Das Ende einer nie geführten Diskussion

09.10.2011                      12.Cheschwan. 5772

Im Herbst 1938:

Das Ende einer nie geführten Diskussion

September 1938 – Während der "Sudetenkrise" (Mai bis Anfang Oktober 1938) wächst die politische und militärische Spannung; in der Bevölkerung beginnt eine Welle von antijüdischen *Einzelaktionen, die im November in den von *Goebbels entfesselten Pogromen der *Reichskristallnacht gipfeln.

29.-30. Sept. – "Münchner Abkommen": Die NS-Führung reist von Berlin nach München und diktiert einen vorgefassten Vertrag. Auf der Münchner Konferenz zwingen Deutschland, Italien, England und Frankreich die Tschechoslowakei, die Sudetengebiete abzutreten. Dies soll, so Chamberlain, den "Frieden für unsere Zeit sichern".

1.-10. Oktober – Infolge des Münchner Diktats besetzen deutsche Truppen die Sudetengebiete. Die Mehrzahl der dortigen jüdischen Bevölkerung flieht in die "Rest-Tschechoslowakei", wodurch ein ernstes Flüchtlingsproblem entsteht….