Aktuelles vom 26. August 2017 – 04. Elul 5777 – Schoftim

Neue Nachrichten:

ÜBRIGENS: WANN WIRD ENDLICH DIE BIBEL UMGESCHRIEBEN, AUF DASS SIE UNESCO-KONFORM IST??


BRÜSSEL:

Mann ruft „Allahu Akbar“ und greift Soldaten mit Messer an

Ein 30-jähriger Mann hat am Freitagabend im Zentrum von Brüssel zwei Soldaten mit einem Messer verletzt. Der Angreifer wurde niedergeschossen und lebensgefährlich verwundet. Er erlag am Abend an seinen Verletzungen. Die Soldaten seien nicht in Lebensgefahr. Sonst sei niemand zu schaden gekommen….


Kunst:

Frei wie ein Kind

Es spricht der Fisch: ,Komm mit, die Welt ist weit und viele Ufer sind!'“ Das Bild zeigt einen Goldfisch, er ist groß wie ein Hai, fast zerquetscht er den kleinen Jungen, der ihn eben noch stolz im Glas durch die Stadt getragen hat. Der Tonfall und die Bilder des Buchs „Die Fischreise“ erinnern an die großen Klassiker der Kinderliteratur, an „Alice im Wunderland“, an „Little Nemo“ oder Maurice Sendaks „Wo die wilden Kerle wohnen“. Dass „Die Fischreise“ schon vor 90 Jahren erschienen ist, sieht man den Seiten nicht an: Sie sind schlank gezeichnet….


Gal Gadot:

Wer kein Feminist ist, ist Sexist

Gal Gadot (32) wundert sich, dass sie immer wieder gefragt wird, ob sie Feministin sei. „Ja, natürlich! Jede Frau, jeder Mann, einfach alle sollten Feministen sein. Weil alle, die keine Feministen sind, Sexisten sind“, sagte die israelische Schauspielerin dem US-Magazin „Rolling Stone“. Die „Wonder Woman“-Darstellerin habe Momente erlebt, in denen sich Männer danebenbenommen hätten: „Nicht sexuell, aber unanständig in einer sexistischen Art. Respektlos. Das Leben war nicht immer rosig und toll für mich als Frau in der Welt.“….


Kunst:

Palästinenser zeigen Jerusalem-Ausstellung

Der Stein ist zwei Meter hoch, rund 2,5 Tonnen schwer und leuchtet aus der Ferne weiß. Er bietet eine Einbuchtung zum Sitzen, eine für die Schulter, den Kopf, die Hand, den Fuß. „Das ist ein Stein, mit dem die Menschen interagieren sollen“, sagt der Bildhauer Athar Jaber. Der 35-Jährige hat sich von Jerusalem als Stadt aus Stein inspirieren lassen. Er verweist auf die heiligen Steine, die dort liegen, wie den Salbungsstein in der Grabeskirche. Darauf soll der Leichnam Jesu der Überlieferung nach für die Bestattung vorbereitet worden sein….(Das Gebäude wurde mit Spenden aus den Golfstaaten und von Auslandsarabern gebaut!! WD)


Bertelsmann-Studie:

Wenn die Frage nach der Religion das Zusammenleben stört

Der Schriftsteller Navid Kermani hielt 2015 in der Frankfurter Paulskirche eine denkwürdige Rede. Der iranischstämmige Autor, der sich immer wieder zu Flucht, Einwanderung und Integration, zu Toleranz und Ausgrenzung und zum Zusammenleben der vielen verschiedenen Deutschen in der einen deutschen Gesellschaft äußert, sprach damals über die Lage in Syrien und den Zustand der muslimischen Welt. Als er zum Ende kam, bat er seine Zuhörer aufzustehen und erhob die Hände zur islamischen Gebetsgeste. Es war Ausdruck seines Mitgefühls für die Opfer des syrischen Bürgerkriegs, auch für die verfolgten Christen….


Buch über den Holocaust:

„Erstaunlich hingebungsvolle Mörder“

Sechzehntausend Bücher zum Thema Holocaust verzeichnet die Library of Congress in Washington, jetzt gibt es ein weiteres vom US-Historiker Peter Hayes, das selbst die Frage aufwirft, „Warum noch ein Buch über den Holocaust?“ und eine Bestandsaufnahme verspricht, die auf acht zentrale Fragen Antworten sucht. Warum Juden die Opfer und Deutsche die Täter waren, warum die Lösung der vermeintlichen oder wirklichen „Judenfrage“ im millionenfachen Mord gesucht und warum dieser so schnell und radikal ins Werk gesetzt wurde….


