Brasilianischer Außenminister besucht Kibbutz der Brasilianer

16.10.2012                      30.Tischrei. 5773                      Rosch Chodesch 1

Hoher Besuch:

Brasilianischer Außenminister besucht Kibbutz der Brasilianer

Die Bewohner des Kibbutz „Bror Hajil“ haben am Freitag den brasilianischen Außenminister Antonio Patriota empfangen. Der Minister befand sich gerade auf einer privaten Reise durch Israel. Der Kibbutz liegt nordöstlich der raketengeplagten Stadt Sderot. Viele der Kibbutzniks stammen aus Brasilien.

„Dieser Besuch ist für uns sehr aufregend und wichtig“, sagte Ogenia Schkolnik, eine Bewohnerin von Bror Hajil. Zehn Mitglieder der brasilianischen Gemeinschaft waren zu dem Treffen mit Patriota eingeladen. Schkolnik äußerte die Hoffnung, dass der Besuch des Ministers auch politisch von Nutzen sei. „Die brasilianischen Führer und die Medien sind sehr einseitig, wenn es um den Nahost-Konflikt geht“, sagte sie. Beide stünden auf Seiten der Palästinenser. Der Aufenthalt des Ministers bei den brasilianischen Emigranten in der Nähe von Gaza sei wichtig, um auch deren Sichtweise zu zeigen. „Wir glauben, dass die Leute in Brasilien nicht wissen, was wirklich in Israel passiert und deshalb ist Patriotas Besuch sehr ehrenvoll“, ergänzte Schkolnik….