Aktuelles vom 25. August 2016 – 21 Aw 5776

Neue Nachrichten:

Naher Osten:

Warum ein Kurdenstaat nicht wahrscheinlich ist

Der türkische Präsident Erdoğan hat zum ersten Mal eine Bodenoffensive in Syrien angeordnet. Er will die Grenzstadt Dscharbalus von Terroristen befreien – und meint damit neben dem IS auch die kurdischen Kämpfer der YPG. Sollte die YPG ihre Ziele erreichen, würde zwischen der Türkei und Syrien ein kurdisch kontrollierter Landstreifen entstehen. Doch die Kurden der verschienenen nahöstlichen Länder sind sich nicht so einig, wie manche denken. Sie trennen sprachliche, historische und politische Differenzen….


Nablus:

Palästinenser sticht auf Soldaten ein und wird erschossen

Ein Palästinenser hat im Norden des von Israel besetzten Westjordanlands am Mittwoch einen israelischen Soldaten mit einer Stichwaffe verletzt und ist von diesem erschossen worden. In einer Erklärung der Armee hieß es, Soldaten hätten südlich von Nablus nahe der jüdischen Siedlung Jizhar Steinewerfer verfolgt, die in einem Auto flüchteten….


Tourismus:

So lockt Garmisch-Partenkirchen reiche Araber an

Wer diesen Sommer nach Garmisch-Partenkirchen kommt, der wundert sich. Die Kulisse ist so oberbayerisch, wie sie immer war mit ihren prächtigen Häusern, der Lüftlmalerei, dem „Grüß Gott“ und den Trachten – doch das Bayerische hat einen ziemlich kräftigen nahöstlichen Einschlag. Arabische Schriftzeichen auf blauen Sonnenschirmen, vollverschleierte Frauen beladen mit Shoppingtüten, ihre Männer vor Geschäften mit Trachtenmode. Was aber das Erstaunlichste ist: Alle tun so, als sei es das Normalste der Welt, dass der Alpenkurort sich in „Arabisch-Partenkirchen“ verwandelt hat….


Friedlicher IRAN:

Teheran geht gegen soziale Netzwerke vor

Die Revolutionsgarden im Iran sind ein Staat im Staate – und sie sind mächtig. Sie verfügen nicht nur über eigenständige Truppenteile für Heer, Luftwaffe, Marine, Spezialeinheiten für Auslandeinsätze oder die Freiwilligenmiliz Basidsch. Sie unterhalten auch eine Cyber-Armee und ein „Zentrum zur Überwachung und Bekämpfung der organisierten Cyberkriminalität“. Was als Cyberverbrechen gilt, bestimmt eine eigene Arbeitsgruppe des Zentrums. Am vergangenen Dienstag hat die Webseite „Gerdab“ über den großangelegten Schlag gegen unliebsame Online-Aktivitäten berichtet. „Gerdab“ ist die offizielle Webseite des „Zentrums zur Überwachung und Bekämpfung der organisierten Cyberkriminalität“….


UNO-Bericht:

Syrische Regierung und Daesh(i) setzten Chemiewaffen ein

Eine Untersuchungskommission der Uno ist nach Angaben Frankreichs eindeutig zum Schluss gekommen, dass die syrische Regierung und die Terrormiliz Islamischer Staat (Daesh(i)) in den vergangenen zwei Jahren Chemiewaffen eingesetzt haben. Der Kommissionsbericht zeige «klar, dass das syrische Regime und Daech(i) Chemiewaffenangriffe in Syrien» in den Jahren 2014 und 2015 verübt hätten, erklärte am Mittwoch Frankreichs stellvertretender UNO-Botschafter Alexis Lamek in New York unter Verwendung der arabischen Abkürzung des Daesh(i)….(Wo bleibt der Shitstorm der Linken und der Medien??  WD)


Nigeria – Islamisten:

1,4 Millionen Kinder auf der Flucht vor Boko-Haram-Terror

Die Gewalt der islamistischen Terrororganisation Boko Haram hat im Nordosten Nigerias und den Anrainerstaaten schätzungsweise 1,4 Millionen Kinder zur Flucht gezwungen. Das teilte das Uno-Kinderhilfswerk UNICEF am Donnerstag mit. Etwa eine Million weitere Kinder sind noch in Gebieten gefangen, die von Boko Haram kontrolliert werden oder für Helfer nicht zu erreichen sind, hiess es weiter. Die Krise gehöre auf der globalen Agenda zu Migration und Flucht nach oben gesetzt, forderte der UNICEF-Direktor für West- und Zentralafrika, Manuel Fontaine….