Gutmenschen und Aladin:

War Aladin ein Chinese?

Disney plant die Realverfilmung des Zeichentrick-Klassikers „Aladdin“, Kritiker fordern einen Darsteller mit Nahost-Background. Doch mit der arabischen Welt hat das Märchen so viel zu tun wie „König der Löwen“ mit einer Naturdoku….


VOR DEM BRUCKER FLIEGERHORST:

Gedenken zum Olympia-Attentat

Der Landkreis gedenkt auch in diesem Jahr der Opfer des Olympia-Attentats aus dem Jahr 1972. Die Bevölkerung ist zu dem Treffen am Dienstag, 5. September, um 11 Uhr an der Gedenkstätte vor dem Haupttor des Fliegerhorstes Fürstenfeldbruck eingeladen. Die öffentliche Veranstaltung dauert rund 30 Minuten, findet im Freien, im Stehen und bei jedem Wetter statt. Erstmals wird es heuer Personenkontrollen vor dem Gedenkort geben. Wer teilnehmen will, wird daher gebeten, sich rechtzeitig auf den Weg zu machen….


Textalyzer für die Polizei:

Dieses Gerät weiß genau, wer am Steuer SMS schreibt

Im Bundesstaat New York sind binnen vier Jahren 1,2 Millionen Strafbescheide wegen des Gebrauchs von Mobiltelefonen durch Autofahrer am Steuer ergangen. Von 2011 bis 2015 kamen zwölf Menschen bei Unfällen ums Leben, bei denen der Verursacher mit seinem Smartphone beschäftigt war. 2.784 Menschen wurden dabei verletzt. Deshalb hat Gouverneur Andrew M. Cuomo jetzt entschieden, die Polizei des Bundesstaates mit einer Technik aus Israel auszurüsten, mit der die Polizei bei der Unfallaufnahme feststellen kann, ob und wie ein Smartphone oder Tablet kurz vor dem Unfall benutzt wurde….(In D keine Chance!! Datenschutz ist wichtiger als Menschenleben!! WD)


Korrespondenten berichten über:

Brotbüchsen

Während Schulkinder in Rom und Paris nur zu Ausflügen Essen mitbringen, haben in Israel viele Brotbüchsen im Ranzen. In Japan gibt es die berühmten Bento Boxen mit sechs kleinen Speisen, die die Mutter jeden Morgen aufwändig vorbereitet….(Ein Audio-Beitrag!! WD)


Rechte, Linke und die PLO:

Der westdeutsche Terrorismus der 1970er Jahre

Ein neuer Typus westdeutscher Terroristen schuf sich in den 1970er Jahren eine ideologische Parallelwelt. Die USA wurden darin als der grösste Feind der Welt porträtiert, Deutschland und Israel als die wichtigsten Helfer der Vereinigten Staaten. Alle drei wurden dargestellt als im Kampf befindlich gegen Revolutionäre und um ihre Freiheit ringende Völker. Der Nationalsozialismus und der Zionismus erschienen als die gleiche Sache….


Die Ermordung der Marsmenschen der Westukraine

Ähnliches wie in der Ukraine habe ich vor vielen Jahren beim Besuch des ehemaligen Konzentrationslagers Auschwitz erlebt. Damals war es der Berg von Koffern und Schuhen in einem Saal des ehemaligen KZ, der mich emotional erschütterte. In Solotschiw hingegen gab es keine herzzerreißenden Gegenstände. Vielmehr war es eine Mitarbeiterin des Schlossmuseums, die mich schockierte. Als israelischer Tourist fragte ich sie, warum es keinen Gedenkstein oder eine Tafel an dem Ort hinter der Mauer des Schlosses von Solotschiw gebe, an dem tausende ermordeter Juden vergraben sind….


Arbeitslosigkeit auf historischem Tief

Die Arbeitslosenrate ist im Juli auf 4,1 Prozent gesunken. Das gab das Zentrale Statistikamt am Dienstag bekannt. Diesen Wert verzeichnete Israel zuletzt im Jahr 1995, vor 22 Jahren….


