Das Konzentrationslager Lichtenburg

24.09.2011                      25.Elul, 5771                      Welt erschaffen

Sachsen-Anhalt:

Das Konzentrationslager Lichtenburg

Mahn- und Gedenkstätte der Konzentrationslager 1933 – 1939 im Schloss Lichtenburg Prettin/Sachsen-Anhalt.

Historischer Abriss

1577 bis 1582:

Entstehung des Schlosses Lichtenberg (später Lichtenburg) auf dem Gelände des ehemaligen Antoniterklosters “Lichtenbergk” durch Kurfürst August von Sachsen als Witwensitz.

1812 bis 1928:

Nutzung des Schlosses Lichtenburg als Zuchthaus. Napoleon verfügt 1812, die bis dahin im Schloss Hartenfels in Torgau Inhaftierten nach Prettin in das unbewohnte Renaissanceschloss Lichtenburg zu überführen. Seitdem wird das Schloss als Zuchthaus genutzt, und zunehmend werden politisch Verfolgte inhaftiert (Z. B. nach der Revolution 1848/49, während der Zeit des “Sozialistengesetzes” 1878 bis 1890, während des Ersten Weltkrieges, nach der Revolution 1918 und der Kämpfe der zwanziger Jahre.) Aufgrund schlechter Bedingungen wird das Zuchthaus 1928 aufgelöst….