Aktuelles vom 29. Juli 2017 – 06. Aw 5777 – Dewarim – Schabbat Chason

Neue Nachrichten:

ÜBRIGENS:  WANN WIRD ENDLICH DIE BIBEL UMGESCHRIEBEN, AUF DASS SIE UNESCO-KONFORM IST??


Furcht vor Ausschreitungen:

Israel schließt wieder den Tempelberg

Nach neuen Ausschreitungen schränkt Israel den Zugang von Muslimen zum Tempelberg in Jerusalem wieder ein. Nur Männer über 50 und Frauen dürften die heilige Stätte betreten, teilte Polizeisprecher Micky Rosenfeld am Morgen mit. „Es sind Sicherheitserwägungen gemacht worden, und es gibt Hinweise, das es heute Unruhen und Demonstrationen geben wird“, sagte Rosenfeld. Einige Straßen in der Altstadt sollten gesperrt werden. Am Donnerstagabend seien Personen, die über Nacht in der Al-Aqsa-Moschee bleiben und am Freitag an Demonstrationen auf dem Tempelberg teilnehmen wollten, von dort entfernt worden. Nach Konfrontationen habe es mehrere Festnahmen gegeben….(Seit wann dient eine Moschee als Schlafsaal?? WD)


Tod vor der Botschaft:

Jordanien klagt israelischen Wachmann an

Die jordanische Staatsanwaltschaft hat einen Wachmann der israelischen Botschaft in Amman wegen Mordes angeklagt. Der Mann hatte vor einer Woche zwei Jordanier auf dem Gelände der israelischen Botschaft erschossen. Er sei nun wegen Mordes und unerlaubten Waffenbesitzes angeklagt worden, sagte der Leiter der Staatsanwaltschaft, Akram Masaadeh, am Freitag der jordanischen Nachrichtenagentur Petra. Der Zwischenfall hatte die diplomatischen Beziehungen zwischen Israel und Jordanien belastet. Nach den Freitagsgebeten demonstrierten in Jordaniens Hauptstadt Amman hunderte Menschen gegen Israel….(Das Gelände der Botschaft ist exterritorial, da hat nur der Staat der Botschaft was zu sagen!! WD)


TÖDLICHE ATTACKE IN HAMBURG: (mit Video)

„Ich habe vor allem auf das lange blutige Messer geachtet“

Es scheint ein gewöhnlicher Freitagnachmittag im Hamburger Stadtteil Barmbek. Menschen bummeln über die „Fuhle“, wie die Fuhlsbütteler Straße als Einkaufsmeile gern genannt wird. Viele erledigen ihre Einkäufe fürs Wochenende. Auch die Menschen in einem Supermarkt. Plötzlich, um 15.10 Uhr, greift ein Mann Kunden mit einem Küchenmesser unvermittelt an. „Wahllos, ziellos“, so der Polizeisprecher, soll er auf sie eingestochen haben. Ein Toter – Ausweispapieren zufolge ein 50-jähriger Deutscher – und sechs Verletzte, „teilweise schwer“, bleiben zurück. Der Täter flieht und wird verfolgt, von Zeugen der Bluttat und Passanten….


MESSER-ATTACKE IN HAMBURG:

Täter laut Olaf Scholz ausreisepflichtig – Konnte nicht abgeschoben werden

Nach der Messerattacke mit einem Toten und sechs Verletzten in einem Hamburger Supermarkt handelt es sich nach Angaben von Bürgermeister Olaf Scholz (SPD) bei dem Täter „offensichtlich um einen Ausländer, der ausreisepflichtig war“. Er habe aber nicht abgeschoben werden können, weil er keine Papiere hatte, teilte Scholz am Freitagabend mit. Ein häufiges Problem, in einer Analyse der Unternehmensberatung McKinsey von Anfang 2017 war das Duldungsgrund bei 22 Prozenten….(Wo sind nur seine Papiere abgeblieben?? Bei seinem Opferanwalt?? WD)


Türkei und Deutschland:

Wer hat die Hosen an?

So heftig hat das wiedervereinigte Deutschland noch kein Land in die Schranken gewiesen: mit Verschärfung von Reisehinweisen, Entzug von Investitionsbürgschaften und Warnungen an deutsche Investoren. Allerdings wurde Deutschland seit dem Ende des Kalten Krieges auch noch nicht derart gereizt: mit Nazivergleichen, Druck auf deutsche Einrichtungen in der Türkei, Spitzelangriffen türkischer Geheimdienste in Deutschland und willkürlicher Verhaftung von deutschen Bürgern. Das Verhältnis zur Türkei ist zerrüttet. Und daran trägt allen voran der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan Schuld….


