Das kollektive Schweigen

16.04.2011                      12.Nisan, 5771

Bücher:

Das kollektive Schweigen

Im Zweiten Weltkrieg waren Polen nicht nur Opfer, sondern auch Helfer der Deutschen und manchmal sogar Täter. Ein Buch zum Thema erregt in Polen die Gemüter. Sein Autor erklärt uns, warum.

Mein Buch "Goldene Ernte", das ich mit Irena Grudzinska-Gross geschrieben habe, ist vergangenen Monat in Polen erschienen und hat dort eine heftige Debatte über die Rolle der polnischen Bevölkerung im Holocaust ausgelöst. Es war die dritte öffentliche Diskussion dieser Art binnen eines Jahrzehnts. Die vorangegangenen folgten auf die Veröffentlichung meiner Bücher "Nachbarn. Der Mord an den Juden von Jedwabne" (2000) und "Angst. Antisemitismus in Polen nach dem Krieg" (2008). Damit ist Polen seit Ende des kommunistischen Regimes das einzige mittelosteuropäische Land, das sich mit der Verstrickung der eigenen Bevölkerung in die Vernichtung der europäischen Juden durch die Nazis auseinandergesetzt hat….