Blauer Code

19.01.2012                      24.Tewet. 5772

Siedler:

Blauer Code

In der Nacht von Mittwoch zu Donnerstag kam es erneut zu schweren Auseinandersetzungen zwischen der radikalen Hügeljugend und den israelischen Sicherheitskräften im biblischen Kernland Judäa und Samaria. Dabei erlitten sechs jüdische Siedler Verletzungen und drei wurden bei der Zwangsräumung verhaftet. Die Bewohner weigerten sich, die zwei illegalen Außenposten, Issa Bracha neben Jericho und Os Zion bei Beth El, zu evakuieren. Zwei verschiedene Weltanschauungen prallen zuerst im israelischen Parlament, dann vor dem Gerichtshof und schließlich auf den Hügeln und Feldern im biblischen Kernland, aufeinander. Was die Politiker nicht lösen können, überlassen sie dem Gerichtshof, der die Frage „Wem gehört das Land?“ nicht beantworten kann. Am Ende bleibt nur noch die Gewalt innerhalb des jüdischen Volk als vermeintliche Lösung. Auch wenn das radikale Verhalten der Siedlerjugend nicht korrekt ist, so deutet es auf die Spaltung im Volk in Bezug auf Israels Zukunft in Judäa und Samaria hin….