Aktuelles vom 24.09.2014

24.09.2014                      29.Elul.5774                      Erew Rosh Haschanah

Neue Nachrichten:

Neue Deutsche Mulmigkeit:

Stell dir vor, es ist Krieg

Die neue deutsche Mulmigkeit: Kommt es Ihnen auch so vor, als sei die Welt innerhalb kürzester Zeit viel gefährlicher geworden? Auf der Suche nach einem Gefühl….

 

Jerusalem:

Youth riot on Temple Mount, clash with police

Police sustain light injuries from firecrackers, rocks launched by Palestinian rioters near al-Aksa Mosque….

 

Kalifornien:

Jewish groups on California campuses prepare for anti-Israel events ahead of Rosh Hashana

Among the negative fallout around the world following Operation Protective Edge this summer has been an uptick in anti-Israel and anti-Jewish sentiment on college campuses across the United States….

 

ISIS:

Warning signs that US, Arab powers will face human shields in Syria

State Department rejects comparison to Israeli army challenges in Gaza conflict.​….

 

Rosh Haschanah:

Police heighten security throughout capital for Rosh Hashana

Special patrol units, undercover officers, and border policemen will patrol the Old City and the capital’s surrounding neighborhoods.​…

 

Abbas in NY:

We have all made mistakes

Abbas questioned why the US supported Israel throughout the conflict which devastated Gaza, and why Israel was not taken to task for its attacks on UNRWA facilities.​…

 

Beirut:

Moroccan journalist accuses senior Islamic Jihad official of sexual assault

Female editor of Cyprus-based magazine claims PIJ deputy leader Ziad al-Nakhaleh assaulted her in hotel room in Beirut last week.​…

 

"Friedensgespräche":

Israel, Hamas to resume cease-fire talks in Egypt next month

The head of the Palestinian delegation, Azzam al-Ahmed, said that the talks would resume after the upcoming Jewish holidays.​…

 

Hisbollah:

Hezbollah leader Nasrallah opposes US-led action in Syria

"We are against American military intervention and an international coalition in Syria, whether that (action) is against the regime or IS," Nasrallah said in a speech.​…

 

Rosh Haschanah 5775:

Each of us has a special role

Every person has special strengths, specific desires, personal traits that are only his.​…

 

Golan:

Israel schießt syrischen Kampfflieger ab

Mit einer Boden-Luft-Rakete hat die israelische Armee eine Suchoi Su24 aus Syrien abgefangen, die sich den Golanhöhen genähert haben soll. Dies berichtet das Armeeradio….

 

Rüstung:

Deutsches U-Boot "Tanin" in Israel eingetroffen

Das letzte von vier U-Booten aus Deutschland ist am Dienstag in Israel eingetroffen. Das U-Boot der Dolphin-Klasse mit Namen «Tanin» («Krokodil») lief in den Hafen von Haifa ein….

 

Erwischt:

Mörder der Israelis aufgespürt und erschossen

Die Entführung von drei israelischen Jugendlichen setzte den Nahen Osten in Brand. In der Nacht erschossen israelische Sicherheitskräfte beide Täter. Die Hamas bekennt sich inzwischen zur Entführung….

 

Trierer Historiker:

"Schum"-Städte für Judentum weltweit bedeutsam

Mit ihrem jüdischen Erbe haben Speyer, Worms und Mainz nach Einschätzung des Trierer Historikers Lukas Clemens gute Chancen, auf die Unesco-Welterbeliste zu kommen….

 

Terror-Unterstützer:

Arab Bank muss Terroropfer entschädigen

Die Arab Bank ist in New York für schuldig befunden worden, Terrorangriffe der Hamas finanziert zu haben. Jetzt muss sie Opfer entschädigen….

 

Frankfurter Schulen:

Gegen Antisemitismus

Frankfurt will gemeinsam mit der Bildungsstätte Anne Frank gegen judenfeindliche Einstellungen an Frankfurter Schulen vorgehen. Bei den „Aktionswochen gegen Antisemistismus“ soll mit Schülern diskutiert werden, was gegen Diskriminierung und Menschenfeindlichkeit getan werden kann….

 

Golan:

Israel schießt syrischen Bomber ab

Nachdem ein syrisches Flugzeug die Grenze zu Israel überfliegt und ein Dorf bombardiert, reagiert Israel – und schießt den Jet ab. Das Assad-Regime wertet den Angriff als Aggression….

 

"Hart aber fair":

Salafisten-Imam sorgt für Eklat bei Frank Plasberg

Der Terror der Dschihadisten-Miliz "Islamischer Staat" (IS), Halbstarke als Scharia-Polizei, deutsche Jugendliche als Terroristen in Syrien – die Frage nach dem Zusammenhang von Islam und Gewalt war Thema in der ARD-Sendung "Hart aber Fair" mit Moderator Frank Plasberg….

