Aktuelles vom 28. November 2017 – 10. Kislew 5778

Neue Nachrichten:

ÜBRIGENS: WANN WIRD ENDLICH DIE BIBEL UMGESCHRIEBEN, AUF DASS SIE UNESCO-KONFORM IST??


HASAN COBANLIS „ERDOGANISTAN“:

Törrörüstler sieht er überall

So eine Abrechnung mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan und seinen Anhängern in der Türkei wie in Deutschland hat es noch nicht gegeben. Hasan Cobanli, in Istanbul geboren und als Journalist in München lebend, nimmt kein Blatt vor den Mund: Er beschreibt Erdogan als einen Politiker, der „Kriege entfacht, Bürgerkriege führt und in alle Richtungen Hass predigt“. Er sieht im „kollektiven Beleidigtsein“ einen wichtigen Bestandteil des neuen türkisch-muslimischen Selbstverständnisses, und besorgt schreibt er, der Konflikt zwischen den Ja-Sagern, die aus der Türkei ferngelenkt würden, und den kritischen Nein-Sagern werde sich tiefer denn je in die deutsche Gesellschaft hineinfressen, je klarer in der Türkei die Würfel gefallen sind….


ROGERS WATERS UND DIE ARD:

Lied des Antisemiten

Der WDR wird das im kommenden Juni in Köln stattfindende Konzert des früheren Pink-Floyd-Bassisten Roger Waters nicht wie geplant auf seiner Radiowelle WDR4 übertragen. Der Intendant Tom Buhrow sagte die Zusammenarbeit ab, nachdem ihn die Kölnerin Malca Goldstein-Wolf darauf aufmerksam gemacht hatte, was Waters bei seinen Konzerten in die Luft steigen und abschießen lässt: Ballons in Schweineform mit dem Davidstern darauf….


Konflikte:

Neue Spannungen zwischen Fatah und Hamas

Wenige Tage vor der vereinbarten Übergabe der Kontrolle im Gazastreifen an die gemäßigte Palästinenserbehörde droht der Konflikt mit der radikal-islamischen Hamas erneut zu eskalieren. Der ranghohe Hamas-Führer Chalil al-Haja bekräftigte, Hamas werde keinesfalls die Waffen niederlegen….(Déja vue!! WD)


Gerichtsentscheidung:

Israel verbietet private Uber-Fahrer

In Israel gibt es keine U-Bahn, Busse stellen mit beginnendem Sabbat am Freitag gegen 15.30Uhr ihren Betrieb ein. Das öffentliche Leben erwacht wieder am Sonntag früh. Da auch viele Taxifahrer am jüdische Wochenende nicht arbeiten wollen, ist Uber eine beliebte Alternative. Nun hat ein Gericht in Tel Aviv am Montag entschieden, dass der Fahrdienst-Vermittler ab Mittwoch, zehn Uhr, nicht mehr fahren darf. Betroffen sind alle Fahrzeuge ohne Taxilizenz und damit Privatpersonen, die sich durch das Mitnehmen von Passagieren Geld dazu verdienen wollen….


ZEITZEUGE:

Das Vermächtnis des Hitlerjungen Salomon

Auf den ersten Blick wirkt der 92 Jahre alte Mann ein wenig verloren auf dieser großen Bühne der Aula des Pater-Rupert-Mayer Gymnasiums. Er, sitzend an einem Tisch. Vor ihm etwa 200 Schülerinnen und Schüler mit erwartungsvollen Blicken. Sobald Salomon Perel, genannt Sally, aber anfängt, aus seinem Leben zu erzählen, verschwindet alles um ihn herum. Alles, was in dem Moment wichtig ist, sind die Erzählungen aus seinem Leben….