Gaza:

Palästinenser stirbt bei Konfrontation mit Soldaten

Ein Palästinenser ist laut dem Gesundheitsministerium in Ramallah bei Konfrontationen mit israelischen Soldaten am Rande des Gazastreifens erschossen worden. Wegen des aktuellen Konfliktes um den Tempelberg in Jerusalem kam es nach Medienberichten zu mehreren Protestaktionen in dem Küstengebiet….(Artikel der dpa ohne Inhalt!! WD)


WIEN:

Ermittlungen nach Palästina-Demo

Eine vergangenen Sonntag am Herbert-von-Karajan-Platz bei der Wiener Staatsoper ausgetragene Demonstration beschäftigt das Landesamt Verfassungsschutz der Landespolizeidirektion Wien. Die Kundgebung war laut Polizei unter dem Motto „Gerechtigkeit für Palästina“ von einer Privatperson angemeldet worden. Im Internet kursieren Videos, die eine Rednerin zeigen. Sie spricht laut in ein Mikrofon und sagt unter anderem: „Palestine will be free again if Israel will be destroyed and gone.“ („Palästina wird wieder frei sein, wenn Israel zerstört und weg sein wird.“) Danach sind Jubelrufe der versammelten Menge zu hören….(Die anwesende Polizei hat nichts gesehen und gemeldet?? Wie das?? WD)


Israel hat besseres Gesundheitssystem als Deutschland

Israel hat ein besseres Gesundheitssystem als Deutschland – zumindest nach einem Ranking des Londoner Legatum-Instituts, das die Gesundheitsversorgung in 149 Ländern verglichen hat. Dabei lagen die Kriterien Präventivmaßnahmen, Infrastruktur sowie die geistige und körperliche Gesundheit der Bevölkerung zugrunde….


Vom Umgang mit Einwanderern

„Die Bialik-Rogozin-Schule, die im brodelnden Süden von Tel Aviv liegt, ist ein Leuchtturm, der im aufgewühlten Meer der Migration in die ganze Welt ausstrahlt.“ Es sind große Worte, mit denen der Autor Norbert Kron eine Schule in einem Teil der Mittelmeermetropole beschreibt, der von Armut und Obdachlosigkeit geprägt ist, und in dem Drogenhandel und Prostitution zum Alltag gehören. Laut Kron gilt die Bialik-Rogozin-Schule weltweit als Vorbild für ihre Leitlinien und Methoden im Umgang mit Kindern aus fremden Ländern. Die Schüler dort stammen aus mehr als 50 verschiedenen Staaten. Sie alle haben Migrationshintergrund, viele tragen Flüchtlingsschicksale mit sich….


TROTZ TERROR:

TOURISM IN ISRAEL CONTINUES TO SKYROCKET

Israel is enjoying an improbable tourist boom. After a slump at the end of 2015, 2.9 million tourists arrived in 2016, an increase of nearly 4% from the previous year, and in the latest three-month period (March, April, May), tourism rose to a record annual rate of 3.4 million, 5% above last year. For the February through April period, the number of foreigner-tourist nights at Israeli hotels rose 6% from last year to an annual rate of 10.3 million….


TEL AVIV – JAFFA:

FRIDAY NIGHT GUNFIGHT IN YAFO LEAVES ONE DEAD, ONE WOUNDED

Following a shooting incident on Yefet Street in Yafo, a gunfight took place between the police and three criminals, leaving one dead and one wounded. The two men tried to flee the scene on scooters when the shootout began. One man was seriously wounded and was transferred to Wolfson Hospital where he was declared dead early Saturday morning. Police stated that another man was injured by officers on the scene. He was moderately injured, though no updates have been given on his condition….


NAHOST:

A TALE OF TWO BRIDGES

Two land corridors preoccupy the minds of Israeli leaders and military chiefs. One is a source of concern; the other is a source of hope – both are connected and derive from the same strategy, which brings Israel closer to Saudi Arabia. The first land corridor, the one which worries Israel, is what it calls the “Shi’ite Crescent”. It has come about through Iranian efforts to take advantage of the civil wars in Syria and Iraq. Tehran aspires to establish direct land links from Iran, via Shi’ite-controlled areas in Iraq, to Syria and then on to Hezbollah, its ally in Lebanon, thereby giving it a foothold on the Mediterranean….