Ehemaliger Bürochef hat Verständnis für Israel

Die israelische Regierung hat das Recht, gegen „Al-Dschasira“ vorzugehen. Diese Ansicht vertritt der ehemalige Bürochef des katarischen Nachrichtensenders in Kairo, Mohamed Fahmy, laut der Zeitung „Jerusalem Post“. Der kanadische Staatsbürger will „Al-Dschasira“ verklagen, weil der Sender mit der Muslimbruderschaft zusammenarbeite – auch der englischsprachige Kanal….


Oberrabbiner von Barcelona zu Juden:

„Geht weg, geht nach Israel!“

Nach den Anschlägen in Barcelona, bei denen 15 Menschen getötet und etwa 130 verletzt wurden, fragte die Jewish Telegraphic Agency (JTA) den Oberrabbiner der spanischen Stadt, Rabbi Meir Bar-Hen, was er über die Zukunft der Juden dort denkt. Normalerweise sind europäische, Jüdische Gemeindeleiter sehr vorsichtig und würden den Juden selten oder nie raten, ihre Sachen zu packen und nach Israel auswandern. Die negativen Reaktionen auf Netanjahus Aufruf an die Juden, Europa zu verlassen, nachdem im Januar 2015 ein jüdischer Supermarkt in Paris angegriffen wurde, sind noch in guter Erinnerung. „Allen Juden Frankreichs und alle Juden Europas möchte ich sagen, dass Israel nicht nur ein Land ist, in dessen Richtung man betet; der israelische Staat ist euer Zuhause,“ sagte er damals….(Hier zeigt sich die grenzenlose Dummheit der Islamisten!! Durch ihren Terror schaden sie dem Islam und sich selbst!! Wenn immer mehr Juden aus der ganzen Welt wegen des Terrors nach Israel kommen, siedeln auch immer mehr in Samaria und Judäa!! Und je mehr Juden in Israel wohnen umso stärker wird es!! WD)


Video des Tages:

Urlaubsbilder aus Israel

Das staatliche israelische Verkehrsbüro hatte im letzten Jahr eine tolle Idee. Es bat die Besucher seiner Internetseite , die schönsten Fotos iheres letzte Israelurlaubs zu schicken. Aus den Bildern entstand das heutige Video. Israel in den Augen der Urlauber….

Hier das Video!


MEINUNG:

WHEN BASHAR ASSAD MET GENERAL FRANCO

Bashar Assad has risen from the dead. Confident, brazen and annoyingly soft-spoken, the man who two years ago was discounted as a dead man walking emerged Sunday in the Syrian Foreign Ministry where he wowed diplomats with a rhetorical victory lap. Referring to what is of particular interest to that audience, Syria’s pariah status in the West, the Arab world and Turkey – Assad now spoke from atop the horse’s saddle: “Let’s be clear,” he said. Anyone seeking to restore ties with the Syrian regime must first sever ties with its enemies, which he dubbed collectively “terrorism”….


BÜRGERKRIEG IN SYRIEN:

AND THE WINNER IN SYRIA IS… IRAN

A flurry of diplomatic activity is taking place in the Syrian and Iraqi arenas. While the moves are occurring on separate and superficially unrelated fronts, taken together they produce an emergent picture of two camps, one of which works as a united force on essential interests, but the other does not. Prime Minister Benjamin Netanyahu this week traveled to Sochi to discuss the issue of Syria with Russian President Vladimir Putin over. Jerusalem is concerned with Iranian advances in the country, feeling that the deescalation agreement for southwest Syria reached by Washington and Moscow is inadequate. This is simply because Tehran and its proxy militia allies are trying to establish themselves along the border with the Israeli-controlled part of the Golan Heights….


UNO:

HALEY DEMANDS UNIFIL CHANGES, LEVELS HARSH CRITICISM AGAINST COMMANDER

US Ambassador to the United Nations Nikki Haley leveled harsh criticism on Friday at Irish Major General Michael Beary, the commander of United Nations forces in Lebanon, accusing him of turning a blind eye to Iran’s covert arming of the Hezbollah militant group. „General Beary says there are no Hezbollah weapons,“ she said. „That’s an embarrassing lack of understanding on what’s going on around him.”….


