Das Goldene Kalb

28.02.2013                      18.Adar. 5773

Judentum:

Das Goldene Kalb

Diese Parascha handelt u.a. von einem der vielleicht am meist missdeuteten Themen der Bibel, dem Goldenen Kalb. Insbesondere in der christlichen Literatur wurde diese Episode als Beleg dafür gebraucht, dass die Juden seit jeher dem Mammon huldigen. Obwohl eigentlich das Gegenteil der Fall war: In Wahrheit gaben die Israeliten ihr Gold Aaron um einen Götzen zu schaffen – sie opferten alles, was sie hatten.

Alt-Ägypten war das Land, in dem Moses als Königssohn erzogen wurde und in dem die Söhne Israels 400 Jahre lang gelebt hatten, um schliesslich als Sklaven zu enden. In diesem Land war das Goldene Kalb das Symbol für die aufgehende Sonne, das jeden Tag von der Himmelskuh aufs Neue geboren wurde. Die Sonne war, astrologisch gesehen, das Symbol für das Selbst und das Bewusstsein….