NAHER OSTEN:

Bahrains Oppositionsführer vor Gericht

Die Anklage gegen Bahrains Oppositionsführer Scheich Ali Salman stützt sich auf ein 2011 abgehörtes Telefonat zwischen Salman und dem damaligen katarischen Regierungschef Scheich Hamad bin Jassem al-Thani. Salman habe mit seiner Agententätigkeit darauf abgezielt, der „politischen und wirtschaftlichen Position des Königreichs“ zu schaden, Bahrains Regierung zu stürzen und militärische Geheimnisse preiszugeben, heißt es in der Anklage. Neben Salman müssen sich noch zwei seiner Mitarbeiter vor Gericht verantworten. Sie sind nach Angaben der Staatsanwaltschaft flüchtig….


ISRAEL TRAIL:

Israelische Regierung finanziert Wanderweg durch Westjordanland und Golanhöhen

Die israelische Regierung finanziert einen neuen Wanderweg durch das besetzte Westjordanland und die annektierten Golanhöhen. Die neue Route des Fernwanderwegs Israel Trail solle auch durch die Altstadt von Jerusalem….


LIBANON:

Hariri will nur unter Bedingungen im Amt bleiben

Er wolle keine politische Partei in seiner Regierung, die sich in Konflikte zwischen arabischen Staaten einmische, sagte Saad Hariri dem französischen Fernsehsender CNews. „Ich warte auf die Neutralität, auf die wir uns in der Regierung verständigt haben. Man kann nicht eines sagen und etwas anderes tun“, betonte der sunnitische Politiker. „Ich will als Ministerpräsident bleiben“, versicherte Hariri. Die Hisbollah müsse sich aber an die Staatspolitik halten….(Das wird Nasrallah und dem Iran aber nicht gefallen!! WD)


HAREDIM UND WEHRPFLICHT:

Es stinkt in Jerusalem

Als ich heute früh in Jerusalem ankam, wurde ich von einem unerträglichen Gestank empfangen. Dabei hatten die Reinigungskräfte der Stadt gerade gestern die Straßen und Bürgersteige gereinigt. Ich kannte diesen Gestank schon von der letzten Woche. Es ist der Geruch des grünlichen Stinkwassers, das die Polizei bei Demonstrationen in ihren Wasserwerfern benutzt, um Demonstranten von den Straßen zu entfernen….


UND SO SIEHT ES DER „SPUTNIK“:

Das haut selbst den stärksten Bären um: Brutaler Wasserwerfer-Einsatz auf VIDEO

In Jerusalem toben seit Tagen Proteste von Strenggläubigen gegen die Wehrpflicht. Die israelische Polizei setzt sogenannte Stinktier-Kanonen ein, die übelriechende Substanzen enthalten. Diesmal bekamen aber nicht nur Protestler den Wasserwerfer zu spüren. Ein Video zeigt, wie eine unbeteiligte Passantin von einem heftigen Wasserstrahl erfasst wird….(Man sollte als Vorbild Russland nehmen, wo Demonstranten höflich gebeten werden freiwillig ins Gefängnis zu gehen!! Für Gutmenschen: Satire!! WD)


BÜCHER:

Habima – Eine hebräische Bühne in der Weimarer Republik

Das Buch erforscht die Beziehungsnetzwerke, die die Habima, eine in Moskau gegründete zionistische Theatergruppe, mit der kulturellen und wirtschaftlichen deutschjüdischen Elite in Berlin entwickelte. Die Habima ist vor allem durch ihre heroische Gründungsgeschichte als hebräische Theatergruppe aus Moskau bekannt. 1926 verließ die Habima die sowjetische Hauptstadt, verarmt, kurz vor der Auflösung….


ZAHAL:

Religiöse Offiziere können gezwungen werden, in gemischten Einheiten zu dienen

Nach einem neuen Bericht in der Tageszeitung Maariv hat der israelische Generalstabschef Gadi Eizenkot entschieden, Berufungen aus dem religiös-zionistischen Sektor abzulehnen, um Änderungen an den Richtlinien der Armee zu vermeiden und religiösen Offizieren zu ermöglichen, Führungspositionen weiblichen Soldaten aus Gründen der Keuschheit zu verweigern. Dem Bericht zufolge wird der Wortlaut der umstrittenen neuen Richtlinie leicht geändert, um religiöse Soldaten zu besänftigen, aber es werden keine wesentlichen Änderungen vorgenommen….(Dienst ist Dienst!! WD)


