Aktuelles vom 25. August 2017 – 03. Elul 5777

Neue Nachrichten:

ÜBRIGENS: WANN WIRD ENDLICH DIE BIBEL UMGESCHRIEBEN, AUF DASS SIE UNESCO-KONFORM IST??


Ägypten:

Sisis doppeltes Spiel

Der ägyptische Präsident Abd al Fattah al Sisi ließ sich nichts anmerken. Das Regime gab sich alle Mühe, die Misstöne, die den Besuch von Jared Kushner begleiteten, zu überspielen. Sisi verbreitete eine längliche Erklärung zum Treffen mit dem Schwiegersohn und Berater des amerikanischen Präsidenten Donald Trump. Es wurden die Beziehungen beider Länder gepriesen, die ägyptische Vermittlerrolle im israelisch-palästinensischen Konflikt hervorgehoben. Die Kürzungen amerikanischer Hilfszahlungen, die zuvor vom ägyptischen Außenministerium in scharfem Ton kritisiert worden waren, wurden mit keinem Wort erwähnt. Minister Sameh Shoukry kam am Mittwoch – anders als es ein aktualisierter Zeitplan nahegelegt hatte – doch mit Kushner zusammen….


Nach Gewalt in Charlottesville:

Rabbiner-Organisationen sagen Telefonat mit Trump ab

Vier große Rabbiner-Organisationen in den Vereinigten Staaten haben ihr traditionelles Telefonat mit dem amerikanischen Präsidenten abgesagt. Zur Begründung verwiesen sie am Donnerstag auf die Debatte über die rechtsextremistischen Vorfälle in der Universitätsstadt Charlottesville. Die Äußerungen von Präsident Donald Trump zu den Unruhen dienten jenen, die „Antisemitismus, Rassismus und Ausländerfeindlichkeit predigen“, erklärten die Rabbiner. In den vergangenen Jahren gab es üblicherweise vor den jüdischen Festen Jom Kippur und Rosch Haschana eine Telefonkonferenz zwischen den Rabbiner-Organisationen und dem Präsidenten….


„Charlie Hebdo“-Cover:

Man soll nicht eine Zeitung bekämpfen, sondern islamistischen Terror

„Die Linke entdeckt das Realitätsprinzip“, twitterte Robert Ménard zur Titelseite der jüngsten Ausgabe von „Charlie Hebdo“: Ein Lieferwagen rauscht ab, auf der Straße liegen zwei Opfer – Legende: „Islam, religion de paix … éternelle“, Religion ewigen Friedens – für die Attentäter ist sie dies zweifellos. Robert Ménard ist in Frankreich fast so bekannt wie die Satirezeitschrift seit dem Attentat auf ihre Redaktion. Als Leiter von „Reporter ohne Grenzen“ hatte er es verstanden, bei Geiselnahmen von Journalisten in arabischen Ländern – nicht nur im Falle von Florence Aubenas – die Öffentlichkeit über Monate hinweg in Alarmzustand zu halten….


Konflikte:

Trumps Kushner beginnt Nahost-Gespräche

Der US-Gesandte Jared Kushner hat politische Gespräche in Nahost aufgenommen. Der 36-Jährige Schwiegersohn von US-Präsident Trump traf am Abend in Ramallah den Palästinenserpräsidenten Abbas. Trump strebe ernsthaft „nach einer Lösung,….


Diplomatie:

Katar weitet diplomatische Beziehungen zum Iran aus

Der Golfstaat Katar baut trotz aller Kritik seiner arabischen Nachbarstaaten die Beziehungen zum Iran aus. Der katarische Botschafter soll in den Iran zurückkehren, teilte das Außenministerium in Doha in einer kurzen Mitteilung mit. „Katar drückt damit seine Hoffnung auf eine Stärkung der bilateralen Beziehungen zur Islamischen Republik Iran aus“, hieß es weiter. Damit sind neue Spannungen in der Region programmiert. Seit Anfang Juni 2017 ist Katar von seinen sunnitischen Nachbarn isoliert….