Gesundheit:

Forschern gelingt Durchbruch bei schwarzem Hautkrebs

Alle 52 Minuten stirbt ein Mensch aufgrund bösartger Melanome. Israelische Krebsforscher haben nun in Kooperation mit Heidelberger Wissenschaftlern aufgedeckt, wie diese aggressivste Form des Hautkrebs‘ andere Organe befällt. Das könnte die Behandlung dieser oft lebensbedrohlichen Erkrankung revolutionieren, teilte die Universität Tel Aviv am Dienstag mit….


Das Leugnen:

Der strategische Verbündete des Islamismus

“Man wird nie betrogen”, sagt Goethe, “man betrügt sich selbst”. Diese schmerzliche Wahrheit, die vielen in ihrem eigenen Leben schon begegnet ist, ist auch bei historischen Ereignissen am Werk – insbesondere bei Kriegen. Heutzutage gibt es eine solche Geisteshaltung des Leugnens im Hinblick auf den Krieg des Islamismus gegen den Rest der Welt. In seinem Streben nach globaler Herrschaft des Islam, wie es sie im Mittelalter gab, führt der Islamismus einen Krieg gegen die Welt und ahmt dabei Lenins und Hitlers Versuche nach, die ganze Welt ihrer jeweiligen Ideologie zu unterwerfen. Gleichwohl sind die Waffen und Kriegsschauplätze des Islamismus neuartig….


Video des Tages:

Beersheva

Heute ist die Stadt Beersheva nach dem Fußballspiel von gestern Abend wieder in den Schlagzeilen. Die „Hauptstadt der Negev-Wüste“ entwickelt sich immer weiter….

Hier das Video!


EL AL:

Im Winter öfter nach Tel Aviv

Israels nationale Fluglinie bietet ab Frankfurt/Main neun, ab München sieben Frequenzen pro Woche nach Tel Aviv. Auf 13 Flüge pro Woche wurden die Verbindungen ab Berlin-Schönefeld aufgestockt. Von hier geht es mit UP, der EL AL Marke im „Wölkchendesign“, zur „kleinen Winterflucht“ ins sonnig-quirlige Tel Aviv….


Strassenverkehr:

Neue App aus Israel animiert Autofahrer zum Petzen

Die israelische Verkehrssicherheitsbehörde National Road Safety Authority rekrutiert im Rahmen der Initiative „Guardians of the Road“ Freiwillige, die Verkehrssünder ausfindig machen und diese via eigener Smartphone-App melden. Nachdem die App aktiviert wurde, fokussiert sie mit der Kamera des Handys ununterbrochen den Verkehr vor dem Auto. Dazu muss das Smartphone direkt hinter der Windschutzscheibe angebracht werden. Sobald der Fahrer einen Fehltritt eines anderen Autofahrers bemerkt, gibt er der App einen Sprachbefehl und diese leitet die aktuelle Situation an ein Kontrollzentrum weiter….


Wasserentsalzung:

Solarbetriebene Entsalzungsröhre versorgt Kalifornien mit Milliarden Litern an Trinkwasser

Der US-Bundesstaat Kalifornien hat bereits seit einiger Zeit mit einer lang anhaltenden Dürre zu kämpfen…Die kanadische Firma Khalili Engineers setzt nun allerdings auf eine andere Lösung: Sie entwarf eine Röhre, die mit Hilfe von Solarenergie Salzwasser in Trinkwasser verwandeln kann. Auf diese Weise könnten jährlich 4,5 Milliarden Liter gewonnen werden. Neu ist die Idee, das Meerwasser zu nutzen, natürlich nicht. So berichteten wir vor kurzem darüber, dass Israel auf diese Weise sogar einen Überschuss an Trinkwasser produziert….


