Chanuka in der „Welt“ 2

02.12.2013                      29.Kislew.5774                      Chanukka 5

Historische Chanukkageschichten IV:

Chanuka in der "Welt"

Der vierte historische Chanukka-Text stammt aus dem Organ der Zionistischen Bewegung “Die Welt” aus dem Jahr 1899 und zeigt den Konflikt zwischen den Generationen auf, der sich um die Feierlichkeiten von Chanukka entsponnen hat. Autor des Artikels ist Leon Kellner, ein österreichischer Zionist und einer der ersten Anhänger Herzls, der in der “Welt” das Pseudonym Leo Rafaels gebrauchte.

Wenn man wissen will, was unsere neue Hoffnung für Wirkung an uns allen geübt hat, so vergleiche man das Chanukafest von heute mit den bescheidenen, fast möchte ich sagen: armseligen Halbfeiertagen, die sich unsere Väter und Grossväter am Ende des Monats Kislev zögernd vergönnten. Die wunderbare Verjüngung die sich in den allerletzten Jahren an Geist und Gemüth unseres Volkes vollzogen hat, kommt gelegentlich dieses neugeschaffenen Jugendfestes schön, deutlich, überaus wohlthuend zur Geltung. Wir haben trotz aller Leiden während der zweitausend Jahre unseres Wanderlehens keinen Mangel an Festen gehabt; wer weiss, wieviel wir eben diesen Festen verdanken….