Aktuelles vom 4. März 2016 – 24 Adar 5776

Neue Nachrichten:

München:

Stadt wird das Erinnerungsort Olympia-Attentat fördern

Die Planungen für einen Bau zum Gedenken an die Opfer des Münchner Olympia-Attentats von 1972 sind einen Schritt vorangekommen. Der Kulturausschuss des Münchner Stadtrats gab am Donnerstag grünes Licht für die geplante Beteiligung der Stadt an der Finanzierung. Der Freistaat rechnet mit Gesamtkosten von knapp 1,7 Millionen Euro, die Stadt steuert mit gut 400 000 Euro ein Viertel bei. Der Rest soll von Freistaat, Bund sowie vom Internationalen Olympische Komitee und einer US-Stiftung kommen. Der Gedenkraum soll im Herbst fertig sein….


Recht auf Schnitzel:

So wichtig ist im Ausland das Schwein auf dem Teller

Die CDU in Schleswig-Holstein will das Schweinefleisch in deutschen Kantinen retten. Doch wie steht es um die Sau auf den Speisetellern anderer Länder? Ein Staat kämpft besonders um sein Schnitzel….

In Israel gibt es seit Staatsgründung keine Trennung zwischen Staat, Religion und Speiseteller. Jede öffentliche Einrichtung, sei es Ministerium, Schule, Rathaus und sogar Hotels, ist koscher. Grundlage für dieses Verhältnis zwischen staatlichen Einrichtungen und dem religiösen Establishment ist eine Korrespondenz des Staatsgründers David Ben Gurion. In einem Brief machte Ben Gurion einer ultra-orthodoxen Partei gegenüber bedeutende Zugeständnisse, um diese dazu zu bewegen, sich vor einem Ausschuss der Vereinten Nationen für die Gründung eines jüdischen Staates auszusprechen und legte fest: „Alles Mögliche wird getan werden um sicherzustellen, dass jede staatliche Küche, die Juden dient, koscheres Essen anbietet.“ Und da eine Küche nur koscher sein kann, wenn dort weder unkoschere Nahrungsmittel noch Praktiken anzutreffen sind, ist das offizielle Israel koscher….


Hilfe für den Gaza-Streifen:

IKRK spendet tausende Mandelbäume

Das IKRK verteilt diese Woche tausende Mandelbäume an Bauern im Gazastreifen, deren Felder im kriegszerstörten Grenzgebiet zu Israel liegen. Die Bauern fürchten aber, dass Israel als Anti-Terror-Massnahme wieder Entlaubungsmittel versprühen könnte. «Wir spenden rund 4000 Mandelbäume unterschiedlicher Sorten zur Anpflanzung entlang der Grenze, wo der letzte Krieg besonders starke Schäden anrichtete», erklärte Mamadu Sow vom Internationalen Komitee vom Roten Kreuz (IKRK) in der palästinensischen Küstenenklave….


Daesh(i):

Wasser als Waffe in der Hand der Daesh(i)

Gibt es genug davon, bedeutet Wasser Leben. Oder den Tod: Wenn es zu viel davon gibt oder zu wenig. Deswegen bereitet es Sorge, dass der sogenannte Islamische Staat gezielt Staudämme im Nordirak und in Syrien besetzt hat. Von acht wichtigen Talsperren an Euphrat und Tigris kontrolliert der IS sechs – und greift kontinuierlich eine siebte an. Dabei setzt der IS diese Ressource gezielt als Waffe ein, hat der Konfliktforscher Tobias von Lossow von der Berliner Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP) beobachtet: „Indem er einerseits Wasser aufgestaut, Wasser zurückgehalten hat, um Gebiete trocken zu legen, um Dörfer und Gemeinden von der Versorgung abzuschneiden. Andererseits hat er auch Gebiete geflutet, um dort die Bevölkerung zu vertreiben, um dort die Lebensgrundlage zu zerstören“, so Lossow gegenüber der Deutschen Welle….


Messerattacke in Hannover:

Mutter hielt Messerstecherin von Reise zum IS ab

Es war den ermittelnden Beamten zunächst ein Rätsel. Hatten sie es mit einer Psychopathin zu tun? Oder war da eine 15-Jährige einfach ausgerastet? Ohne mit der Wimper zu zucken, auch ohne ersichtlichen Anlass, hatte das Mädchen am vergangenen Freitag am hinteren Ausgang des Hauptbahnhofs von Hannover ein Küchenmesser aus dem Ärmel gezückt. Und es einem Bundespolizisten, der sich ihren Ausweis hatte zeigen lassen wollen, in den Hals gerammt….


Hannover:

Brumlik erhält Buber-Rosenzweig-Medaille

Mit der Übergabe der Buber-Rosenzweig-Medaille 2016 an den Erziehungswissenschaftler Micha Brumlik beginnt an diesem Sonntag in Hannover offiziell die »Woche der Brüderlichkeit« der Gesellschaften für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit. Mit der undotierten Auszeichnung wird der 68-jährige jüdische Professor und Publizist für seinen jahrzehntelangen Einsatz zur Verständigung zwischen Juden und Christen in Deutschland geehrt, wie der Deutsche Koordinierungsrat der Gesellschaften mitteilte….