Anne Frank:

Mit Geschichte in die Zukunft

Anne Frank lehnt lächelnd an der Wand. Porträts des jüdischen Mädchens zeugen noch von der alten Dauerausstellung in der nach ihr benannten Bildungsstätte im Dornbusch, die über 14 Jahre hinweg rund 120 000 Jugendliche über das Schicksal der berühmten Tagebuchschreiberin aufklärte. Ansonsten ist kaum etwas an seinem Platz verblieben. Denn am 12. Juni 2018, zu Anne Franks 89. Geburtstag, soll hier das neue Lernlabor „Anne Frank. Morgen mehr“ eröffnen. Am Mittwoch gab die Bildungsstätte einen ersten Werkstattbericht auf der Baustelle….


LIBANON:

Die neue Macht der Hisbollah

Die Nachricht hatte es in sich. Seit über fünf Tagen kämpft das libanesische Militär gegen die Terrororganisation „Islamischer Staat“ (IS), deren Milizen in Teilen in das syrische Qalamoun-Gebirge eingedrungen sind. Dessen Ausläufer reichen bis in den Libanon. Die Dschihadisten des IS sind gut gerüstet. Darum führt das libanesische Militär den Kampf gegen sie im losen Verbund mit zwei Partnern: der Hisbollah und dem Iran. Mit vereinten Kräften konnten die schiitisch dominierten Alliierten die sunnitischen Extremisten nun erheblich zurückdrängen. Das gab der stellvertretende iranische Außenminister, Hossein Jaberi Ansari, während eines Besuchs in Beirut bekannt: „Das libanesische Militär, unterstützt von der Widerstandsbewegung Hisbollah und der (iranischen, Anm. d. Red.) Nation verzeichnen einige bedeutende Siege über die IS-Terroristen.“….(So neu ist das gar nicht!! Schliesslich stellt sie viele Abgeordnete in Beirut!! WD)


Naher Osten:

Aggressor Iran

Seit dem Atomdeal hat Iran sein Image massiv verbessert. Präsident Rohani gilt vielen als gemäßigt. Zu Unrecht. Iran ist eine islam-faschistische Diktatur, daran hat sich seit Khomeinis Machtübernahme nichts geändert. Der neue österreichische Botschafter im Iran, Stefan Scholz, soll bei seinem Amtsantritt gesagt haben, Österreich unterstütze „die Ziele und die internationale Politik der Islamischen Republik Iran weltweit“. Ob das nun richtig zitiert ist oder nicht: leider beschreibt es das Verhältnis der beiden Länder treffend. Das nachsichtige Wohlwollen, mit dem Österreich und Deutschland auf die theokratische Diktatur blicken, ist so alt wie die Islamische Republik selbst….


Botschafter Hadas-Handelsman nimmt Abschied von Deutschland:

„Was nehme ich mit aus Deutschland?“

Nach über fünf Jahren endet am 27. August 2017 meine Amtszeit als Botschafter in Deutschland. Ich blicke zurück auf eine intensive Zeit voller Erlebnisse und Erfahrungen, fordernde und emotionale, gute und weniger gute. Ich muss wohl kaum betonen, warum es für jeden israelischen Diplomaten eine besondere Bedeutung hat, den Staat Israel hier in Deutschland zu vertreten. Ich komme aus einem Elternhaus, in dem es lange als undenkbar galt, deutsche Produkte zu kaufen, geschweige denn jemals nach Deutschland zu fahren. Mein Vater hat als einziger in seiner gesamten Familie die Shoa überlebt, weil er es rechtzeitig schaffte, nach Eretz Israel zu fliehen….


„FRIEDLIEBENDE“ ARABER:

PFLP droht mit Anschlägen auf israelische Abgeordnete

Die marxistische Volksfront zur Befreiung Palästinas (PFLP) hat am Dienstag mit Anschlägen auf Knesset-Abgeordnete gedroht. Die Abu-Ali-Mustafa-Brigaden, der militärische Arm der Terrorgruppe, gaben bekannt, Daten über Wohnadressen und andere persönliche Informationen der Politiker erlangt zu haben….(Kein Wort dazu von den Linken!! WD)


Gemeinsame Töne:  (mit Video)

Jüdische und arabische Kinder singen zusammen

Ein Projekt in der Jezreelebene im Norden Israels zeigt, wie die Musik Menschen zusammenbringen und Vorurteile abbauen kann. Bei dem von der Amerikanischen Botschaft unterstützten Projekt treffen sich regelmäßig jüdische und arabische Schüler zum gemeinsamen Musizieren. Im Rahmen des Projekts „Gemeinsame Töne“ treffen sich jüdische und arabische Musiklehrer zusammen mit ihren Schülern zum gemeinsamen Musikunterricht….