INNENPOLITIK:

NETANYAHU’S LIKUD PARTY ACCUSES NAFTALI BENNETT OF ENDANGERING ISRAEL

The Likud struck back on Friday at Bayit Yehudi leader Naftali Bennett for criticizing Prime Minister Benjamin Netanyahu’s support for relinquishing Arab areas of pre-1967 Israel in return for annexing settlement blocs. Bayit Yehudi released a statement late Thursday saying that the plan would cause grave harm to Israeli security. The party said in the statement that Netanyahu should stop surrendering and giving prizes to terror….(Wie gestern gesagt: Alte Kamellen!! WD)


IN 5 BILDERN:

SUMMER CAMP: HAMAS-STYLE

Then school is out for summer, parents endlessly search for ways to keep their children busy over the long break. Summer camps are considered one of the best solutions. Sleeping in tents, canoeing, lighting bonfires – or, in the Gaza Strip, military-style training led by Hamas summer camp counselors – are just some of the exciting experiences that await young campers….


ISRAEL UND DIE ARABISCHE WELT:

NEEDED BY THE RULERS, HATED BY THE PEOPLE

This week’s stabbing and shooting incident at Israel’s embassy compound in Amman, the manner in which it was resolved, and the reactions on the street in Jordan say much about Israel’s current situation in the Mideast. The neighboring governments – or at least some of them – need Israel, want its security and intelligence cooperation, and even appreciate what the country has to offer in the fight against their greater threats in the region: Iran and fanatical Islamic terrorism….


RUDERT ZURÜCK:

IMAM APOLOGIZES FOR SERMON ATTACKING JEWS FOR ‘DESECRATING’ AL-AKSA

A California imam who accused Jews of “desecrating” the mosque on Jerusalem’s Temple Mount and seemingly called for their annihilation has apologized. “I said things that were hurtful to Jews. This was unacceptable,” Ammar Shahin of Davis, California, said at a press conference Friday, according to a statement by the Anti-Defamation League, which welcomed the apology. “I am deeply sorry for the pain I have caused. The last thing that I would do is intentionally hurt anyone, Muslim, Jewish or otherwise. It is not in my heart.”….


GESCHICHTE:

THE WAY IT REALLY WAS

MENACHEM BEGIN probably coined the phrase himself. Quite possibly it helped him sweep away 30 years of Labor party incumbency in the elections of May 1977. The slogan was: “To improve things for the people”. One might think that this was just a slogan, an oratorical catchphrase Begin was so apt at creating in his rich, mellifluous and dramatic Hebrew. But Begin was not an ordinary politician. Innate was his Polish penchant for aristocratic manners enhanced by “nobility of behavior” (hadar in Hebrew), part of the teaching coined by his mentor Zeev Jabotinsky….


VIDEO:

MOTORCYCLISTS RIDE IN SUPPORT OF ISRAEL POLICE

A group of more than a hundred motorcyclists rode Friday to the Western Wall to show their support for Israel’s police officers. Police patrols have been guarding the Old City of Jerusalem non-stop during the rising tensions over the Temple Mount. Tensions were sparked when two police officers were killed on July 14th in a terror attack at the Temple Mount and metal detectors were installed next to the Lion’s Gate and other gates to the Temple Mount in response….


EVGENY KISSIN:

Noteworthy piano virtuoso trumpets his Jewish heritage

Classical pianist Evgeny Kissin says he wrote his book, “Memoirs and Reflections” because over the course of many interviews he has constantly been asked the same questions. Ironically, now everyone wants to ask him about the book — creating a catch-22 call and response like a never-ending repeat sign on a piece of sheet. Born in 1971, Kissin, who looks blissfully happy after marrying in March of this year, has never known life without music. His book is unlike almost any other Western artistic autobiography in the sense that it sometimes reads like a 19th-century Russian classic. Kissin is also the unusual holder of three nationalities — Russian, British, and, since 2013, Israeli….


IRRER GUTMENSCH:

Scottish man on trial for teaching pug Nazi salute

A Scottish man is on trial for allegedly stirring up hatred, after causing outrage in a video in which he taught his dog to make a Nazi salute and respond to the phrase “gas the Jews”.  Prosecutors said Mark Meechan’s clip was “anti-Semitic in nature” and caused fear and alarm. They noted that the video remained available online and was receiving thousands of new views every day, the Scottish Sun reported. It has been viewed nearly 3 million times….