GOLAN:

Assad schlägt Sicherheitszone vor

Der syrische Diktator Bashar Assad teilte dem russischen Ministerpräsidenten Wladimir Putin seine Bereitschaft mit, eine entmilitarisierte Zone entlang der syrischen Grenze zu Israel auf den Golanhöhen einzurichten. Das Angebot wurde in der kuwaitischen Zeitung Al Jarida in einem Bericht enthüllt, der sich auf den scheinbar plötzlichen Besuch von Assad letzte Woche in Russland konzentrierte….


Video des Tages:

Leckeres Tel Aviv

Die Reise-Bloggerin Felicitas besucht zum ersten Mal Tel Aviv. Was sie am meisten interessiert ist die Frage, ob der Hummus dort anders schmeckt als in Berlin….

Hier das Video!


IRANS GEOPOLITIK:

Der falsche Freund

Im Nahen Osten ist ein alter Konflikt neu entbrannt: Saudi-Arabien und der Iran kämpfen um die Macht in der vom Terror gebeutelten Region. Deutschland tritt dabei als Verteidiger des Iran auf. Doch diese Haltung ist naiv, denn das Land, das sich gerne als Partner des Westens geriert, treibt ein falsches Spiel….


NAIROBI: (mit Video)

NETANYAHU TO MEET WITH AFRICAN LEADERS AT KENYA INAUGURATION

Kenya is a close ally of Israel and the swearing-in of reelected President Uhuru Kenyatta is a “good reason to go to Africa,” a senior diplomatic official said Monday, explaining why Prime Minister Benjamin Netanyahu will fly for a day to Nairobi on Tuesday. Netanyahu’s decision to go to the ceremony has raised some eyebrows, since the August results were hotly contested by main opposition candidate Raila Odinga, who boycotted a Supreme Court mandated re-vote in October. The entire election process has been marred by violence….


VOR UNO-DEBATTE:

ISRAEL LOBBIES UNIFIL NATIONS AGAINST HEZBOLLAH ARMS

Israel made its case on Monday to countries that contribute troops to the UN Interim Force in Lebanon (UNIFIL), saying they have to do much more to both inspect for, and report on, Hezbollah arms violations in southern Lebanon. Foreign Ministry deputy director-general for diplomacy Alon Ushpiz and deputy director-general for the United Nations and International Organizations Alon Bar briefed a number of ambassadors from states contributing to UNIFIL to voice Israel’s expectations before a discussion on UNIFIL scheduled for the Security Council on Wednesday….


TEL AVIV-JAFFA: (mit Video)

3 DEAD AS JAFFA BUILDING COLLAPSES AFTER POWERFUL EXPLOSION, FIRE

A powerful explosion and fire in Jaffa caused a building to collapse on Monday night, killing three people and injuring one critically. Witnesses describing hearing the explosion as far away as central Tel Aviv….


SEHR UMSTRITTENES GESETZ:

KNESSET GIVES FIRST NOD TO BILL MEANT TO SAVE NETANYAHU FROM INDICTMENT

The Knesset approved legislation that would impact the outcome of ongoing investigations into alleged corruption by Prime Minister Benjamin Netanyahu, in a first reading Monday. The bill prevents police from making a recommendation to the Attorney-General’s Office as to whether to indict a suspect in cases with an accompanying state attorney, which are usually high-profile cases, such as Netanyahu’s, unless the attorney-general specifically asks for one….(Das Oberste Gericht wird sich damit beschäftigen!! WD)


AUCH FÜR DIE MARINE:

IDF DECLARES NAVAL IRON DOME SYSTEM OPERATIONAL

The army’s ship-mounted Iron Dome system was declared operational Monday evening, the IDF spokesperson’s unit announced. The Tamir-Adir system was declared operational after a final test in which Grad rockets were fired, both individually and in barrages, at the INS Lahav Sa’ar 5-class corvette small warship, as well as towards Israel’s offshore gas rigs, scenarios envisioned in future conflicts with Hamas or Hezbollah….


