Andenken an eine völlig vergessene Forscherin

24.09.2012                      08.Tischrei. 5773

Späte Erinnerung:

Andenken an eine völlig vergessene Forscherin

Vor genau siebzig Jahren wurde die österreichische Biologin Leonore Brecher ermordet: Eine späte erste Würdigung der tragisch Gescheiterten.

Es hat lange genug gedauert, ehe auch die heimischen Universitäten anfingen, sich den dunkleren Kapiteln der eigenen Geschichte zu stellen. Die Zeit nach dem "Anschluss" und die Vertreibung oder gar Ermordung vieler Wissenschafter ist an vielen Hochschulen mittlerweile recht gut aufgearbeitet. Lücken gibt es freilich noch immer, etwa über den Antisemitismus vor 1938 und die Kontinuitäten nach 1945….