf Erden

2014 besuchten 6,5 Millionen Pilger und Touristen aus dem In- und Ausland Jerusalem. Menschen aller Herren Länder, Hautfarben und Sprachen bestaunten Jerusalems Mauern und Stadttore, bewunderten ihre Synagogen, Kirchen, Moscheen und Basare. Und immer wieder hörte man, dass Jerusalem trotz seiner unterschiedlichen religiösen Bevölkerung eine friedliche Stadt sei, und dass man sich in Israel sehr sicher fühlt, denn Terroranschläge gibt es überall auf der Welt, sogar viel schlimmere….

 

Ya'alon:

Israel knows how to exact a price from anyone who harms it

Defense minsiter visits IDF Northern Command HQ, warning that Israel "will not tolerate attacks on it"….

 

Golanhöhen:

Lebanese government condemns Israeli strike in Golan amid internal sectarian unease

Lebanese parties also demand that Hezbollah refrain from inciting another conflict with Jewish State.​…

 

Israel vor den Wahlen:

Jpost Election Arena: Livni's consistent vision

Labor-Hatnua’s co-candidate for PM Tzipi Livni talks to 'Post' about why she believes a 2-state solution is the only way to keep Israel democratic.​…

 

Frontline Podcast:

How Israel's police defend against lone wolves

Israel Police spokesman Micky Rosenfeld discusses how the police are tackling the threat posed by lone terrorists.​…

 

Tempelberg:

Construction of footbridge to Temple Mount exacerbated geopolitical tensions

Dismantled bridge built to supplant Mughrabi Bridge last summer resulted in status quo change allegations.​…

 

Israel vor den Wahlen: (mit Video)

Peres says upcoming Israeli election can break impasse in peace process

Former president said that the results of the upcoming election would determine whether or not the moribund peace process could break out of its stalemate.​…

 

Israel vor den Wahlen:

Rabbi Moshe Hager-Lau joins Yishai’s Yachad party

Hager is firmly anchored in the conservative, Torah oriented wing of the national-religious sector, but is also a scion of the Viznitz hassidic dynasty.​…

 

EU:

Without Jews, Europe has no future

French PM: "If 100,000 Jews leave, France will no longer be France. The French Republic will be judged a failure."​….

 

Atomgespräche:

Germany, France, UK tell Congress to hold back on Iran legislation

In 'Washington Post' op-ed, group of world leaders say a new bill would give Iranian opponents of a comprehensive nuclear accord "new arguments" for subterfuge.​…

 

Saudi-Arabien:

Who is King Salman, Saudi Arabia's new ruler?

​Saudi Arabia's new king, Salman bin Abdul-Aziz Al Saud, is a veteran of the country's top leadership, versed in diplomacy from nearly 50 years as the governor of the capital Riyadh and known as a mediator of disputes within the sprawling royal family….

 

Geheimnisvoll:

200-year-old Torah mysteriously makes its way from Baghdad to Jerusalem

Officials have differing stories on how the scroll ended up in Israel; the Iraqi Torah's existence in the Jewish state is a potentially sensitive diplomatic issue.​…

 

Fußball:

Israel erased from Asian Cup history video

Omission of 1964 host and winner Israel embarrasses Asian Football Confederation; oversight blamed on external production agency. An official video history produced in the run up to the 2015 Asian Cup has omitted Israel, despite the country having both hosted and won the 1964 football cup….