Be’cha’aloteicha: „Und es geschah, wenn die Lade aufbrach …“ 2

10.06.2011                      8.Siwan, 5771                      Isru Chag

Judentum:

Be'cha'aloteicha: "Und es geschah, wenn die Lade aufbrach …"

Und es geschah, wenn die Lade aufbrach, da sprach Moscheh: 
Erhebe dich, Ewiger, dass sich zerstreuen deine Feinde und deine Hasser fliehen vor deinem Antlitz. 
Und wenn sie sich niederliess, sprach er: 
Kehre ein, Ewiger, bei den Myriaden der Haufen Israels.
 
(10, 35 – 36)

In der Torarolle und im gedruckten Pentateuch werden diese beiden Verse durch ein spezielles Symbol in Form eines umgedrehten grossen "Nun" eingeschlossen. Der Talmud schenkt dieser Kennzeichnung Aufmerksamkeit:

Unsere Rabbinen lehrten: "Und es geschah, wenn die Lade aufbrach, da sprach Moscheh" – der Ewige, gepriesen sei Er, markierte diese Passage am Anfang und am Ende. 
(Schabbat 115b)…