Brisante Fracht

12.10.2012                      26.Tischrei. 5773

Türkei – Syrien:

Brisante Fracht

Mit der Zwangslandung der syrischen Maschine in Ankara nimmt die Türkei auch eine weitere Verschlechterung des Verhältnisses zu Putins Russland in Kauf. Eine Art Vergeltung Moskaus ist nicht auszuschließen.

Die türkischen Behörden müssen schon über verlässliche Informationen verfügt haben – zumindest müssen sie ihrer Sache sicher gewesen sein -, um ein syrisches Passagierflugzeug, aus Moskau kommend, in Ankara zur Landung zu zwingen. An Bord sollen sich Raketenteile und Kommunikationsausrüstung befunden haben; wäre dem so, handelte es sich um einen eindeutigen Verstoß gegen internationale Luftverkehrsübereinkommen, und Russland wäre bloßgestellt. Aber es ist der aktuelle Kontext, der das Vorgehen so brisant macht, zumal sich russische Staatsbürger an Bord des Flugzeugs befanden….