Für einen Tag:

Knesset-Abgeordnete dürfen den Tempelberg besuchen

Der Fernsehsender Channel 2 berichtete gestern in seinen Nachrichten, dass die israelische Polizei am kommenden Dienstag den Abgeordneten der Knesset erlauben wolle, den Tempelberg zu besuchen. Es handle sich dabei um einen vorerst einmaligen Versuch, um zu sehen, welche Auswirkungen der Besuch der Knesset-Abgordneten auf dem Gelände des Tempelbergs habe….


Video des Tages:

Totes Meer

Das heutige Video führt uns wieder zum tiefsten Punkt der Erde….

Hier das Video!


Polit-Sängerin Nadine Shah:

„Wie könnt ihr nur ruhig schlafen?“

Wenn man sich noch einmal „Living“, den letzten Song des letzten Albums von Nadine Shah, anhört, dann war es vielleicht unvermeidlich, dass aus der inzwischen 31-jährigen Britin eine der wichtigsten, politischsten Popstimmen der Gegenwart werden würde. Der Song handelte vom prekären Leben inmitten der glitzernden Turbokapitalismus-Kathedralen in der Londoner City. Im Frühjahr 2015 war das, eine halbe Ewigkeit vor dem Brexit, vor der Flüchtlingskrise in Syrien und Europa, vor dem Erstarken der Nationalisten, vor Trump und dem kontinuierlichen Terror des IS und seiner Attentäter….


TROTZ KRIEGSZUSTAND:

ISRAELI DOCTORS IN THE NORTH ARE DEDICATED TO SAVING SYRIANS

It is midnight on a cold winter night in the Syrian part of the Golan Heights. A strange caravan wends its way along a rocky path toward a secret location on the border with Israel. Mothers in hijabs and parkas carry babies and small children swathed in bandages. Some children, crudely bandaged, ride in panniers slung over donkeys. Many have no accompanying parents because they are dead. There are wounded men, too, limping along, helped by their friends….(Das wird von unseren Gutmenschen nicht wahrgenommen!! WD)


ANALYSE:

CAN SAUDI ARABIA REDUCE IRANIAN INFLUENCE IN IRAQ?

In August of 1990, 27 years ago, Saddam Hussein unleashed his massive army to invade Kuwait. In just over a day, Iraq occupied the small emirate and set in motion a war that still reverberates today in the region. Now Saudi Arabia, which helped form the coalition against Saddam, is trying to patch things up with Baghdad….


JERUSALEM:

‘IN 10 YEARS, 400 JEWISH FAMILIES WILL LIVE IN SHEIKH JARRAH’

In the next decade, some 400 Jewish families will live in the east Jerusalem neighborhood of Sheikh Jarrah, says Arieh King, the director of the Israel Land Fund NGO and a Jerusalem city councilman. “Sheikh Jarrah, or Shimon Hatzadik, is going through a revolution, and we will see its outcome in something like five years,” King told The Jerusalem Post on Thursday….


SICHERHEIT:

AMID CONSTANT CLASHES, WALL TO BE BUILT AROUND BEIT EL SETTLEMENT

Israeli authorities have allocated millions of shekels to build a wall around part of the West Bank Jewish community of Beit El, where 6,500 residents live side-by-side the Al-Jalazoun Palestinian refugee camp. Yaacov Havakook, who heads the International Media Department at Israel’s Defense Ministry, told The Media Line about the plan to build a wall in the western part of Beit El and stressed that the move „is based on security circumstances and needs.“ Havakook pointed out that on more than one occasion gunfire has been directed towards the Jewish community, and therefore „work [on the wall] will begin in several weeks, after the completion of its planning and the receipt of permits“….


