DALIAH LAVI: „Ich war nicht besonders glücklich“

12.10.2012                      26.Tischrei. 5773

Zum 70sten:

DALIAH LAVI: „Ich war nicht besonders glücklich“

Die israelische Sängerin Daliah Lavi wird 70 Jahre alt. Ihre Lebensgeschichte ist geprägt von Träumen, einer steilen Karriere und der Sehnsucht nach Frieden in ihrem Heimatland.

Singend in das Land, aus dem ihre Mutter fliehen musste, in das Land der Täter? Daliah Lavi zögert vor ihrem ersten Gesangsauftritt in Deutschland. Was wird ihre Mutter dazu sagen? „Ich vertraue dir“, antwortet die. Ihre Mutter Ruth, eine Breslauerin, war in den 1930er-Jahren nach Palästina gekommen. Gemeinsam mit ihrem Mann, dem Russen Reuben Lewinbuk, lebt sie mit anderen Einwanderern, vor allem aus dem Schwäbischen, in Shavi Zion, unweit von Haifa. Hier wird Daliah 1942 geboren. Dass ihre Großeltern und andere Verwandte Opfer der Shoa wurden, davon erfährt sie erst viele Jahre später….