Ashton schickt Nahost-Beauftragten nach Hause

18.12.2013                      15.Tewet.5774

EU-Aussenpolitik:

Ashton schickt Nahost-Beauftragten nach Hause

Catherine Ashton streicht die Stelle des Nahost-Sonderbeauftragten der Europäischen Union. Die EU-Außenbeauftragte will besseren Zugriff auf die Sache bekommen.

Die EU-Außenbeauftragte Catherine Ashton, die man in Brüssel lange nicht ernst genommen hat, verschafft sich gegen Ende ihrer Amtszeit zunehmend Autorität. Als Europas oberste Diplomatin hat sie in jüngster Zeit ein paar Verhandlungserfolge verbuchen können (Balkan, Iran), und nun sucht sie sich auch als Leiterin des Europäischen Auswärtigen Dienstes zu behaupten. Ashton, die im öffentlichen Auftritt stets freundlich, um nicht zu sagen harmlos wirkt, hat durchgesetzt, dass ein hoher Posten in der Nahost-Politik der EU gestrichen wird, damit sie selbst besseren Zugriff auf das Dossier bekommt. Das hat bei den Mitgliedstaaten einigen Unmut hervorgerufen und einen deutschen Diplomaten den Job gekostet….