Aus der Rubrik „Frag‘ den Rabbi“: Chol hamoed

12.10.2011                      14.Tischrei. 5772                       Erew Sukkot

Judentum:

Aus der Rubrik "Frag' den Rabbi": Chol hamoed

Frage:    Wie soll man sich am Chol hamoed verhalten? Was ist erlaubt und was nicht?

Antwort:

– Zunächst muss man wissen, dass Chol hamoed ein Halbfeiertag ist. Was bedeutet das?

– Moed bedeutet Feiertag. Chol wiederum bedeutet Wochentag. Die Kombination dieser beiden Begriffe werde für die Tage während des Pessachfestes, die Tage zwischen dem ersten und dem letzten Tag, benutzt. Das Gleiche gilt für Sukkot, das Laubhüttenfest.

– Im Laufe der Jahrhunderte wurden von den Rabbinern sehr viele Regeln für das Verhalten am Chol hamoed festgelegt. Alle hier aufzuzählen ist nicht möglich. Wichtig zu wissen ist jedoch, dass all diese Bestimmungen von einem biblischen Satz abgeleitet werden. „… und sollst fröhlich sein auf deinem Fest…“ (5. Moses 16, 14)….