Dänischer Außenminister boykottiert Israels Botschafter

06.12.2011                      10.Kislev. 5772                       Gebet für Regen

Aussenpolitik:

Dänischer Außenminister boykottiert Israels Botschafter

Seit zwei Monaten lehnt der dänische Außenminister Villy Sovndal ein Gesuch des israelischen Botschafters in Kopenhagen ab, sich mit ihm zu treffen. Allerdings fand er Zeit, um Mitglieder der linksgerichteten israelischen Organisation "B'Tselem" oder palästinensische Vertreter zu empfangen.

Nach mehreren, laut der Tageszeitung "Yediot Aharonot", "problematischen, anti-israelischen Bemerkungen" des Außenministers hatte Israels Botschafter in Dänemark, Arthur Avnon, um ein Treffen mit Sovndal gebeten. Aus dessen Büro hieß es jedoch, der Außenminister werde in naher Zukunft nicht in der Lage sein, den israelischen Diplomaten zu empfangen. Dem Bericht zufolge fand er jedoch Zeit, um sich mit Vertretern der Menschenrechtsgruppen "B'Tselem" und "Al-Hak" zu treffen, um über "den Status der Menschenrechte in den besetzten palästinensischen Gebieten" zu sprechen. "Al-Hak" ist eine Organisation mit Sitz in Ramallah im Westjordanland. Israelischen Angaben zufolge ist der Direktor ein Mitglied der Terrorgruppe "Volksfront für die Befreiung Palästinas" (PFLP)….