Bundestag bittet Angehörige der Opfer um Verzeihung

22.11.2011                      25.Cheschwan. 5772

Rechtsextremismus:

Bundestag bittet Angehörige der Opfer um Verzeihung

Der Bundestag hat der Toten der rechtsextremistischen Mordserie gedacht. Parlamentspräsident Lammert bat die Angehörigen stellvertretend um Entschuldigung.

Mit einer Gedenkminute hat der Bundestag hat ein Zeichen gegen Rechtsextremismus und Gewalt gesetzt. Bundestagspräsident Lammert (CDU) drückte sein Trauer, Entsetzen und Bestürzung über die Morde der neonazistischen Tätergruppe aus. Er schäme sich dafür, dass die Sicherheitsbehörden die über Jahre geplanten und ausgeführten Verbrechen weder aufdecken noch verhindern konnten.

Stellvertretend für die Abgeordneten sprach er den Angehörigen der Getöteten sein Mitgefühl aus. Er entschuldigte sich auch ausdrücklich für Verdächtigungen und Anfeindungen, die sich gegen die Familien der Opfer gerichtet hatten. Die Grundrechte gälten für jeden, der in Deutschland lebe, sagte er….