Jüdisch leben:

BDS oder: Antisemitismus in neuen Kleidern

SodaStream ist eine inzwischen weltweit bekannte Marke: wer nicht mehr Woche für Woche dutzende Flaschen mit Mineralwasser oder Softdrinks nach Hause schleppen möchte, kann mit dieser Küchenhilfe Kohlensäurehaltiges rasch selbst herstellen. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Israel wurde aber nicht nur durch seinen wirtschaftlichen Erfolg bekannt – sondern auch durch die Kampagne, welche die BDS-Bewegung seit Jahren gegen SodaStream führt….


Der neue Jüdische Almanach:

Grenzen

Als Herausgeberin Gisela Dachs den neuesten Jüdischen Almanach zusammenstellte, konnte sie sicher noch nicht ahnen wie brisant das Thema Grenzen noch im Jahr 2015 werden sollte. Auch wenn es sich bereits angekündigt hatte, die Masse der Flüchtlinge, die im letzten Sommer Europa erreichte, hat viele Fragen nach Abgrenzung, Begrenzung, nach den Grenzen Europas, nach Mehr- und Minderheiten, nach Heimatlosigkeit und Exil aufgeworfen. Fragen, die schon seit jeher fest zur jüdischen Erfahrung gehören….


Gush-Etzion-Kreuzung:

Auto-Attacke am Freitagmorgen

Heute Morgen versuchte eine Terroristin Soldaten, die an der Gush-Etzion-Kreuzung stationiert waren anzugreifen. Sie nutzte dazu ihr Auto indem sie auf die Soldaten hinzufuhr. Sie kam aus der Richtung von Jerusalem, fuhr auf den Bürgersteig und traf dabei einen der Soldaten und verletzte ihn leicht. Die anderen Soldaten schafften es rechtzeitig aus dem Weg zu springen. Daraufhin eröffneten sie das Feuer auf die Frau und töteten sie….


Hilfsdienst:

„Fighters for Life“ volontieren zum Gedenken an gefallene Kameraden

25 Veteranen der israelischen Streitkräfte, genannt „Team Sean“ fliegen dieser Tage nach Äthiopien, um dort für zwei Wochen freiwillige Hilfe zu leisten. Sie werden in Gondar tätig sein, Englisch und Musik unterrichten und Waisenhäuser renovieren. Diese ehemaligen Kämpfer setzen sich so auf friedliche Weise ein, um mittellosen Menschen zu helfen. Sie tun dies im Gedenken an Nissim Sean Carmiel, ein junger Soldat der Golani-Infanterieeinheit, der allein nach Israel einwanderte, um hier den Militärdienst zu leisten. Er kam während des Gaza-Krieges 2014 ums Leben….


Umfrage:

Terror ist kein Spielzeug für Kinder

Terror ist nichts für Kinder. Diese Meinung teilen immer mehr Palästinenser. Darüber hinaus machen immer mehr Palästinenser die Hetze im palästinensischen Rundfunk verantwortlich, die ihre Kinder zu Terroranschlägen auf Juden verführt. In der momentanen Terrorwelle besteht der Großteil der Angreifer aus Palästinenserkindern im Alter zwischen 12 bis 18 Jahren.


Flüchtlinge treten zum Christentum über:

Konvertieren für die Integration?

„Die nächsten Sekunden werden alles verändern. Benjamin, ein junger Iraner, wurde als Muslim geboren. Jetzt ist er Christ.“ Ein Beitrag der Tagesthemen befasste sich mit den Flüchtlingen, die von einem Priester der freien evangelischen Gemeinde in Hamburg bei ihrer Konversion zum Christentum begleitet werden. „Ich bin froh, dass Gott jetzt an meiner Seite ist“, sagt Benjamin darin nach seiner Taufe in einem Schwimmbad. Wenn jemand zu einem anderen Glauben konvertiert, ist das ein großer Schritt. Sei es vom Christentum oder Judentum zum Islam oder umgekehrt….


Hamas:

Infiltrations into Israeli settlements to manifest the next phase of the ‚intifada‘

Hamas has declared that the recent terror attacks committed by Palestinians in Israeli settlements in the West Bank show that „the next phase of the ‘Jerusalem intifada’ will cause great fear among settlers, who will no longer enjoy security.“ In a press statement released on Thursday, Hamas Spokesman Husam Badran praised the two stabbing attacks and the shooting attack that took place Wednesday in Nablus that resulted in the injuring of three IDF soldiers….


Holocaust Streit:

Princeton scholar says Poland looking to whitewash Holocaust role in textbooks

A prominent Princeton history professor warned on Thursday  that the current Polish government is seeking to rewrite history through new education reforms designed to downplay the country’s role in the Holocaust, according to The Jewish Chronicle. Polish-American academic Jan Tomasz Gross, whose work highlights the role some Poles played in the Holocaust, said during an interview with The Chronicle that „the current regime in Poland is nationalist, xenophobic, and authoritarian.“….


