Christen in Nahost fürchten um ihre Existenz

30.10.2013                      26.Cheschwan.5774

Menschenrechte:

Christen in Nahost fürchten um ihre Existenz

Die Situation in den Ländern des Arabischen Frühlings zwingt viele Christen, ihre Heimat zu verlassen. Die Versammlung orientalischer Christen versucht ein Zeichen gegen diese Entwicklung zu setzen.

Habib Badr macht sich große Sorgen um das Überleben der christlichen Gemeinschaften im Nahen Osten. Der so genannte Arabische Frühling habe radikale islamische Kräfte hervorgebracht, die allen anders denkenden und gläubigen Menschen ihre Linie aufzwingen wollen, sagt der leitende Pfarrer der Nationalen Evangelischen Kirche in Beirut. "Da wir Christen zahlenmäßig eine kleine Gruppe im Nahen Osten darstellen, sind wir stark unter Druck. Wir werden heute gezwungen, unsere Heimatländer zu verlassen", erklärt Badr….