Alltag trotz Sirenengeheuls

23.11.2012                      09.Kislew. 5773

Nahost-Konflikt:

Alltag trotz Sirenengeheuls

In Tel Aviv ist die Lage weniger dramatisch, als die Medien sie darstellen, berichtet Leserin Franziska Rebmann. Die meisten Menschen gingen dem alltäglichen Leben nach.

"Lebst du noch?" Seit Tagen bekomme ich solche Nachrichten. Ja, ich lebe noch.

Ich bin gerade 20 geworden und arbeite seit vier Monaten als Volontärin bei der Organisation Shekel in Petah Tikva, einer Stadt mit 180.000 Einwohnern nahe Tel Aviv. Meine besorgten Freunde in Deutschland können sich kaum vorstellen, dass das Leben hier seinen gewohnten Lauf nimmt: Wecker um 6.30 Uhr, Arbeitsbeginn um 7.25 Uhr, kochen, putzen, einkaufen, Bekannte treffen….