Safari-Zoo in Israel:

Nashorn-Baby geboren

Ein Nashorn-Baby hat in Israels Safari-Zoo das Licht der Welt erblickt. Die 23-jährige Tandra habe das Junge am Freitag geboren, sagte Zoo-Sprecherin Sagit Horowitz am Mittwoch. Erste Bilder zeigten das kleine Nashorn bei einem genüsslichen Schlammbad mit seiner Mutter. Sie pflege und säuge das Kleine fleißig, sagte die Sprecherin. Es sei schon das 28. Nashorn-Baby, das in dem Safari-Zoo in Ramat Gan geboren wurde, erklärte Horowitz. Auch im weltweiten Vergleich sei der Zoo bei Tel Aviv sehr erfolgreich bei der Zucht von Nashörnern….


ITALIEN:

Hilfe nach dem Erdbeben

Nach dem schweren Erdbeben am Mittwochmorgen in Zentralitalien hat die jüdische Gemeinschaft in Rom ein Zentrum für Blutspender eingerichtet. Noemi Di Segni, Präsident der Union italienischer jüdischer Gemeinden (UCEI), sagte laut einem Bericht der Nachrichtenagentur Jewish Telegraphic Agency (JTA), die Juden Italiens seien solidarisch mit den Opfern der Katastrophe und wollten konkrete und sofortige Hilfe leisten, um der Notsituation zu begegnen….


Abkopplung am Bosporus:

Neue Unwägbarkeiten im deutsch-türkischen Verhältnis

Die Türkei und die Türken werden uns fremd. Selbst Bundeskanzlerin Merkel mahnt jetzt öffentlich mehr Loyalität der türkischstämmigen Bürger in Deutschland an – ein ungewöhnlicher Schritt. Aber nicht Deutschland entfremdet sich von der Türkei, sondern das Land zwischen Europa und Asien driftet ab. Es sind auch nicht nur die willkürlichen Verhaftungen zu Zehntausenden, die Hexenjagd auf Anhänger des Predigers Gülen oder die Erpressungsversuche Ankaras. Es ist auch die rasante Islamisierung des Landes. Jüngstes Beispiel: Das türkische Verfassungsgericht hat eine Vorschrift annulliert, die sexuellen Kontakt mit Kindern unter 15 Jahren als sexuellen Missbrauch bestraft….


„Palästinenser“:

Neue Front

Unruhen gehören zum Alltag in Nablus im Westjordanland, doch plötzlich verschieben sich die Fronten. In der jüngsten Runde der Gewalt stehen sich nicht mehr Israelis und Palästinenser gegenüber, sondern die palästinensische Polizei liefert sich heftige Kämpfe mit kriminellen palästinensischen Banden. Natürlich ist dabei immer auch die Politik im Spiel, und nachdem es in den vergangenen Tagen bereits mehrere Tote gegeben hat, lässt nun ein besonders brutaler Vorfall die Sorge vor einer weiteren Eskalation wachsen: Auf einer Polizeistation wurde ein kurz zuvor verhafteter Mann von Sicherheitskräften totgeprügelt….


Walter Scheel gestorben:

„Brückenbauer und Visionär“

Walter Scheel war nicht nur ein überzeugter Europäer, der sich mit seiner Ostpolitik im Kalten Krieg verdient gemacht hat. Mit seinem Lied „Hoch auf dem gelben Wagen“ sang er sich auch in die Herzen der Bevölkerung. Marx erinnerte auch an die Reise Scheels als erster deutscher Außenminister nach Israel: „Hier wurden Brücken gebaut und Versöhnung ermöglicht.“ Als Bundespräsident sei es Scheel gelungen, über Parteigrenzen und ideologische Gräben hinweg zur Einheit des Landes beizutragen….