ERZWUNGENER RÜCKZUG:

WHY KOSHER BUTCHERS IN WESTERN EUROPE ARE PREPARING TO CLOSE SHOP

When Jerry Levy’s family opened one of the first gourmet kosher meat shops in France, they had some of the country’s best-laid business plans. Hailing from a long line of Jewish butchers in their native Algeria, they had the expertise and diligence in 1977 to cater to the changing needs of their growing community, where tens of thousands of Jewish immigrants from North Africa like them were developing both the appetite for quality — and the means to pay for it….(Danach werden sich unsere Gutmenschen auf die normalen Metzger einschiessen!! WD)


„VERSÖHNUNGSABKOMMEN“:

EGYPTIAN GENERAL ARRIVES IN GAZA TO OVERSEE HAMAS-FATAH DEAL IMPLEMENTATION

A top official from the Egyptian Intelligence Services arrived in the Gaza Strip on Monday to oversee the implementation of an agreement signed between Hamas and Fatah, the Hamas-linked al-Rai news site reported. In mid-October in Cairo, under the auspices of the Egyptian Intelligence Services, Hamas and Fatah agreed to advance reconciliation efforts and restore the Palestinian Authority’s governing authority in Gaza….(Bin gespannt!! WD)


KLARE ANSAGE:

‚Nasrallah Is a Target‘ in Next Israel-Hezbollah War, IDF Spokesperson Says

Hezbollah leader Hassan Nasrallah would be a target for assassination in any war between Israel and Hezbollah, the Israeli military’s chief spokesman said on Monday. Ronen Manelis also said that the IDF is conducting psychological and media warfare against Hezbollah….(Nasrallah versteckt sich doch seit Jahren in Bunker!! WD)


GEBÜHRENFALLE:

Coalition MKs seek to triple cost of High court petitions for Palestinians

Palestinians and organizations representing them would pay three times as much as Israelis to petition the High Court, under a proposal on the agenda for a Knesset committee debate on Wednesday. The bid to raise the fee from NIS 1,786 ($510) to NIS 5,400 ($1,540) aims to curb what its lead proponent, Likud MK Yoav Kisch, told Haaretz was a “legal intifada” (uprising) being waged by Palestinians and their representatives in “flooding” the High Court with petitions against the demolition of houses built without permits….


SHTETL SCHTICK:

Jewish wrestler calls out non-Jewish colleague for dressing as Hasid

A Jewish professional wrestler called out a non-Jewish colleague who dresses as a Hasidic Jew for his matches, saying it is “the equivalent of black face”. David Starr, whose given name is Max Barsky, in a post on Facebook complained about Mathias Glass, who calls himself “The Most Jewish Man Alive.”….


SCHACHZUG:

Rivlin invites Prince Harry and fiancée to honeymoon in Israel

President Reuven Rivlin on Monday congratulated Prince Harry and Meghan Markle on their engagement and invited the couple to honeymoon in Israel. “Sending our warmest regards to Her Majesty the Queen, Duke of Edinburgh, all the Royal Family & the British people, from Nechama & me, & all the Israeli people,” Rivlin posted on Twitter. “We invite them to enjoy their honeymoon in Israel!”….


Proteste vorerst ausgesetzt:

Invalidenrente aufgestockt

Der israelische Sozialminister Haim Katz (Likud-Partei) hat heute einen neuen Finanzierungsplan zur Invalidenrente vorgestellt. Er sieht die erste Phase der Erhöhung von Invalidenrenten für Anfang Januar 2018 vor. Die zusätzlichen Kosten von umgerechnet knapp 500 Millionen Euro gehen über die Summe von etwa 150 Millionen Euro hinaus, die Ende September mit Behindertenorganisationen vereinbart worden waren. Die Höhe der Renten soll dabei vom durchschnittlichen israelischen Lohn abgeleitet werden….