 

Ein gutes und süsses Jahr:

Am heutigen Mittwoch wird das jüdische Neujahrsfest gefeiert.

Am Abend des 24. September beginnt der erste Tag des jüdischen Jahres 5775. Am heutigen Mittwoch also wird im Judentum Neujahr gefeiert. Und auch die Jüdische Gemeinde sowie der Verein für Jüdische Geschichte und Kultur in Emmendingen gedenkt diesem besonderen Tag….

 

Chemnitz:

Zwei Kitas unter einem Dach

Eine jüdische und eine städtische Tagesstätte teilen sich auf dem Sonnenberg ein Gebäude. Gestern luden sie das erste Mal zu einem gemeinsamen Tag der offenen Tür.​…

 

Der Geburtstag des Menschen:

Der 1. Tischri

Obwohl Tischri der siebte Monat ist, wird er in bezug auf das Kalenderjahr als erster Monat des jüdischen Jahres gerechnet. Der erste Tischri ist der Anfang des neuen Jahres – Rosch haSchanah. Dies gilt auch für Schmitta – das Schabbatjahr undJowel – das Jubeljahr, sowie für Baumpflanzungen und für die Getreide- und Gemüseernte. (Mischna Rosch haSchanah 1,1)….

 

Rosh Haschanah:

Aus dem jüdischen Neujahrsgebet

An Rosch haSchana werden in den Gebeten des Mussaf drei Bereiche erinnert: Malchujot (Gottes Königstum), Sichronot (Gottes Gedenken) und Schofarot (Schofar). An dieser Stelle wollen wir eine Übersetzung aus dem Jahr 1932 aus den Sichronot wiedergeben, die Rabbiner Max Dienemann veröffentlichte….

 

Die Hohen Feiertage – Die Furchtbaren Tage:

haJamin haNora'im

Im Gegensatz zu den anderen wichtigen jüdischen Festen sind die "Hohen Feiertage", "Furchtbaren Tage", "Gewaltigen Tage" oder "Tage der Ehrfurcht" – Rosch haSchana (Neujahrsfest) und Jom Kipur (der Versöhnungstag) – nicht mit historischen Ereignissen verknüpft. Auch sind es keine fröhlichen Feste. Die "Furchtbaren Tage", wie sie genannt werden, sind rein religiöse Feste, die G'ttes Rolle als Richter des Universums feiern. Sie heben nachdrücklich die Begriffe der Moral, der Gewissenserforschung, des Spirituellen und der Heiligkeit in den Vordergrund….

 

Geschäftstüchtiger Fingerzeig:

Gott und die israelische Feinkostmafia

Wer sich interreligiös weiterbildet, kann eine Menge lernen. Heute: der Blick in christliche Lebenswelten….

 

Innenpolitik:

Oberster Gerichtshof weist scharfes Einwanderungsgesetz ab

Israels Oberster Gerichtshof hat am Montag das von der Knesset verabschiedete Einwanderungsgesetz zurückgewiesen. Die Praxis, afrikanische Migranten bis zu einem Jahr in einer Hafteinrichtung unterzubringen, sei illegal. Der scheidende Innenminister Gideon Sa‘ar sagte, er könne die Entscheidung „nicht akzeptieren“.​…

 

Innenpolitik:

Protest gegen Gewalt bei israelischen Arabern

Vertreter arabischer Gemeinschaften haben am Sonntag ein härteres Vorgehen gegen Gewalt aus ihren Reihen gefordert. Die israelische Polizei tue zu wenig, um Übergriffe zu verhindern.​…

 

"Friedliebende" Palästinenser:

Märtyrer-Brigaden produzieren bereits neue Raketen

Die Fatah-Palästinenser, angeblich „Friedenspartner“ der Israelis, produzieren bereits neue Raketen für den Kampf gegen den „zionistischen Feind“. Der militärische Flügel der Fatah, die Al-Aksa-Märtyrer-Brigaden, hatte in der vergangenen Woche einen russischen Fernsehjournalisten eingeladen, eine Produktionsstätte für Raketen zu besuchen und die aktuelle Herstellung zu filmen….

 

Gaza:

Vereinte Nationen wollen Hunderte Beobachter nach Gaza schicken

Mehrere hundert internationale Beobachter sollen sicherstellen, dass die Hamas im Gazastreifen keine neuen Terror-Tunnel baut. Dienen Plan präsentierte jetzt der Nahost-Gesandte der Vereinten Nationen, Robert Serry. Gegenüber europäischen Diplomaten hatte Serry von 250 bis 500 Beobachtern gesprochen, die die Baustellen im Gazastreifen im Auftrag der Vereinten Nationen überwachsen sollen….