GEDENKFEIER:

120 HERZLS GATHER IN HERZLIYA TO CELEBRATE ZIONIST CONGRESS ANNIVERSARY

Ahead of the 120th anniversary of the First Zionist Congress that Theodor Herzl organized in Switzerland, 120 men and women named for him gathered in Herzliya to celebrate his legacy. On Aug. 29, 1897, Herzl, a journalist who was born in what today is Hungary, convened in the city of Basel some 200 participants from 17 countries, including 69 delegates from various Zionist societies. The gathering, the first of its kind in terms of scale, is widely regarded as a watershed in the effort to create a Jewish state….


TIERWELT: (mit Video!)

A MONKEY AND A CHICKEN HAVE BECOME BEST FRIENDS AT RAMAT GAN SAFARI

Friendly and peaceful coexistence is a recurring theme in Israel — even at the zoo. Over the past week, an Indonesian black macaque named Niv has become a close friend of a chicken at the Ramat Gan Safari Park near Tel Aviv, Agence France-Presse reported. Niv has had trouble finding a mate, a zoo spokesman told the French news agency, so that is likely why she has taken the bird under her, um, wing. The Asian monkey has been hanging out with the chicken on a regular basis — holding it, caressing it and sleeping next to it at night….


FRECHHEIT:

EU DEMANDS ISRAEL REBUILD ILLEGAL PALESTINIAN SCHOOL STRUCTURES

Israel must rebuild the two modular Palestinian schools it demolished, the European Union said as it condemned the IDF actions against illegal Palestinian and Beduin construction in Area C of the West Bank. “Every child has the right to safe access to education and states have an obligation to protect, respect and fulfill this right, by ensuring that schools are inviolable safe spaces for children,” the EU said on Thursday in a statement put out by its offices in Jerusalem and Ramallah….(Wenn man ohne Genehmigung baut hat man die Arschkarte!! Egal wo das ist!! Da hilft auch kein Lamentieren!! WD)


GESUNDHEITSSYSTEM:

ISRAELI TECHNOLOGY AIMS TO REPLACE DOCTORS‘ VISITS

An Israeli tele-medicine company is looking to replace some of the billions of face-to-face doctor visits, with a new device that allows patients an accurate self-examination from home. The device is called Tyto and allows patients to measure their own vital signs — heart rate or temperature — as well as to conduct examinations of organs that require more accuracy, such as ears, throat and lungs….


JUGENDGESETZ:

ISRAELI POLICE COMBAT UNDERAGE DRINKING

Israeli police, working with the Israeli Anti-Drug Authority and the Ma’ale Adumim municipal government, embarked on a special night patrol on Thursday to prevent under-age drinking in the West Bank city. The police activity was designed to improve relations between the police and the local community. The officers explained to teenagers the dangers of drinking, confiscated their drinks and emptied them, but not before providing them with free bottles of various alcohol-free soft-beverages….


VON WESTEN NACH OSTEN:

THE ISLAMIC STATE’S EVOLVING GLOBAL THREAT

The rapidly shifting sands of the turbulent Middle East are casting a thick cloud across the globe to the West, where ramifications of the increasingly successful ground war against the Islamic State (ISIS) in Iraq and Syria are playing out in scenes of horror on the streets of Europe and the US. A report by the University of Maryland confirms this boomerang effect: Despite its continued losses on the battlefield, the organization has nevertheless become more lethal. While ISIS has lost some 75% of the territory it had conquered in Iraq and nearly 60% in Syria, the study found that in 2016, ISIS killed some 7,000 people in 1,400 attacks around the world—up 20% over the previous year….(Solange die Freitagsprediger nicht belangt werden, solange wird es Terror geben!! WD)


Analyse:

An Iranian, Russian and Israeli Walk Into Syria

It’s highly unlikely that Prime Minister Benjamin Netanyahu returned from Moscow with a promise from Russian President Vladimir Putin to eliminate or even restrict Iran’s presence in Syria. It’s not that Putin dislikes the idea; he’d actually love to oust his Farsi-speaking rival. He simply can’t do it. Russia and Iran don’t have a patron-client relationship like the American-Israeli one. The Russian superpower and the Iranian aspirant to regional power are cooperating in Syria not out of love but out of necessity. The divergence in their strategic goals (not to mention their ideologies) is huge….