WER ES GLAUBT:

AMID REPORTS OF FRUSTRATION, ABBAS ‚HIGHLY APPRECIATIVE‘ OF US PEACE EFFORTS

Amid reports of his frustration with US President Donald Trump’s administration, Palestinian Authority President Mahmoud Abbas told a high-level White House delegation on Thursday that he is appreciative of the American president’s efforts to reach a peace deal. “We are highly appreciate of President Trump’s efforts… [Trump] has repeated since the beginning that he will work to achieve a historic peace deal,” Abbas said, according the official PA news site Wafa….


GERECHT ODER VORSICHT?:

THE PROS AND CONS OF KNESSET MEMBERS ON THE TEMPLE MOUNT

Today, just about anyone can visit the Temple Mount, though only Muslims are allowed to pray at Judaism’s holiest site. But there’s one group of 120 people who are barred from the Mount: members of Knesset. In October 2015, Prime Minister Benjamin Netanyahu instructed police to keep them away from the site, and the order has remained in effect ever since. Lawmakers are expected to be allowed on the Temple Mount next week for a one-day trial. It’s unclear if this will mark the end of the ban, since there have been quite a few unfulfilled commitments to let MKs visit the site….


FLUGHAFEN BEN GURION:

‚ISRAELI AIRPORT TOOK AWAY OUR GUITAR,‘ COMPLAINS PALESTINIAN BAND

A Palestinian band hailing from east Jerusalem and Bethlehem says Ben-Gurion Airport security has sabotaged its UK tour by detaining an electric guitar. Apo Sahagian, the lead singer of Apo and the Apostles, told The Jerusalem Post on Thursday that airport authorities have been holding his guitar for days without releasing it….(Der Sicherheitsdienst behauptet das Gegenteil!! Wem soll man glauben?? WD)


WEISSES HAUS:

DESPITE PA PRESSURE, STATE DEPARTMENT REFUSES TO COMMIT TO TWO-STATES

The Trump administration is resisting pressure to clarify its stance on a two-state solution to the Israeli-Palestinian conflict, amid warnings from Palestinian leaders that their patience is running out. Since the beginning of Donald Trump’s term in office, the White House has declined to outline what solution the president envisions for an end to the storied conflict….


SPRINGT FÜR ABBAS EIN:

UN GIVES $2.5 MILLION TO GAZA FOR FUEL AND WATER CRISIS

The United Nations on Thursday gave Gaza $2.5 million in humanitarian aid to help with their water and fuel crisis. The funds come as Palestinian Authority President Mahmoud Abbas is threatening to gradually cut funding to Gaza if Hamas fails to allow Fatah to return to the Strip….(Das ist zusätzliches Geld!! Abbas erhält trotzdem die volle Auszahlung durch die UN!! WD)


MEDIZIN UND WISSENSCHAFT:

A HADASSAH HOSPITAL WORLD FIRST

For the first time in the world, researchers in Jerusalem have used a technology that allows the identification of a type of phosphorus that appears in the body and can alert doctors to disease states. This first step in the development of innovative and groundbreaking diagnostic tools requires long-term development so that the team can bring it to the therapeutic level….


LIKUD-PARTEI:

Rebellious New Likudniks are crashing Netanyahu’s party

Prime Minister Benjamin Netanyahu, under investigation for corruption, has often claimed that his left-wing political enemies are out to get him. Now his supporters have alleged that leftists are even infiltrating his right-wing Likud party. Last week, David Bitan, the chairman of the governing coalition and an unswerving Netanyahu ally, pledged to block a group calling itself the New Likudniks from carrying out a “coup” against the prime minister….