»KEIN ASYL – ANNE FRANKS GESCHEITERTE RETTUNG«:

Keine Rettung, nirgends

Anfang 2007 blätterte Estelle Guzik, eine Mitarbeiterin des New Yorker YIVO Institute for Jewish Research, in der Akte eines jüdischen Vaters aus dem Jahre 1941. Der Mann hatte verzweifelt versucht, für sich und seine Familie die lebensrettenden Visa zur Einreise in die USA zu erhalten. Unter den rund 24 Millionen Dokumenten, die das YIVO aufbewahrt, finden sich unzählige ähnliche Schriftstücke, jedes ein Zeugnis für Leben, die hätten gerettet werden können – und nicht gerettet wurden. Doch die Namen in der 80 Seiten umfassenden Akte ließen Guzik stutzen: Otto und Edith Frank, Anne und Margot Frank. Schnell begriff sie, dass diese Akte etwas Besonderes ist. »Diese Schriftstücke von Otto Frank«, so der YIVO-Mitarbeiter Jonathan Brent, »sind von unschätzbarem historischen Wert….


PORTRAIT DER WOCHE:

»Helfen ist eine Mizwa«

Eva Ehrlich nutzt den Ruhestand für ehrenamtliches Engagement. Seit Anfang des Jahres hat sich mein Alltag radikal verändert. Bis zu diesem Tag war ich berufstätig, obwohl ich das Rentenalter schon vor mehr als zwei Jahren erreicht habe. Mein Alltag war bis dahin im Wesentlichen durch Büroarbeit bestimmt: Morgens um sieben Uhr habe ich das Haus verlassen, und irgendwann am Nachmittag bin ich zurückgekommen. Dazwischen lag eine Tätigkeit als Teamassistentin in einem großen Industrieunternehmen….


Tollkühn und praktisch:

E-Bike-Cruisen in Tel Aviv

Von wegen Auto – in Tel Aviv wird geradelt. Ganz entspannt geht es mit Elektroantrieb durch die Straßen vorbei an Autos und Lkw. Inzwischen sind es über 100.000 E-Biker, die unterwegs sind. Nur eben ohne konkrete Regeln. Das typische Tel Aviver E-Bike ist schwarz oder rot und hat kleine Reifen, sieht aus wie ein Klapprad, aber eben mit dem Akku an der Stange über den Pedalen….


Unterwürfig:

„Brussels Airlines“ boykottiert israelischen Halva-Riegel

Die belgische Fluggesellschaft „Brussels Airlines“ hat vor drei Wochen einen bisher als Nachtisch angebotenen Halva-Riegel aus dem Sortiment genommen. Als Grund für diesen Schritt sagte ein Sprecher der Fluggesellschaft: „Beim dem Dessert handelt es sich um ein umstrittenes Produkt.“ Der Halva-Riegel wird von der Firma Achva hergestellt, die ihren Sitz in der Nähe von Barkan in Samaria hat….(Übrigens: Sie gehört der Lufthansa!! WD)


Interreligiöser Dialog:

A swami, a rabbi, a monk walk into a Jerusalem confab…

Interreligious dialogue among rabbis, priests and imams are commonplace. But “civilizational dialogues” among rabbis, the dean of Hindu gurus and a Myanmar holy man, though they have taken place in the past, are much less frequent. They are less frequent still when sponsored by the Israeli government. But that is precisely what will take place in September when about a dozen leading religious figures from the East – India, China, Japan, Korea and Myanmar – come to Jerusalem for a first of- its kind meeting of Israeli and Asian faith leaders….


Beziehung:

We shouldn’t get carried away by Egyptian FM’s pro-Israel comment, says ex-envoy

Shoukry sparked an uproar on Sunday by saying, in answer to a question at a meeting he held with Egyptian students, that Israel’s actions against Palestinians did not constitute terrorism. Former ambassador to Cairo Yitzhak Levanon is not among those who needed the latest fury involving an Egyptian Olympic athlete to convince him that Egyptian Foreign Minister Samar Shoukry’s recent comments about Israel were not a turning point in bilateral ties. Because Levanon was not swept up by Shoukry’s comments in the first place….


Why are there anti-Israel Jews?