Analyse zu Kurdistans Unabhängigkeit:

One Day in September Could Wreak Havoc in the Middle East

How often do the governments and regimes of the United States, Russia, Iran, Turkey, Iraq and Syria agree on the same policy? Next to never. But for once, they are on the same page about an event scheduled to take place a month from now. All are trying, in some cases using threats, to stop the Kurdistan Regional Government (KRG), the semi-autonomous administration of the Kurdish region in Northern Iraq, from holding an independence referendum on September 25.  The KRG has declared that the referendum will be “binding” – in other words, if a majority of the 5 million voters choose independence, as is widely expected, they will initiate the breakaway process. Iraq’s Shi’ite-dominated government in Baghdad has made it clear that they will not recognize the referendum’s results, but it is unclear how they can prevent Kurdish independence….


HEIM GEFUNDEN:

Outside Jerusalem, troubled teens find a place in the farmlands

Moshe dropped out of high school when he was 15. For the next year and a half he worked a bit here and there — some times in the Mahane Yehuda fruit and vegetable market, others helping with renovations in peoples’ homes. At one point he tried attending a different high school, but that didn’t work out either. As it became obvious that he just didn’t fit into a high school regime, he lost confidence in the system, and in himself. Most of the time he sat home, playing on his computer, basically doing nothing and feeling more and more useless as time went on….


Zusammen gegen Terror:

US Muslims want to increase mosque security, are turning to Jews for help

With Islamophobic hate crimes on the rise, Muslim leaders are working harder to secure their mosques and institutions. Some are turning to Jewish experts for assistance. A few Jewish organizations have partnered with local and national Muslim groups to advise them on best security practices and advocate jointly for stronger hate crime legislation. Cooperation between the two communities, which was growing late last year, is turning toward the particulars of staying safe in a nervous climate — how to prevent attacks and handle hate crimes….


MEDIZINISCHE HILFE:

Israeli doctors return smile to African children’s faces

It’s an operation that only takes one hour, but it allows hundreds of children to face the future with a smile. That’s the contribution of two plastic surgeons from the Rambam Medical Center in Haifa, who recently returned from Africa where they were on a mission to correct facial deformities in local children. Doctors Omri Emodi, a craniofacial surgeon, and Zach Sharony, a plastic surgeon, were working in Ghana on a mission organized by Operation Smile, a US based humanitarian organization, along with a team of surgeons and medical staff from 12 countries….


KOTELSTREIT:

Netanyahu slams ‘unacceptable’ Western Wall body searches

Body searches of female worshipers at the entrance to the Western Wall are “unacceptable”, Prime Minister Benjamin Netanyahu said Friday. Netanyahu asked Public Security Minister Gilad Erdan to look into accusations that at least four female rabbinical students were subject to body searches while attempting to enter the Western Wall Plaza, the Prime Minister’s Office said. The students from the Hebrew Union College-Jewish Institute of Religion, including two Americans, were on Wednesday asked to lift their shirts and skirts for security before being allowed to enter the Western Wall plaza, where an egalitarian prayer service was being held….


NEUER FILM:

When Ireland rejected Jewish orphans fleeing Nazis, this man saved dozens

A new film chronicling Irish anti-Semitism stars one WWII hero, essayist Hubert Butler, who was ostracized for speaking against the Catholic church.  On July 9, 1943, newly-elected member of the Irish parliament Oliver Flanagan rose to make his maiden speech. “There is one thing that Germany did and that was to rout the Jews out of their country,” he declared, saying that Ireland should follow suit. “They crucified our savior 1,900 years ago and they are crucifying us every day of the week.” No one objected to Flanagan’s words. Certainly, his constituents did not appear unduly concerned. A year later, Flanagan was re-elected to the Dail, Ireland’s lower house of parliament, with twice as many votes as he had previously received….


SILBERMÜNZE:

8-year-old girl stumbles upon ultra-rare 2,000-year-old ‘half-shekel’

After an 8-year-old girl picked up her little sister from kindergarten, she picked up a little something else from the ground on her way back home — an extremely rare 2,000-year-old “half-shekel” coin. When she returned to her home in the settlement of Halamish that day last May, Hallel Halevy did a Google search for “ancient coins” and came up with something that looked like a match. So, she of course put it in her special little box where she kept her prized little mirror and her favorite necklace. “Childhood treasures,” laughed Hallel, a rising fourth grader, in conversation with The Times of Israel on Thursday….