MOHAMEDANER UNTER SICH:

Algeria’s Ahmadis, an ‘Israeli plot,’ forced to worship behind closed doors

Accused of heresy by Islamist extremists and targeted by the authorities, members of Algeria’s tiny Ahmadi community say they have been forced to go underground to worship.  Abderahmane, a 42-year-old trader from Kabylie in northern Algeria, joined the reformist Islamic movement after years as an ultra-conservative Salafist. People he once called friends reported him to the local imam, who publicly denounced him as an unbeliever….(Vielleicht bringt das Denunzieren Mohamedaner schneller ins Paradies?? Wer weiss!! WD)


ZUSAMMEN:

Jerusalem backgammon contest rolls winning dice for Jewish-Arab coexistence

In the end, it all came down to one throw of the dice. If Itzik Yakobovitch, he of the snazzy white hat and the implausibly youthful dance moves, could manage double 2, 3, 4, 5 or 6, he would be crowned Jerusalem’s first-ever backgammon champion. If not, the title would go to the gleaming scalped, Chelsea soccer shirt-wearing Gadi Carmeli. The prize was a nifty NIS 25,000 (almost $7,000). But though that was no trifling sum for the two finalists, this tournament was emphatically not about the money. It was, rather, almost certainly the most remarkable exercise in bringing people together from wildly different worlds ever to be held in the shadow of the Jerusalem’s Old City walls… involving dice….


WADI SIMAN:

Palestinian man arrested after M16 rifle found in his home

Israeli security forces find an M16 rifle in a home in the central West Bank village of Wadi Siman early Friday. The firearm’s owner was arrested, the IDF said. Israeli security agencies have been cracking down on firearms smuggling in the West Bank over the past year, as well as on workshops in Palestinian cities used to manufacture improvised Carlo-style rifles….


VORSICHT BESSER ALS NACHSICHT:

Police bar Palestinian textbooks from Temple Mount school

Israeli police on Thursday banned a Palestinian school in Jerusalem from being able to receive textbooks with the Palestinian Authority logo, reportedly keeping students carrying the book from reaching their school on the Temple Mount in the Old City of Jerusalem. A police spokesperson said textbooks with the PA logo were prevented from being taken onto the Temple Mount….(Alte Salamitaktik!! WD)


WIE ERWARTET:

EU condemns Israeli dismantling of Palestinian schools

The European Union on Thursday condemned Israeli measures against buildings designated for Palestinian educational facilities in the West Bank days before classes restart following the summer holidays. On Monday, Israel dismantled a structure in a Bedouin Arab community near Jerusalem. The structure, built of wood and metal paneling in the village of Jabal al-Baba adjacent to al-Azariya, was slated to open next month as a kindergarten for 25 children….(Lautes Lamentieren!! Aber auch die EU muss sich an Gesetze halten!! Ohne Baugenehmigung Abriss, wie überall!! WD)


UNFASSBAR:

Halamish terrorist chose home because he heard laughter – indictment

An indictment filed by the Israeli military prosecution Thursday against the terrorist who killed three members of the Salomon family said Omar al-Abed chose their home in the Halamish settlement after hearing laughter emerging from within. The 19-year-old native of the neighboring Palestinian village of Kobar was charged with the murders of Yosef, Elad, and Chaya Salomon and the attempted murders of Yosef’s wife Tova and daughter-in-law Michal along with her five children….(Hat Allah das Lachen verboten?? WD)


Krankheitsursache:

Minimaler Gendefekt

Es war nur ein minimaler Gendefekt: Ein 3-jähriges Mädchen war gesund, bis es plötzlich ein leichtes Hinken entwickelte. Es konnte bald nicht mehr sprechen und verlor seine kognitiven Fähigkeiten. In mehreren medizinischen Zentren in Israel hat man keine Ursache finden können. Damals, vor 5 Jahren, entwickelte Prof. Orly Elpeleg bei Hadassah eine tiefsequenzierende Technologie. Sie sammelte die größte genetische Kartierungsdatenbank in Israel von etwa 2.400 Patienten. Mit der neuen Sequenztechnologie durchsuchten Hadassahs Genetiker die Datenbank nach Defekten, die denen des Mädchens ähnlich waren. Die Daten stimmten mit einem 9-jährigen Jungen in Russland überein. Hadassahs pädiatrischer Neurologe Dr. Simon Edvardson flog nach Russland, untersuchte den Jungen, nahm genetische Proben und bestätigte, dass die Ergebnisse identisch waren….