Chef der Sicherheitskonferenz warnt vor Militärschlag gegen den Iran

04.02.2012                      11.Schwat. 5772                      Beschalach

Iranisches Atomprogramm:

Chef der Sicherheitskonferenz warnt vor Militärschlag gegen den Iran

Wolfgang Ischinger schlägt Alternativen zu einem Militärschlag gegen den Iran vor. Zuvor gab es Gerüchte aus den USA, dass Israel bald angreifen wolle.

Unmittelbar vor Beginn der Münchner Sicherheitskonferenz hat deren Leiter Wolfgang Ischinger vor einem Militärschlag gegen den Iran gewarnt. "Das wäre der Bankrott der Politik und der Diplomatie", sagte Ischinger im Deutschlandfunk. Es müsse in München darüber geredet werden, ob nach einem Scheitern diplomatischer Bemühungen noch andere als militärische Optionen im Atomstreit mit dem Iran möglich seien.
Als Alternative zu einem Militärschlag plädierte Ischinger für eine Politik der Abschreckung gegenüber dem Iran. Eine derartige Strategie habe sich im Kalten Krieg bewährt, und er könne nicht erkennen, dass sie nicht auch gegen die Führung in Teheran funktionieren werde. Der Erfolg einer Militäraktion sei nicht garantiert, zudem würden dadurch die Feindseligkeiten im Nahen Osten nur erhöht, warnte Ischinger. Auch müsse abgewartet werden, ob nicht die verschärften Sanktionen ihre Wirkung zeigten….