When the State of Israel was established, shortly after the end of World War II, the overwhelming majority of Jews were overjoyed. They were filled with hope for a safer future after the atrocities of the Holocaust. In the eyes of the world, the Jews were perceived as a tiny, persecuted nation that deserved to live in peace in its own country like any other nation. Much has changed since then. The world has become increasingly critical of Israel. In recent years this criticism has become outright hostility, to the point that politicians and state officials openly question the judgment that led to the creation of Israel in the first place….


Hirngespinste:

Russian ‚documentary‘ claims Jews behind Titanic, Chernobyl and 9/11

A documentary recently aired on a Russian television station with a potential reach of 100 million viewers laid blame for some of history’s greatest calamities at the feet of the Jews.  According to The Jewish Chronicle, the short film, which aired on Russia’s REN TV, claimed that Jews were behind the sinking of the Titanic, the nuclear disaster at Chernobyl and the September 11 terror attacks. The new version of the documentary was updated from a 2012 broadcast which had claimed that 300 Jews, Illuminati and Freemasons had plotted to sink the Titanic in order to sow chaos and conquer the world. The updated broadcast aired on the private network added the 1991 collapse of the Soviet Union to the conspiracy, along with 9/11 and Chernobyl….


Hungerstreik beendet:

Israel to release 71-day hunger striker

Israel and a team of Palestinian lawyers reached an agreement to free Bilal Kayed, a Palestinian under administrative detention who entered the 71st day of his hunger strike on Wednesday. Essa Qaraqa, the Palestinian Authority Prisoner Affairs minister, revealed the basic details of the agreement to The Jerusalem Post. “The agreement stipulates the end of the administrative detention of the prisoner Bilal Kayed on December 12, 2016, after which he will return home to his family,” Qaraqa said….


Gaza- Report:

Allegations of 49 illegal civilian deaths nixed

The army on Wednesday closed four cases of allegations of killing large numbers of Palestinian civilians during the 2014 Gaza war. The decision was issued in the IDF legal division’s fifth report on war crimes probes since Operation Protective Edge ended two years ago. The IDF, the UN Human Rights Council, the International Criminal Court and others have been investigating war crimes allegations related to the killing of around 2,100 Palestinians – including an unclear number of civilians – during the 2014 war in which 73 people were also killed in Israel and Gaza rocket fire made hundreds of thousands flee their homes….


Frankreich:

How Paris public schools became no-go zones for Jews

Twenty-five years after he graduated from a public high school in the French capital, Stephane Tayar recalls favorably his time in one of the world’s most thorough education systems. As for many other French Jews his age, the state-subsidized upbringing has worked out well for Tayar, a 43-year-old communications and computers specialist. Eloquent but down to earth, he seems as comfortable discussing the complexities of French society as he is adept at fighting — curses, threats and all — for his motorcycle’s place in the brutal traffic here….


Analyse:

Turkish fury – Syrian invasion will escalate to encompass Kurds

Early Wednesday morning, Turrkish special forces – under the command of Lt.-Gen. Zekai Aksakalli – entered Syria to conduct operations against Islamic State. According to local reports, they arrived soon after T-155 self-propelled howitzers had hit 63 targets around the Syrian town of Jarabulus. The Euphrates Shield operation began from Karkamis, a small border town in a region that has seen numerous crossborder incidents in the last year, including rockets and mortars fired by Islamic State across the border. Turkish media reported that a rocket fired by the terrorist organization hit Karkamis on Tuesday and the town was evacuated….


Erdbeben:

Eyeing Nepal, experts warn Israel is unprepared for its own Big One

After a massive, but expected, earthquake leveled large sections on Nepal and left over 3,000 people dead, experts in Israel are warning that the country is inadequately prepared for its own impending major quake. Seismologists say that, with Israel and its neighbors sitting on a major fault line, a large quake could happen tomorrow, or a year from now. Such a calamity, warned Israeli, Palestinian and Jordanian experts in a 2007 report, constitutes “a real, as well as a current, threat to the safety, social integrity, and economic well-being of the people in the region”….