Iran hilft Hamas:

Hamas preparing Iranian-style swarm boat attacks for future clash

Hamas in Gaza has received Iranian operational instructions on how to prepare swarm-like boat attacks, and is preparing such capabilities for clashes with Israel, according to a senior naval source. The Israel Navy’s Squadron 916 of fast patrol boats, tasked with securing the coastline, is training and preparing itself for combat with Hamas, while keeping a close eye on sea movements around the Strip. “Hamas is building up its ability to cause much damage from sea-based attacks,” the navy source told The Jerusalem Post this week….


Nach mehrfachem Einsturz:

Hamas operatives fear entering tunnels, believe Israel behind collapses

Hamas operatives are afraid to enter underground tunnels in the Gaza Strip fearing they will collapse, The Jerusalem Post has learned from Palestinian sources. In addition, some of the operatives digging the tunnels believe Israel was involved in at least some of the recent tunnel collapses that claimed the lives of several Hamas men….


Anklage erhoben:

Gazan indicted for planning attacks on Jews in Ukraine, Israel

A Gazan man who spend  years living in Ukraine was indicted on Thursday in the Beersheba District Court for planning attacks against Jews in Ukraine and in Israel. Sami Haviv, 30, was charged in an indictment filed by the Southern District Attorney’s Office with several counts relating to terrorist activities, spying and falsifying documents….


Politik und Diplomatie:

Biden to arrive in Israel with US election in the backdrop

US Vize President Joe Biden will arrive on Tuesday for a two-day visit, the Government Press Office announced on Wednesday. Biden will arrive at 5:20 p.m., but there will be neither a welcoming ceremony nor any speeches at the airport, according to the announcement. He is expected to meet separately with President Reuven Rivlin and Prime Minister Benjamin Netanyahu the next day, where there are expected to be short statements to the media, but not a press conference. No other public events, such as a speech or press conference, have been announced….


Bildungssystem:

Biton Committee begins work to enrich Mizrahi culture in education system

Education Minister Naftali Bennett launched the Biton Committee on Wednesday, tasked with empowering Eastern Jewish cultural studies within the general curriculum. “Today we started a revolution of Eastern Jewish heritage in the education system,” announced Bennett. “Today, we are returning to our youth half of the story that has been lost along the way….


Israelische Polizei:

Female head of police security branch among major round of promotions

Cmdr. Einat Gil Tzubari was confirmed as the head of the police security branch and promoted to deputy chief, as part of more than two dozen appointments approved by Public Security Minister Gilad Erdan on Thursday. The security branch is responsible for assessing security threats facing police and civilians, the provision of security for high-risk public figures and public agencies, and training Israeli security providers, among other tasks. Gil Tzubari had previously served as the head of the community policing branch of the Israel Police….


Streit um Arbeitserlaubnis:

PMO incensed at SodaStream CEO’s blame over lapsed Palestinian work permits

The Boycott, Divestment and Sanctions movement is responsible for 74 Palestinians losing their jobs at SodaStream, not the government, an official in the Prime Minister’s Office said on Thursday. The official was angry that the company’s CEO was blaming Israel for the plight of the workers. SodaStream moved its plant from Mishor Adumim in Judea to Lehavim, near Beersheba, last autumn following intensive BDS pressure. Seventy-four veteran Palestinian employees who commuted to work within the Green Line after the company moved lost their jobs this week when the government did not renew their permits to enter Israel proper….


Neue Beziehung?:

Bahrain’s king meets rabbi, reportedly calls for Arab League to label Hezbollah terror group

The king of Bahrain has reportedly recommended that the recent designation of Hezbollah as a terrorist organization by the Gulf Cooperation Council be taken up by the Arab League as well. Hamad bin Isa al Khalifa, head of the tiny island nation, has been one of the most ardent proponents for labeling the Lebanese group as a terrorist organization as part of efforts to fight back against growing Iranian hegemony in the region….


Iran:

Hezbollah is the vanguard of resistance against the Zionist regime

Iran accused Gulf Arab neighbors on Thursday of jeopardizing Lebanon’s stability by blacklisting the Iranian-backed Hezbollah group, state television said, a move likely to stoke tensions in the regional power rivalry between Tehran and Riyadh. The six-member Gulf Cooperation Council (GCC) branded Hezbollah a terrorist organization on Wednesday, opening up the possibility of further sanctions against the group that wields influence in Lebanon and fights in Syria….


Gefangenenaustausch:

Prisoner exchange deal takes place between Daesh(i) and Hezbollah in Syria

A Hezbollah-Daesh(i) prisoner exchange took place last week following an Daesh(i) ambush on a group of Hezbollah fighters in the northern Syrian province of Aleppo, during which a senior Hezbollah commander, Ali Fayyad, was captured by Islamic State fighters. According to a Thursday report on the Lebanese news site Janubia, after he was injured in the ambush, Hezbollah released an official statement announcing Fayyad’s death. Shortly after, however, the organization informed his family that their son was not killed, but captured by Daesh(i) forces….