Alte Skelette in Brunnen entdeckt

09.11.2012                      24.Cheschwan. 5773

Wissenschaft:

Alte Skelette in Brunnen entdeckt

Archäologen haben in der Jesreelebene einen Brunnen aus der Jungsteinzeit freigelegt. Schon dieser Fund ist eine Seltenheit. Doch die Ausgrabungen brachten auch zwei alte Skelette ans Tageslicht. Forscher rätseln nun, wie sie dorthin gekommen sind.

Bei den beiden Skeletten handele es sich um die Überreste einer etwa 19-jährigen Frau und eines Mannes, der „älter als sie“ war, gibt die israelische Altertumsbehörde bekannt. Die Archäologen fanden sie auf dem Boden eines 8.500 Jahre alten Brunnens, den sie im Zuge von Ausgrabungsarbeiten im westlichen Teil der Jesreelebene entdeckt hatten. Für die Forscher stellt sich nun die Frage, wie die beiden dorthin gekommen sind: War es Mord oder schlicht ein Unfall?…